» »

Reizdarm

p~etra91959


Reizdarm?

Hallo,

nachdem ich immer Verdauungsprobleme, Bauchschmerzen und erhöhte Entzündungswerte im Blut habe wurde bei mir eine Darmspiegelung gemacht. Mit dem Ergebnis, dass ich für mein Alter eine zu ausgeprägte Divertikulose im ges. li. Colon und Sigma habe.

Da man aber bei Divertikulose eingentlich Verstopfung haben soll, versteh ich nicht dass ich regelmäßig nach dem Essen Bauchkrämpfe mit Duchfällen bekomme.

Weiß jemand dazu was?

LG

S-lavBica


Hallo Nati,

hoffe, Deine Schmerzen haben nachgelassen. Das kenne ich auch, diese Schmerzen. Vielleicht verträgst Du Spaghetti's nicht, oder auch etwas anderes, das Du zuvor zu Dir genommen hast. Es hört sich für mich so an, als ob Du Krämpfe an der Stelle aus leichter Entzündung bekommen hast. Nach solchen Problemen solltest Dich immer bisschen mit dem Essen halten, dann wird das wieder. Du hast auf irgendwas eine Unverträglichkeit, die diese Entzündung hervorruft. Wenn Du z. B. Wasser trinkst, passiert das bestimmt nicht, daß Dein Darm reagiert, nicht wahr? Auch kohlensäureversetztes Wasser kann uns übrigens Probleme machen.

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner bestandenen Prüfung-freut mich sehr! Bist bestimmt erleichtert!

Ich habe meine Ernährung schon ziemlich umgestellt, ja. Wobei ich ja momentan meinen Pilz und den Helicobacter besiege. Ich ernähre mich sehr gesund-und das muß sogar noch besser werden. Auch bewege ich mich sehr viel, da das meinem Darm sehr gut tut. Bald werde ich mich dran machen, den Rest der Unverträglichkeiten ausfindig zu machen.

Wo gehst denn hin in's Ausland, wenn ich fragen darf? Es ist interessant für mich, da ich selbst im Ausland bin, und die Kost in Deutschland so extrem schlecht ist, sowie der Lebensstil, sodaß es in vielen Ländern zu einer deutlichen Besserung des RDS kommen kann. Bei mir ist das z. B. der Fall. Ich habe hier kaum Streß, und die Ernährung ist wirklich klasse und sauber. Das tut dem Darm natürlich gut.

Entspanne Dich einfach mal, und mache Dir nicht so viele Sorgen... :)*

Liebe Grüsse

Slavica. @:)

NAaEt%i85


Hey Slavica,

vielen DAnk für deine Hilfe und vielen lieben danke für die Glückwünsche ;-D ja, ich bin sehr froh, denn selbst die mündliche kann mir nit mehr viel!

Ja, ich bin mir selbst nit sicher, ob es eine unverträglichkeit ist oder wirklich ne Verstopfung, denn ich habe die Befürchtung, dass es wirklich immer in diesem "Knick" im Darm ist auf beiden Seiten und ich denke einfach, dass der Stuhl da einfach nit rum kommt, weil er so fest ist. Kann das sein, denn ich hab vor meiner Prüfung öfter Frustessen gemacht: Sprich, SChokikekse und so, und dass sich dadurch meine ganze Ernährung / Verdauung "umgewechselt" hat und ich deshalb nit mehr so wirklich auf toilette kann? Alle 2-3 Tage und dann richtig schmerzhaft, weil es echt fest ist! kann das sein? Ich versuch es schon mit Ernährungsumstellung. das Problem ist einfach, dass ich noch zu Haus wohne, ich meine, meine Ma passt schon auf, dass sie nix fettiges mehr kocht, nur leichte Kost und so, aber na ja..mein pa und Bruder brauchen auch ihr gescheites Essen...weiste ja, männer und ihr Fleisch und so ;-)

Ich denke einfach, dass es sonst nix schlimmeres sein kann, da ich keine entzündungszeichen hab, kein Blut im Stuhl usw. von daher...wie ernährst du dich denn? was isst du besonders viel? wie ist das denn bei dir mit dem Stuhlgang? Klappt das ganz gut, wenn ich fragen darf! Weil mir bereitet das echte Probleme!

Vllt. sollte ich wirklich mal versuchen abzuschalten und mir nit um alles nen Kopf machen und mich mehr bewegen. Das regt ja auch die Verdauung an, wie du schon sagst!

Ich danke dir ganz doll, für deine Antwort @:)

Liebe Grüße

S]lavxica


Hallo Nati,

Dein Frustessen und der Streß durch die Prüfungen, sowie zu wenig bewegen durch das lernen... das kann natürlich zu Verdauungsproblemen kommen. Mich wundert es immer, wenn ich Leute höre, denen das nichts ausmacht. Nun, ich esse viel Gemüse, weniger Fleisch (und eher weißes), viel Olivenöl, etwas Obst, fast gar keine Milch (da das wohl bei mir Verstopfung bereitet!), kaum Süßes, viel Fisch... so eben. Und nichts zu scharf, alles gut gekocht. Wenn ich mich dazu noch gut bewege, und glücklich, sowie streßfrei bin, dann geht es mir auch viel besser. Wie gesagt, ich muß noch den Darmpilz und den Helicobacter wegbekommen, und danach Unverträglichkeiten irgendwie rausbekommen. Vielleicht durch eine Rotationsdiät. Mal sehen! Ist alles nicht so leicht!

Liebe Grüsse @:)

N^atix85


Hey Slavica,

nimmst du antibiotikum? ich hoffe es geht dir bald wieder besser. Das ist natürlich sehr fies. Aber ich drück dir die Daumen, dass es bald wieder besser ist. :)*

Kann sich das denn mit der Verstopfung wirklich so lange hinziehen? Ich meine, die Prüfung ist jetzt 6 Wochen her und es ist irgendwie mal ein bissl besser, aber dann wird´s wieder schlimmer! hm...komisch alles.

Ich drück dir die Daumen, dass du das alles wieder in den Griff bekommst.

Liebe Grüße, @:)

lXala>836d37


hallo zusammen,

bin froh das es so viele betrifft und man nicht alleine ist.Kurz zu mir:

bin 20jahre alt und leide seit 2monaten an durchfall (breiig) habe eine stuhlprobe abgegeben alles in ordnung jetzt meint mein arzt ich soll eine darmspiegelung machen lassen.auf verdacht einer entzündlicher darmerkrankung,aber jetzt eine frage er hat noch nicht mal blut abgenommen um zu gucken ob eine entzündung besteht?kann man nicht vorher machen lassen?ich finde eine damrspiegelung noch zu früh wenn man noch erst andere sachen prüfen kann?könnt ihr mir weiter helfen was ich noch machen könnte an untersuchungen?wenn ich durchfall tabletten nehme ist es immer weg.habe vom arzt heute tannacomp verschrieben bekommen,habe gelesen ist auch für entzündungen.wenn es reizdarm ist gehen die beschwerden dann auch weg wenn man durchfall tabletten nimmt?habe angst was schlimmeres zu haben?muss noch sagen bin nasensray süchtig muss am tag min 4-5mal sprühen mache das seit knapp 1jahr ich weiß nicht ob es auch davon kommen kann??habe bis jetzt noch nichts gefunden darüber....besten dank hoffe es kann mir einer weiter helfen

liebe grüße :-)

SBlav^icxa


Hi Nati,

ich habe das Antibiotikum im Schrank-diese Triple-Therapie, aber ich nehme es nicht. Ich versuche es mit Grapefruitkernextrakt, Vitamin C-Tabletten, Knoblauch und Cranberrysaft. Habe auch schon zugenommen, und vertrage viel mehr. Mal sehen! Es ist ja auch so, daß man mit RDS nicht einfach so Antibiotika nehmen sollte. Noch ein bisschen! Ich habe Verstopfung seit über 10 Jahren! Es war erst psychosomatisch, jetzt ist es wohl somatisch...

Hallo lala83637,

alleine bist sicherlich nicht, wie Du siehst. Ich kann Dir zuerst mal sagen, daß Ärzte gerne auf Darmspiegelung plädieren, da es einfach finanziell total rentabel für sie ist. Ich habe es persönlich nie machen lassen, möchte aber niemandem davon abraten. Bin nur persönlich nicht davon überzeugt, da ich im Ausland lebe, und durch MR oder CT viel einfacher (ohne die ganze Prozedur mit dem Abführen etc.) und relativ billig an Untersuchungen kommen könnte, wenn ich wollte. Du kannst auch über den Stuhl z. B. auf Candida untersucht werden, kannst Dir über das Blut und den Atem Unverträglichkeiten und Helicobacter etc. untersuchen lassen. Nur das alles ist aufwendig, und deshalb wollen die lieber die Darmspiegelung machen. RDS-Patienten haben meist kleine Entzündungen im Darm durch Unverträglichkeiten o. ä., die jedoch nicht behandelt werden. Es entsteht durch die dauerhafte Reizung. RDS ist ein Syndrom, an was ich gar nicht glaube, da ich denke, daß die meisten Ursachen nur leider nie herausgefunden werden aus finanziellen Gründen. Manchmal ist es auch nicht einfach, die Unverträglichkeiten auszukundschaften. Übrigens kommt die geschwollene Nase evtl. vom RDS, da Nase und Darm nervlich eng zusammenhängen. An Deiner Stelle würde ich aber damit aufhören, Nasenspray zu benutzen. Es regeneriert sich alles von allein.

Alles Liebe

Slavica.

NKaRti8}5


@ slavica

wo wohnst du denn im Ausland? Bist du ausgewandert? Du hast das ganze schon seit 10 Jahren und jetzt ist es chronisch, oder wie? ABer das, was du nimmst, hilft dir ganz gut? Ich habe heute mit Pflaumensaft angefangen, weil ich langsam schon ziemliche schmerzen hab. Ich bin ja auch bald im Ausland und hoffe einfach, dass es bis dahin wieder besser ist!

Liebe Grüße @:)

Srla~vicxa


Hi Nati,

ich wohne im Süden am Meer, dort wo es warm, gesünder und entspannt ist! Klar bin ich ausgewandert, nachdem ich in Deutschland krank geworden bin! Wo wirst Du denn für 7 Monate hin? Ich nehme an zum Praktikum, oder? Ich denke, daß es bei mir chronisch ist, ja. Trotzdem gebe ich die Hoffnung an 350 Tagen im Jahr nicht auf, daß ich allein die Ursache finden werde. Denn ich glaube nicht an RDS, wie schon erwähnt. Warum hast Du mit Pflaumensaft angefangen? Wofür hilft der denn? Und geht es Dir momentan besser?

Alles Liebe *:)

N2atxi85


guten morgen slavica, :-)

du bist wegen deiner Krankheit ausgewandert? Alleine? und, meinst du, dass es dir dort besser geht? Also hat das bis jetzt schon ein wenig geholfen? Konnten dir die Ärzte dort besser helfen? Bist du denn noch in Europa? seit wann wohnst du da?

Ich werde als Aupair nach Australien gehen. Ich muss einfach raus aus diesem Alltag und einfach mal für mich allein sein und den anderen quatsch von vorher einfach liegen lassen und nit ständig als Last mit mir führen! Das merke ich auch so, wenn ich in Urlaub fahre...dann geht´s mir gut, aber sobald ich nach Haus komme fangen die Bauchschmerzen, das Unwohlsein usw. wieder an.

Der Pflaumensaft soll die Verdauung fördern. Die schmerzen sind echt besser geworden, aber bis jetzt muss ich noch nit täglich auf toilette! Na mal schaun! :-)

Willst du für immer dableiben im Ausland, oder solang bist du weist, was mit dir ist?

Alles Liebe dir @:)

Sulafvicxa


Guten morgen Nati,

ich bin nicht wegen der Krankheit ausgewandert, wobei es mir wirklich gut tut, hier in Kroatien zu sein, da es eben noch kein so verschmutztes Industrieland ist mit künstlichen Nahrungsmitteln. Ich wohne schon seit einiger Zeit hier. Man kommt hier einfach mehr zur Ruhe, und lebt. Alleine die Ernährungsweise hier hat mir schon sehr geholfen, und der lockere Lebensstil. Du wirst in Australien auch eine LEichtigkeit spüren, die die Menschen in ihren Alltag bringen. Leider ist die Ernährung dort auch nicht besser... aber vielleicht hast Du ja Glück in Deiner Gastfamilie. Für uns ist es sehr wichtig, daß wir glücklich sind im Leben. Auf die Frage, ob ich wieder nach D zurückkommen werde, kann ich nur sagen: Nie mehr komplett. Weißt Du, man lebt tatsächlich nur einmal, und was nützt einem all das Geld aus Deutschland, wenn man dem Unglückseligkeit, Einsamkeit und Krankheit gegenüber stellt? Mir ist es das nicht wert. Kuck mal, schon alleine die Tatsache, daß in Deutschland die Menschen mit Hilfe von tausenden Medikamtenten um die 65 bis 75 Jahre alt werden, und hier ohne Medikamente an die 90, sagt mehr als 1000 Worte.

Der Pflaumensaft hilft Dir tatsächlich?

Alles Liebe

NDati8a5


Hey Slavica,

wie gehts dir heute so? Schön, dass du dich dort so wohl fühlst! Bist du alleine rüber gegangen?

Ich freu mich auch schon, ich denke auch, dass es mir dort einfach besser gehen wird, einfach weg von diesem Quatsch hier in Deutschland und einfach mal sein eigenes Leben anfangen. Ja, das mit den Medikamenten ist wahr...das Problem ist ja auch, dass die Ärzte auch viel zu schnell Medikamente verabreichen. Ich hatte auch, vor 3 Jahre fing das an, da bekam ich Herzrasen, wegen Nervosität und alles und die haben mir gleich Betablocker verabreicht...bis mir dann Ende letzten Jahres die Beine weg gingen und ich fast umgekippt bin, da ich eigentlich gar keinen erhöhte Blutdruck hatte, und den normalen Blutdruck haben sie einfach noch gesenkt! Sowas meine ich halt, mit zu früh Tabletten geben, weil sie meinen, dass man sonst nit glücklich ist, wenn sie nix verabreichen. Ich weis auch nit.

Wie ist das denn bei dir mit den Ärzten, kommst du gut mit den klar? Gibt es dort auch Deutsche Ärzte, oder wie sprecht ihr untereinander? Obwohl, wenn du schon so lang da wohnst, dann sprichst du auch bestimmt super Kroatisch, oder?

Durch den Pflaumensaft ist es besser geworden, aber dass es wirklich gut hilft...weis nit...vllt esse ich auch immer noch was falsches dabei! Ich weis auch nit! Die Schmerzen sind allerdings nit mehr so stark wie letzte Woche! Ich hoffe es einfach!

Wünsche dir nocheinen schönen Abend!

Liebe Grüße :-)

SIla0vMica


Hallo Nati,

mir geht es soweit ganz gut, danke. Wie geht es Dir heute? Ich bin allein rueber, ja. Wirst Du allein nach Australien?

Moechtest Du Dich in Australien sesshaft machen, oder hast Du vor, wieder nach D zurueckzukommen?

Ach, die deutschen Aerzte sind sowieso ein Fall fuer sich-vor allem aber, da das System zusammenbricht. Weisst Du, wenn man ueberlegt, dass deren Arbeitsbedingungen immer aermlicher und haerter werden...wer hat denn da noch Lust zu arbeiten? Ginge mir genauso! In Deutschland zaehlt eben nur Papier und Kontrolle von allen Seiten! Man ist dort sowas von eingeengt, und keiner wehrt sich dagegen! Oder wer redet denn noch vom goldenen Westen? Die Zeiten sind echt vorbei. Aber genau deshalb nehme ich auch das meiste selber in die Hand. Ich habe die kroatische Sprache ziemlich schnell gelernt, und arbeite eben auch normal hier. Anfangs habe ich Englisch gesprochen, aber zum Glueck spricht das nicht jeder, sodass ich eben Kroatisch aufgeschnappt habe. Denn ohne Sprache fuehlt man sich wie ein Invalide.

Welche Speisen hast Du denn schon eliminiert? Zucker? Milchprodukte? Was isst Du denn so momentan?

Ich wuensche Dir noch einen schoenen Tag...

Slavica

NZatdi8x5


Hi Slavíca,

ich hab meine letzte Prüfung endlich hinter mir! Und...ich hab bestanden! :-) *freu* Jetzt find ich es nur so doof. um auf deine Frage zurück zu kommen...ich habe wegen meinem Unwohlsein schon seit ewigkeiten kein Alkohol mehr getrunken, da ich das ja schon seit 3 Jahren mit Herzrasen hatte, dann Kopfschmerzen durch Verspannung und jetzt noch der Bauch. Ich würde aber gerne mal nen Schluck Sekt trinken, jetzt hab ich grad wirklich nen Schluck getrunken und hab an meiner Stelle, wo es im Bauch sonst zwischendurch weh tut, wieder nen Stehen? Meinst du das ist Einbildung, oder meinst du, das kann gut sein, dass ich da drauf reagiere. Ich wünsche mir so sehr die alte Zeit zurück, wo ich raus gegangen bin und bier und sekt trinken konnte! Aber ich traue mich einfach nit mehr, da ich echt soweit bin, dass ich Angst hab, davon zu sterben! Verrückt, oder? Wie würdest du denn reagieren?

Vor allem haben wir am Freitag noch nen Abschlussabend und anschließend Sektempfang und wir fahren noch einen trinken, und ich hab keine Lust den ganzen Abend dort mit Wasser zu sitzen! :|N

Ach ist das alles doof!

Na ja..zu Australien...ich werde erst mal dort meine Erfahrungen sammeln, was ich jetzt wirklich anschließend mache...keine Ahnung...komme im März erst mal wieder zurück nach Haus und dann werden wir sehen!

Das ist ja super, dass du so schnell die Sprache dort gelernt hast! Und dass du dort sogar arbeitest und so!

Wie ernährst du dich denn? Ich achte wirklich auf Milchprodukte, lasse Süssigkeiten weg, keine Cola, keine Süße Limonade, nur noch Tee und Wasser!

Wünsche dir noch einen schönen Abend,

liebe Grüße, die Nati

S lavUica


Hi Nati,

es kann gut sein, dass Du an der gereizten Stelle mal wieder ein Stechen empfindest, wenn Du "suendigst". Leider! Ich kenne das! Schon sobald ich Fanta oder so trinke. Du hast auch eher Verstopfung, oder? Hey, Bier macht mir z. B. nicht viel aus. Auch ein Radler geht mal . Vielleicht kannst das ja ausprobieren? Sekt ist Gift! Umso natuerlicher, desto besser! Uebrigens spielen die Hormone beim RDS ziemlich verrueckt, sodass Du depressiv werden kannst-in dem Sinne wohl, wie es bei Dir passiert, naemlich dass Du Angst hast zu sterben. Herzlichen Glueckwunsch fuer die bestandene Pruefung! Willst mir vielleicht verraten, was fuer eine Pruefung es war?

Klar arbeite ich hier-das war die Voraussetzung. Am besten lebt man, wenn man die Sprache kann, und sich zwischen den Leuten wie ein Einheimischer bewegt, glaube mir.

Ich esse auch keine Milchprodukte, kaum Suessigkeiten (ich kaufe hier immer Cracker etc. aus den aermsten Laendern, wie Rumaenien, Bulgarien, Serbien etc., denn sie mischen keine Konservierungs- und Farbstoffe rein), keine Cola, viel Tee, Wasser aus der Leitung (bei uns ist das aus der Quelle!), ich esse fast alles aus unserem Garten hier, viel mehr suedlaendische Kost (nichts saueres!). Ach, und noch ein Tip: Versuche immer, nicht viel verschiedene Sachen zu vermischen. Damit meine ich, esse nicht 50 Gemuesesorten zusammen. Am besten ist, immer nur eine Fleischsorte, eine Kohlenhydratsorte und eine Gemuesesorte zu essen, und kein Schweinefleisch. Fisch ist super fuer uns. Und ich esse taeglich viiiel Knoblauch und Extra-Virgin-Olivenoel aus Eigenanbau. Meine neueste Knabberei sind uebrigens Reiswaffeln. Vielleicht habe ich Dir ein paar Anstoesse geben koennen.

Liebe Gruesse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH