» »

Reizdarm

BLeatiCxh


Hallo Schnupper

Ausser Nystatin sind die hier aufgeführten Mittel keine Medikamente.

Nystatin ist Nystatin, die von Dir aufgeführte Namen sind Produktenamen. Wie bei jeder kleinesten hals- oder Kopfwehtablette kann man dies nur in der apotheke kaufen. Dies ist so, weil man sich dort auch beraten lassen soll, bzw die Anwendungsbestimmungen auf der Packung lesen soll.

Anders gesagt, Kopfwehtabletten sind um Faktoren schädlicher als Nystatin.

Gruss

Beat

B,eUaxtCh


An alle Pilzbetroffenen

Zu den Antipilzmittel muss noch folgendes festgehalten werden:

Candida kann gegen praktisch jedes Antipilzmittel immun sein. Diejenigen antipilzmittel auf die dies nicht zutrifft, sind alle in D rezeptpflichtig und können nebenwirkungen haben, dh sollen nur Unter ärtzlicher kontrolle eingenommen werden.

Unter den natürklichen asntipilzmittel ist Caprylsäure eines de allerbesten. Zu GKE gibt es leider keine seriösen daten. Die Einnahme von einem Caprylsäure zusammen mit GKE wie sie Kleene beschreibt, finde ich deshalb hoch interessant. Denke das ist eine Kombination die fast immer helfen wird und sicher empfehlenswert ist

Gruss

bEAT

kGle*eenxe


@ beat

hallo und guten morgen ;-)

nein ich hab beides zusammen (caprylsäure + GKE) noch nicht probiert... habe mich nicht ran getraut.

im moment nehme ich flohsamenschalen plus caprylsäure (auf anraten meines internisten, da diese flohsamen wohl auch giftstoffe aufnehmen und aus dem körper "tragen").

auch habe ich noch nicht - für mich - genug info´s über GKE sammeln können, die mich "überzeugen" würden.

gleichzeitig hegt mein arzt noch den verdacht auf reizdarm, evtl. aber auch eine entzündliche darmerkrankung wie morbus crohn (ANGEBLICH soll GKE da ja auch helfen??). da warten nächste woche noch ein paar untersuchungen auf mich.

bin gerade relativ verunsichert mit all den sachen die man nehmen soll oder auch nicht.

der arzt meinte, er wäre sich nicht sicher mit dem pilz, dass es mir besser geht kann auch gut von der ernährungsumstellung kommen (kein weißmehl, kein zucker, viel gemüse etc.). kann natürlich auch sein ???

naja ich werde euch informieren wenn sich irgendwas tut oder ich irgendwelche neuen erkenntnisse gesammelt habe.

bis dahin liebe grüße

kleeene

sychnup>pexr


Reizdarm und die richtig Ernährung!

Hallo Zsam,

kann mich dem letzten Beitrag nur anschließen.

Keine Fette mehr, kein MC Doof oder BurgerKing mehr, viel weniger Kaffee (ohne Zucker), halt nur ordentlich, langsam und gesund ernähren, hilft mehr als jede Medizia. :-D

Ich habe angefangen seit 2 Tagen meine Ernährung komplett umzustellen und siehe da....es hilft. Wahnsinn, hoffentlich hält das so an und ist der richtig Weg.

Jedenfalls bin ich letztes mal eben nicht am Obst und Gemüseregal im Supermarkt vorbeigelaufen, sondern hab halt mal etwas von den Äpfeln, Weintrauben, ne Gurke, Birnen, Kiwis und noch ein Vollkornbrot eingeholt und mich Abends hingesetzt und Vollkornbrot mit leicht Butter und Kiwischeiben drauf gegessen. Klingt komisch, schmeckt aber nicht schlecht. Danach habe ich mir noch ein große Birne gegönnt und dazu 'nen Pfefferminztee getrunken. Keinerlei Wurst oder Fleisch. Nichts Diesbezügliches!

Ich war Rabeldicke satt.

Abends habe ich dann, statt Nascherei, noch 'nen Apel gegessen!

Der ganze Einkauf hat noch nicht einmal 10€ gekostet. Glaube so ca. 7.80€. Reichen werde ich damit ca. 3 Tage. Also alles in allen, preiswerter und gesünder als jede Medizia.

Heute war ein super Tag, nichts aber absolut nicht Unwillkürliches tat sich am Po und ich war wohlgemerkt den ganzen Tag unterwegs. In der letzten Zeit waren dies immer Problemtage für mich.

Man bin ich begeistert. Werde das jetzt mal ein paar Tage so durch ziehen und dann mal so etwas Ähnliches wie eine Studie erstellen und über meine Erfahrungen berichten. (Natürlich nur, wenns interessiert!)

Letztlich will ich noch auf folgenden Link hinweisen, vielleicht hilfts dem einen oder anderen ja weiter.

[[http://www.ukaachen.de/content/page/3993194]]

Betreffs BeatCh:

Würde Dir gern mal die Arzneiinformationen für Nystatin und Mutaflor hier anhängen, nur leider will meine Med. Datenbank nicht die Informationen, so wie ich es will, rausgeben. (Bin aber drüber, es wird mir noch gelingen, sofern Interesse besteht.)

Gruß

schnupper

jZutDta spxeck


hallo gegenlicht,

ich habe auch IBS "irregular bowel syndrome" auf deutsch reizdarm oder colon irretabel . habe von meinem arzt "librax" verschrieben bekommen. mal sehen wie es hilft....werde es dich wissen lassen.

jutta

MHakxra


Hallo

ich habe eine Antibiotika-Behandlung gegen Bakterien, die nicht in den Darm gehören und eine Antipilz-Behandlung mit Nystatin gemacht und bin jetzt dabei, die Darmflora mit Mutaflor wieder aufzubauen.

Während dieser Mutaflor-Behandlung hatte ich an einem Tag ganz schreckliche Probleme, ich glaube, ich musste 15 - 20 mal zur Toilette. Dabei hatte ich jeweils auch ziemlich viel hellrotes Blut am Toilettenpapier. Am Abend davor und an dem Tag selbst hatte ich viel Vollkornbrot ("Bernd" - das Brot) gegessen. Es hat mir sehr gut geschmeckt, aber ich bin mir sicher, dass das Vollkornbrot nicht das Richtige für mich war.

Jetzt geht es mir wieder relativ gut (2 - 3 x Toilette, wenig Blähungen, kein Blut).

Ich denke, dass eine Schonkost - wie Panna Cotta sie empfiehlt - zerdrückte Bananen, Kartoffelbrei, gekochte Karotten, viel Wasser ... jetzt für einige Zeit sinnvoll ist. Kein rohes Gemüse. Und vor allem kein Vollkornbrot!

BMeatCxh


Hallo Kleeene und andere

Natürlich hat Dir die ernahrungsumstellung (auch) geholfen. Erstens reizt dies den Darm weniger und eben zweitens, nimmt man dem Pilz die Nahrung weg, wenn man Zucker und Co wegnimmt.

Dein Internist könnte sehr wohl recht ahben, dass Du einen tReizdarm hast, oder würtlich gesagt, einen gereizten Darm. Aber wieso ist der Darm gereizt, bzw wieso lässt er sich reizen?

zB durch raue Lebensmittel wie Vollkorn. Aber wieso reizt zB Vollkorn zB Deinen Darm und andere Därme nicht oder nicht so sehr? Weil eben der Darm angegriffen/geschwächt ist, zB eben durch den Candida-Pilz(!), womit sich der Kreis schliesst!

Deshalb kann GKE auch bei Reizdarm helfen, weil es gegen Candida und Co hilft, nur deshalb. GKE kannst Du übrigens unproblematisch nehmen, ausser wenn Du strikter Gegner von genveränderten Sachen bist, da GKE leider oft gentechnisch hergestellt wird.

Noch was zu den Leinsamen: Ob der gegen Schadstoffe hilft bezweifle ich etwas, aber er enthält Omega3 Fettsäuren, welche gut für den darm sind und erst noch etwas 2schmieren", weshalb eine weitere Einnahme sicher gut ist.

Der Candidapilz kann übrigens auch von Quecksilberbelkatung Hg (Amalgan?) kommen, weshalb ich jeweils zusätzlich Chlorellaalgen entpfehle, die das Hg binden würden.

Gruss

beat

F_loGrian0BlEnx25


Reizdarm und Gewichtsverlust?

Kann man auch Geichtsverlust haben wenn man einen Reizdarm hat?

Also ich hatte mal akuten Durchfall mit Schleim und wohl auch etwas Blut und das besserte sich nur langsam. Habe dann ein Mittel gegen Durchfall genommen vom Arzt, das hat auch geholfen nur habe ich noch immer Blähungen und einmal am Tag sehr weichen Stuhl, sonst hatte ich immer etwas härteren. Manchmal habe ich auch leichte Bauchkrämpfe. Habe auch ein kilo abgenommen.

Habe nun voll Panik. Auch dass es evtl. AIDS sein könnte.

B'eat Ch


Hallo Florian

Das tönt nicht nach AIDS sondern eher nach Candida-Pilz

Gruss

Beat

F[loriaXnBlnx25


re @ BeatCH

Aber Pilz kommt auch bei HIV usw. vor. Daher ja auch meine Sorgen.....

BdeatCxh


Stimmt, aber ca 99.99% die unter Pilz leiden, haben kein AIDS. Also nur wegen Pilz denken dass man AIDS hat, ist schwer übertrieben

F[lor6ia2nB!lnx25


Re

Ja da magst du wohl recht haben.

Kann man denn auch abnehmen wenn man einen Pilz im Darm hat?

Habe nämlich ein Kilo verloren und ich bin eh schon dünn und dann wird man auch so schlapp und so.

BEeaNtCh


Hallo Florian

Ja, das kann man. Da wegen des Pilzes die Nahrung nicht mehr richtiog aufgespaltet wird, kann sie manchmal auch nicht mehr richtig verwertet7aufgenommen werden. Dies gilt auch für gewisse Vitalstoffe insbesondere B6. Ausserdem gobt der Pilz ja toxisxhe Stoffwechselprodukte ab, die wie das vorerwähnte Müdigkeit und andere psychische sachen verursachne können

Also Pilztest und/oder antipilzbehandlung

Gruss

beat

cxindadrxella01


Hallo an Alle *:)

Nun , hier ist ja lange nichts geschrieben worden !!! Wie gehts euch " Leidensgenossen " denn so ??? Ich habe immer noch meine Probleme und ich denke auch , das sie mich bis an mein Lebensende begleiten werden ! :-(

Ich wünsche euch allen eine schöne Vorweihnachtzeit ohne schmerzen und bescherden !

laßt mal wieder etwas von euch lesen hier !

Liebe Grüße

cindarella01 :-D

M4ar6iel-Kinxd


Wir brauchen bitte Hilfe

Mein Mann leidet seit ca. 5 Jahren an schlimmen undefinierbaren Bauchschmerzen. Vor 2 Jahren wurde ihm die Gallenblase entfernt, aber das hat auch nicht geholfen. Magen- und Darmspiegelung bekam er schon 3-4 Mal - alles ohne Befund. Der Stuhl ist normal. Besonders schlimm ist es wenn er liegt. Auf der Seite (links und rechts) kann er gar nicht liegen. Morgens sind die Schmerzen am schlimmsten.

Vielleicht kann uns jemand einen Tipp geben, um welche Erkrankung es sich handeln könnte.

schreibt bitte an -Hpschera@aol.com-

Ich danke Euch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH