» »

Reizdarm

h>ea_lthtyx333


Re

"Man(n) bzw. Frau ist, was man ißt" gilt vor allem bei Magen-Darm-Erkrankungen. Auch alternative Heilmethoden auf natürlicher Basis können helfen, wie bereits erwähnt mit Hilfe von Flohsamenschalen. Mehr Infos hab ich hier gefunden: [[http://www.onmeda.de/arztbesuch/alternative_heilverfahren/heilpflanzenlexikon/flohsamen.html?p=3]]

Eine gute Übersicht zum Reizdarm-Syndrom findet man auch bei onmeda: [[http://www.onmeda.de/krankheiten/reizdarm_syndrom.html]]

Viele Grüße....

HiiFxly


Hallo,

ich leide ebenfall seit Jahren unter urplötzlich und manchmal

nicht zu beherrschenden Durchfallattakcken. Ist es sinnvoll,

im akuten Notfall ( Toilette ist weit weg ) das Mittel

Imodium akut einzunehmen ? Wie lange dauert es, bis die

Wirkung einsetzt ? Sind Kapseln oder Lingual Täfelchen für

den ganz schnellen Erfolg besser ? In meinem Fall hätte das

Ganze nur einen Sinn, wenn die Wirkung binnen weiniger

Minuten einsetzen würde. Hat hier jemand Erfahrungen ?

Vielen Dank.

H$ifFlgy


Noch niemand ausprobiert ??

urnig


imodium akut nehme ich dann auch immer das hilft für den ganzen tag würde es aber nicht zu oft nehmen weil du dadurch richtig krasse verstopfung bekommen kannst . xD kann dir sagen da hasste dann schmerzen.aber sonst wenn du nicht grad 5 davon schluckst und das nur machst ca 30 min bevor du wohin musst ist das das beste was es gibt meiner ansicht nach. ich muss danach Garnicht mehr für den Tag naja aber überteuert ist es schon ganz schön 12 stück 8€ -.-

u-nixg


dazu muss ich sagen ich sage 30 minuten weil ich nach einnahme einer tablette immer noch mal richtig durchfall muss da kommt dann was jo und dann eig nicht mehr auch wenn du das gefühl haben sollten zu müssen stell dich vorsichtshalber mal neben nen klo aber eig müsste in dem sinne alles weg sein

uDnig


*nicht tablette kapsel sry

c=inda)rella501


Dünndarmrötgen ( Sellink)

Hallo mal wieder !

Wie gehts euch " Geblagten " denn so ? Mir gehts im Moment mal wieder so richtig schlecht . Kaum was gegessen und schon DF ...es nervt nur noch ! :°(

Ich hatte mal wieder eine Magen und Darmspiegelung und nun steht mir in 2 Wochen ein Dünndarmröntgen bevor ( Sellink ) ! Ich habe schon wieder eine schei*** Angst davor und wollte euch mal fragen , ob jemand schon so eine Untersuchung über sich ergehen lassen hat und mir vielleicht was darüber erzählen kann !?

Mein Arzt meinte , da bekommt man einen Schlauch durch die Nase ......brrrrr.... *grauts* Vom "Abführen" haben die auch schon wieder am Telefon gesprochen , wo ich den Termin gemacht habe ....das hält doch keiner aus !!! :°(

Vielleicht kann mir ja jemand von euch etwas darüber berichten ....würde mich über Antworten sehr freuen !

Bis dahin , wünsche ich Allen ein beschwerdefreies Wochenende !

LG

cindarella01

LNesMisJerablxe


Hi zusammen

Ich wollte mich hier auch einmal dazu gesellen, da ich soweit ich denken kann ein Reizdarmsyndrom habe. Diagnostiziert wurde es als ich etwa 13 war. Da meine damalige Hausärztin durch die regelmäßigen Besuche aufmerksam wurde. Schule war für mich schon immer ein Graul, da man auch immer mit dem Gehänsel der Mitschüler rechnen musste. Geschweige denn den Klausuren und Vorträgen die einem immer den Rest gegeben haben. Nach dem meine damalige Ärztin mich nun in ein Krankenhaus geschickt hat und dort jede Ecke meines Körpers mit Kameras durchleuchtet wurde (Endoskopie, Gastroskopie und was es nicht sonst noch alles gibt), stand die Diagnose fest, da alle Befunde ohne Ergebnis waren. Darauf hin hab ich dann etwa 3 Jahre Duspatal-Kur gemacht in Verbindung mit "Gruppentherapie" beim Psychologen. Meines erachtens ist die Gruppentherapie ein Witz, zumindestens hatte diese bei mir nie dafür gesorgt das es mir besser geht. Aber das mag in diesem Fall vllt Geschmackssache sein. Nachdem ich die Gruppetherapie + Psychologen verlassen habe, versuchte ich meine Hoffnung in das "Wundermittel" Duspertal zu stärken. In dem ich versuchte meiner Psyche eine Gewisse Sicherheit zu bieten ( durch Immodium akkut) die ich immer in der Tasche hatte, gelang es mir sogar eine Lehre zu machen und in diesem Job zu arbeiten. Auch wenn man immer wieder arge Probleme hatte die einem wirklich an den Rand der Verzweiflung brachten. Ich versuchte trotz Angstzustände jeden Tag zu meistern. Meines erachtens gelang dies nur durch eine regelmäßige Nahrungsmittel aufnahme. ich weiss nicht wie es Euch im allgemeinen geht, da ich gesetehen muss das ich nicht alle Eure Kommentare gelesen habe, aber mir fiel/fällt es schon schwer regelmässig zu essen. Da Appetitlosigkeit bei mir völlig normal ist. In den letzten Jahren habe ich gelernt meinen Körper soweit kennenzulernen das ich merke wann ich eine Immodium nehmen muss und wann nicht. Meistens kommt es dazu das man sie doch nimmt %-| Was ich allerdings bis heute kaum auf die Reihe bekomme, ist es das ich ein normales Leben führe. Ich hasse dieses eingeschränkte Leben mit langweiligen Wochenenden wo man kaum etwas macht ausser Tv zu gucken oder ähnliches. Weggehen fällt einem wirklich schwer, da man immer wieder mit der Angst lebt nicht rechtzeitig in der Nähe eines Klo's zu sein oder sich in der Öffentlichkeit zu blamieren. Obwohl ich das RDS mittlerweile unter Kontrolle habe, zerrt es jeden Tag an den Nerven. Dazu kommt das ich schreckliche Zahnarzt-angst habe und in Verbindung mit dem RDS fast nie einen Zahnarzt-Termin durchstehe, was man mittlerweile auch erkennt :°( Und da soll man keine Depressionen bekommen... apropos Depressionen... ich habe gelesen das diese Depressionen zum Teil eine Auswirkung auf das Reizdarmsyndrom haben. Unter Umständen soll die Einnahme von "leichten" Pharmazeutikern helfen das RDS zu verbessern. Hat von Euch irgendjemand Erfahrungen damit gemacht? Anderseits wollte ich mal die Hypnose ausprobieren, allerdings schiebt man das aufgrund des RDS auch immer wieder vor sich hin :=o So, da ich nun schon ein halbes Buch verfasst habe, werde ich vorerst ein Ende machen. Gehabt Euch wohl und möge es uns allen irgendwann besser gehen.

Grüße LesMiserable

L&esMi_serabxle


Duspatal

Hab jetzt nen paar mal gelesen das manche Duspatal nehmen "nur wenn es ihnen nicht gut geht" Dazu wollte ich sagen das Duspatal eine Art Kur ist, die man zu Beginn 3 mal täglich , später 2 mal täglich und zum Schluss hin nur noch einmal täglich nimmt. Nicht wie jetzt ein paar mal gelesen... ich nehme Duspatal nur wenn es mir gerade schlecht geht. Das ist nicht Sinn und Zweck dieses Medikaments... nur mal am Rande bemerkt.

hasta luego

XYsweet.hasxiX


Ich gesell mich mal zu euch. Komm grad wieder vom Arzt. Momentan wird gerätselt, ob ich nur einen Reizdarm oder Morbus Crohn hab. Bin total durcheinander...Da ich Gelenkprobleme und daher einen erhöhten Entzündungswert im Blut hab, tippt der Arzt jetzt doch eher auf MOrbus Crohn. Muss demnächst auch zur Darmspiegelung und hab schon Panik davor. Wäre froh wenn es ein "nur" Reizdarm wäre.Hat jemand änhliche Diagnosen hinter sich?

c0iinda\rella<01


Hallo XsweethasiX

Oh , da gehts ja noch jemanden so wie mir !

Ich habe vor Jahren vom Arzt die Diagnose Reizdarm bekommen , aber es wurde immer schlimmer bei mir , so das ich nun zu einem Gastrologen gegangen bin und er auch bei mir eine Magen und Darmspiegelung gemacht hat . Die Spiegelung ist nichts schlimm , lass dir eine Schlafspritze geben und du bekommst nichts davon mit . Der Abführtag vorher ist dagegen die Hölle !

Ich muss nun noch zum Dünndarmröntgen , weil er die Vermutung hat , das bei mir im Dünndarm Morbus Crohn sein könnte . Die Untersuchung soll auch nicht gerade "schön" sein , aber irgendwie werde ich das auch noch überleben . Wenn sich da auch nichts ergeben sollte dann wird weiter gesucht , also , ich werde total auf den Kopf gestellt !

Nun , ich mache mit der Sache nun schon über 10 Jahre rum und so richtig kann mir einfach kein Arzt helfen . Ich hoffe mal , das ich nun in den richtigen Händen bin bei dem neuen Doc. !

Wünsche dir noch einen schönen Tag !

LG

cindarella01

HwiFxly


Hallo ihr Leidensgenossen/innen,

seit der Einnahme von Flohsamenschalen verspüre ich eine

Besserung. Die Durchfallattacken wurden seltener und wenn,

dann sind sie eher beherrschbar, d.h. die Chancen noch

rechtzeitig eine Toilette zu erreichen sind gestiegen. Es geht

nicht mehr so explosionsartig los. Bei Google ist die Wirkungsweise gut beschrieben.

Sqpag$yrix


SulfRedox

Hallo,

ich hab ja versprochen mich zu melden wenn ich was neues zu Sulfredox sagen kann :-)

Also ich komme nun an das Folgeprodukt aus den USA heran. Es ist normal nicht möglich dort vom Hersteller ran zu kommen, da die außerhalb der USA nichts verschicken dürfen/wollen/können?

Da ich aber HP bin habe ich es nun doch geschafft. Wer nun also wieder sein ehemals SulfRedox haben möchte bitte ne Mail an mich. Ich werde dann die Bestellung abgeben.

Gruß Spagyrix

cSindxarellea01


Hallo ....

Wo sind unsere Beiträge aus dem " Faden - Reizdarm " von 2006-2008 geblieben ??? ! :-/ :°( :-/

Kann doch jetzt nicht alles pfutsch sein , wegen der Umstellung , oder doch ? Das würde ich aber echt schei*** finden ! :(v

cindarella01

c/ind.ar!ellxa01


Na ups .............ist wie verhext hier ..... :-/

jetzt sind die Beiträge auch wieder da ........verstehe ich nicht ...........egal , bin aber froh , das alles vorhanden ist ! :)^

Schönen Abend euch allen noch !

cindarella01

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH