» »

Eure Erfahrungen mit Bauchspiegelungen

KNleeen@eQrPinguixn hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle,

ich bekomme am Montag(21.03) eine Bauchspiegelung gemacht, weil ich seit längerem Bauchschmerzen im rechten Unterbauch habe. Eine akute Blinddarmentzündung liegt nicht vor, deswegen die Bauchspiegelung.Die Ärzte meinen, wenn sie dabei nichts finden, nehmen sie auf Verdacht den Blinddarm raus.

Ich habe irgendwie schon ein bisschen Angst vor der OP und würde gerne mal eure Erfahrung hören die ihr gemacht habt. Auch wie es euch danach so ging.

Danke schonmal... *:)

Antworten
M-onsuti


Hallo,

keine Panik! Eine Bauchspiegelung ist i.d.R. wirklich harmlos. Ich hatte schon fünf, und bei allen war ich schnell wieder fit. An den Mini-OP-Schnittchen (einer am Bauchnabel und 2-3 am Unterbauch, je nachdem, was gemacht wird) ziept es am selben und nächsten Tag etwas. Schon am übernächsten Tag ist das ausgestanden. Unangenehm kann der "Luftstau" im Körper sein. Meine Erfahrung: Nach der OP möglichst viel bewegen, dann verteilt es sich besser und hört schneller auf. Meistens war ich nach 3-4 Tagen wieder zu Hause.

Alles Gute und liebe Grüße!

k leizne-sMüssfe


Hi

Ich habe schon 2 Bauchspiegelungen hinter mir.

Einmal auch wegen unklaren Bauchschmerzen, aber von einem Gynäkologen, weil sich die Chrirungen in deinem Krankenhaus geweigert hatten, sie sagten zu mir sie haben nichts. Der Gynäkologe hat dann die diagnostische bauchspiegelung gemacht und Zysten an den eierstöcken endeckt, die hat er aber dann mitels Bauchschnitt entfernt. Der Bauch war danach noch etwas aufgeblasen durch das Gas das sie da rein haben ging aber.

Die 2 war am 28.2. da habe ich die Galle via Bauchspiegelung entfernt bekommen. Nach dieser OP hatte ich größere Probleme. Die erste Nacht hatte ich an der anderen Seite solche Schmerzen unter ren Rippen das ich kaum atmen konnte. Die Ärztin hat dann zu mir gesagt das kommt noch dem Gas.

Naja, es ging eigentlich alles, du bist am nächsten Tag gleich wieder fit und hast eigentlich keine große Schmerzen. Mein Nabel sieht jetzt halt etwas komisch aus und tuht auch noch sehr weh, das kommt aber davon das ich Verwachsungen an der alten Narbe hatte.

Aber das sie dir dann sicherheitshalber den Blinddarm entfernen wollen verstehe ich nicht ganz, aber vielleicht das sie noch etwas geld dafür bekommen. Das würde ich nicht machen lassen, solange er noch Gesund ist.

Glaub mir die Bauchspiegelung ist nicht das schlimme, schlimmer ist die Vollnarkose.

Gruß Sabrina

K@leeenerNPiYnguin


danke für eure Antworten...

Aber ich hab noch eine Frage:Weiß vielleicht jemand wie das mit einem Bauchnabelpiercing ist? Das muss man bei der OP ja auf jeden fall raus nehemn und danach?das Loch wächst dann bestimt zu oder?

Würde mich auch freuen wenn ihr mir weiterhin eure Erfahrungen schreibt.

Danke

Gruß sabrina

M orn~stxi


Hallo Sabrina,

öhm, zu einem Nabelpiercing kann ich Dir nichts sagen, denn inzwischen ist mein Bauch aufgrund sehr großer OPs derart zerschnitten, dass der ehemalige Nabel selbst mit viel Phantasie nicht mehr erkennbar ist. Naja, bin abgesehen davon eh nicht so der Fan von Piercings ... mir entgeht also nix *gg*.

Natürlich muss das Ding zur OP weg (wie Ohrringe und überhaupt jeder Schmuck) und kann auch nicht gleich danach wieder eingesetzt werden kann. Auch weiß ich nicht genau, wo Dein Piercing sitzt. Der kleine Schnitt am Bauchnabel sitzt meistens direkt unter dem Nabel (ca. 1-1,5 cm lang). Wenn Dein Piercing oberhalb des Nabels ist, könntest Du es später vielleicht wieder reinbekommen, aber genau weiß ich das nicht ... Du hast nach der OP für ca. 5-7 Tage kleine Pflästerchen auf den Löchern. In dieser Zeit kannst Du natürlich kein Piercing platzieren.

Grüßle von

Angie

kdatar/inchxen


halb so wild

ich hatte vor 2 Wochen meine 2. Bauchspiegelung, diesmal war es nicht schlimm, nur das Gas im Körper tat ziemlich weh, aber sonst war alles prima, ich durfte auch am selben Tag wieder heim !

Viel Glück!

TBargadlady


diese blöde luft im Bauch

Also ich hatte auch mal ne Bauchspiegelung,und sag euch das Gas darin und die viele Luft war echt nervttreibend.Ich habe mir nach unendlich langen 2 tagen mit luft gefüllt SAB SIMPLEX gekauft und siehe da die luft verschwand. :)^

kWlein.es_Iakngsthiäschxen


Hallöchen,

also zunächst mal baruchst du keine angst haben, denn alles geschieht unter vollnarkose. bei mir war das alles genauso wie bei dir jetzt.

ich hatte ganz akute bauchschmerzen, bin ins krankenhaus gekommen, die diensthabene ärztin hat nen ultraschall gemacht und sagte, sie hatte auch freie flüssigkeit gesehen, bloß sie wusste nicht woher das kam, ob vom Eileiter,Gebärmutter? Oder Blinddarm!?

bin dann zur beobachtung da geblieben.

am nächsten tag haben die nen gynäkologen noch alles abklären lassen, aber der fand auh nix, also keine zyste oder sowas.

da ich aber keine typischen symptome für nen akuten blinddarm aufwies, wurde nach 2 tagen eine bauchspiegelung gemacht, wo die mir direkt dann auch den blinddarm entfernt haben.

im nachhinein sagte man mir, dass die nervenenden vom blinddarm enzündet waren. das wäre zwar wieder weggegangen, aber auch immer wieder gekommen. ist nicht die übliche form einer "Blinddarmentzündung", aber eben auch möglich.

das war im dezember 2004. nun habe ich 3 schnitte. einen am bauchnabel (ca. 3cm), und jeweils im rechten und linken unterbauch(ca. 1cm). die ersten tage nach der OP hatte ich einen gefühl,wie ein tierischer muskelkater im bauch.

die zusätzliche luft von der Bauchspiegelung tat nochmehr weh, aber wurde von tag zu tag besser.

mein bauchnabelpiercing musste ich raus nehmen vor der OP, konnte es aber wieder reinmachen nach der OP. da ist dann zwar ein Pflaster drüber, wegen dem Schnitt, aber der ist ja am unteren bauchnabel.

so, hast du noch fragen? ich stehe jederzeit zur verfügung

bye *:)

KDlee&eKnerPixnguin


So, ich bin seit gestern wieder aus dem Krankenhaus drausen und die haben bei der bauchspiegelung bei mir fest gestellt, dass mein Blinddarm doch hochgradig entzündet war und weil er schon so groß war, mussten sie ihn durch einen Bauchschnitt entfernen...Den Ärzten ist es ein Rätsel wie ich keine starken Schmerzen usw. haben konnte,...

Naja aber nun zu meiner neuen Frage...Mit der Bauchspiegelung und so ist bei mir ja alles gut gelaufen und morgen kommen auch die Fäden vom Bauchschnitt raus aber mein Bauch ist durch das gas immer noch total dick. Ich fühl mich als wäre ich im 3 oder 4 Monat schwanger..Wie lange hat das bei euch gedauert bis das ganze Gas wieder drausen war und kennt ihr Tipps wie das schneller geht vielleicht??

Liebe ´Grüße

Sabrina

M?ojnstxi


Hallo Sabrina,

wenn Du einen richtigen Bauchschnitt hattest, ist das keine Luft im Bauch, sondern der Bauch ist geschwollen. Rechne mal mit ca. 2 Monaten, bis alles wieder normal ist.

Wenn Du "nur" einen laparoskopischen Eingriff hattest (d.h. kleiner Schnitt am Bauchnabel, 2 Löcher und ein kleiner Schnitt am Unterbauch), ist es beides: das verbliebene Gas, aber auch die Schwellung durch die inneren Wunden. Das Gas bildet sich um so schneller zurück, je mehr Du Dich bewegst.

Keine Panik, irgendwann ist Dein Bäuchle wieder okay, hab ein wenig Geduld!

Liebe Grüße!

Sran0dyx09


Hallo zusammen,

ich hatte am montag eine bauchspiegelungpluseine gebärmutterhölenspiegelung.

sie haben mir eine zyste entfernd.

es wurde allesambulant gemacht und war amselben tag wieder zuhause.

zu meiner frage ich habe leichte schmerzen im unterbauch...ist das normal?

desweiterin weiß ich nicht genau ob ich blutungen habe oder meine periodebekommen habe da sie bei mir unregelmäßig ist.

ich bin nicht gerne imkrankenhaus undmöchte eig. auch nicht wieder hin dennoch habe ich angst das irgendwas nicht stimmt.

wäre nett wenn mir jemand antwortenkann.

liebe grüße

Sandra

SEa`nldy09


Hallo zusammen,

ich hatte am montag eine bauchspiegelungpluseine gebärmutterhölenspiegelung.

sie haben mir eine zyste entfernd.

es wurde allesambulant gemacht und war amselben tag wieder zuhause.

zu meiner frage ich habe leichte schmerzen im unterbauch...ist das normal?

desweiterin weiß ich nicht genau ob ich blutungen habe oder meine periodebekommen habe da sie bei mir unregelmäßig ist.

ich bin nicht gerne imkrankenhaus undmöchte eig. auch nicht wieder hin dennoch habe ich angst das irgendwas nicht stimmt.

wäre nett wenn mir jemand antwortenkann.

liebe grüße

Sandra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH