» »

Reizdarm

A^n<drxeia


Hi Renni und Gabi2

Ich habe eine zeitlang DUSPATAL 135mg für den Reizdarm genommen und es hat mir auch eine zeitlang geholfen. Ich war beschwerdefrei. Vielleicht hilft es euch ja auch ein wenig? Im Moment ist bei mir wieder alles total in Ordnung. Gestern habe ich sogar ein Apfel - eine Birne - eine Nektarine und zwei Pflaumen gegessen. Normalerweise undenkbar und jetzt ist wieder alles okay. Dann verstehe einer mal den Darm! Aber egal - ich hoffe wieder sehr, dass es nun so bleibt. Ich will einfach mal alles essen und trinken können ohne Angst zu haben - das geht schief. Gestern waren wir z. B. im Freibad! Dort habe ich sogar eine kleine Pommes gegessen und es war in Ordnung! (Wir waren aber auch kurz davor zu fahren) - meine Freunde haben sich dann aber noch ein Eis bestellt - aber das habe ich mich dann doch nicht getraut. Ist schon doof, wenn man sich nicht immer das traut das zu Essen worauf man Lust hat, weil man keine Ahung hat, ob man das verträgt oder nicht! Naja ich denke, dass ihr das ja auch kennt. Bis bald Andrea

Gia%bi x2


*:) Guten Morgen Anrdeia

;-D Das sollte doch bestimmt Renni und Schneik heißen ;-)

Das habe ich schon auf Seite 16 geschrieben!!!!

Duspatal

Hi, ich habe Euch Zufällig gefunden

Auch ich nehme seid gestern Duspatal und rifun. Mein Durchfall und meine Magenkrämpfe sind wie weggeblasen, vielleicht hilft das Euch ja auch.

Bei mir ist das ganze leider psychisch bedingt, ich kann aber leider im Augenblick nichts dran ändern.

Alles Gute und viel Glück

Gabi 2

Willst Du denn auch nach Bad Berleburg zur Kur?

Schön, das es Dir im Augenblick gut geht.

Mir geht es zur Zeit, Dank Duspatal auch sehr gut.

Bis bald, Gabi

A{ndrexia


Hi Gabi!

Sorry, Du hast Recht - die Antwort war für Renni und Schnaik gedacht. Ich wußte ja, daß Du auch DUSPATAL nimmst. Ne im Moment kommt die Kur Klinik für mich nicht in Frage - vielleicht nächstes Jahr oder so - wenn es nicht aufhört. Ich habe ja noch die Hoffnung, daß es irgendwann mal total verschwunden ist.

Bis bald Andrea

s2chnaxik


Der Tip mit dem Duspatal ist gut, das habe ich noch nicht ausprobiert. Habe in 2 Wochen aber erstmal einen Termin im Krankenhaus zu allen möglichen Untersuchungen. DIe machen wohl erstmal Magenspiegelung, Lactosetests etc. und dann mal sehen. Ich glaube allerdings nicht das dabei etwas rauskommt. Na ja, mal abwarten. Ich bin schon froh das ich einen Arzt gefunden habe der mich ernst nimmt und nicht einfach wieder nach Hause schickt. Jetzt hab ich wenigstens wieder Hoffnung, dass man wenigstens noch ein paar Dinge ausprobieren kann. Er hat wohl auch noch einige Ideen was man machen kann wenn garnichts bei den Untersuchungen rauskommt (so ganzheitlicheSachen und Ernährung...)

Dieses Forum hat mich beruhigt und ich fühl mich schon alleine besser durch die Gewissheit, dass es auch andere mit diesen Beschwerden gibt und ich mir das alles nicht nur einbilde...

Vielen Dank, schnaik

G<abix 2


Hi schnaik @:)

Freud mich, was Du wieder etwas frohen Mutes bist. In 2 Wochen weißt Du ja vielleicht etwas mehr.

Bis dahin halt die Ohren Steif ;-)

Schönes WE. und Denke immer drann, "Du bist nicht alleine" *:)

Gruß Gabi

Ahndre~ia


@All

Schön für Schnaik, dass Du einen Arzt gefunden hast, der Dich versteht und auch bereit ist, alles mit Dir durchzugehen und evtl. Tipps zur Ernährung etc. zu geben.

Ich habe morgen die 1. Untersuchung bei dem Arzt. Aber vor der habe ich noch keine Angst. Dort wird erstmal nur Blut abgenommen und einen Ultraschall gemacht. Dafür muß ich heute und morgen schon die ersten Tabletten nehmen, damit der Arzt die Organe besser erkennen kann! Vor den anderen Untersuchungen, die dann folgen werden, habe ich mehr angst. Er möchte nämlich noch eine Magen- und eine Darmspiegelung durchführen und dann den Darm noch röntgen! Aber ich fange erst an mir einen Kopf darüber zu machen, wenn es soweit ist und nicht vorher. Bei mir ist ja auch die Diagnose Reizdarm noch nicht ausgeschlossen, obwohl ich auch entzündliche Stellen im Darm hatte. Aber der Arzt versucht jetzt auch noch die Unterlagen aus dem Krankenhaus zu besorgen und sich damit genau auseinanderzusetzen. Bei dem Arzt fühle ich mich zum ersten Mal verstanden und gut aufgehoben. Bin mal gespannt was herauskommt - aber er nimmt mich zumindest ernst.

Bis bald Andrea

S%pruddeClwasser7x7


Hallo,

Hab mal ne Frage an euch. Ich weiss nicht ob ich Reizdarm habe. Ich habe Verstopfung und ich habe immer das Gefühl, dass ich aufs Klo muss. Meistens werde ich aber nichts los oder es kommen vielleicht ein paar kleine Bröckchen.

Dann ist es aber alle drei oder vier wochen so, dass ich plötzlich sehr viel Stuhlgang an einem Tag habe. Wahrscheinlich kommt dann alles von den drei Wochen raus und dann habe ich auch ein paar Tage keine Bauchschmerzen und nicht das Gefühl dringend zu müssen.

Mein Bauch ist oft hart und geschwollen vor und wenn ich sehr lange nicht mehr richtig auf dem Klo war krieg ich kaum erträgliche Bauchschmerzen wenn ich mich hinsetze.

Bitte glaubt nicht, dass ich übertreibe.

Mein Arzt meint, dass ich übertreibe. Körperlich kann man nichts festellen.

Milchzucker hat nichts geholfen, Leinsamen haben es eher noch schlimmer gemacht.

Nur Dulcolax hat geholfen, macht aber abhängig, wie ich hörte.

Könnt ihr mir helfen?

SganJdrvinexp


Vorsicht Lebensmittel Unverträglichkeiten

Bei Reizdarm werden Beruhigungsmittel oder Antidepressiva verschreiben. Die ganzen Untersuchungen zeigen erst etwas, wenn es zu spät ist. Auch Allergietests sind meistens negativ. Es git aber Unverträglichkeiten (Pseudoallergien), das kann man selbst herausfinden.Siehe Dr. Dörten Wollf, "Nahrung statt Medizin". Sehr interessant!

cxinda^re{llax01


Hallo ihr Lieben hier ...

So............ möchte mich auch mal wieder bei euch melden , bin Umgezogen und das hat alles etwas gedauert , bis ich wieder Online sein konnte !

Durch dem Umzugsstress gehts mir auch wieder total beschi... und hier gibt es auch keinen Enddarmspezialisten in der Umgebung . Muß nun , wenn es Probleme gibt , 500 Km fahren , um zu meinem Doc zu kommen . :-/

Habe eure neuen Beiträge hier gelesen und ich merke , das es bis jetzt noch keiner geschafft hat , den Reizdarm in den Griff zu bekommen . Ich sehe aber auch , das viele neue User hier dazu gekommen sind , die damit ein Problem haben und ich begrüße mal ganz lieb , jeden neuen Leidensgenossen @:)

Ach.... wohnt vieleicht jemand von euch in Sachsen-Anhalt und kann mir einen guten Arzt empfehlen ??? ?

Bis bald wieder .............

wünsche euch einne beschwerdefreien Tag ...

LG

cindarella01

G*abjix 2


Hallo cindarella01 *:)

Ich wohne leider im Rheinland.

Liebe Grüße

PSipUi-1


Reizdarm beeinträchtigt die Lebensqualität!

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich quäle mich mitlerweile seit ca. 1 1/2 Jahren mit der Diagnose 'Reizdarm' herum...

schlimm ist, das Ärzte selber nicht wissen, was man wirkungsvoll dagegen machen kann! Ich habe schon eine Magenspiegelung und Darmspiegelung erlebt und man fand den Helicobakter Pilori angeblich! Doch nach dieser "ZacPac" Antibiotika-Kur wurde alles nur schlimmer! Während der Einnahme dachte ich, ich muß sterben-so schlecht ging es mir damit...doch ich hielt braf durch...in der Hoffnung- es hilft endlich!

Mein Stuhlgang ist nie mehr "normal" d.h. wäre ich ein Tier - mein Fell um den After wäre ständig verklebt mit Kot! doch als Mensch habe ich einen enormen Papierverbrauch...und immer öfter einen brennenden After... man hat außerdem innere Hämorrhoiden festgestellt...die mich des öfteren quälen...da nehme ich etwas von Ratiopharm... doch es kommt immer wieder-

Am schlimmsten sind die Blähungen und dadurch bedingte Darmkrämpfe! Man kann die Winde ja nicht überall einfach ablassen! Möchte man den Mitmenschen nicht antun!

aber was mich genauso verzweifeln lässt ist die Tatsache, dass man nach dem Toilettengang keine wirkliche Befreiung mehr hat! ich gehe an manchen Tagen bis zu 10x auf's Örtchen und kann deswegen keine Outdooraktivitäten mehr machen...muß immer ein WC in der Nähe wissen! ich vereinsame zusehens und melde mich auch viel zu viel krank... wegen der Durchfälle!

ich steh ganz am Anfang...wer hat schon etwas Erfahrung und weiss was da hilft? bitte um Zahlreiche Zuschriften! Danke

eve

GAabix 2


Hi Eve *:)

Versuchs mal damit. Hat mir und Andreia gur geholfen @:)

Duspatal

Hi, ich habe Euch Zufällig gefunden

Auch ich nehme seid gestern Duspatal und rifun. Mein Durchfall und meine Magenkrämpfe sind wie weggeblasen, vielleicht hilft das Euch ja auch.

Bei mir ist das ganze leider psychisch bedingt, ich kann aber leider im Augenblick nichts dran ändern.

Alles Gute und viel Glück

Hilft Dir hoffendlich, Kopf hoch ;-)

Liebe Grüße Gabi

c@i<nd aredllax01


Hallo Pipi-1

Habe deinen Beitrag aufmerksam gelesen und ich dachte schon , das ich es geschrieben habe . ;-)

Würde dir sehr gerne helfen , aber ich bin genau so wie du beschiss.... dran . Bei mir geht das nun schon 7 jahre so und keine Heilung in Sicht !

Ich nehme überhaupt nix mehr ein , denn es bringt eh nichts . Lebe nun so , wie ich leben kann , ein Tag ist es mal besser und den nächsten Tag kann ich wieder nicht das Haus verlassen . Ich gehe auch nur noch dahin , wo ich weiß , das da Toiletten sind . Am sichersten fühle ich mich aber nur zu Hause . Wenn man Reizdarm hat , muß man auf viele schöne Sachen im Leben verzichten und das finde ich einfach schade .

Pipi-1 , darf ich mal fragen wo du wohnst ?

Ich wünsche dir und allen anderen hier einen beschwerde freien Tag !

Liebe Grüße

cindarella01 *:)

cXin*darxella01


Hallo Gabi 2

Schadeeee..... , könntest ja nach Sachsen-Anhalt ziehen ! ;-)

Mir hat es in NRW auch viel besser gefallen als hier !

Dir auch noch einen schönen Tag und grüße mir die Rheinländer !

Liebe Grüße

cindarella01 *-)

GzaDbIis x2


Hallo cindarella01 @:)

Nö nö, laß man ;-)

Da gibts ja keinen Karneval :-D

Liebe Grüße Gabi *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH