» »

Reizdarm

Aqlex10;09x4001


bernie-a74

Hallo Bernie,

hab mir die Seite angeschaut und natürlich auch gelesen.

Denkst Du es könnte auch mir helfen?

Du weißt vielleicht noch Pilz(Candida albicans und krusell) und auch andere Probleme.

Zwerchfellbruch usw

Liebe Grüße

Alexandra

b*ernieM-ax74


Hallo Alexandra,

und sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Also das ist einfach ein Darmfloraaufbaumittel, habe es selber noch nicht genommen, aber eine Apothekerin, eine gute Bekannte von mir, meint dass es diesbezüglich das beste sein soll, weil eben 6 Bakterienstämme enthalten sind. (Andere heben oft nur einen einzigen Bakterienstamm) Das Produkt gibt es noch nicht lange.

Obs bei dir hilft, weiß ich nicht (bin ja auch kein Arzt), du hast ja schließlich doch einige Operationen diesbezüglich auch schon hinter dir, daher sind bei dir sicherlich auch organische Ursachen für deine Beschwerden möglich.

R#en}a4x5


Das hat MIR geholfen!!!

Hallo Tom999

dein Tipp, es mal mit Loperamid zu versuchen, war der beste seit langer Zeit. ES WIRKT!! Wenigsten bei mir. Ich leide nun schon seit über 15 Jahren an Reizdarmsyndrom und habe schon so Einiges ausprobiert. Allerdings gehe ich sehr vorsichtig mit Loperamid um, da es die Perestaltik des Darms stark abschwächt ( Durch die Perestaltik (wellenartige Bewegungen) im Darm wird der Stuhl transportiert und gelangt dann in das Rectum (Mastdarm). Es kann also passieren, dass man Verstopfung hat, wenn man zu oft oder zu viel davon nimmt.

Man kann einfach nur selbst ausprobieren, was am besten hilft.

LOPERAMID 2mg von "Ratiopharm akut" habe ich in der Apotheke rezeptfrei bekommen.

Gruß Rena45 *:)

T^om99x9


@Rena45

Hallo Rena,

wegen der Perestaltik hast du sicher recht, ich hatte diese Verstopfung gleich am zweiten Tag, allerdings nahm ich das im Gegensatz zu davor gerne in Kauf. Inzwischen hat sich mein Organismus recht gut darauf eingestellt und im Augenblick nehme ich täglich eine. (Nun seit ca. 23 Tage Unfallfrei) :-)

Dadurch das es "nur" die Darmbewegungen vermindert, hat zumindest der Apotheker mit dem ich gestern sprach, auch keine Bedenken gegen die Einnahme über einen längeren Zeitraum. Es sollte nur eben nicht den Gang zum Arzt ersetzen, da dadurch ggf. organische Erkrankungen verschleppt werden könnten.

Gibts übrigens auch von anderen Herstellern wie Hexal usw. der Wirkstoff ist eh in allen der selbe. Der einzige Unterschied zu der verschreibungspflichtigen Packung ist scheinbar ein anderer Beipackzettel (der von Dauereinnahme ohne Arztbesucht warnt) aber dafür wesentlich günstiger ist!

Das soll verstehen wer will!?

Gruß Tom

SHchn/allve120x4


TIPP - Lopedium,Imodium,Loperamid !

geb euch einen tipp. nehme seit ueber 2 jahren taeglich imodium (lingual,muss man kein wasser zu sich nehmen).. davon 3-5 am tag.je nach schlimme der lage. es gibt von der firma claussen-ciliag oder so eine 50er packung auf rezept allerdings. doch geht imodium nach der zeit echt ins geld. und 50 stueck fuer dann nur 5 euro rezeptgebuehr ist das gut. man darf im monat bis zu 4 rezepte verschreiben.. und die hab ich auch. schmecken wie pfefferminz.

RUenaA4x5


Loperamid / Imodium ?

:)^ Danke für den Tipp.

Ich habe ja erst angefangen, einen Tipp von Tom999 aus dem Forum auszuprobieren. Muss sagen, DAS hat super geholfen, ist rezeptfrei und kostet nicht viel. Und EINE Tablette alle 2 bis 3 Tage, da kann man doch eigentlich nix verkehrt machen. Habe mir aber trotzdem mal wieder einen Termin beim Internisten geben lassen zwecks "fachmännischer" Beratung.

l6amxa82


was ist ein wirkungsvolles hömopathische mittel bie reizdarm?

ich hab das auch...

besonders wenn ich fettige sachen esse und dann was kohlensäurehaltiges trinke... dann gehts sofort ab...

ganz schlimm ist bionade auf was fettiges...

darauf versuche ich jetzt zu achten und es ist auch besser geworden...

vorhin hab ich lachs mit kartoffeln gegessen...da hatte ich auch wieder durchfall... jedoch hab ich davor nen milchshake getrunken...

vielleicht war das nicht so toll...

lama

l?am[a82


achja und wenn ich mich aufrege, bekomme ich manchmal auch durchfall...

P&unk4tWorxld


starke bauchschmerzen verstopfung,neurodermitis

och habe seit 2 wochen ganz schlimme bauchschmerzen links, esse ich etwas wird es zeitweilig besser, nachts habe ich ruhe, auch stuhlentleerung hilft.zudenm habe ich extrem starke neurodermiis, die genau zeitlich mit den darmbeschwerden einhergehen.Meine ärztin sagte reizdarm.ich habe grosse seelische problem, existenzängste, bin alleinerziehend mit 2 kindern, angst um job, private beziehungsprobleme.

wer hat ähnliche probleme und kann mir tips geben. bin total fertig

p1owerfqrau261>0x68


reizdarm in verbindung mit neurodermitis

och habe seit 2 wochen ganz schlimme bauchschmerzen links, esse ich etwas wird es zeitweilig besser, nachts habe ich ruhe, auch stuhlentleerung hilft. zudenm habe ich extrem starke neurodermiis, die genau zeitlich mit den darmbeschwerden einhergehen. Meine ärztin sagte reizdarm. ich habe grosse seelische problem, existenzängste, bin alleinerziehend mit 2 kindern, angst um job, private beziehungsprobleme.

wer hat ähnliche probleme und kann mir tips geben. bin total fertig Zudem habe ich zeitgleich sehr stark neurodermitisprobleme

Nramioxt


medikamente gegen Reizdarmschmerzen

Hallo,

welche medikamente kann man gegen schmerzen bei reizdarm nehmen ?

vielen Dank !

lg, herb

m;anSdey28


Hallo Namiot, probiers mal mit Buscopan-Dragees. Die nehme ich bei unerträglichen Bauchkrämpfen und die helfen super schnell und sind sehr gut verträglich!....aber auf dauer muss man seine beschwerden doch auch anders wegbekommen, ich bin kein freund von medikamenten...

m?ichoell.e2b1


Hallo

Hallo zusammen,

wollt mich hier auch mal zu wort melden. vielleicht hilft es ja ein bisschen darüber zu schreiben.

Ich habe das Problem seit ungefähr vier Jahren. Seitdem wird es immer schlimmer. Mittlerweile richtet sich mein Tagesablauf nach meinem Darm und ich mache Verabredungen nur noch mit dem Satz "wenns mir dann gut geht". Bzw. treffe ich mich auch nur mit den leuten die davon wissen. ich habe zu große angst, mich mit anderen zu treffen. und wenn dann esse ich den ganzen tag nichts. in der uni ist auch alles qual. ich kann nie was schönes essen und hoffe immer nur dass der tag schnell vorbei geht. In der Vorlesung ist mir auch schon einmal passiert, dass ich raus musste. Natürlich hatte ich gleich am ersten Tag die Toiletten abgecheckt. es gibt ein einzelklo...muss man nur weit laufen. aber das nehm ich in kauf. immerhin gibt es eins. das war echt schrecklich. ich denke dann die leute wissen alle bescheid und alle gucken einen an, wenn man wieder reinkommt. seitdem ess ich fast nichts mehr...nur noch trockene brötchen und mal nen salat...drei salatblätter :)^

tja, so ist das. irgendwer hat hier was von kohletabletten geschrieben, die er mit 20 gegessen hat, wie gummibärchen...kenn ich irgendwoher. ich nehme eigentlich imodum lingual, aber die helfen auch schon nicht mehr richtig. ist schon deprimierend in meinem alter so eingeschränkt zu sein. naja eigentlich ist es das immer, egal wie alt.

würde mich freuen, wenn sich andere junge Leute melden, die mich verstehen. Vielleicht kommt man gemeinsam besser damit klar und kann gegenseitig erfahrungen austauschen.

Snta\nu


Michelle 21, Kauf dir lieber Präparate mit dem Wirkstoff Loperamidhydrochlorid (ist billiger wie immodium akut etc...) oder geh zum Gastroenterologen und lass dir gegebenenfalls Duaspatal mit Mebeverinhydrochlorid verschreiben. Bei Reizdarm gibt es Lösungen, sofern es einer ist!

Gruß

m5aja)30


Hallo

Hallo, ich bin 46 Jahre und habe seit überr 20 Jahren mit dem Reizdarm zu kämpfen. Mal weniger und mal mehr. In letzter Zeit war es ganz schlimm Bauchkrämpfe und Durchfall ohne Ende. Nehme jetzt seit einer Woche 3x täglich Medacalm Kapseln immer so ca.20 Minuten vor dem Essen. Und es hat wirklich geholfen. Da dieses Medikament rein Pflanzlich ist, ( Pfefferminzöl ) kann man es auch immer anwenden. Der Haken daran ist, dass es nicht verschrieben werden darf, also muss ich es selber bezahlen. Da es mir aber hilft werde ich es auch weiter nehmen. Hat von Euch auch schon einer Erfahrungen mit Medacalm gemacht? Würde mich sehr interessieren.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH