» »

Reizdarm

ttoxicolYogy


hallo,

würde gerne mal wissen was ihr so an medikamenten empfehlen würdet?

bei mir hat's vor zwei monaten angefangen mit durchfall und der ist dann auch lange zeit geblieben. hab dann mal "medacalm" ausprobiert und siehe da, seitdem ist zumindest der durchfall weg. leichte blähungen, dieses "grummeln" im darm und vorallem das gefühl auf toilette zu gehen sind allerdings noch da. ich probiere zur zeit "abdomilon" aus, hat da irgendwer schon erfahrungen mit gemacht?

Smlav/ica


Hallo Skymausi,

Blut im Stuhl hatte ich jetzt noch nie-aber damit sollte man zum Arzt-kann es sein, daß Du Hämeroiden hast? Schleim im Stuhl kann übrigens auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten deuten, da die Nahrung nicht angenommen wird-und die Schleimhaut reizt. Hast Du Dich mal getestet?

Hallo Toxicology,

was Medikamente angeht, konnte ich langfristig keine guten Erfahrungen verzeichnen. Hatte mal Duspatal, aber es hat nicht lange gewirkt.

Sfkym_ausxi


Hallo Slavica,

danke für deine Antwort. Ich war heute morgen auch beim Arzt. Also der Schleim im Stuhl allein wundert mich schon lange nicht mehr, da ich eine ganze Reihe an Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe. Der taucht auch meist nur auf, wenn ich gesündigt habe.

Hämorroiden habe ich keine, bei mir wurde vor ca. 5 Wochen ne Darmspiegelung gemacht. Zumindest wurde damals nichts gesagt. Meine Ärztin meinte, dass das mit dem Blut durchaus von einem Reizdarm kommen kann, der in dem Moment wohl einfach nur sehr stark ausgeprägt ist. Da das Blut nicht im Stuhl ist, sondern nur mit Schleim vermischt aufgelagert, soll ich mir keine Sorgen machen.

Also alles gut :)^

Nbapti8x5


Hey chrissi,

wie, durch´s abkochen wird es noch schlimmer? Hätte ich jetzt nit gedacht! Hört sich auf jeden Fall an, wie eine Unverträglichkeit!

Mit Salat und Fisch hab ich eigentlich keine Probleme, was schlimmer ist, sind die Soßen! Essig und Öl vertrag ich manchmal nit so gut wie Joghurtsoße...kommt immer ganz so drauf an, ich hab ziemlich drauf geachtet, aber es war mal gut und mal nit so gut!

So wie bei dir, dass du manchmal was verträgst, und manchmal, obwohl man sich an alles gehalten hat, mal wieder nit verträgst, geht´s mir auch öfter. Deshalb ist es auch so schwer zu sagen: Ich vertrage "das" gar nit und "dieses" kann ich ohne Probleme weiter esse! Ich weis nit, ob es so wie du schon sagtest, wirklich am Wetter liegt! Oder am eigenen Befinden allgemein?

Ist alles ein wenig kompliziert!

Ich wünsche dir einen schönen Abend!

Liebe Grüße, die nati @:)

S2lafvicxa


Hallo Skymausi,

siehst Du, das ist wegen der Unverträglichkeiten... vielleicht ißt Du zuviel Eiscreme bei der Hitze? ;-) Geht mir manchmal so. Wenn man den Darm zuviel reizt, dann reagiert er eben so.

Wenn das alles abgeklärt ist, so mußt Du Dir wirklich keine Sorgen machen. Trotzdem solltest Du mal durch ein Ernährungstagebuch herausfinden, was Dir bekommt, und was nicht.

Hi Nati,

durch abgekochte Milch wird es bei mir sauer im Magen, und mir wird total übel. Wenn ich daran denke... pfui! Ist das dann wirklich eine Unverträglichkeit? Andernfalls habe ich total Heißhunger auf Sachen, wie Cremetorte, Pudding, Milchschnitte... mmmmh! Und das ist angeblich ebenso ein Zeichen für Unverträglichkeit. Kann soviel davon essen...aber von danach will ich nicht reden! ;-) Weißt ja! Klar, es hängt auch mit dem Allgemeinbefinden zusammen... wenn ich mich viel bewege und super fühle, so kann ich bisschen mehr essen. Weiß nur nicht, ob das Sinn und Zweck der Sache ist, denn der Darm absorbiert wohl trotzdem nicht richtig.

Liebe Grüsse

Slavica.

SCky=maxusi


Hallo Slavica,

nochmals danke für deine Antwort. Hast du, bevor bei dir Reizdarm "diagnostiziert" wurde, auch ein MRT-Sellink machen müssen, um den DÜnndarm zu untersuchen? Ich weiß nicht, ob ich diese UNtersuchung wirklich noch über mich ergehen lassen soll.

Eine Frage noch, was machst du/ihr, wenn es schwer wird, den Stuhl zu entleeren, obwohl er total weich ist? Ist es schädlich, zum Nachhelfen auf den Damm zu drücken? Habe das von Leuten gehört, die das machen. Was macht ihr da?

Ich bin noch ziemlich neu in der Materie, deshalb schlummern in mir immernoch ein paar Fragen. Es wäre lieb, wenn ihr die beantwortetn könntet.

Vielen Danke und liebe Grüße,

Sky.

S/la?vOica


Hallo Skymausi,

ich habe überhaupt keine Untersuchungen machen müssen-außer Ultraschall. Es kommt darauf an, ob Du es machen möchtest-und Dir sicher sein willst. Welche Vermutungen hat denn der Arzt bei Dir?

Die andere Frage kann ich Dir leider nicht beantworten-damit habe ich keinerlei Erfahrung.

Du darfst gerne weitere Fragen stellen...

Liebe Grüße

Slavica

-sFl?orettxe-


huhu skymausi,

du jetzt auch? also ich meine, ich jetzt auch.. da man absolut nichts mehr findet --> reizdarm.. ich melde michmorgen nochmal, muss mich grad beeilen *:)

-,FlomretJte-


also, da ich gestern keine zeit hatte, will ich michjetzt mal kurz vorstellen:

habe eine lactose-, fructose- und sorbitintoleranz.

trotz diät nur geringe beschwerdebesserung gehabt, alles 3 mal durchchecken lassen, nichts gefunden...

also reizdarm zzz

duspatal und iberogast haben mir auch nich so wirklich geholfen...

der thread ist mittlerweile eher eine privatunterhaltung oder? ich hoffe, es macht nichts, wenn man diese mal unterbricht ;-D

gibt es unter euch raucher? ich habe gelesen, dass man nikotin sowie koffein meiden sollte.. wie sieht es mit koffeinfreiem kaffee aus?

@ slavica

hast du den verdacht auf eine lactoseintoleranz? wenn dir nach einem glas milch schlecht wird, und du butter trotzdem verträgst, dann wundert mich das gar nich.. butter hat nur sehr wenig lactose.

wieso lässt du nicht einfach einen atemtest machen?

@:)

Sdlavxica


@ Hallo Jehan,

ich habe mir den Link mal angesehen. Was konkret bietet diese Seite denn an? Sorry, ist so dermaßen unübersichtlich. Vielleicht kannst mal kurz schildern, was genau die mit Deiner Schwester machten, und ob sie heute medikamentenfrei lebt etc. Danke.

@ Hallo Florette,

Lieben Dank für Deinen Tipp. Daran habe ich dummerweise nicht gedacht-in all dem Jungel von Symptomen und Wegen. Folgendes: Gestern hatte ich übrigens beim Allergologen angerufen wegen eines Allergietests. Nun, die Sprechstundenhilfe meinte, ich sollte lieber zum Hautarzt gehen, denn der teste auf Allergien. Ich habe aber gemeint, daß es auch Unverträglichkeiten sein können, und diese nicht über die Haut festgestellt werden. Darauf meinte sie, sie können schon auch auf ein paar Nahrungsmittel testen durch einen Bluttest, und gab mir einen Termin. Ist dieser Test zuverlässig? Auf welche Nahrungsmittel werden sie mich testen? Ich bräuchte nämlich mal Milch, Eier, Fruktose und Weizen evtl. Habe ich richtig gehandelt, zu ihr zu gehen? Ich meine, für was sind Allergologen ansonsten da, wenn sie mich zum Test zum Hautarzt schicken? War das korrekt? Ich habe Verdacht auf Laktoseintoleranz, Fruktoseintoleranz, und manchmal reagiere ich auf Eier-mußte mich wirklich mal vor Jahren davon übergeben... und ansonsten stoßen sie oft auf.

Liebe Grüße

Slavica.

N2at7i85


Hey Slavica,

normalerweise ist das der Bluttest wo sie auch auf Nahrungsmittel wie Nüsse, Eiklar, Eiweiß, ein Art von Milchsachen aber auch Inhalationssachen, wie Hunde- und Katzenhaare, Hausstaubmilben, usw.

Da kommt man der Sache auf jeden FAll näher! und ansonsten soll er dich weiter überweisen zu dem anderen Arzt!

Liebe Grüße, die Nati

mFaus6b6660666x6


Hallo leute!!! *:)

habt ihr als symptom auch manchmal über 4 wochen und mehr weichen stuhl (breiig) und so ein druckgefühl im bauch ??? ?

Ich hab am 18.8. eine darmspiegelung und hab sooooooooooooo angst vor dem ergebnis! :°(

Im moment hab ich wieder dieses druckgefühl - fürhlt sich an, als wär der bauch angespannt, als würde ich permanent sit-ups machen. kennt das jemand ???

@:)

m(aus646<6666x66


Keiner da ???

-rFlorFettxe-


hallo slavica,

ich würde mich nich auf einen bluttest verlassen. es gibt zwar eine form, wo dann eventuell quaddeln entstehen können, aber das ist ein allergietest auf nahrungsmittel und KEIN unverträglichkeitstest (außer bei histaminUV da geht das iwie..) ich war bei mindestens 3 ärzten, die meinten gegen unverträglichkeiten zu testen, aber zwischen allergie und UV gibt es einen sehr großen unterschied, den viele sprechstundenhilfen nicht kennen. (kannte ich vorher auch nicht).

es gibt noch einen bluttest bei dem man auf antikörper testet, da spielen aber eher so sachen wie konservierungs- und farbstoffe eine rolle.

ich empfehle dir den h2- atemtest. diesen test kannst du bei manchen internisten (speziell für magen und darm) oder in kliniken machen lassen. dafür musst du 12 stunden lang nüchtern bleiben, bekommst dann lactose, fructose oder sorbit in tee aufgelöst zum trinken und pustest alle halbe stunde in ein gerät, dass den h2-gehalt im atem misst. steigt der wert über 20 an und bekommst du bauchschmerzen, blähungen etc. ist der test positiv. die sicherste variante!

du kannst natürlich auch einen selbsttest starten.

wieso hast du eigentlich den verdacht? hast du manche symptome stärker nach bestimmten essen? *:)

und jehan,

arbeitest du da? wenn man über dich termine vereinbaren kann...

wsow~a


Hallo an alle!

wer kann mir den helfen?bin jetzt 28 jahre alt.

sei 1999 leide ich unter schmerzen ,es wird mal besser dann fängt von vorne an .

ich habe ständig brennen unten links in den darm.manchmal kommen starke koliken dazu,so wie

bludruck steigt warscheinlich wegen scmezen. war schon 6 mal im krankenhaus .habe schon 5 mal magenspiegelung so wie darmspiegelung und vieles mehr.

nach diesen 8 jahren wurde mir diagnose gestellt reizdarmsyndrom und fruchtose intoleranz!!

.ich habe schon 2 mal viel abgenommen als mir besser war wieder zugenommen.

innerhalb 2 monaten 24kg verloren!!

wie gesagt habe schon 3 mal den arzt gewechselt.

und mei jetziger arzt kommt jetzt auch nicht weiter.

wenn ich nach der arbeit nach hause fahre ca.15 min. fängt bei mir unten links in den darm zu brennen,tit hölisch weh ,wenn ich dann angekommen bin lege ich mir auf die stelle was warmes es wird dann besser.

manchmal liege ich tage lang im bett mit schmerzen.ich habe mich schon oft aufgegeben als mir richtig schlecht war gut das ich familie habe und meine kinder.

kann mir jemand vieleicht helfen ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH