» »

Reizdarm

c|hrzisttincxhe


Hi michelle21

Ich studier Bio und bin im 4. Semester und bin nicht wirklich glücklich damit, ist voll stressig, war schon seit über 2 Jahren (seit ich das studium mach) nicht mehr weg, nicht nur wegen meinem Darmproblem, sondern auch wegen dem Studium es ist so stressig, das ich total am Ende bin und bis nachts am lernen bin, dass ich das alles schaff, wenn andere in der Disco sind :°(. Ich würde niemand empfehlen Bio zu studierne, ist glaub ich eins der schlimmsten Studienfächer, ok vielleicht neben Medizin noch. Und ich merke halt das es mich kränker macht als ich bin, ok bie mir gibt es halt noch das MATHEproblem, da müsst ich jetzt mündliche Prüfung machen und das wird wohl nicht die letzte Hürde sein. Ich hab gemerkt, das mein Darmproblem schlimmer geworden ist seit ich das studium mache, besser gesagt erst aufgetreten ist seitdem. Ich hab mich jetzt entschieden eine MTA-Ausbildung zu machen, wollt ich eigentlich von anfang an machen, aber meinem vater zu liebe hab ich dann doch das Studium angefangen.Wird zwar wahrscheinlich auch stressig, aber ich glaub ich bin glücklicher damit. Und bei dir?Wo kommst du eigentlich her?

So Studentenpartys gibts bei uns eigentlich gar net und wenn dann .... Das mit der WG kenn ich, ist echt blöd, trau mich ja net mal bei jemanden zu übrenachten. Wie ist das mit deinen Freunden?Bei mir leidet schon ein wenig die Freundschaft darunter, weil es mir irgendwie peinlich ist darüber zu reden und dann verstehen die das nicht immer so wenn ich nicht mit kann und meinen so schlimm kann das doch nicht sein, ich glaub das versteht man nur so richtig wenn man es selbst hat.Bei mir ist das so, dass mich viele gar nicht mehr fragen ob ich irgendwo mit hin will, weil sie ja angeblich meine antwort schon wissen. Hötte das Prüblem nicht erst später auftauchen können und nicht gerade jetzt wo ich mein Leben genießen will!!!!!Was machst du so sonst?Kannst mir ja mal ein wenig von dir berichten, wenn du willst, würd mich freuen.

m]ich~ell~ez21


hi

ich studiere tourismusmanagement. 8-9 klausuren sind auch ziemlich stressig. aber dafür hatte ich einen super studenplan letztes semester. immer erst später. das war echt gut. dieses semester muss ich sogar nebenbei noch arbeiten. das wird wahrscheinlich schrecklich. bin´jetzt schon immer so froh wenn ich endlich meine wohnungstür aufschließe und weiß, so, jetz biste zu haus kannst was essen und chillen. habe ich dort einen echt netten kerl kennengelernt und wir machen ne menge zusammen. besser gesagt, er ist viel bei mir. seitdem hab ich dann so 3 kilo abgenommen, weil ich ja quasi gar keine zeit mehr zum essen hatte. er weiß davon und zeigt verständnis, ist aber natürlich auch traurig, dass ich nie weggehen will oder selten zu ihm komme und wenn dann für 3 minuten nach der uni oder so. eine andere freundin weiß mittlerweile auch von dem problem, aber das ist so eine, die sowieso aus nichts ein problem macht und das wahrscheinlich gaaaar nicht nachvollziehen kann. "ja dann gehste halt da auf toilette" ist ja eh der lieblingsspruch der nicht-rds-haber-nation. ich hasse den spruch. da merkt man dann, dass die null verständnis dafür haben. mir gehts dabei meistens richtig schlecht, mit schwindel und so. kommt aber auch drauf an wo ich bin. woanders krieg ich sofort panik wenn mein magen einmal nen merkwürdiges geräusch macht oder ich spannungsgefühle kriege oder irgendwie sowat. habe auch immer so blähungen |-o , das ist auch einer der gründe warum ich nie woanders schlafe. voll peinlich. ich habe meine wohnung zur zeit untervermietet, was auch bedeutet, ich sehe niemanden zur zeit von dort, weil ich mich nicht hintraue. will ja nicht woanders übernachten :-( schon schade. bei mir sind es auch Welten unterschied zwischen jetzt und während des semesters. bei mir hat das quasi mit dem schulstress damals angefangen, eltern getrennt etc. empfindlich war ich schon immer mit dem darm, aber es ist halt ganz stark psychisch abhängig. gestern abend war ich in der disco. das war so toll. seit langem mal wieder raus. ich war soooo glücklich. in solchen momenten denk ich dann auch, warum ich mir den unistress antue, aber ich will das gerne machen und hoffe, dass ich es durchstehen werde. nächstes jahr muss ich ein jahr ins ausland. das wird der horror. ich weiß gar nicht, wie ich eine eigene wohung finanzieren soll, aber WG ??? nääää. oh je. aber da mach ich mir nach den ferien gedanken drüber. versuche jetzt erstmal wieder etwas erholung zu kriegen und dann vielleicht die ersten 2 wochen nach den ferien einigermaßen zu überstehen bevor das alles wieder richtig los geht. so ich werde jetzt mal frühstücken. muss erst heute abend wieder weg. jipieh. erstmal entspannen. hoffe bald wieder von dir zu hören. lg. michelle

c0hri"sbtin^cxhe


Hi

Wo studierst du?Ich studier (noch) in Karlsruhe. Ist doch süß wenn du jemand kennenglernt hast, der für dich da ist und dein problem versteht *freut mich für dich*. Ich hab zwar auch einen Freund, der das versteht (zumindest manchmal), aber ihn nervt es schon dass ich nie mitgeh und so und sagt dann immer die anderen (also die anderen Leute die mitgehen) würden schon komisch reagieren wenn ich net mitgeh, so auf die Art "war ja wieder klar, das sie nicht mitkommt" und dann fragen sie auch gar net mehr ob ich mit will, manchmal raff ich mich dann auf, aber halt mit nem unwohlen Gefühl, aber so kann ich nicht Party machen. Aber es gibt leute die das einfach nicht verstehen, so wie du schon geschrieben hast "Dann geh halt aufs klo, ist doch kein problem und ach gott wird schon nicht so schlimm sein", haben die eine ahnung, manchmal wünsch ich es ihnen mal für eine Woche, dann wüssten sie es wie es ist. Ja hab auch so ne Freundin (Partyhase), sie denkt eh nur an sich und die versteht das auch überhaupt nicht. Bei mir ist das auch psychisch abhängig, aber zur zeit ist es echt schlimmer geworden, weil ich halt die ganze zeit stress hatte mit der Uni, dann die Entscheidung Studium oder MTA, dann bin ich unglücklich in meiner Beziehung .... Da kommt dann einiges zusammen was mir auf den magen schlägt. Bei mir ist es so das ich nachts immer starke bauchschmerzen hab und dann morgens meist auf die toi muss. Heut abend geh ich aber weg, eine Freundin macht Abschiedsparty, weil sie für ein halbes Jahr nach Thailand geht, sie wohnt aber gott sei dank nur eine Straße weiter und wenn es mir schlecht geht bin ich ja gleich daheim, so geh ich schon mit einem besseren Gefühl dorthin. Würd auch mal wieder gern in die Disco :°(, aber ich hoffe das es mir jetzt bald wieder etwas besser geht, mit ner neuen umgebung und neuen Leuten(vielleicht zeigen die ja mehr verständnis). Kann man hier Privatnachrichten schicken?, also das ich dir das privat schicken kann?falls du das willst, lgaub nicht das das jeder lesen will, was ich da schreib. Wünsch dir viel spaß heute abend (falls du was machst) und würd mich freuen wieder was von dir zu hören.

m$ajax30


Hallo

Ich habe jetzt etwas Erfahrung mit Medacalm gemacht. Wenn sich der Körper daran gewöhnt hat, nimmt die Wirkung sehr schnell ab. Die Durchfälle kommen wieder und damit auch die Probleme. Ich wunder mich dass kaum Leute in meinem Alter (46) hier schreiben. Denn ich kann mir kaum vorstellen, dass sie keine RDProbleme haben. Bei mir ist es soweit, dass ich jetzt einen Schwerbehindertenausweis beantrage. Ausserdem bekomme ich auf Grund des RD und einer schweren Depression seit November 05 volle Erwerbsunfähigkeitsrente. Das hat für mich den Vorteil, dass ich mir wenigstens meine Zeit frei einteilen kann. Aber ich meide auch Feiern und ausgedehnte Spaziergänge. Ich habe mich auch nach 20 Jahren RD nicht mit den Einschränkungen abgefunden. Aber ich habe einen sehr verständnissvollen Ehemann. Der sehrr gut mit meinen Einschränkungen leben kann. Wir laden dann eben Freunde zu uns ein. Und wenn wir doch mal irgendwohin gehen, wird das alles gut vorbereitet. Sprich ich nehme vorher Imodium akut ein. Dann geht es an dem Tag gut. |-o

Würde mich freuen auch mal etwas von Leuten imit ähnlichen Erfahrungen zu lesen.

Ich finde dieses Forum echt Toll :)^ Hat mir gezeigt, dass es anderen genauso geht wie mir und ich nicht alleine bin. *:)

c:indar:el@laC01


Hallo maja30

Habe deine Beitrag mit großer Interesse gelesen und ich muss sagen , ich möchte auf Grund meines RD ( DF-Typ ) auch gerne die Erwerbsunfähigkeitsrente haben , nur wie macht man das und zu welche Ärzte muss man denn da noch renne ??? Meine Ärzte belächeln doch nur mein Problem , die Wissen doch garnicht , was in uns geplagten abgeht , oder ??? Da kann man erzählen wie beschissen das Leben sein kann , wenn man sich überhaupt nicht mehr vor die Tür traut , wenn man nicht mehr Feiern geht , nicht mehr Schoppen u.s.w. , aber man wird nur mit einem Blick angeschaut , als ob man nicht mehr alle Tassen im Schrank hat !

maja30 , ich denke schon , das es viele in unserem Alter gibt , die auch an RDS leiden , nur sie stoßen vieleicht in ihrem Umfeld auf "nicht verstehen" und ziehen sich noch mehr zurück ! Es steht ja auch keinem auf der Stirn geschrieben , was man für Krankheit hat .

Ja , mir gehts wie dir , bin auch sehr froh , das wenigstens mein Mann mein Problem nicht belächelt und voll hinter mir steht ! Es tut mir nur immer sehr Leid , das er wegen mir auf vieles im Leben verzichten muss , denn bei mir gibt es eben keine spontanität . Muss immer alles viele Stunden oder Tage vorher geplant werden , aber na ja , geht schon irgendwie !

So ......wünsche dir und allen anderen Leidensgenossen hier ein beschwerdefreies Wochenende !

Liebe Grüße

cindarella01

c\ind|arelyla0x1


Hallo MoniM *:)

Da bin ich wieder und möchte dir auch gleich eine Antwort schreiben .

Ich habe auf Anraten von meinem neuen Internisten , mir dieses Mutaflor geholt , weil er meinte , das es mir helfen könnte ! Ob ich eine Darmfehlbesiedelung glaube ich nicht , besser gesagt , in den Stuhlproben wurde keine Darmfehlbesiedelung festgestellt .

Ich finde eh , das die Ärtze selber nicht mehr weiter Wissen , wenn ein Patient mit Diagnose RDS kommt !

Ich muß ja eh bald zur Darmspiegelung und dann weiß ich mehr ! Ich habe eine schei... angst davor , na ja , nützt aber alles nichts , da muss ich durch !

Liebe Grüße

cindarella01

cnindafr\ella!01


Hallo eliza82

Ich habe Erfahrung mit Duspatal gemacht . Die ersten paar Wochen war eine kleine Besserung vorhanden , aber das ließ echt schnell wieder . :(v

Also bis jetzt hat mir echt noch nix richtig geholfen , worüber ich auch ganz traurig bin ! :°(

Vieleicht hast du ja mehr Glück mit Duspatal , probiere es einfach mal aus !!!!!

Alles Gute

cindarella01

M7onixM


Absolut, RDS ist eh ein sehr umstrittenes und kaum erforschtes Krankheitsbild, dass auch oft falsch diagnostiziert wird. Und, dann kommt die Ratlosigkeit der Ärzte dazu, wie sie behandeln sollen, echt top!. Ich habe ja 10 Jahre eine Diagnose für meine Beschwerden gesucht, hatte von Magersucht, über Psychischen Stress bis Reizdarm alles gesagt bekommen, jeweils ohne gescheiten Check (bin übrigens 25, dh seit meinem 15. Lebensjahr auf der Suche), bis einer endlich die FM kannte. Einen LM Test hatte ich zwar, der war negativ. Und nach nochmal 2 jahren endlich die nFM Diagnose, ich hab erst mal geheult weil ich endlich eine Antwort hatte.

Schlägt Homöopathie bei dir nicht an?

c:inda^re|lla~01


Hallo MoniM *:)

Ich weiß nicht , ob Homöopathie bei mir anschlägt , konnte es leider noch nicht probieren , da ich mir einen Heilpraktiker leider nicht leisten kann !

Werde mal Lotto spielen und wenn dann der große Gewinn kommt :)^ , dann suche ich mir den besten Heilpraktiker auf der Welt ! ;-)

Noch ein schönes Wochenende !

cindarella01

M<oynixM


Einige Apotheken haben sich auf Homöopathie spezialisiert, der Service ist kostenfrei. Vielleicht finden sie ja etwas! Normalerweise helfen sie dir da gern weiter!!

Nicht aufgeben, LG Moni

c|indayrella0#1


Hallo MoniM *:)

Danke für den Tpi , werde mal Augen und Ohren offen halten !

Liebe Grüße

cindarella01

czindar7eTllxa01


@ MoniM

Ups .........sollte natürlich " Tip " heißen ! ;-)

cindarella01

coindakrexlla01


Hallo ihr lieben Leidensgenossen !

Nun , wollte auch mal wieder hier in den " Faden " schreiben , damit er nicht " einschläft " .

Hatte ja diese Woche meine Koloskopie und es wurde nichts schlimmes gesehen ! :)^

Nun müsste es mir ja eigentlich von der Psyche aus besser gehen , aber nein , habe nun schon wieder 2 Tage immer mal DF und Bauchkrämpfe ! :(v

Oh man ........, da hofft man auf Besserung und was ist , nichts ist ....geht weiter !:-/

So, nun rede ich mir eben einen Darminfekt ein , damit ich wenigstens mal eine Ursache habe . Ich habe aber wirklich gehört , das so ein Virus umgehen soll !

Wenn man eine Koloskopie hinter sich hat und nichts schlimmes gesehen worden ist , dann fällt einem schon ein Stein vom Herzen , das glaubt mal , weil man ja immer denkt , das man vieleicht doch Krebs haben könnte !

Wünsche allen hier noch einen schönen Abend !

Liebe Grüße

cindarella01

oqut-+siBdex-x


ob Homöopathie bei mir anschlägt, konnte es leider noch nicht probieren, da ich mir einen Heilpraktiker leider nicht leisten kann!

Diesbezüglich ist unser Land wirklich rückschrittlich. Anderswo arbeiten "Chemie"mediziner und "Alternativ"mediziner zusammen ohne dass man sich Gedanken darüber machen muss, ob das nun die Kasse zahlt oder nicht. :)^ Aber bei uns... :(v Da hat der eine ja was gegen den anderen, wobei man da den "Chemie"mediziner noch eher angreifen muss.

Ich war vor einiger Zeit beim Doc, um zu untersuchen ob ich irgendwo ne Entzündung habe (Blinddarm ??? wegen ständigem Bauchweh), weil meine Lymphdrüsen (oder wie man die nennt ???) am Ohr weh getan haben. Blutuntersuchg. Mein Arzt hat drauf geschrieben "bla-bla-bla Vorsorgeuntersuchung". Wurde von der KK nicht gezahlt, weil eine Vorsorgeuntersuchung erst ab dem 35 Lebensjahr gezahlt wird. %-| Aber vielleicht haben sie "einfach nur" nicht gerne gesehen, dass der Arzt ein "Allgemeinmediziner mit Homöopathie ist".

oout-siude-x


da ich mir einen Heilpraktiker leider nicht leisten kann!

Nicht nur Heilpraktiker machen Homöopathie! Auch Allgemeinmediziner. Manche haben einfach nen Zusatzscheingemacht, damit es in den Gelben Seiten besser aussieht, verwenden dann aber trotzdem keine Homöopathie. Aber einige sind doch dabei, die seit Jahren mit Hom. arbeiten und das merkt man eigentlich schon, wenn man ins Wartezimmer reinkommt. Meistens muss man nämlich bei solchen Ärzten nicht lange warten!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH