» »

Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa?

Sgist1er.Sxu


Sagen lassen habe ich mir auch, dass die Haufigkeit der Toilettengaenge bei CU deutlich groesser ist, als bei MC.

Das stimmt! Bei MC kann es auch aussehen wie mit Klarlack eingesprüht (war in meinem Schub so) und auch Schleim, aber die meisten mit CU haben mit Dauerdurchfall auch nach dem Schub zu tun, weniger die Leute mit MC! Ich war im Schub ca. 10-15x tgl. auf dem Örtchen, aber bei CU ist es nicht selten bis zu 25-30x!

Andreia, warte mal ab was der Spezialist sagt. Hier kannst du jedenfalls alle Fragen stellen die du hast, auch unangenehme. Ich denke, sowas kennt hier im Forum jede/r von sich selbst, denn seit man mit sowas durch die Krankheit umgehen muss ist dies auch kein Tabu-Thema mehr, denn wir MÜSSEN uns damit auseinandersetzen ;-) Das Forum ist ja auch zum Austausch da!

Axiuxr


Ich habe auch MC, und im Schub waren meine Symptome die gleichen wie bei dir...

Alles fing im letzten Sommer mit starkem Durchfall und Krämpfen an, plötzlich vertrug ich nichts mehrm nichtmal Zwieback.

Nach 3Wochen wurde es besser, nur der Durchfall blieb.

Lange Rede kurzer Sinn: Erst im April diesen Jahres habe ich endlich erfahren, was ich habe, vorher wolle man mir einen Reizdarm "unterschieben", und das obwohl bei 2 Darmspiegelungen 2 mal ein entzündeter Dickdarm gefunden wurde- aber keine Gewebeproben entnommen- Pfusche >:(.

Das du zu einem Spezialisten für MC gehst ist schon genau das richtige, Hausärzte und Internisten haben einfach keine Ahnung davon, man quält sich unnötig ab.

Ende März habe ich mich selbst ins Krankenhaus eingeliefert, weil es nicht mehr ging, ins Asklepios Rissen zu Dr. Raedler, unserem besten Spezialisten in 200 km Umkreis.

Seit ich ich in Behandlung bin, geht es mir schon viel besser, direkt nach dem Schub war sogar der Durchfall kurz weg und ich habe alles wieder vertragen.

Seit ca. einem monat steuere ich trotz Cortison und Mesazalin wohl langsam wieder auf den nächsten Schub zu- leider.

Unter 5 Mal Durchfall am Tag komme ich nie, momentan aber Gott sei Dank noch kein Schleim, letztlich habe ich aus dem After geblutet, das es gar nicht mehr aufhören wollte.

Ich vertrage auch schon wieder "nichts" mehr ausser Reis-Kartoffeln-Brot-Rind-Huhn, jeder Ausrutscher rächt sich gnadelso mindestens 2 Tage lang.

Aber was soll man machen, ich habe mir die Krankheit auch nicht ausgesucht, aber immerhin ist es ein gutes Gefühl zu wissen was man hat.

S9iste(rI.Sxu


@ Aiur

Kann man nichts mit Cortisonerhöhung gegen den anfangenden Schub tun?

ACixur


Wir sind schon wieder um 20 mg gesteigen, bisher zeigt es leider noch keine positive Wirkung.

Es ist auch noch lange nicht so schlimm wie im Schub, aber es wird halt langsam schlechter :/...

mPausxi1


wie hoch dosiert nimmst du das cortison? bei mir war es auch oft so, wenn ich das prednisolon auf 20 mg reduziert hatte, wurde es wieder schlechter. die gesamtsituation ist erst besser geworden, als ich mehrere jahre azathioprin genommen habe.

A0iuxr


Ich nehme 9 mg Budenosid, wobei mein Arzt mir letztlich erkläre, das entspräche 40 mg normalem Cortison :-/ ... hätte ich im Leben nicht gedacht... Und dazu 3 x 1 g Mesazalin.

Seit das nicht reicht auch wieder 20 mg Prednisolon, was ja zusammen dann quasi-60mg machen würde...

Ich überlege auf Azathioprin umzusteigen wenn die nächste Darmspiegelung am 20.07. zeigt, das mein Crohn wieder lustig vor sich hin entzündet...

kVi+kki305


@Aiur

Hallo,

mein Arzt wollte mich auch nach Rissen überweisen zu dem Dr. Readler (?) Ich bin nur grad so im Stress mit Arbeiten und Klausuren, dass ich im Moment noch keine Zeit hatte wieder zu ihm hinzugehen. Wie ist es da so in Rissen? Behalten die einen länger da, oder kann man da auch nur so zur Spiegelung und geht dann wieder? Ist der Arzt ganz okay? Auch nett? Oder "nur" kompetent? (Was ja meist auch schon viel wert ist ;-))

Im Moment ist es bei mir auch wieder so schlimm. Immer Schmerzen und Krämpfe... Und dieser Durchfall... Wie Wasser im Moment! Und die Toilette ist nach mir nicht mehr betretbar für Stunden. Echt unangenehm! Jetzt grad, wo das Wetter so schön ist - beim Grillen esse ich schon gar nicht mehr mit :-(

Ich hoffe sehr, dass es Dir bald besser geht! Halt die Ohren steif!

A6iur


Hallo Kikki!

Dr. Raedler ist nicht nur kompetent, er ist auch SEHR nett, dafür ist er bekannt ;-). Man kann auch einfach nur zur Spiegelung kommen und dann wieder gehen, ist einem selbst überlassen...

Ich war 8 Tage da, weil es einfach nicht mehr ging und immer schlimemr wurde, dort wurde es schnell besser, mit einer Menge Cortison und ich erfuhr endlich, was ich tatsächlich habe.

Ich wünsche dir auch gute Besserung :-)

LG

Sandra

m#ausxi1


@aiur

das budenosid von falk ist gut - kaum nebenwirkungen wie bei cortison, da es künstlich hergestellt wird. aber leider wahnsinnig teuer. ich hab das 1995 zur kur in der testphase von der firma falk bekommen. ich find es besser als cortison, hat aber die gleiche wirkung. prednisolon hat viele nebenwirkungen. leider bekomme ich das budenosid nicht mehr von meinem arzt.

mir geht es wirklich besser, seit ich azathioprin nehme, aber das wirkt erst richtig nach mindestens 1 bis 2 jahren. danach wurden die schübe seltener. allerdings können durch azathioprin blutbildveränderungen (leukos) oder bauchspeicheldrüsenentzündungen entstehen. bei mir warens die leukos, aber noch nicht so schlecht, dass ich das medi absetzen musste.

@kiki

meine mutter wurde auch wegen rissen am darm operiert - dreimal. sie hat immer noch ständig probleme. aber es ist bei ihr bis jetzt nie in richtung cu oder mc gegangen. allerdings hat sie wahnsinnige schmerzen auf dem toilettengang - meiner freundin ist jetzt das gleiche auch passiert.

Azituxr


Bei mir zeigt budenosid viele Nebenwirkungen von normalem Cortison, z.B: ist mir ständig übel, gegen überschiessende Magensäure muss ich Pantozol nehmen, Kopfschmerzen habe ich jetzt auch oft, früher nie, und so schrecklich trockene Augen :/, und es hält nach wie vor meine Schuppenflechte in Schach- also kann es nicht nur im Darm wirken, die sitzt auf Armen und Beinen ^^...

Aber wenigstens halten sich bisher die Wassereinlagerungen zurück, hab zwar 3 kg zugenommen, aber wenigstens kein Mondgesicht bisher :/... Hoffentlich bleibt das so, nehms immerhin schon seit Mitte/Ende März.

m7amusxi1


ich hab damals keine nebenwirkungen gespürt, vor allem nicht das aufgequollene gesicht und die wassereinlagerungen. allerdings hab ich das auch nicht über jahre genommen. bei prednisolon reagiert mein körper aber auch sofort mit diesen nebenwirkungen. trockene augen hab ich jetzt auch, aber ich habs auf den privaten stress geschoben. hab da augentropfen dafür, aber die gibts nicht auf rezept. also hängt die übelkeit und magensäure auch damit zusammen - nehme zur zeit salofalk und zytrim. ich dachte immer, es liegt am essen bzw. trinken.

hab wegen dem budenosid noch mal nachgesehen - es hieß budenofalk, sorry. müsste aber der gleiche wirkstoff sein.

A'iuxr


Ja, budenosid gibts von verschiedenen Herstellern, meins heisst Entocort, ist aber alles das gleiche.

Mit dem Pantozol habe ich die Magensäure ganz gut im Griff, es war zeitweise schon so das ich mich nicht mehr bücken konnte, dann lief es mir einfach so raus gen Mund :/... aufstossen natürlich auch. Das könnte schon auch am MC liegen, der kann sich ja auch im Magen ausbreiten, bei der Magenspiegelung im April war da aber noch alles bestens, und erst seitdem nehme ich das Entcort...

Wegen der trockenen Augen soll ich nochmal zum Augenarzt lt, meinem Gastro- Enterologen. Könnte eine Nebenwirkung sein... Andererseits kann der MC sich wohl auch auf die Augen auswirken, und deshalb soll ichs lieber checken lassen... Ich schieb das z.Zt. noch vor mir her...

mkaubsix1


mir hat man vor jahren in der leipziger uni auch gesagt, dass sich die cu auf die augen auswirken kann. allerdings haben sie damals nichts gefunden. die brille hab ich vermutlich wegen der angeborenen hornhautkrümmung in verbindung mit jahrelanger bildschirmarbeit. ich muss eigentlich nur regelmäßig zur kontrolle, wenn ich cortison nehme. sonst nur bei problemen.

S7istHerx.Su


@ Aiur

Ich hatte auch mal Entocort, habe es aber geschafft ohne auszukommen! Mein Arzt sagte, nur ein ganz geringer Bestandteil des Cortison wirkt sich auf den ganzen Körper aus, man kann eigentlich sagen das es sich ausschliesslich nur im Darm ausbreitet. Aber vielleicht solltest du einfach mal den Hersteller wechseln, habe ich bei anderen Medikamenten auch schon gemacht und die Nebenwirkungen sind zurück gegangen.

Da hat dein Gastro recht, die Nebenwirkungen des MC können unter anderem auf die Augen gehen.

AWndr|eia


@All

Recht vielen Dank für eure ausführlichen Beantwortungen der Frage. Das hat mir schon sehr weitergeholfen. Ich warte jetzt mal ab, was der Spezialist sagt.

Ich habe trotzdem noch eine Frage zu den häufigen Toilettengänge. Bei mir ist es irgendwie tagesformabhängig - so das Gefühl habe ich zumindest. Manchmal muß ich ungefähr so ca. 15 Mal am Tag. Manchmal habe ich dann nur Durchfälle aber manchmal habe ich keine Durchfälle, sondern es einfach nur, daß ich halt total oft muß. (Kein Durchfall, aber auch nicht so, wie es normal wäre - wißt ihr was ich meine). Und manchmal habe ich sogar Tage (aber sehr selten) wo ich sogar morgens aus dem Haus gehen kann, ohne auf Klo gewesen zu sein! Solche Tage freuen mich am meistens. Dann denke ich, warum kann es nicht immer so sein!

Wie war es denn bei euch? Hattet ihr auch schon immer Probleme mit dem Darm oder kam es ganz plötzlich? Wie es es mit dem Essen? Habt ihr auch manchmal Tage da könnt ihr alles essen und am nächsten Tag oder ein paar Tage später eßt ihr genau das gleiche und der Darm fängt an zu krampfen und man bringt wieder alles weg? Echt - ich glaube, langsam bin ich nur noch froh, wenn ich eine Diagnose bekomme und weiß was ich eigentlich habe. Manchmal denkt man echt, man ist nicht mehr normal! Zumindest denke ich das oft, andere unternehmen auch oft etwas und müssen vorher nicht stundelang auf Klo sitzen, weil man immer das Gefühl hat man ist nicht fertig. Besonders ätzend wenn Freunde bei einem sind und man immer sagt, moment mal ich muß nochmal auf Klo! Oft kommt dann die Feststellung: Du warst doch gerade und ich sage dann immer ja ich weiß, aber ich muß nochaml. Ist schon irgendwie doof! Wie handhabt ihr das? Sagt ihr das ganz offen - oder schämt ihr euch auch ab und zu dafür?

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung der Fragen.

Bis bald Andrea

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH