» »

Reizdarm

Bzrixtti


Hallo

Ich bin auch dabei. Gute Idee.

c=indamrella0x1


Hu-Hu , meine liebe Britti *:)

Wußte ich doch , das du auch dabei bist , hätte auch nichts anderes erwartet ! :)^

@ alle anderen Leidensgenossen

Nun bin ich ja mal gespannt , ob das auch klappt mit dem " Faden " !

Habe bis jetzt noch nichts wieder gefunden , was unser Problem helfen könnte .

Mit diesem MEDACALM , das war wohl nichts , ich kann es nicht weiter empfehelen .

Mit der Heilerde , na ja , habe ich auch kein Vertrauen darin .

Ich kann nur sagen , wo keine Toi's sind , da gehe ich auch nicht hin , also alles wie immer !

Bis bald mal wieder und schön schreiben hier !!! ;-)

Liebe grüße

cindarella01

LRariuxs


Hiermit möchte ich die Gründungsmitglieder,

Cindarella, Ellen (Hyvaepulla), Gegenlicht, Moonica und Britti für die positive Resonanz ganz herzlich danken.

Ferner nehme ich dieses "Historische Ereignis" ;-) zum Anlaß, allen anderen Usern mit Reizdarmproblemen zu bitten, von diesem Faden regen Gebrauch zu machen, möge er dazu beitragen euren tristen Alltag ein wenig zu erhellen. In diesem Sinne wünsche ich diesem Faden ein langes und uns allen ein besseres langes Leben.

Euer

B$ritxti


Hallo Cindarella

Wie du siehst bleib ich dir treu,natürlich allen anderen auch.

Obwohl ich eigentlich nicht mehr viel zuschreiben habe, weil mir geht es seit einigen Wochen Recht gut. Ich kann fast wieder überall hin fahren ohne die Ständige Angst wieder zur Toi zu müssen.

Ich habe weder was eingenommen noch sonst was,das einzigste was ich gemacht habe ist ,das ich über mein leben nachgedacht habe. Ich bin immer noch davon überzeugt das der Reizdarm von der Phyche her kommt. Bei mir hat jeden falls Positives Denken geholfen,vieleicht Probiert ihr das auch mal aus.

100% ist es bei mir allerdings auch noch nicht weg,aber ein Anfang ist da.

Wünsche euch allen noch einen Beschwerde freien Tag,und geniest das schöne Wetter. Tschüssi

c5indarJella0x1


Hallo ihr Lieben ..... *:)

@ Larius :

Nun wollen wir mal Hoffen , das viel User sich hier dem " Faden " anschließen werden und vieleicht kommen ja noch paar Tips für uns Leidensgenossen dazu !

@ Britti :

Ich finde es super doll , das es dir besser geht . So eine Zeit hatte ich auch schon mal , leider war es nicht von langer dauer und es ging alles wieder von vorne los ! Ich habe auch schon versucht , possitiv zu denken , aber der Gedanke " wo sind da Toi's " ist immer in mir drin und ich kann es nicht verträngen *lol*

Wie schon gesagt : Ich lebe nicht mit Reizdarm - der Reizdarm lebt mit mir ! < :-(

Bis bald ....

cindarella01

B&ritoti


Hallo alle zusammen

Ich glaube das wird nicht klappen hier mit dieser Seite. ich habe vorhin nachgeschaut und festgestellt das es schon ein Ähnliches Forum gibt es heißt An Leute mit Reizdarm.

Und ich glaube sie wollen lieber da rein schreiben als hier.

Gruß Britti

ctindCa3rellax01


Hu-Hu ,meine liebe Britti *:) und Hallo alle Leidensgenossen

So.... ich war mal bei underen Nachbarn "alle Leute mit Reizdarm " und habe da mal für uns hier Werbung gemacht . Ich hoffe , das es etwas bringt und sie auch zu uns hier stößen !

Heute ist mal wieder so ein schei... Tag für mich gewesen . War heute unterwegs und es kam , was nicht kommen sollte ! Ich weiß wieder nicht an was es lag , aber ich habe wieder Blut und Wasser geschwitzt und war dann wieder froh , als ich zu Hause war und ich dann in aller Ruhe zur Toi gehen konnte , wo dann nicht jemand vor der Tür steht und drängelt !

Nun der Tag war wieder mal für mich gelaufen , aber ich hoffe , das es nicht geich wieder passiert und ich habe mir auch vorgenommen , wenn ich unterwegs bin , nix mehr zu Essen oder zu Trinken !

Ich wünsche euch noch ein schönes beschwerdefreies Wochenende !

Bis bald , liebe grüße

cindarella01

L;areiuxs


@ Britti und Cindarella

@ Britti

warum so pessimistisch, überzeugen können wir letztendlich nur mit guten sachbezogenen Tipps. Entweder geben wir sie aus eigenen Erfahrungen weiter, oder wir informieren uns auf den entsprechenden Internetseiten.

@ Cindarella

Hast du bei dir bisher in Sachen Lebensmittelunverträglichkeit nachgeforscht? Wenn ja, was?

Liebe Grüße

B%ritftxi


Hallo Larius

Wieso pessimistisch ??? ???

Bin ich keineswegs ,ganz im gegenteil Optimistisch bin ich!!!

Ich glaube fest daran das es klappen wird wenn mann sein Leben umstellt und mehr Positiv Denken würde,was ja in der heutigen Zeit schwierig ist.

Es sei denn man hat eine Nahrungsunverträglichkeit dann trifft es eher nicht zu, aber dann spricht mann auch nicht von Reizdarm!!

Must du mir mal bei gelegenheit erklären( ich und pessimistisch)

Schönen Tag wünsch ich dir noch.

Gruß Britti

L@aGrixus


och man Britti, :-/

ich meinte doch das mit dem RD-Tread hier.

Wieso trifft Nahrungsmittelunverträglichkeit nicht auf Reizdarm zu?

Die Beschwerden werden häufig von folgenden Umständen ausgelöst oder verschlimmert:

Seelische und körperliche Belastung (Stress und Ärger verstärken die Beschwerden)

Ernährung (Unverträglichkeiten, Essverhalten, Ernährungsweise)

Siehe bitte hier:

[[http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/reizdarm.htm]]

Gruß

B<rAixtti


Hallo

Also dann bräuchte ja keiner mehr an Reizdarm leiden wenn es am Essen liegen würde,dann läßt man die Lebensmittel die man nicht vertragen tut einfach weg. Dann müsste es ja klappen.

Bei mir hat es leider nicht geklappt. Leider.

Sorry ,ich glaube nicht das es damit zusammen hängt,ich denke das es vom Kopf her kommt.

Bei mir war es nämlich eine Zeitlang so schlimm ,ich konnte nicht einmal zum Einkaufen fahren,geschweige denn irgendwo anders hin.

Ich muss dazu sagen das ich in dieser Zeit ziehmlich fertig war mit allem. Bin dann doch irgendwann mal zum Arzt und der hat mir sofort eine Überweisung zum Psychologen gegeben und Tabletten (Insidon) . Bin aber nicht zum Psychologen gegangen hab es allein versucht. Ich kann nur sagen das es bei mir nicht mit dem Essen zusammen hängt sondern Nervlich. Gruß Britti

L}arxius


Hallo Britti

das ist ja das Fatale an Reizdarm, man weiss zuerst nicht woran man ist. Bei dem Einen liegt es nur an der Psyche, beim anderen an irgendwelchen Lebensmitteln die dem Darm nicht passen, und bei wieder anderen treten die Probleme auf wenn beides zusammenkommt, d.h. wenn man Ärger und Stress hat und sich dann noch ungesund ernährt, (zu fett, zu scharf, Alkohol u.s.w.) Letzteres, (scharfe Sachen) war bei mir so. Dann kommt noch hinzu, dass es einem Wochen, manchmal auch Monate lang gut geht, und bei mir waren die guten Phasen immer im Frühling und Sommer und im Urlaub, hier aber mit Einschränkungen. Warum, wenn ich im Ausland Urlaub machte, ja nie wußte was da in dem Essen so alles drin ist. Wenn wir dann Essen gehen wollten, habe ich mich auch vorher genau nach dem Klo umgeschaut. Habe dann über ein Jahr gebraucht um in akribischer Kleinarbeit raus zu finden, was meinem Darm nicht bekommt.

Gruß

PKhoeben-Alyxssa


Probleme mit der Beziehung durch den Reizdarm

Hallo Leute!

Will mich gerne eurem Faden anschliessen und hier auch nochmal meine Frage stellen : Hat von euch auch jemand Probleme mit dem Partner wegen des Reizdarms? Und wenn ja, wie löst ihr die?

Bhrit)txi


Hallo Phoebe

Am besten ist es man hat einen Partner der sehr viel Verständnis und geduld mit einem hat.

Hat mein einen Partner der drängelt und sagt " Stell dich nicht so an,ist doch nicht schlimm usw". Dann wird alles nur noch schlimmer. Mein Mann der hilft mir wo er kann, und nimmt wahnsinnig viel Rücksicht,und das ist ein sehr tolles gefühl.

Das einzigste ist was mich nervt ,ist das ich mich dabei nicht wohl fühle, Wenn wir uns vornehmen irgendwo hinzufahren freuen wir uns beide,5 Minuten bevor wir dann fahren wollen geht es bei mir wieder los, ich sag dann immer wir können noch fahren. sind wir dann unterwegs müssen wir meistens nach 5 Minuten wieder nach Hause fahren. Dann ist für mich der Tag gelaufen.

Was ich damit sagen möchte das man auf jeden Fall einen Partner haben sollte der richtig hinter einen Steht,und sich nicht Lustig über die Sache macht, wie Halt doch ein usw.

Gruß Britti

shtellax2


Hallo

ich 31 habe schon seid vielen jahren das Problem zum glück steht mein Partner voll hinter mir vor ca einem Jahr war ich total am Ende viel streß und mein Eßverhalten na ja ich bin zum Glück an eine total super Ärztin geraten die mir helfen konnte, leider zahlt das aber die Krankenkasse nicht ich denke wer so ein Problem hat dem ist das egal also versucht es doch mal mit Biocult comp. 3x1 und Myrrhinil intest 2x1 Reizdarmsyndrom ist für mich kaum noch ein Thema

alles liebe und viel Erfolg

PS. Kostenfaktor im Monat ca 30€

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH