» »

Reizdarm

i5sasaxn


Hallo Leidensgenossen/innen,

kleiner Buch-Tipp "Die Gesundheitsküche" Aktiver Schutz für Magen und Darm

ISBN: 3-8295-7137-2

mir hat es weitergeholfen.

N]atgi85


Hallo,

ich weis selbst nit was ich habe und dachte mir, ich versuch´s hier einfach mal. Ich habe schon seit längerer Zeit immer ein Stechen im Oberbauch, dann hab ich zwischendurch Verstopfung und dann Durchfall. Dieses Stechen ist immer an der gleichen Stelle, ziemlich recht zwischen ober- und mittelbauch würd ich jetzt beschreiben. Gestern war ich beim Arzt und die hat mir derbe da drauf rumgedrückt, danach tat´s so dermaßen weh. Jetzt habe ich es halt immer noch ständig, sie hat mir Tabletten aufgeschrieben, falls es ein Zwölffingerdarm-Geschwür ist oder so. Ansonsten tippt sie auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Wie ist das denn bei so Geschwüren, hilft da die Medikamentöse behandlung erst mal? Oder muss man unbedingt ne Spiegelung machen lassen? Ich soll jetzt morgens immer eine Omeprazol heißt die glaub ich, nüchtern einnehmen. Hat da einer Erfahrung mit, wie das so geht? Kann da was schlimmes passieren, wenn die immer größer werden sollten!

Danke für eure Antwort.

Liebe Grüße, die nati

icsa"san


@ Nati85

Du solltest auf jeden Fall zur Spiegelung, (tut auch überhaupt net weh!) Dann kann man erst eine sichere Diagnose stellen. Omeparzol ist zur Harabsetzung der Magensäure. Es wäre grob Fahrlässig ohne eindeutige Diagnose Tabletten gegen Geschwüre zu verabreichen. Aber nach Deinen Symptomen tippe ich eher auf Gastritis, (Magenschleimhautentzündung) darum auch das Omeparzol. Aber um sicher zu gehen mußt Du zur Spiegelung, da führt kein Weg daran vorbei.

Lass mal Kaffee, Zucker (und alles wo Zucker drin ist, Zutatenliste auf Produkten beachten!) und Weißmehl weg (Vollkornbrot essen), lieber Kartoffel, Kohl, Gemüse und frisches Obst bevorzugen. Naturjoghurt und mit 1,5% Fett. Super sparsam mit Fett umgehen, nimm lieber Oliven- oder Rapsöl, und das mal ein paar Wochen dann müsste es auch besser werden.

Gute Besserung

NEatxi85


Hey isasan

Ja ich merke das selbst schon, wenn ich z.B. wie im Moment Spargel und Kartoffeln essen, das ist überhaupt kein Problem, da geht´s eigentlich recht gut, aber so wie am Samstag haben wir bei meiner Tante gegrillt und ich wollte ne Käsekrakauer essen und nach 2 Happen wurde mir schlecht und ich hatte schmerzen, musste sie dann liegen lassen. Aber bei normalen Sachen geht das eigentlich. Bin auch ziemlich im Stress, da ich im Moment Abschlussprüfung habe und ich denke, dass die Schleimhäute da durch ziemlich gereizt sind. Na ja..werde morgen noch mal bei dem ARzt anrufen und es weiter abklären lassen, habe es letzte Woche schon ständig probiert, aber da ging keiner ran und kein Anrufbeantwortet, na mal schaun, ob morgen jemand dran geht!

Danke aber erst mal für deine ANtwort. :-)

NHat^i8x5


Hallo, ich bin´s noch mal, wäre lieb, wenn ihr mir noch mal helfen könntet.

Ich war heute wegen meinen komischen SChmerzen im Bauch beim Arzt. Der meinte, es hört sich schon nach nem Reizdarm an! Aber was machen ??? Er sagte, er will jetzt erst mal Blut abnehmen und ich soll es mir noch mal mit ner Darmspiegelung überlegen. Aber bei ner Reizung hilft doch auch keine DArmspiegelung, womit sie irgendwelche sachen bessern könnten, oder? ICh bin schwer am überlegen. Ich habe auch am 11. Juni erst noch meine Abschlussprüfung (mündlich/praktisch)vorher wollte ich das auf keine Fall machen. Versuche es im Moment mit "Aktivita" diese Probiotischen Joghurts und halt son quatsch, was gut sein soll für den Bauch; Magen und Darmbereich. Was meint ihr, bzw. was sind eure anzeichen für den Reizdarm? Ich hab erst ständig Blähungen und Verstopfung und dann kann ich ständig auf toilette an einem TAg, aber habe nie das Gefühl, dass mein Darm richtig leer wird. Und normalerweise kenne ich das gar nit, habe eigentlich eher Durchfall und kann häufig zur Toilette, da ich halt ein sehr ängstlicher und nervöser Mensch bin und dadurch halt auch ständig Durchfall bekomme. Es ist alles so doof. Was macht ihr denn, damit ihr euren Darm beruhigt. Habt ihr alle ne Darmspiegelung machen lassen? Ich wäre furchtbar Dankbar über eure Antworten! @:)

Liebe Grüße, die Nati

k)leineHwiesnenbl<ume


Nati85

Die Darmspiegelung und die anderen Untersuchen sind dafür da, um organische Ursachen für die Beschwerden auszuschließen. Ich habe auch eine Darmspiegelung machen lassen, war nicht schlimm. Ansonsten noch Ultraschall, Blutuntersuchungen und Tests auf Lakotose- und Fruktoseintoleranz. Bei Mir wurde eine Laktoseintoleranz festgestellt, Reizdarm habe ich jedoch trotzdem :(. Ansonsten habe ich auch sehr viel mit Blähungen zu tun, verzichte daher auf alles, was irgendwie bläht, wie Zwiebeln, jede Sorte Kohl, Rohkost, und bei mir auch ballaststoffreiche Lebensmittel. Ich versuche, meinen Darm durch Kräutertees, wie Fencheltee, Kümmeltee etc. zu beruhigen. Klappen tut es leider weniger... Ich hoffe, ich konnte dir ein klein wenig weiterhelfen. *:)

N@ati8x5


hey kleinewiesenblume,

also du meinst, ich sollte schon ne Darmspiegelung machen lassen? Ich find es einfach so schrecklich? Ich habe schon so viele Untersuchungen hinter mir und die waren bis jetzt auch alle ohne Ergebnis, worüber ich auch sehr froh war, aber irgendwie weis ich überhaupt nit mehr was richtig ist. Meine Ma meint, man muss doch nit alles bis ins detail untersuchen lassen, das klappt schon so, aber was ist wenn sie doch was übersehen. Aber so wirklich wollen, will ich das nun nit, ich meine, wer will das schon, aber ich bin im moment echt so kurz vor der Prüfung, meinste denn ich könnte damit noch warten bis nach der Prüfung? Wie äußert sich denn bei dir der Reizdarm?

Vielen lieben DAnk auf jeden Fall für deine Antwort. @:)

k&leinUewi|esenb)luxme


So schlimm ist eine Darmspiegelung echt nicht. Das Trinken des Abführmittels am Vortag fand ich unangenehm, von der Untersuchung an sich habe ich dank des Beruhigungsmittels kaum etwas mitbekommen. Und wenn dabei auch nichs festgestellt wird, hast du die Gewissheit, dass wirklich keine organische Ursache vorliegt. Ich fand das eine Erleichterung. Wenn bei dir kein akuter Verdacht auf etwas besteht, kannst du sicher auch bis nach der Prüfung warten.

Bei mir äußert sich der Reizdarm so, dass ich ständig Blähungen habe, ab und zu Durchfall und oft Bauchschmerzen, ein Druckschmerz oder auch Krämpfe.

N*ati485


Hast du den Druck im gesamten Bauchbereich oder auch nur an einer bestimmten Stelle? Ich habe das immer mehr links. Heute geht es sogar. Ich nehme so Darm lindernde Sachen jetzt zu trinken und zu schlucken und heute geht es wirklich schon besser. Ich meine kann auch sein, dass es daher kommt, dass ich auch nix fettiges mehr esse, bzw. reduziere, aber ansonsten. Ich danke dir trotzdem für deine HIlfe und ich werde die BLutergebnisse erst mal abwarten und dann schaun,was weiter passiert. Danke. Liebe Grüße @:)

M&inimxize


Hallo an alle Leidensgenossen *:)

Ich dachte ich geselle mich mal zu euch... vll kann ich ja noch etwas von euch lernen...

Ich habe meinen Reizmagen/darm schon seit etwa 4 jahren (ab dem Alter von 16 Jahren), ich denke es hängt mit den Essstörungen zusammen die ich davor die Jahre hatte und auch noch weiterhin hatte (inzwischen nicht mehr)

Es fing bei mir an, dass ich auf einmal kaum noch etwas vertragen habe (unterschiedliche Symptome wie Durchfall, Verstopfungen, Blähungen und vorallem Krämpfe)... ich habe mich dann ein ganzes Jahr durchchecken lassen, aber man konnte nicht feststellen. Irgentwann hab ich dann einfach aufgegeben, ohne eine wirkliche Diagnose zu haben. Ich wüsste nicht was es sonst sein sollte...

Und irgendwann gewöhnt man sich ja auch an diese durchgängige Diät :-( ich weiß was ich vertrage (bzw erträglich ist) und was gar nicht geht!

ist es bei euch auch so, dass es von eurer psychischen Verfassung abhängt?

wenn ich im Stress bin oder unglücklich bin (vorallem Liebeskummer oder Streit mit einer guten Freundin etc), dann geht es extrem schlecht, also ich bekomme dann von fast jeder Nahrung Bauchkrämpfe und Verstopfungen oder Durchfall etc

Wenn es mir jedoch psychisch sehr gut gut (frisch verliebt oder absolut Stressfrei), dann kann ich "fast" alles essen... natürlich bleiben ein paar Lebensmittel immernoch tabu, aber ich kann recht viel essen

Gibt es hier vll noch jmd, der an Untergewicht leidet? Ich war schon immer normal bis untergewichtig und anstatt abzunehmen versuch ich ständig zuzunehmen bzw mein gewicht zu halten (nicht immer leicht, wenn man vieles nicht verträgt)

hat da vll jmd einen Tip?

greetz

STAMxUZ


es gibt cocculus ein homöopathisches Mittel

M^inimixze


wofür ist das homöopathische Mittel?

N9ati8L5


Hey Minimize,

ich habe die gleichen Symptome wie du, aber eher erst seit 4-6 Wochen. ABer sonst auch Durchfall, Verstopfung, Blähungen und Krämpfe. Und bei mir ist das auch ein wenig Gefühlsabhängig, nur dass ich im Moment nur schlechte Gefühle habe irgendwie. Alles ist doof, es gibt keine Tag an dem man keine schmerzen hat usw. Es ist so zum heulen.

Nur der Unteschied bei uns ist, dass ich eher übergewichtig bin anstelle untergewichtig.

@ Samuz

Wofür ist denn diese Cocculus?

Minimize, wenn du was weist, wie man sich irgendwie helfen kann, dann wäre ich dankbar für ne Antwort. Ich versuch es im Moment mit was für die Darmflora...wie Probiotische Joghurts oder Kombucha usw. ich habe halt ständig Schmerzen im Darm bereich...mal rechts mal links. Bei fettigen Sachen, die ich eigentlich schon sehr vermeide ist es ganz extrem. Ich weis auch nit. Na ja...was hast du denn bis jetzt schon ausprobiert? Was dir vllt. ein wenig geholfen hat. Habe die bei dir schon Blut abgenomme?Das haben sie heute bei mir gemacht und morgen bekomme ich die Ergebnisse. Na mal schaun. Ich wünsche dir eine gute Besserung trotzdem,

Liebe Grüße,die Nati

MfiniBmizxe


@ Nati85

Also anfangs haben mir die Ärzte allerlei "DarmKuren" bzw Diäten verschrieben, aber die haben nur kurzfristig gewirkt

Ich würde vielleicht mal einen Lactose-Intoleranz Test (Milchprodukt-Allergie) machen, das hat ähnliche Symptome und würde den Reizmagen schonmal ausschliesen... ich hatte das allerdings nicht

das erste Hausmittel gegen Bauchschmerzen ist Tee (Anis-Fenchel-Kümmel-Tee) und eine Wärmflasche is sinnvoll wenn du schon bauchschmerzen hast!

Ansonsten versuche ich auf folgendes zu verzichten bzw zu verringern:

Milchprodukte, Fettiges, frittiertes, Hülsenfrüchte, Tomaten, Lauch, Zwiebeln, Knoblauch, Kohl-Gewächse, Schkolade und andere Süßigkeiten (:°() Gewürze (vorallem scharfe)

Außerdem sollte man langsam essen, möglicht kein mineralwasser trinken, nicht so viel reden (dabei schluckt man Luft^^) und sich wirklich zeit lassen zum essen -> Stress ist der hauptgrund für Probleme bzw verstärkt sich noch! also achte darauf, dass du Stress in allen Lebenslagen vermeiden kannst

aber da du es ja erst seit wenigen Wochen hast, kann es vielleicht auch noch etwas anderes sein, versuch dich mal durchchecken zu lassen bei deinem Hausarzt

was auch helfen kann ist ein kleiner Spaziergang nach dem essen.

so... glaub müsste alles haben...

greetz

NLatix85


Hey Minimize,

also ich hab mir heute die Blutergebnisse abgeholt und die sagte, da sind keine Entzündungszeichen im Blut und sonst irgendwas. Sie sagte, es kommt bei mir sehr wahrscheinlich durch den Stress, den einen schlägt es auf den Magen, den anderen auf den Darm.

Ich soll jetzt erst mal die Prüfung abwarten und wenn es danach nicht besser wird, dann soll ich mich auf jeden Fall noch mal melden.

Aber vielen Dank für deine Antwort ich werde es ihr auf jeden FAll noch mal sagen, wegen dem Laktose oder Fruktosetest.

Ich hatte die Bauchschmerzen schon vorher auch so zwischendurch, aber nach der Prüfung fing es dann noch richtig an...ach ich weis auch nit..ich versuche jetzt einfach erst mal den Arzt zu vertrauen, bis jetzt geht´s mir auch recht gut für heute!

Vielen lieben DAnk noch mal,

Liebe Grüße, die nati :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH