» »

Ungewöhnlich großer Stuhlgang

GFrobzi1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wende mich an euch, weil ich nicht wirklich gerne so direkt mit jemandem über sowas rede. Ist ja doch ziemlich intim und peinlich, aber... naja, jedenfalls kommt es bei mir ab und an vor, dass mein Stuhlgang ungewöhnlich groß ist und das ist mir ziemlich unangenehm, weil es auch schon mal vorgekommen ist, dass die Toilette verstopft ist. Ich habe eigentlich immer regelmäßig einen "normalen" Stuhlgang pro Tag, nur manchmal ist er halt sehr groß, bzw. es ist sehr viel und gerade wenn ich auf öffentlichen Toiletten bin, ist es mir dann schon sehr peinlich und ich habe etwas Bedenken, das andere das mitkriegen könnten, dass ICH derjenige bin der so einen großen Stuhlgang hatte (wenn es evtl. nicht richtig runtergespült wird oder eben verstopft ist oder es halt auch ziemlich stark riecht).

Naja, jetzt die Frage an euch: kennt ihr dieses Problem, habt ihr es auch schon mal gehabt? Denkt ihr euch manchmal vielleicht auch: "meine Güte, das ist ja nicht mehr ganz normal, dass ich so viel/groß muss."? Wie geht ihr damit um, was tut ihr, um es nicht ganz so "dramatisch" zu sehen?Ich hoffe mal, ich bin da nicht der einzige, der so ein Problem hat.

Antworten
LziuttlPe VRich


Neid ...

Hallo Grobi1,

vielleicht ist das nicht die Antwort, die Du erwartest, aber ... Ich beneide Dich! Ich kann nur alle 1 -2 wochen mit extremen problemen, starkem pressen, und dann kommt so wenig. Du könntest mir was abgeben :-)

K-ybpr&os


Sei doch froh, daß Deine Verdauung so gut klappt. Ich habe vor kurzem in einer Fachzeitschrift gelesen, daß die sogenannten "Naturvölker" aufgrund ihrer nicht zivilisatorisch bedingten Nahrung ein ungemein großes Stuhlvolumen haben; sprich = riesige Haufen machen, bedingt durch ballaststoffreiche Nahrung. Bedingt durch ungesunde Nahrung und falsches Essverhalten haben doch erst so viele Probleme mit ihrer Verdauung; und man weiß nicht erst seit heute, daß ein gesunder Darm das A und O ist :)^.

Gruß Marion

Gorobxi1


Ja, schön und gut, aber mir ist es unangenehm, so viel zu machen. Weiß auch nicht... kann das hier keiner nachvollziehen? ???

K}yprxos


Ne - mein Großvater hatte einen Spruch drauf: "Viel fress - viel scheiß. Wo liegt das Problem? :-o

Gruß Marion

sqchnVecke4x99


ich beneide dich auch darum...

L!ittjl8e Rxich


ich versteh schon, dass dir das peinlich ist. Auch wenn ich, wie schon gesagt, froh wäre, dass ich dieses Problem auch hätte. Ich kann bestenfalls 1 x pro Woche, und dann sind es 1 - 2 kastaniengrosse harte Brocken (na ja, manchmal auch 3), und ich wär froh, wenn es a bissele mehr wäre...

Vielleicht hilft dir weiter, dass Du dir klarmachst, es sieht ja keiner, wie viel Du sch... Und stark riechen tut's in jedem Fall, ob Du jetzt 100 oder 300 Gramm von Dir gibst.

Versuch, es einfach lockerer zu nehmen. Und denk an die armen, die gerne mehr "wollten", aber nicht können ... :-)

czharVl<ottax_26


@ grobi1:

ich beneide Dich auch.... ich würd lieber 5 mal am Tag aufs Klo rennen müssen als jede Woche höstens einmal...Sei froh!

Szte;rnchPen_83


An Deiner Stelle würde ich mir auch keine Gedanken machen. Je nachdem, was ich gegessen habe oder wann ich das letzte Mal Stuhlgang hatte, ist es bei mir auch mal mehr (und manchmal richtig viel) und mal weniger. Klar ist das in der Öffentlichkeit unangehm, aber was soll man machen. Ich unterdrück manchmal den Drang bis ich zu Hause bin, aber das ist nicht so gesund, vor allem wenn man noch einen langen Arbeistag vor sich hat :-/ Also am besten warten, bis man im Toilettenraum alleine ist und dann alles in Ruhe rauslassen und zur Not ein paar Mal spülen und das Fenster aufmachen (wenn vorhanden) ;-)

GprobHi1


@ Kypros,

vielleicht ne dumme Frage, aber wen oder was meinst du nun konkret mit "Naturvölkern"? ???

@ Sternchen_83,

wenn man noch nen langen Tag vor sich hat, kann es schon unangenehm werden, zumal (bei mir zumindest) die "Pupsfrequenz" deutlich ansteigt, wenn ich es länger hinauszögere. :-/ Ist das bei dir (und allen andern) auch so? Naja, jedenfalls... auf ein öffentliches Klo geht man dann natürlich auch ungern und schon hat man das Problem...

Stichwort "ein paar Mal spülen": Musstest du auch schon mal 3 mal spülen, bzw. war das Klo nachher verstopft? :-/

@ alle andern,

danke für die Antworten. Vielleicht habt ihr Recht, es ist sicher besser (gesünder) viel zu machen, als total wenig, bzw. gar nicht.

EMll[oran


Normal, unnormal?

Was genau ißt du denn so am Tag? Wenn es nur manchmal vorkommt ist es sicher noch normal. Kommt es jedoch öfter vor dann kann es sein das deine Bauchspeicheldrüse nicht richtig arbeitet. Dann sind die Stuhlgänge oft sehr groß und man sieht unverdaute Nahrungsreste. Die unverdauten Nahrungsreste sind ein sicheres Indiz für eine leichte Bauchspeicheldrüsenschwäche, wenn es denn nur manchmal vorkommt.

Vielleicht kommt dein Körper mit irgendwas nicht klar was du ißt, oder mit irgendeinem Stoff in deiner Umgebung. Schimmel, Umweltgifte, alles ist möglich.

Grüße

Gjrobxi1


Also, unverdaute Nahrungsreste sind eigentlich nicht in meinem Stuhlgang... Ernähren tu ich mich auch "normal", meine ich. Vormittags 2-3 Brote, mittags warm essen (viel Nudeln, Reis, kartoffeln, mit vielen Gewürzen, Kräutern, Gemüse, insg. sehr wenig Fleisch), nachmittags öfters mal schwarzen Tee und Kekse oder Kuchen dazu, abends entweder die Reste von mittags oder halt wieder Brot/Brötchen...

l>ogicx88


na da hast du es doch. du hast vorwiegend ballaststoffreiche Nahrung aufgezählt, sprich Gemüse, Brötchen (-> Mehl -> Weizen), Nudeln, Reis. Typisch für deine Beschreibung. Von Nudeln allein wird ja schon 26 % ausgesch...ieden. (Laut einer Statistik die ich mir merkte). Also, ich wäre ehrlichgesagt richtig stolz auf mich, wenn ich durch meinen Haufen das Klo verstopfen könnte, wahrscheinlich käm ich ausm Lachen nicht mehr raus!

|-o

E<lloraxn


Klingt nicht schlecht!

Ja wenn es dir sonst gut geht, dann ist sicher alles in Ordnung bei dir. Außerdem besteht der Stuhlgang zu einem großen Teil aus gesunden Darmbakterien, die einen beträchtlichen Teil vom Stuhlgang ausmachen. Vielleicht freuen sich bei dir die Bakterien über das viele gesunde Essen und vermehren sich. Das ist nur positiv zu bewerten für deine eigene Gesundheit. Die können soweit ich das mal gehört habe über die Hälfte des Stuhlgangs ausmachen.

Also dann keine Sorge.

Gruß

SpterNncheHnx_83


@Grobi1

also das mit den Pupsfrequenzen ist bei mir eher selten, kommt aber auch drauf an, was ich gegessen habe. Blähungen bekomme ich eher, wenn ich mal etwas Verstopfung habe...

Verstopft ist bei mir ein Klo noch nie, aber gelegentlich muss ich schon mal öfter spülen. Es gibt halt Toiletten, die sind von ihrer Bauart nicht so geeignet für große Einlagen, oder man hat aufgrund ihres kleines Rohres Angst sie zu verstopfen und spült dann zwischendrin schonmal ;-) Hier im Haus ist das Bad in Punkto Sülung sehr hellhörig und da bin ich mit manchmal 2-3 mal spülen direkt harmlos... Es gibt also genügend andere Leute mit dem "Problem" :-)

Zu den öffentlichen Toiletten: Ich war mal am Flughafen auf Toilette (nur zum Pinkeln ;-)) und auf einmal hörte ich in der Kabine neben mir, wie eine Frau direkt schon genüßlich ihr - dem Hören nach - ziemlich großes Geschäft erledigte. Bevor es einen gewaltigen Platscher gab, stöhnte sie erleichtert. Also, so eine Einstellung müsste jeder haben, dann müsste man sich nicht mit Zurückhalten rumärgern und man bräuchte sich nichts zu denken, wenn man eine öffentlich Toilette benutzt :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH