» »

Was ist ein gastroenterologe und ist er der richtige arzt?

p5unkmqaus hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe im August letzten jahres zum ersten mal schmerzen nach dem stuhlgang gehabt,aber nur wenn ich den schließmuskel angespannt bzw. zusammengezogen habem,das war dann auch am nächsten tag wieder weg.und da habe ich auch einen kleinen knubbel direkt am afterausgang entdeckt und nachdem ich mich n bisschen erkundigt hatte (und meine mama meinte das auch ;-D) glaube ich dass das hämorrhoiden sind.ich war bei meinem frauenarzt,der meinte er kennt sich mit hämorrhoiden aus,das sei ein häufiges problem.der hat sich das dann angeschaut und gemeint ich hätte gar keine,zumindest zur zeit nicht,kann sein dass ich mal welche habe wenn's weh tut,aber zur zeit nicht.da war der knubbel auch grade innen im after,den hat er allerdings auch mit seinem finger ausgetastet.ich vertraue meinem frauenarzt echt,der ist wirklich gut und hat ja auch gemeint er hat mit sowas erfahrung und weiß da bescheid,aber in letzter zeit juckt es mich öfters nach dem stuhlgang am after und heute ist der knubbel wieder ziemlich außen und er tut weh wenn ich den schließmuskel zusammenziehe.seit august haben sich auch um den after herum marisken gebildet,das ist mir erst heute aufgefallen,also nicht die marisken selber sondern heute hab ich mich dran erinnert dass ich im august also als ich dieses ding entdeckt hab glaube ich noch gar keine marisken hatte.nun,ich möchte auch nicht dass die noch größer werden.ich hatte mich nach dem frauenarztbesuch so erleichtert gefühlt,aber dieses mehr oder weniger große problem ist immer noch da und jedes mal wenn es weh tut (was allerdings nicht sehr oft vorkommt) hab ich die ganze zeit irgendwie ein schlechtes gewissen und überlege ob ich nicht zu einem anderen arzt gehen sollte,aber am nächsten tag ist es wieder weg und ich denke mir "jetzt lebe ich schon so lange damit,und hämorrhoiden sind ja nichts wirklich gefährliches" und ich weiß einfach nicht was ich machen soll. :-(

naja,wahrscheinlich werde ich in nächster zeit doch mal zum arzt gehen,allerdings gibt es in meiner stadt glaube ich keinen richtigen proktologen,das heißt nur eine klinik in der UNTER ANDEREM auch EINGRIFFE an hämorrhoiden durchgeführt werden.mein frauenarzt hat gemeint dass die aber nur selten operiert werden,da gibt's erstmal viele andere methoden wie veröden,abbinden usw.

jetzt habe ich in irgendeinem beitrag was von einem gastroenterologen gehört im zusammenhang mit hämorrhoiden...was ist das genau? so einen gäb's nämlich in meiner stadt...kann ich da mit meinem problem zu dem gehen und macht der sowas wie verödung etc. auch?

das problem ist,dass ich oder wir eigentlich keinen richtigen "hausarzt" haben,sonst würde ich erstmal zu dem gehen. oder kann ich damit auch erstmal zu meinem "kinderarzt" (bin zwar schon 17),aber zu dem muss ich immer noch manchmal zum inmpfen und so...

danke dass ihr euch meinen langen beitrag durchgelesen habt und würde mich riesig über antworten freuen!

liebe grüße! *:)

Antworten
J-uliax19


ja der gastroenterologe ist richtig...der könnte dann unter anderem bei dir die hämorrhoiden veröden.eine aus meiner klasse arbeitet bei einem. (gaster =magen) er beschäfitgt sich also mit dem magen-darm-trakt und somit auch mit dem after.

pwhys$alis


hallo punkmaus :-)

du kannst auch einen PROKTOLOGEN aufsuchen.

(prokt oder proct=wortteil mit der bedeutung von after,steiß)

Der Proktologe hat sich auf die Behandlung von Enddarmleiden spezialisiert, Gastroenterologen sind Ärzte für alle Erkrankungen des Verdauungstraktes - vereinfacht ausgedrückt ;-)

lg *:)

M*onsxti


Hi punkmaus,

bei uns macht sowas nur ein (Kolo-)Proktologe/Chirurg. Gastroenterologen sind für weiter "nördlich" zuständig, d.h. für alles, was mit der Verdauung im engeren Sinne zu tun hat: Magen, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Zwölffinger-/Dünndarm - weniger für den Dickdarm (denn dort findet keine Verdauung mehr statt).

Eine Hämorrhoiden-OP ist allerdings wirklich eine kleine Sache, die eigentlich jeder Chirurg beherrschen sollte.

Liebe Grüße aus Tirol!

aHnni"ka2299x99


Hallo Punkmaus

Genauso wie dir , ist es mir auch ergangen.

Ich hatte jucken und brennen am Po, bin zum Frauenarzt gegangen, und diese hat gesagt da wären keine Hämoriden.

Ich glaubte ihr.

Nach einer Zeit war bei mir alles voller Schleim und Blut, ich hatte höllische Angst. Bin zu meinem Hausarzt gegangen, dieser hat gesagt ich müßte eine Darmspiegelung machen lasse.

Ich hatte Angst und rief in der Enddarmklinik in Mannheiman. Die machen sonst nichts anderes wie nur Po´s.

Ich hatte einen Termin Ende Januar, ich ging hin mit Schweißperlen auf der Stirn. Und was hat die Ärztin gesagt:

"Ach du lieber Himmel haben sie GROßE HÄMORIDEN!"

Die muß ich gleich abbinden. Sie tat das uns siehe das mein Jucken, Brennen und Blut waren auf einmal verschwunden.

Also bin ich das beste Beispiel für Diagnosen von Frauenärzten.

Annika

pPunk@mauxs


@julia19:

weißt du dass ein gastroenterologe auch die hämorrhoiden verödet oder abbindet? ich habe nämlich keine lust erst mal 2 stunden zu ner enddarmklinik oder sowas zu fahren wo ich noch nicht mal weiß ob meine was auch immer es sind (wahrscheinlich schon hämorrhoiden) gefährlich sind,was ich ja nicht glaube,da hämos ja eigentlich nix gefährliches sind. über hämo-op's hab ich bisher nicht viel gutes gehört,wenn es eine richtige op ist und man die wegschneidet soll es danach wochenlang höllisch weh tun beim stuhlgang und sitzen kann man auch nicht richtig.hab ich jedenfalls gehört.dieser eine klinik bei uns ist eine klinik für minimal-invasive chirurgie,das heißt da wird das (denk ich mal) mit dieser klammer-methode gemacht,die hömos werden wieder in den after reingeschoben und mit klammern an ihrer ürsprünglichen stelle wo sie nicht stören wieder befestigt.aber ich will ghalt nicht gleich dahin rennen weil es bestimmt noch andere und weit weniger schemrzhafte methoden gibt wie z.b. das veröden oder abbinden.

axnnikaC229x99


Also was ein Gatroendrologe ist weiß ich nicht.

Aber die Hämoriden (kommt auf Ihre Grade an) werden abgebunden oder verödet. Ich habe gestern beides nochmal gemacht bekommen,es tut nicht weh aber es ist auch nicht angenehm. Es ziept.

Ich bin auch 50 Kilometer gefahren bis ich in Mannheim war.

Aber es hat sich rendiert.

Annika

J"ulia819


bin ja angehende arzthelferin und eine aus meiner klassse arbeitet dort bei einem gastroenterologen. und die machen darmspiegelungen(also dickdarm etc.) magenspiegleung und das mit den hämorrhoiden. das weiß ich zu 100% wo biste eigentlich her?

J+uliKa19


ach ja sie veröden sie...habe ich ganz vergessen

K~nuts>chkugexl


Hallo Punkmaus,

wenn du noch keinen Hausarzt hast,dann such dir einen :-)

Ein Allgemeinmediziner oder Internist wird doch bestimmt in deiner Nähe sein.

Ich hatte diese Probleme vor 3 Jahren...Mein Hausarzt machte bei mir eine Rektoskopie..da wird das letzte Stück des Darms untersucht..ist nicht grade angenehm,aber tut auch nicht weh :-)

Da er nichts feststellen konnte bekam ich eine Überweisung zu einem Gastroenterologen mit der Anweisung eine Koloskopie zu machen.Dort wurde mein kompletter Darm unter Vollnarkose untersucht.Es wurden Fisteln gefunden die auch sofort entfernt wurden.

Es war absolut nicht schlimm,das einzig doofe war das Darmentleeren vor der Untersuchung...der Darm muss ja ganz leer sein damit der Doc etwas sieht ;-)

Warte nicht zu lange,auch harmlose Hämorrhoiden oder sonstige Gewächse im und am Darm können mit der Zeit anfangen zu wuchern....

PS Mein Sohn war 7 !!!! als er die ersten Hämos hatte...ist also nicht unbedingt eine Sache des Alters ;-)

Wünsch dir alles Gute

p*u*nCkmkaus


@julia19:

ich bin aus bayreuth,das ist in bayern.nicht grade riesig,ca.80 000 einwohner glaub ich,und wie gesagt es gibt eine klinik die eingriffe an hämos vornehmen und nen eingriff kann man so weit ich weiß ja auch im krankenhaus machen lassen,also irgendwie wegoperieren.aber ich denke dass man meine hämos auch erst mal anders behandeln kann,hat mein frauenarzt ja auch gesagt dass nur operiert wird wenn's nimmer anders geht und bei jungen leuten sowieso sehr selten.deswegen will ich da net gleich hin sonst meinen die am ende noch da gleich rumschnippeln zu müssen obwohl's vielleicht gar net nötig wär (wollen ja alle nur geld machen... ;-)).gastroenterologen gibt's so weit ich weiß einen,hab das den mal zufällig in den gelben seiten für bayreuth gesehen und mich über den komischen namen gewundert und mich gefragt was des is... ;-D aber jetzt weiß ich's ja dank dir :-D werd da wahrscheinlich mal hingehn...hoffentlich macht der in meiner stadt das auch...aber zumindest hab ich dann schonmal n besseres gewissen :-) jetzt muss ich nur noch wirklich die überwindung aufbringen und da hingehn...oh je... :-(

J*uliAax19


es ist net so schlimm glaub mir und es muss dir acuh net peinlich sein, die haben dort täglich soviel von den untersuchungen, dass die gar nimmer drüber nachdenken...mach dir keinen kopf wird schon werden! sag mal bescheid wenn was rauskommt

pEunkmxaus


Hallo an alle!

alsooo...ich hatte vor ein paar wochen mal fast jeden tag probleme mit meinen hämos...waren jeden tag nach dem stuhlgang außen,also so ein dunkelblauer knubbel direkt am after...naja,dann ca. nach einer woche hatte ich ne zeitlang ganz weichen stuhl,konnte jeden tag aufs klo ohne dass irgendwas nachher oder dabei wehgetan hat und von den hämos sah man gar nix mehr,sogar die marisken die ich um den after herum hab waren im after drin.naja,dann vor ein paar tagen hat es dann beim stuhlgang ganz leicht geblutet,obwohl es relativ weicher stuhl war. hat aber nix wehgetan,auch net danach...naja,am nächsten tag war das nicht mehr und am übernächsten tag wieder...ab da hatte ich dann auch härteren stuhl (hab ich jetzt immer noch,fast schon verstopfung). naja,dann hab ich mich entschlossen doch endlich zum arzt zu gehen und hab nen termin beim gastroenterologen ausgemacht.

@ julia 19:

hattest recht,der in meiner stadt macht das auch,hab extra gefragt wie ich angerufen hab ob die hämorrhoiden behandeln,und die haben gemeint ja.

jetzt ne frage: wenn ich da jetzt hingeh (morgen is der termin *bibber* :-/),was wird dann gemacht? also ich ahb ja telefonisch praktisch schon gesagt dass ich hämos habe,wird da dann auch ne darmspiegelung und sowas gemacht? also wenn sie außen sind sieht man sie ja deutlich,aber meistens sind sie ja innen...wenn er mit dem finger innen abtastet merkt der doch normalerweise schon ob ich hämos habe,oder? also mein frauenarzt anscheinend net,aber darauf verlass ich mich jetzt auch gar nimmer. ich merk ja deutlich dass ich was hab und wenn er meint ich hab keine hämos dann müsste es ja was anderes sein aber es deutet schon alles auf hämos hin...

naja,also wie ist das beim ersten mal dort? wenn er dann erkennt dass ich hömos habe wird dann gleich so ne gummiringligatur gesetzt oder verödet?

liebe grüße! *:)

Jku)l:ia1x9


wie war es denn?

p unk5mauxs


@julia19:

ich war nun beim arzt,beim gastroenterologen,er hat sich das angeschaut und gemeint ich habe 2 hämos ersten grades.ich war ganz überrascht dass es nur welche ersten grades sind ;-D naja,am nächsten donnerstag hab ich einen termin,da werden sie dann mit so gummiringen abgebunden,so wie's aussieht muss ich da auch nur einmal hin (also bis jetz),also nur eine sitzung. oh mann,ich hab gedacht meine hämos wären vielleicht schon dritter oder sogar vierter grad,da bin ich echt froh dass die noch RELATIV klein sind. ich wollte ja dass die das gleich machen an dem tag wo ich dort war aber die haben gemeint das dauert eine stunde bis das gerät desinfiziert ist und außerdem bekomme ich da vorher noch nen einlauf. oh mann,jetzt darf ich noch bis nächste woche donnerstag warten,und am dienstag,also 2 tage vorher kommen auch noch alle 4 weisheitszähne raus! ich bin sooooo froh wenn die nöchste woche endlich um ist,ich kann's euch gar nicht sagen! :-( als ich nach dem termin beim gastroenterologen raus bin war ich erstmal voll fertig mit den nerven,noch dazu weil ich vorher ne haöbe stunde seine praxis gesucht hab und da bin ich dann fast verrückt geworden,war den tränen nahe.und danach (obwohl er ja eigentlich gar nix schlimmes gesagt hat) bin ich dann halb heulend durch die stadt gelaufen zum bus,ich war echt so fertig weil ich wusste dass ich in 2 woche wieder hin muss,mir wäre das so recht gewesen wenn die das gleich gemacht hätten.

aber naja,in einer woche ist das alles schon vorbei und ich kann erstmal von meiner ärzte-phobie ausspannen (hoffe ich doch! ) ;-)

liebe grüße!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH