» »

Reizdarm

G@egeRnli;cht hat die Diskussion gestartet


Hab mich jetzt mal schlau gemacht und naja, ich habe wohl wirklich einen Reizdarm.

Habe auch schon eine Magenspiegelung hinter mir... is nix bei rausgekommen.

Jedenfalls wollte ich mal fragen ob es denn vielleicht sozusagen "hilfsmittel" gibt, eine besondere ernährung oder so?

Aussedem glaube ich, habe ich eine art "allergie" gegen fleisch, klingt komisch is aba so ;-D

Sobald ich fleisch esse MUSS ich 5min danach gleich aufs klo, es ist jedesmal das selbe!

Werde mich wohl mit dem Reizdarm "anfreunden" müssen

mfg, mia =)

Antworten
cUind\arelyla01


Hallo auch......

Nun , eins sei dir gewiss , du bist nicht der Einzige , der mit Reizdarm leben muß , das wirst du hier im Forum schon gesehen oder gelesen haben .

Ich habe das schon 6 Jahre und meine Lebensqualität ist immer mehr auf der Strecke geblieben .

Ich habe die Hoffnung auf ein " Mittelchen " schon lange aufgegeben , denke , dafür gibt es einfach nichts 100 % -tiges .

Man kann immer nur an sich selber Beobachten , was eine durchschlagende Wirkung hat und was nicht . Ich reagiere immer mehr auf Lebensmittel mit plötzlichen Durchfall .

Ich wünsche dir viel Glück , beim " austesten "

Liebe Grüße

cindarella01

wvuseOl76


Reizdarm

Hallo zusammen,

auch ich leide unter einen Reizdarm. Kann manchmal schon sehr nervig sein, aber ich versuche das soweit es geht zu verdrängen, sonst werde ich eher "depressiv"...

Versuche scharfes Essen zu meiden...und auf Milchprodukte hab ich reduziert.

Bei mir ist es oft ein Wechselspiel..mal kann ich fast gar nicht auf die Toilette (Verstopfung), dann hab ich wieder Durchfall.

Bin froh, in diesem Forum mich jetzt angemeldet zu haben um mich mit Leidensgenossen zu unterhalten. Leute, die das nicht haben, können so manches nicht nachvollziehen.

Lieben Gruß

Krümel

d^iv+emauxs


Auch ich bin eine Leidende !

Hallo zusammen,

auch bei mir wurde vor ca. einem halben Jahr ein Reizdarm festgestellt. Das ich jetzt meine Ernährung umgestellt habe, kann ich nicht behaupten, hat mein Arzt mir auch nichts von gesagt :-/

Durchfall hab ich auch sehr oft, am schlimmsten, wenn ich mich aufrege, dann kann ich schon fast gleich immer los laufen oder nach dem aufstehen morgens.

Was mir eher zu schaffen macht, sind diese ständigen Blähungen.

Das kann manchmal peinlich werden, wenn man sich dabei nicht verdrücken kann ;-D. Zum Glück gings bis jetzt immer gut.

Ich denke mal, damit müssen wir halt leben.

mit dem Nachvollziehen hast du übrigens recht wusel76.

mein Freund regt sich schon immer auf, wenn das Bad mal "duftet". |-o

m2oo\nica


Reizdarm - Autogenes Training / Akupunktur ???

Hi Ihr da draußen!!

Habt ihr schon mal autogenes Training bzw. Akupunktur ausprobiert ??? ? Ich hab mich mal übers www erkundigt und Akup. is ja schweineteuer "Erstbehandlung (ca. 2-3 Std.) 120 Euro / 1 Akup.-sitzung 70 Euro"

Die spinnen ja wohl!!! Ich war auch mal auf der Seite meiner Krankenkasse, die übernehmen "in gewissen Fällen" einen Teil der Kosten oder bieten selbst solche Kurse an (autogenes Training...)

Ich glaub ich versuch das mal! Schaden kanns ja wohl kaum :-)

Nur weiß ich nicht ob sich das nicht mit meinem Job widerspricht!!

Ich bin im Büro und bei mir geht alles nach Zeit! Aufträge müssen sofort erledigt werden, Telefonzentrale noch nebenbei machen, und Kunden stehen ständig am Empfang >:(

Ich brauch eeeeendlich nen Job der mich nicht sooo stresst (in gewissem Maße is Stress ja ok)! Ich weiß, ich sollte froh sein nen Job zu haben aber irgendwo muss es doch was anderes geben für mich!!

Schule möchte ich mit meinem Reizdarm zur Zeit auch nicht weiter machen! - Wär ja noch meeeeeehr Stress (Prüfungen, Vorträge ...)

Ach Mensch wieso is das ganze Leben bloß so kompliziert??

Andere haben bestimmt auch Probleme aber dieser Reizdarm bestimmt meinen ganzen Tagesablauf!!! Ich kann nie was spontan machen, das NERVT mich tierisch!

Gegen Verstopfung gibts doch tausend Sachen bzw. Abführmittel und was gibts für uns?? NICHTS!! Oder gegen Lactoseunverträglichkeit gibts ja auch schon Sachen wie z.B. diese spezielle Milch "Minus L" oder so ähnlich. Aber was gibts gegen Fructoseunverträglichkeit?? NICHTS

Ganz doll

wFuse1l76


Hilfe beim Reizdarm

Hallo zusammen,

seit ich dieses Problem mit dem Reizdarm habe, versuche ich beruflichen wie auch privaten Stress zu meiden... ich habe gelernt, öfter mal nein zu sagen...war ein ziemlich schwieriger Prozess, da man es ja versucht, immer jedem recht zu machen. Aber mir geht es dadurch echt besser...ich habe 1x in der Woche meinen "Zu-Hause-Tag", an dem mach ich rein gar nichts... keine Wäsche waschen, nicht aufräumen,mich mit niemanden treffen..einfach nur für mich da zu sein..Ich les dann ein Buch oder guck auch einfach mal den ganzen Abend TV oder hör Musik...

Habe auch angefangen Tai-Chi zu lernen...und ich muss sagen, dabei kann man auch total runterfahren und den Stress vom Tag fällt einfach von einem weg... Ärzte empfehlen beim Reizdarm auch oft solche "ruhigen" Kurse, da er ja auch ein psychisches Problem ist. Ach Leute, es ist wirklich nicht einfach....

Hatte die letzten Tage auch wieder Probleme.. hatte so ein Stechen im Darm.... habe von einer Freundin empfohlen bekommen, Johanniskrautöl aus der Apotheke zu kaufen und damit den Bauch, den Darm einzumassieren..und ich glaube es hat echt geholfen.... vielleicht probiert ihr es mal...

Lieben Gruß an meine Leidensgenossen/innen

Wusel76

Pcanna3cotWta


Tip wenn es duftet

Hallo miteinander

Weil Divemaus schrieb, ihr Freund rege sich auf, weil das Bad duftet, fiel mir so ein Tipp ein.

Hatte kürzlich auch ständig solche Düfte nach mir...

Zündet einfach ein Streichholz an und lauft damit etwas im Bad hin und her. Dann noch Fenster nen Spalt auf und mit einem Spray (z.B. aus dem Reformhaus mit natürlichen ätherischen Oelen wie Pfefferminz und Zitrone) etwas sprayen und es riecht wie ein Frühlingsmorgen.

Möglich wäre auch ein Duftlämpchen, da hat man zwei Fliegen auf einen Schlag.

Es ist nämlich so, dass das Methangas (ich glaub es ist das), welches so übel riecht, brennbar ist. Wenn man also eine Flamme erzeugt und die im Bad etwas umherführt, wird das Gas verbrannt und ist dann nicht mehr da und also riecht es auch nicht mehr. Vielleicht wäre ein Feuerzeug oder eine Kerze besser, dann hat man nicht den Schwefel-Streichholz-Weihnachtsgeruch.

Also das klingt jetzt etwas grobschlächtig, aber mein Biolehrer hat das so erklärt:

Wenn er in der Badewanne sitze und furze, dann eine Zigarette anzünde, dann würde es ihm die Brusthaare abbräuseln, weil sein Furz brennbar ist....

Also, da wünsch ich viel Erfolg und vor allem, man kann ja nichts dafür, da soll sich bitte kein Freund aufregen...

r+amixresz


Symtome von Reizdarm?

Hallo,

ich will mich mal hier einklinken.

Ich habe nähmlich seit ein paar Wochen Probleme mit Magen und Darm!

Ich will nun mal wissen was die Symptome von Reizdarm sind, z. B. wie ist bei euch so der viel genannte Durchfall?

Ist er total wässrig, so wie bei mir (seit ca. 10 Tagen) oder ist er bei euch anders!

Mein Artz hat mir gesagt daß Reizdarm keinen wässrigen Durchfall macht.

Bei mir wurde auch vor 4 Wochen ne Lactose Intolleranz festgestellt!

Erzählt mal von euren '"Symtomen" vielleicht hab ich ja auch nen Reizdarm!

Danke im voraus...

ramiresz

Ainne ttex1


Reizdarm bzw. chronische Dünndarmschleimhaut-Entzündung

Hallo!

Kann euch allen, die ihr an einem sogenannten Reizdarm o. ä. leidet, nur empfehlen, einen Heilpraktiker oder Homöopathen aufzusuchen.

Zwar kann (muss aber nicht) es u. U. jahrelang dauern, bis die Symptome sich bessern bzw. verschwunden sind, aber es lohnt sich wirklich, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Konnte vor 20 Jahren noch nicht einmal ein Glas Mineralwasser angucken, ohne sofort mit starken Krämpfen zur Toilette zu müssen. Mittlerweile trinke ich jeden Tag 1 - 2 l Medium-Mineralwasser, kein Problem. Auch einen Eisbecher essen, ging damals nicht, usw. usw.

Hatte ich damals häufig starke Krämpfe und musste wirklich sofort jedes Mal heftig zur Toilette, egal, wo ich war, ist es heutzutage (fast immer) so, dass ich ab und an auch stärkere Bauchkrämpfe habe, diese aber so gut wie immer nach wenigen Minuten von selber verschwinden, ohne dass ich zur Toilette muss. Welche Wohltat gegenüber früher!

cninQdarecllax01


Hallo Annette1

Habe mit großer Interesse deinen Beitrag gelesen und habe auch schon davon gehört , das Heilpraktik eine super sache ist ! Wenn ich mal einen sechser in Lotto habe , gehe ich auch hin . Solange muß ich mich noch mit der Schulmedizin abfinden und die helfen mir eh nicht weiter .

Dir wünsche ich aber noch weiterhin viel Erfolg :)^

LG cindarella01

Ljareius


Hallo an alle "Reizis" *:)

ich bin selbst nur ein kleiner "Reizi" verfolge aber eure Beiträge seit langem sehr aufmerksam. Zu den Reizdarmproblemen möchte hier und jetzt nichts schreiben.

Aber zur organisatorischen Struktur des Forums.

Was haltet ihr davon, es dahin gehend zu verbessern, alle Kollegen und Kolleginnen mit Reizdarmproblemen in einem Faden zu vereinigen?

Es muss doch nicht sein, dass fast jeder seinen eigenen Faden aufmacht, hierdurch müssen viele Tipps mehrfach gepostet werden, und genauso oft verschwinden viele interessante Beiträge in der Versenkung.

Ich weiß das ist nicht einfach, aber mit vereinten Kräften ist es möglich. Wir müssen dann die Neuen kontinuierlich auf diesen Faden hinweisen, und auch nur hier antworten.

Das es möglich ist, seht ihr z.B. am Reflux-Faden.

Was haltet ihr von der Idee?

Liebe Grüße

c^ind+ar%ellxa01


Hallo Larius

Habe deinen Beitrag gelesen , ist eine gute Idee und wäre dabei !

Liebe grüße

Cindarella01 :)^

hFy*vayepxulla


Hi Larius,

als "Aktive" im Refluxforum kann ich Deinem Vorschlag nur zustimmen. Ich habe zum Reizdarm fast noch nie was geschrieben, weil da jeden Tag neue Beiträge kommen.

@all

Bei mir sind gerade beim IgG4-Test Nahrungsmittelunverträglichkeiten gegen alles mögliche festgestellt worden. Seit gestern mache ich nun eine Diät, unter anderem ohne Gluten und Hühnerei. Ausserdem muss ich etliche Mittelchen zur Darmsanierung schlucken.

Ich bin mal gespannt, ob's hilft, ich werde berichten. Vielleicht sollten auch andere mal in dieser Richtung schauen, ob da vielleicht was Ähnliches vorliegen kann.

Abgesehen davon ist bei mir vor vielen Jahren nach einer Zahnsanierung (Ersetzen aller Amalgam-Plomben durch Gold) eine Quecksilberausleitung gemacht worden und danach trat auch schon eine leichte Verbesserung ein.

Die Ärzte wollen einem immer erzählen, Reizdarm sei rein psychisch, aber das stimmt nur zum Teil. Man muss hartnäckig sein!

Gruss, Ellen

G]egenlxicht


Danke :-)

@ Larius:

kam leider grade eben erst dazu dein beitrag zu lesen, und finde es eine gute idee :)^

@den rest:

vielen dank für die ganzen beiträge, es tut gut zu wissen das ich nicht alleine mit den ganzen Problemen bin!

Ausserdem habe ich mit Überraschung festgestellt, das viel mehr leute als ich dachte, in meinem Umfelld auch unter Reizdarm leiden. Tut gut sich mit andren darüber auszutauschen ohne gleich rot zu werden ;-D

mtoonxica


hallöchen alle zusammen

@ Larius:

ich finde deine Idee echt gut. Ich hoffe dass klappt auch!! Als ich schreib jetzt nur noch HIERrein :)^

Wundert mich irgendwie, dass es noch keinen richtig "langen Faden" über dieses Thema gibt! Ich selber bin ja erst seit einem Monat hier registriert aber davor gabs doch sicher auch schon viele Leute die sich über Reizdarm unterhalten haben!!

Naja auf jeden Fall könnte man sich das ewige durcheinanderlesen sparen wenn es nur diesen "einen Faden" geben würde!

ICH BIN DABEI - WER NOCH ?! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH