» »

Reizdarm

cqiNndarekllax01


Hallo an Alle *:)

Ich wollte mich wieder einmal melden und euch allen hier einen schönen beschwerdefreien Tag wünschen !!! @:)

Ich hoffe , man liest sich mal wieder hier !

Alles Gute für euch und liebe Grüße

cindarella01 *:)

DMominivkx d19x85


hallo

zur info:

[[http://www.dr-walser.ch/index.html?colon_irritabile.htm]]

da steck einiges an sehr interessanten informationen und interpretationen der verschiedensten leiden drin, die wir täglich mit unserem RDS tragen müssen. finde ich sehr interessant!

mfg aus paderborn,

dominik

D5ominiyk 1x985


anhang

und zu der tv-diskussion im letzten abschnitt des letzten links noch eine information zu zelmac, von dem dringend abzuraten ist:

[[http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn129.html]]

mfg aus paderborn,

dominik

m&ooEnicxa


Hallo miteinander!

Ich hab grad einige Texte gelesen zum Thema "Homöopathische Mittel"! Ich habe seit einigen Monaten eine neue Hausärztin und ich muss sagen, die is echt schwer in Ordnung! Ich hab ihr doch gleich mal von meinem Problem RD erzählt.

Ich war nämlich schon mal bei nem Heilpraktiker und da hat mir die erste Stunde schon 80 Euro gekostet. Zum Zweiten Termin bin ich gar nicht mehr erschienen. Das ist mir echt zu teuer! Aber meine Hausärztin beschäftigt sich nebenbei mit Homöopathie und macht Akupunktur-Behandlungen! Und sie meinte mit Schulmedizin kommen wir eh nicht weit (Ich muss dazu sagen, dass ich schon eine Darmspiegelung hinter mir habe und somit Schlimmeres ausschließen kann)

Sie meinte es gibt zwar noch keine Akupunktur-Behandlung speziell für RD-Patienten aber bestimmte Punkte könne man mal "ausprobieren" und ich solle doch mal einige Homöop. Mittel testen! Ich hab jetzt mal "Chamomilla" (Kamille) getestet. (für leicht gereizte Menschen, nichts kann man Ihnen recht machen, Regelbeschwerden, ... usw.) Naja meinem RD ist das alles ziemlich egal, es hilft also nicht wirklich und ruhiger bin ich deswegen auch nicht!

ABER es hilft super gegen Regelschmerzen (zumindest bei mir) :)^

Naja wir werden also alle noch weiter experimentieren müssen um einigermaßen beschwerdefrei zu leben :-(

Also machts gut & bis bald

DTomiBnik x1985


hallo nochmal!

@ moonica:

entschuldige bitte, dass ich deinen thread unterbreche aber,

@all:

wie heißt noch mal das andere, etwas stärkere medikament gegen bauchkrämpfe bei reizdarm, neben buscopan?

danke im voraus!

mfg aus paderborn,

dominik

IYntes!ti'nuxm


Psychopharmaka

Hallo erstmal,

ich bin weiblich, 25 Jahre und habe seit ca. 3 Jahren die Symptome eines Reizdarms. Erst seit ca. vier Wochen habe ich diese Diagnose schriftlich.

Habe von meinem Arzt Mebemerck 135mg, Omeprazol 20mg und Fluoxetin neuraxpharm verschrieben bekommen.

Dieses Fluox ist ein Antidepressivum auf Serotoninbasis (kein Dopaminhämmer). Dies soll den Darm in sehr geringen Mengen positiv beeinflussen.

Da ich einige Zeit als angehende Sozialpädagogin im sozial psychischen Bereich gearbeitet habe, kenne ich dieses Medikament und finde es für diese Zwecke zu heftig (leide zum Glück nicht an Depressionen). ;-D

Nun zu meinen Fragen: ???

Hat jemand mit dieser Art der Therapie (mit Psychopharmaka) Erfahrungen?

Wenn ja, gute oder schlechte?

....und gibt es sanftere Mittel auf Serotoninbasis?

Über eine Antwort würde ich mich wirklich riesig freuen

Lieben Gruß

Intestinum

cBindarnealla01


Hallo Intestinum

Schön , das du hier zu unserem " Faden " gefunden hast ! @:)

Leider kann ich auf deine Frage keine Antwort geben . Ich hoffe aber , das hier jemand unter uns ist , der damit Erfahrungen gesammelt hat und dir vieleicht etwas weiter helfen kann !

Viel Glück !

Liebe Grüße

cindarella01 *:)

blern0ief-a7x4


Hallo Intestinum,

ich persönlich finde das auch recht heftig. Und eines ist auch klar, die Ursachen deiner Beschwerden wirst du damit sicher nicht los. Du bist 25, willst du den Rest deines Lebens nun Psychopharmaka nehmen?

hast du alles wirklich alles an Untersuchungen schon hinter dir?

Schau mal her, da gibst auch sinnvolle alternativmed. Untersuchungen:

[[http://www.reiz-darm-syndrom.de/reizdarm/]]

[[http://www.reiz-darm-syndrom.de/meteorismus/]]

Allergietests, Intoleranzen (Fruktose, Lactose?) Unverträglichkeiten (selber probieren)

Auch ich habe die Diagnose "Reizdarm", in Wirklichkeit waren es Darmpilze. Nach Behandlung, nun in Kombination mit Ernährung bin ich meine Beschwerden los.

Auch eine komplette Stuhluntersuchung würde Sinn machen. In der Regel wird z.B. die Darmflora oder z.B. Enzymmangel nicht angeschaut.

LG

mEad-Dle


:-| :-| HAllo, da habe ich auch ein Problem.... :-(

Und ich könnte jeden Tag weinen... Bin gerade erst 17 JAhre und leite unter starken REizdarm....

Ich komm damit gar nicht klar!!!

Egal was ich esse.... habe ständig Bauchweh, Krämpfe und durchfall :-(

HAbe mir schon gedacht ob es eine bestimme Allegrie gegen Lebensmittel ist...

Aber so ein TEst ist ziemlich teuer!

War schon bei sämtlichen Ärzte...

WAs könnte ich noch tun??

Gibt es gute Medikamente dafür?

c'indairelwla0x1


Hallo mad-le

Schön , das du hier zu uns gefunden hast . @:)

Du wirst bestimmt schon vieles hier gelesen haben und auch gleich gemerkt haben , das es vielen so geht wie dir ! Ich leide nun schon 10 jahre an RDS .

Mit dem Lebensmittelunverträglichkeitstest verstehe ich bei dir nicht , das du das selber bezahlen sollst ! Ich habe eine Überweisung von Internisten bekommen zur Hautärztin und schon wurde der Test bei mir gemacht und die Kasse zahlt es ! Ich bekomme aber die Ergebnisse erst in 2 Wochen und dann weiß ich wieder etwas mehr !

Ich denke mit 17 Jahren , gehst du noch zu Schule (ABI) oder machst gerade eine Lehre . Da kommt natürlich auch Stress auf und Stress ist auch ein Auslöser von RDS .

Hast du denn schon eine Darmspiegelung / Magenspiegelung machen lassen ??? Was wurde bei dir überhaupt schon Untersucht ???

Leider gibt es für RDS noch kein Medikament , was Heilung verspricht . Wir hier sind alle am probieren , was es so auf dem Markt gibt , aber auch bei mir hat noch nichts große Verbesserung gebracht ! :(v

Liebe Grüße

cindartella01

m]ad-xle


Hallo cindarella01 @:) ;-)

Ja bin gerade noch in der Schule...

Aber eigentlich gefällt mir die schule recht gut, mach die Fachrichtung MEdien Technik...

'JA sowas ist furchtabr schlimm!!! :°(

Ich sag immer, ich will an neuen magen...etc. ;-)

Ja habe scho eine Magenspiegelung gemacht.... Nix rausgekommen außer Reiz-Darm!!! Der hat nen Test gemacht gegen Milch, und da isch rausgekommen, dass ich nur ein Glas vertrag!

Was würde bei dem Lebensmitteltest alles getestet? :-)

Echt? Muss ich gleich nochmal versuchen, einfach zur Hautärztin gehen? :-/

:-) JA MEdikamnte wären echt SUPER!!!! :-) ;-D

Hast du schon Lefax getestet?

C;yberbxee


Hallo zusammen,

ich hab gestern von meine Arzt die Diagnose Reizdarm bekommen. Mir ist fast täglich schlecht und ich habe Bauchkrämpfe und auch Probleme auf der Toilette. Allerdings hat man bei mir nur ein großes Blubild machen lassen und einen Ultraschall von meinem Bauch gemacht. Ich wurde weder auf Laktoseintolleranz untersucht noch gegen eine Lebensmittelunverträglichkeit.

Er hat mir sofort Duspatal verschrieben. Er meinte wenn es davon nicht weg geht soll ich nochmal kommen, dann macht er ne Magenspiegelung. Habe auch gestern Abend die 1. Tablette genommen und kurz danach wurde mir so richtig schlecht.

Bin mit meinem Latein echt am Ende. Das Beeinflusst meinen kompletten Tagesablauf und meine Lebensqualität sinkt immer weiter. Kann mit vielleicht jemand von euch weiterhelfen?

Viele Grüße

Cyberbee

k!leinek82


ich hab wohl auch einen reizdarm. jedenfalls haben blutbild, ultraschall, stuhlproben, allergietest aufm rücken und darmspiegelung nix ergeben können. jetzt hab ich mal ein paar fragen an euch:

1. würdet ihr nun noch weitere untersuchungen machen lassen oder sind so sämtliche "bösen" erkrankungen ausgeschlossen?

2. wie oft habt ihr beschwerden? täglich? und nehmt ihr auch täglich medikamente, damit ihr beschwerdefrei(er) seid?

bei mir äußert sich das alles in durchfall, seit ende juni. der erste stuhlgang morgens ist meist ganz normal, aber danach renn ich ne viertelstunde später so 1-2mal auf toilette und da ist es richtig flüssig (ohne, dass ich bis dahin was gegessen oder getrunken hab!!). kann das echt sein, dass man mit einem reizdarm jeden tag probleme hat ???

mYadD-le


hallo Cyberbee und kleine82,

ich kann euch leider nicht weiter helfen, da ich das allergleiche Problem habe. In der Früh ist es normal... ^^!!!

Ich bin auch total am Ende!!!

ICh trau mich schon gar nicht mehr alles essen.

Ne ich habe keine Medikamente... Nehme dann LEFAX... oder Pflanzliche Medikamnte.

Aber das ist auch nicht das ware :-(

C>yb#erbee


Hallo mad-le,

versteh echt nicht warum dagegen noch kein wirksames Medikament auf dem Markt ist. Ich werd Duspatal jetzt wahrscheinlich absetzen. Mir geht's teilweise schlechter als vorher. Vor allem ist bei mir das Problem, dass mir fast immer schlecht ist. Das is wirklich keine Lebensqualität mehr.

Hab auch heut bei meinem Arzt angerufen und ihm gesagt das er mal nen Laktoseintoleranztest und nen Lebensmittelunverträglichkeitstest macht. Er wollte nämlich gleich ne Magenspiegelung bei mir machen.

Werd berichten was dabei herausgekommen ist sobald ich was weiß.

Gruß

Cyberbee

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH