» »

Reizdarm

D_a]nnax1


ich wollte noch dazufügen, dann bei mir das medikament duspatal hilft, das kann man wohl auch dauerhaft einnehmen, steht so in der packungsbeilage, aber ich bin nicht für dauerhaft, nehme es nur wenn es schlimm ist.

Man hat wohl auch mit homöopathischen mitteln gute erfolge.

Svlavixca


@Hifly:

Mit der Annahme, daß Verstopfung leichter in Griff zu kriegen ist als Durchfall, liegst Du ´LEIDER komlett falsch. Das hält sich nämlich die Waagschale. Wünschte selbst, Du hättest Recht...

@Danna1:

Hat man Dich auf Unverträglichkeiten, oder auf Allergien getestet? Ich nehme an, Gluten, Sorbit, Fruktose, Laktose etc... und dabei kam NICHTS raus?

Wie äußerte sich denn die Reaktion, die Du auf Sorbit hattest?

Klar, Dein Darm will dringend etwas los werden, deshalb die Schweißausbrüche, Durchfälle etc. Weißt Du was, ich empfehle Dir: Führe ein Ernährungstagebuch, und sieh sofort, was Du gegessen hast, wenn Du Durchfälle hast. Kennzeichne alles... wie stark Du Durchfall hattest, wann etc. Du wirst sehen, daß Dir einiges klar wird.

Ich glaube NICHT an die Diagnose Reizdarm, auch wenn ich sie selbst habe. Hast Du Dich mal auf Candida getestet? Und wie sieht es aus mit Enzymen? Pankreasfunktion? Schilddrüse? Ist da alles ok? Amalgam im Mund?

Liebe Grüsse Slavica

sEchna=tJtxi90


ich hab acuh einen reizdarm, die ernährung ist super wichtig, du musst dich ganz gesund ernähren...viiiiel balaststoffe und auch vitamine, aba keine bananen, die stopfen und dann wird bei mir aus durchfall ganz schnell verstopfung...wenig fett, also nur ganz selten pizza oder pommes, viel brot und son gesunden quatscht, wenig schokolade...

ich hatte das thema auch in der schule...und nachdem mir der arzt bestätigt hat das ich das hab, musst ich meine ernährung komlett umstellen, sonst hab ich 2 pizzen am tag gegessen...naja jetz hab ich schon 9 kilo abgenommen...aba ehrlich: wenn ich weiß ich hab nichts vor den tag, denn ess ich auch schonmal n döner:D

DXannAae1


@slavica

Hallo,

also auf fruktose & lactose habe ich nicht reagiert.

bei Sorbit habe ich durchfall bekommen, aber keine krämpfe.

Candida ist glaube ich nicht getestet worden, was ist das genau?

Vielleicht habe ich es nicht mitbekommen, Stuhltest auf Pilze ect. wurde gemacht.

Pancreasinsuffizienz wurde ausgeschlossen, Schilddrüse wurde überprüft, ist okay.

Ich sollte mich wirklich aufraffen und ein ernährungstagebuch führen, ich versuche zwar im Nachhinein (also wenn ich es hatte) immer Rückschlüsse auf die ernährung zu ziehen, aber da viel mir bis jetzt kein zusammenhang auf.

Definitiv ist mein darm leider schmerzempfindlich, ich habe bei der Probenentnahme während der Spiegelung immmer gewimmert, normale patienten spüren das wohl nicht, laut meinem Arzt.

Über eine antwort von Dir slavica würde ich mich freuen...

S+la#vi3cxa


@Danna, Schnatti:

Tut mir leid, bin momentan total krank. Eine Grippe hält mich an's Bett gefesselt. Wollte nur kurz Bescheid geben, daß ich in ein paar Tagen antworten werde, denn ich habe keine Kraft, um länger am PC zu sitzen... bis bald!

Liebe Grüsse

S]lazviRcMa


@Schnatti90:

Du hast recht, Ernährung ist bei uns superwichtig-es sollte allerdings weder Durchfall, noch Verstopfung sein.

@Danna1:

Hallöchen!

Wenn Du auf Sorbit Durchfall bekommen hast, solltest Du ihn unbedingt weglassen. Wahrscheinlich damit auch Aspatam etc. Alle Zuckeraustauschstoffe sind für uns in der Regel eh nichts, auch wenn wir nicht darauf getestet werden. Auch künstliche Farbstoffe reizen unseren Darm. Es ist egal, ob Du nur Durchfall, oder auch Krämpfe bekommen hast, denn der Darm wird gereizt.

Candida sind DArmpilze... das meinte ich. Wie sah denn Dein Ergebnis dort aus?

Hast Du schon begonnen, das Ernährungstagebuch zu führen? Das wird bei Dir bestimmt aufschlußreich. Weißt Du, wie gesagt, ich glaube nicht an den puren Reizdarm. Es MÜSSEN Ursachen vorliegen, und ich denke, es lohnt sich, diese zu erforschen. Ich bin seit 10 Jahren drauf und dran...

Liebe Grüsse

E~Lo~u


Hallo,

ich weiß nicht was ich hab aber ich denke auch an reizdarm...

als ich ein kind/jugendlich war, war ich immer total dünn... konnte nach jeder großen mahlzeit normal aufs klo... keine beschwerden... keine schmerzen. Dann der neue job, mit sehr viel stress verbunden bekam ich immer mehr durchfall... hatte dann eine magen- und eine darmspiegelung - ist aber nichts dabei rausgekommen... dann wurde ich getestet auf alles möglich und da kam vor 4 jahren raus das ich pilze im darm habe... dagegen hab ich dann 1 jahr lang was nehmen müssen, hat auch gut geholfen. Als ich aufgehört habe, diese Tropfen zu nehmen kam wieder das gleich und das bis heute nur das ich heute keine pilze mehr im darm hab... Ich fühl mich total unwohl und das schlimmste ist das ich seit einem halben jahr dazu auch noch verstopfung bekomme... einmal verstopfung einmal durchfall... sobald ich weiß das ich aus dem haus muss, bekomme ich aber durchfall... Dieses jahr werde ich heiraten und ich will mich einmal wirklich gut fühlen... ohne diese Angst das da ein klo in der nähe ist... UND DAS MIT EINEM BRAUTKLEID...HILFE ... habe auch ständig schrecklich bauchkrämpfe immer an verschiedenen stellen... Kann mir jemand sagen ob ein Heilpraktiker eine Lösung für mich ist ??? Klar kann ich auch an dem Tag ne Immodium nehmen aber dadurch verschwinden ja die Schmerzen auch nicht ...

Vielen Dank im Voraus

LG

knacuhris


mal so mal so

Hallo,

ich habe mich heute hier angemeldet. Grund ist der gestrige Abend. Ich war mit Freunden essen. Bei mir gab es Spaghetti mit Pesto, Parmesan und Pinienkernen. Eigentlich doch ganz bieder.... Naja nach der Hälfte reichte es mir (eine Riesenportion). Nach dem Essen habe ich mir noch einen Espresso gegönnt. Und kurze Zeit später fing es an: Blubbern im Bauch, Völlegefühl, Bauchkneifen...Bin dann ganz schnell nach Hause gefahren, und saß dann auch sofort auf dem Klo!

Meine Mutter und mein Bruden haben das Problem auch häufig nach dem Essen (vor allem nach einem Restaurant-Besuch). Kann das RD sein? Kann RD "in der Familie liegen"?

Würde mich freuen von euch etwas dazu zu hören.

-nTinxka-


kachris

wenn es bei dir das erste mal war, dass du dieses problem hattest, wird es sicher noch kein RDS sein. vielleicht hast du einfach was nicht vertragen.

RDS tritt eigentlich häufiger auf. wenn du jetzt plötzlich oft darmprobleme hast, dann würde ich zum arzt gehen. erst wenn alle organischen ursachen ausgeschlossen werden können, kann man von RDS sprechen.

zu mir mal wieder: ich hatte jetzt eigentlich recht lange ruhe. aber ich weiß auch, dass es bei mir definitiv psychischer natur ist, dass ich bei jedem termin (privat oder geschäftlich / positiv oder negativ) durchfall habe. und das liegt bei uns wohl definitiv in der familie. die schwester meines vaters, mit der ich sowieso total viel ähnlichkeit habe (äußerlich, von der gestik her....) hat mir jetzt erzählt, dass sie das selbe problem hatte. bei ihr war es so schlimm, dass sie nicht mehr normale einkäufe erledigen konnte und jedesmal, wenn sie das haus verlassen hatte, hat sie kurze zeit später durchfall bekommen. sie hat sich psychologische hilfe genommen und hat über längere zeit therapeutische sitzungen gehabt. jetzt geht es ihr wieder gut und sie hat das nur noch manchmal. sie hat übrigens 2 söhne, die das auch haben, allerdings noch nicht so ausgeprägt, wie es bei ihr zum schluss war. ich habe jetzt auch beschlossen mir psychologische hilfe zu suchen, damit ich lerne damit umzugehen und evtl., dass es weg geht.

S(pagyrxix


wie sulfredox wirkt kann man im buch von dr.sander nachlesen "die darmflora in der physiologie, pathologie und therapie des menschen" von 1948.

es ist über fernleihe in ner bibliothek beziehbar. habe das glück gehabt dieses sehr seltene exemplar kaufen zu können.

das calciumcarbonat schafft eine basische umgebung im darm damit der schwefel seine arbeit als redox-system tun zu können. das redoxpotential wird im darm so eingestellt, dass diese "dysbakterien" keine lebensgrundlage mehr habe und somit verschwinden.

hat jemand von euch noch einen originalen beipackzettel zu hause und könnte ihn einscannen. rubiepharm stellt das mittel nicht mehr her, die haben eine anmeldefrist verstreichen lassen und nun geht das nur noch mit ner kompletten zulassung. es ist kein homöopatisches mittel wie hier schon oft zu lesen.

gruß...

S#lavixca


@Spagyrix:

Hallo und danke für Deine fundierte Aussage. Ich habe mich schon so viele Tage dran gemacht um herauszufinden, was es ist, das mir an Sulfredox half. Leider habe ich Dir jetzt keine Packungsbeilage, nur das hier konnte ich auf die Schnelle finden:

SULFredox Dragees

Drug description : 1 Drg. enth.: Aluminium-Natrium-silikat-Komplex 320 mg, Schwefel (DAB) 115 mg, Calciumcarbonat 17,5 mg, Natriumascorbat 30 mg, Eisen(II)-gluconat 2H2O 2 mg, Kobalt(II)-chlorid 6H2O 0,25 mg, Mangan(II)-chlorid 10H2O 0,25 mg.

Es wirkt auf alle Fälle angeblich gegen verdammt viel; gegen Candida, es regt die Verdauungssäfte an, gegen Dysbakterie etc. Und ich habe keine Ahnung, wie ich mir jetzt die Wirkung von Sulfredox anderweitig beschaffen könnte... Diese basische Umgebung kriege ich auch nicht durch Bullrich-Salze her oder so... schon ausprobiert!

Hm, daß Rubiepharm die Anmeldefrist verpaßte, ist mir neu-zu mir sagten sie damals persönlich aus, daß die EU es ihnen verboten hatte, Sulfredox nun auf die Weise herzustellen, und die Beschaffung neuer Maschinen für ein verändertes Herstellungsverfahren zu teuer wären...! Vielleicht ja nur eine Ausrede-wer weiß. Das ganze nervt mich ja nur in der Hinsicht, da Sulfredox das einzige war, das mir half. Hattest Du die auch?

Liebe Grüße...

AernpdS


Hilfe im Notfall

Hallo zusammen,

als selbst Betroffener weiß ich wie wichtig es ist im Notfall eine Toilette zu finden. In seiner bekannten Gegend weiss wohl jeder wo er das nächste Örtchen finden kann. Kommt man woanders hin wäre es gut auf das "Wissen" der anderen zurückzugreifen können.

Um diese Informationen zu sammeln gibt es eine Seite, die ich im Netz gefunden habe [[http://loo2go.de/]]. Sie ermöglicht das Finden, Eintragen und Bewerten der Örtchen. Interessanterweise soll es demnächst auch mobil verfügbar sein.

Viel Grüße und Kraft..

Arnd

S/p$agy"rixx


@ Salvica

es war der Schwefel der dir halt, da er auf eine besondere weiße das Darmmillieu so verändert, dass alles was nicht da hin gehört keine Überlebenschance hat und zu grunde geht.

Da hilft dir kein basisches Präparat, egal welches.

Ich bin dabei ein Nachfolger von Sulfredox zu besorgen, ich werd mich melden wenn alles Spruchreif ist, denn ich denke so ein mittel dass über 50Jahre den Menschen halft darf nicht einfach so vom Markt verschwinden.

So long...

SMlavHicxa


Hallo Spagyrix,

vielen lieben Dank für die Info...es gibt tatsächlich ein Nachfolgeprodukt? Hm, vielleicht hast Du es mitbekommen, aber ich lebe ja ein bisschen fernab von Deutschland, und komme an Ostern mal wieder zu meinen Eltern. Deshalb würde ich mir das sehr gerne bis dahin besorgen. Wäre also super, wenn Du mir darüber Bescheid geben könntest... Es wäre so klasse, wenn das helfen würde. Das Sulfredox war wirklich einmalig, und es war ein großer Schock, als ich erfuhr, daß es nicht mehr existiert.

Heute bekam ich das Ergebnis, daß ich Heliobacter habe. Kann es sein, daß Sulfredox mir auch diesbezüglich half?

Liebe Grüsse

Slavica.

N@eith$e%r Nor


Histamine

Hi,

habe den Beitrag jetzt leider nur kurz überflogen, aber als absolutes Hilfmittel kann ich nur "Flohsamenschalen" (wichtig Schalen!!, nicht die Samen) empfehlen. Ich z.B. reagiere auf Fleisch in Kombination mit Bier (Grillfeste) auch in ähnlicher Weise. Vielleicht beschäftigst du dich auch einfach mal mit dem Thema "Histamin-Intoleranz", gibts in mehreren ausgeprägten Stufen, drum einfach nur etwas besser auf die Ernährung achten. Man(n) bzw. Frau ist, was man ißt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH