» »

Reizdarm

-mFlorNettxe-


hallo wowa,

hältst du denn entsprechende diät wegen der fructose-intoleranz?

hast du eine darmsanierung gemacht?

S}laHvixca


Hallo!

Wollte mal kurz etwas interessantes schildern. Seit etwa 1 Woche nehme ich absolut keine Milch mehr zu mir, und auch nichts, wo Milch drin ist, sowie Zucker in seeeeehr geringen Mengen, und kein Sorbitol mehr (ich weiß das bereits, daß ich Sorbitol keineswegs vertrage!). Dazu reduziere ich laufend Abführmittel, und siehe da: Es geht mir fast schon prächtig gegen all die JAhre! Das war es wohl! Jetzt werden halt noch Nüsse und Roggen von mir getestet. Natürlich werde ich nächste Woche zum Test gehen (Bluttest); aber ansonsten lebe ich schon relativ glücklich, und kann es kaum glauben-nach sooo vielen Jahren! Laßt Euch blos nie abspeisen von Ärzten, sondern bleibt hartnäckig. Die Alternativmedizin hilft hier auch am besten, ehrlich! Bin zwar jetzt noch nicht total geheilt-aber wer weiß! Hat eben alles zu lange gedauert-was nicht zuletzt auf die Ärzte zurückzuführen ist, die ja nichts taten.

Eigentlich dachte ich immer, ich kriege nach dem Verzehr von Birnen Probleme (Fruktose?). Jetzt bin ich mir dabei nicht sicher, habe allerdings länger keine Birnen gegessen. Dafür aber jeden Tag mind. 1 Banane, 1 Nektarine oder 1 Pfirsich, und neulich sogar einen Apfel. Das bekam mir prächtig. Kann das sein, daß das nicht so viel Fruktose enthält? Oder daß ich mich getäuscht habe mit der Fruktose-Intolleranz? Kann sein, da ich früher immer viel durcheinander gegessen hatte.

Liebe Grüße an alle

Slavica.

-$FJloreCttxe-


banane, apfel etc, haben EXTREM viel fructose! obst ist für mich gar nicht drin. vielleicht mal ein stückchen rhabarber oder papaya, das wars dann auch.

ich würde mich aber nicht zu früh freuen!

die belastbarkeit des darms hat auch immer mit dem gemütszustand, und und und zu tun.

getränke und so weiter..

ich würde den atemtest machen.

w^owa


Hallo Florette,

ja diät halte ich ,nur manchmal wenn es besser geht versuche ich was anderes zu essen.

darmsarnierung habe ich schon gemacht.

wie gesagt habe schon verschiedene medikamente vesucht aber ohne erfolgt .

das einzigste was ich festgestellt habe mann darm kein alkocol trinken dann fängt es wiede am übernächsten tag schlimm an!!

es ziht wasser aus dem darm wahrscheinlich.

habe jetzt gelesen das magnesium hilft versuche halt mal

mfg wowa

-$Florxette-


achte aber darauf, dass du nicht zu viel fructose zu dir nimmst. denn das reizt den darm auch wieder und dann dauert es wieder bis er sich erholt.

du darfst deine toleranzgrenze nich überschreiten.

ob alkohol wasser aus dem darm zieht, weiß ich nicht. aber er ist auf jeden fall nich gut für uns. darf ich fragen was du an alkohol trinkst? ich tu mir sehr schwer mit der auswahl! vielleicht weißt du noch gar nich, worauf du bei einer fructoseintoleranz alles achten musst?

nikotin und koffein sowie scharfe gewürze sollen auch schädlich sein..

L?uciusS-der_-ewibgxe


Hallo erstmal an alle *:)

muss sagen, bin echt froh, dass meine freundin auf med1 gestoßen ist. die leute hier drin sind echt super nett :)^

nun zum problem: ich denke, dass ich auch an einem reizdarm leide, hab aber hier beim lesen schon festgestellt, dass es vielen schlecher geht als mir. wenn ich aus dem haus gehe, mach ich mir im allgemeinen recht wenig gedanken, ob da eine toi ist wo ich hin geh. bei mir kommt es hauptsächlich aufs essen an. Sauerkraut uns zwiebeln meide ich schon seit langem, weil ich scheinbar vorallem vom sauerkraut schon tierischen durchfall und so blutigen schleim bekommen habe. :-( der schleim tritt bei mir eh recht häufig auf, aber meistens ohne blut und dann find ich ihn auch nicht so schlimm. nun wollte ich euch mal fragen, ob Ihr neben dem durchfall auch des prob. mit dem schleim kennt?

danke schon mal im voraus :-D

-MFl3or_ette-


schleim? na klar ;-D

-GFvlor4ettex-


*schieb*

L4inc<henx79


Hi!

Das Thema Reizdarm scheint ja wirklich weit verbreitet zu sein. Ich habe das schon seit meiner Kindheit und ich bin jetzt 29 Jahre. Ich hatte jegliche Untersuchungen (ausser Darmspiegelung). Zig Magenspiegelungen, Sonde in der Nase in die Speiseröhre, Laktoseintoleranz-Test, Test auf Helicobaktor-Bakterien. Und jedesmal NICHTS. Wenn man aber bedenkt, dass ich eigendlich immer 1 mal die Woche Durchfall habe und selten was essen kann ohne sofort zu "rennen". Habe auch eine Zeit auf vieles verzichtet. Aber mal ehrlich, was ist das für ein Leben. Kein Kaffee, keine Milchspeisen, nie Alkohol. Nix. Daher vermeide ich nun nur noch die offensichtlichen Lebensmittell, die mich sofort umhauen wie Müsli (ogott Ballaststoffe), Milch pur, O-Saft und scharfe Speisen. An manchen Tagen ist es aber so schlimm, dass ich übertrieben gesagt fast schon von einem Schluck Mineralwasser rennen muss. Es ist wirklich super lästig. Mein Arzt verzweifelte schon und meinte ich müsste mich nun mal psychologisch beraten lassen. Da fühlte ich mich natürlich gleich besser :-/. Leider ist das Thema Reizdarm mühselig, da viele Menschen leider nicht evrstehen können, dass es auch eine chronische Erkrankung ist. Aber was der Mensch nicht kennt.....! Bin nur beruhigt, dass ich damit nicht alleine bin. Denn nach so vielen Jahren habe ich festgestellt, dass es absolut KEINE Lösung gibt. Man muss leider damit leben, wenn auch schlechter. Aber es gibt denke ich schlimmeres. Ich trinke nun Literweise Magenfein Tee und hoffe jeden Tag, dass es mal ein ruhiger wird.

Viele Grüße an die Gleichgesinnten... *:)

NDanti85


Hey ihr Lieben!

wo genau passiert das ganze eigentlich mit dem Reizdarm? Im Dünndarm oder im Dickdarm! Ich habe ständig schmerzen auf der rechten und linken Seite im Oberbauch, quasi an den Stellen wo der Dickdarm die "Ecken" hat! Ich denke es kommt daher, da ich total festen Stuhl hab! Aber ich verstehe das nit! Ich bin eigentlich ein Mensch, der schnell panik hat und ängste, und ich habe ständig, eigentlich schon seit meiner Jugend und auch als ich kleiner war ständig Durchfall bekommen. Das war eigentlich schon recht normal für mich! und wenn ich nur einen Happen zu viel gegessen hab, hatte ich auch gleich Durchfall! Aber seitdem ich jetzt kurz vor meinen Ergebnissen zur Abschlussprüfung stand, da bekam ich auf einmal diese Schmerzen und hatte ständig verstopfung! Hab dann irgendwann Pflaumensaft getrunken! Da wurd´s ein wenig besser! Aber jetzt ist es wieder schlimmer geworden! Der Arzt sprach auch vom Reizdarm und der nächste sagte, es liegt mit der Psyche zusammen! Ich weis es nit, es ist nurmanchmal echt unangenehm! Kann das von dem festen Stuhl kommen? EIgentlich kann ich schon jeden Tag zur Toilette, vllt mal zwischendurch jeden zweiten! Heute ist es ziemlich arg und ich hab son komischen Geschmack im Hals, kann das dazu gehören? Bin mir so unsicher und find das alles sehr seltsam!

Wäre lieb und ein paar Tipps und Hilfe!

Liebe Grüße

r-ot:hexau


hallo

hab eine frage die gerade überhaupt nicht hirher passt

aber wie eröffne ich einen eigenen faden bzw. dirkussion ???

bitte um hilfe!!!

NJa:ti)85


Gehst auf "Forum" -> suchst dir ein Thema aus zu dem du schreiben willst z.B. "Beziehung" gehst zum Ende der Seite, dort steht "blau" geschrieben Diskussion eröffnen oder so! und schon gehts los! :)^

Nvati8P5


hat keiner von euch eine Idee was ich machen kann? Ich fühle mich ein wenig hilflos! Wäre froh um jede Antwort!

SVlav)i_ca


*push* :-)

Bin wieder zurück! *:)

N(atiz85


*freu* :-)

Ich hab´s leider noch nit geschafft zurück zu schreiben, melde mich aber sobald wie möglich! nit böse sein! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH