» »

Reizdarm

mOoonBica


Sorry aber mein (u) - Hypnose hilft bei RD -(/u) sollte eigentlich unterstrichen sein :-/ *Ups* Egal stört euch nich weiter dran

Ciao

c{i)ndarYelbla0x1


Hallöleeeeeeee...... *:)

So,bin von meinem Kurzurlaub wieder zurück und habe auch gleich eure Beiträge hier mit großer Interesse gelesen und ich finde es super , das der " Faden " sich hier sehr gut Entwickelt ! :)^

Ich hatte 4 Tage wieder mit meinem Reizdarm arg zu kämpfen und es war grausam . %-| Es waren wieder viele Situationen ( Autobahn , femde Umgebung ), wo ich wieder plötzlichen Durchfall bekam und es mir überhaupt nicht gut ging ! Wo ich wieder zu Hause war , war die Welt wieder in Ordnung ! Ist echt eine reine Kopfsache und ich finde es so schade , das man immer wieder die Probleme hat . Es hört einfach nicht auf ! :°(

Nun mit der Hypnose , hört sich ja nicht schlecht an , aber wer soll das Bezahlen ??? Wie stellen die sich das denn vor , wenn man Alleinverdiener , oder Arbeitslos oder ...oder ist ? Also mal Hand auf's Herz , ich kann mir die Sitzungen nicht leisten . Ich finde es auch eine Sauerei , das die Kassen das nicht übernehmen , warscheinlich hat von denen keiner mit Reizdarm zu tun , sonst würden sie anders Denken ! Unser Problem wird eben einfach nicht ernst genommen , die können sich einfach nicht Vorstellen , was in uns vorgeht , wie es in uns aussieht , wie wir darunter Leiden !

Leider hat mich der Kurzurlaub wieder zurückgeworfen , muß mich nun erstmal wieer etwas innerlich aufbauen . Hoffe , das es nun , da ich wieder in gewohnter Umgebung bin , etwas besser geht !

Glaubt mir , ich habe es so satt , ich möchte doch einfach nur ein normales Leben wieder führen können !

Mal eine ganz andere Frage , kennt ihr jemanden , der den Reizdarm wieder völlig los geworden ist ? Gibt es soetwas ???

Ganz Liebe grüße sendet euch

cindarella01 *:)

A0nd0re+ixa


*:) Hallo *:)

Hallo heiße Andrea bin 28 und habe jetzt seit ca. 20 Jahren einen Reizdarm. Aber erst seit letztem Jahr Dezember weiß ich das defnitiv. Sprich ich hatte schon von Kindheit damit zu tun. Mal besser mal schlechter. Vorher hatte ich immer zuviel Angst vor der Darmspiegellung - aber da ich dann im letzten Jahr Dezember mit fürchterlichen Darmkrämpfen und Darmblutungen zusammengeklappt bin - ging es nicht mehr anders. Ich lag dann 8 Tage im Krankenhaus. Aber nun zu meiner Frage: Ich habe das schon so lange und weiß langsam nicht mehr weiter - wie heute morgen ich gehe zum Kursus - bekomme dann total die Krämpfe und vor allen Dingen Durchfälle und fahre dann nach Hause. Ich muß dann jedesmal nach Hause fahren, weil es mir dann richtig dreckig geht. Weiß vielleicht jemand, ob dieser dämliche Reizdarm irgendwann auch wieder total weggehen kann? Denn zwischendurch habe ich immer Phasen da geht es mir richtig gut - ich kann alles essen - vertrage alles und dann wieder von heute auf morgen - ist alles vorbei. ICh habe schon richtige Angst irgendwo auswärts zu essen, weil ich dann denke, es könnte wieder losgehen. Glaubt mir, dass nimmt mir sehr viel Lebensqualität. Habt ihr das auch so? Oder wie äußert es sich bei euch. Würde mich über Rückmelden sehr freuen.

Bis bald Andrea

Leariuxs


Hallo Andreia

zunächst die sehr wichtige Frage, bist du dir 100%ig sicher dass es nur psychisch ist. Hast du schon nach ev. Lebensmittelunverträglichkeiten geforscht, z.B. Lactoseintollerenz, Glutenallergie u.s.w.?

Das es uns zeitweise gut geht und dann aus heiterem Himmel alles wieder vorbei ist, kennen wir alle. Ich bin nun ja schon länger dabei, dass der RD bei jemand ganz weg gegangen ist, wüsste ich nicht, bei mir z.B. fast weg, aber der Schwerpunkt lag bei mir ja auch bei den Lebensmitteln.

@ Cindarella und Andreia

gebt doch mal bei Google "Entspannungs CD" ein, wenn die auch nur ein wenig helfen, hat sich diese Ausgabe im Verhältnis zum Psycho bei Weitem gelohnt.

Gute Besserung

cqind{are;lla[0x1


Hallo Andreia *:)

Erst einmal finde ich es doll , das du hier rein geschrieben hast ! Nun kann ich noch sagen : Willkommen bei uns , denn wir Leiden alle genauso wie du :-( Du bist nicht alleine damit !

Ich habe mit Reizdarm nun schon 7 Jahre zu kämpfen und bin ganz erschrocken ,als ich gelesen habe , das man das schon mit 8 Jahren haben kann . da hatte ich ja noch großes Glück , das ich es erst so spät bekommen habe .

Ich kenne das auch sehr gut , Darmkrämpfe , Bauchschmerzen und plötzlichen Durchfall . Leider habe ich für mich noch nichts gefunden , was mir Linderung verschafft . Mal ist es eine Zeit besser , dann gehts aber wieder von vorne los ! Zur Zeit habe ich auch wieder so einen Schub , der mich an mein zu Hause fesselt ! Nix mit Schoppen oder nur mal irgendetwas unternehmen , nein , ich habe einfach Angst , die Wohnung zu verlassen und wenn ich es doch muß , dann nur mit Panik , das ja nicht in die " Hose " geht |-o

Ich hoffe auch , das es hier von uns Leidensgenossen , mal jemanden gibt , der einen sehr guten Tip hat , bin auch für jeden Rat dankbar . Deine Frage, ob es schon mal jemanden gegeben hat , der den Reizdarm für immer wieder los geworden ist , habe ich auch gestellt , aber es hat noch keine Reaktion darauf gegeben ! Ich denke , den " nervenden Begleiter " bekommt man nie wieder los , wenn man ihn mal hat , ist wie ein Schatten !

Ich habe auch schon lange keine Lebensqualität mehr , leider ! :°(

Wünsche dir und auch allen anderen hier eine beschwerdefreie Zeit !

Liebe Grüße

cindarella01

c>indare3llax01


Hallo Larius

Werde ich gleich mal machen mit der Suche nach der "Entspannungs CD" !

Danke für den Tip ! ;-)

Liebe grüße

cindarella01

LIa<rixus


Heilung Reizdarm?

ganz so hoffnungslos scheint es nun doch nicht zu sein, habe folgenden Artikel hier gefunden: [[http://www.netdoktor.de/ratschlaege/fakten/reizdarm_lebensqualitaet.htm]]

Dabei stehen die Chancen einer Linderung der Beschwerden gar nicht schlecht: Über einen Zeitraum von fünf Jahren werden bei richtiger Behandlung bis zu 50 Prozent der Betroffenen beschwerdefrei. Deshalb ist es für Reizdarm-Patienten sehr wichtig, einen erfahrenen Arzt ihres Vertrauens zu finden.

Das scheint mir auch das Hauptproblem zu sein, einen kompetenten Arzt zu finden, der sich intensiv mit RD auseinander setzt.

Avndcreia


*:) Hallo *:)

Erstmal vielen Dank für das liebe Willkommen.

@ Larius:

100% sicher, dass es nur psyschich ist, ist es noch nicht - ich habe zwar die Darmspiegelung und sämtliche Allergietets hinter mir. Jetzt kommt aber noch der Lactoseintolleranztest - davor graut es mir auch. Ich habe ja immer angst, dass ich dann wieder Durchfälle bekomme und der Arzt sagte ja schon, wenn es dieses sei, würde ich fürchterliche Durchfälle bekommen und genau das will ich ja nicht - deshalb schiebe ich es noch ein wenig auf! Aber es ist laut den Ärzten und Pyschologen doch sehr wahrscheinlich, dass das bei mir eher die Pysche ist!

@ Cinderella01:

Ich habe den Reizdarm zwar schon so lange - aber erst seit zwei Jahren beschäftige ich mich überhaupt damit. Vorher war das irgendwie immer "normal" für mich, weil ich es ja fast gar nicht anders kannte. Nun kam auch noch dazu, dass ich nicht eine ganz so tolle Kindheit hatte!

Meine Eltern haben sich früher damit auch nicht auseinandergesetzt und haben immer so getan, als ob ich sie nicht mehr alle hätte. Dabei konnte ich ja nichts dafür, dass ich jeden morgen bevor ich damals noch in die Grundschule ging, ungefähr eine stunde auf Klo brauchte, bevor ich überhaupt das Haus verlassen konnte. Heute ist es zum Glück je nach Verfassung. Manschmal schaffe ich es das Haus zu verlassen, ohne vorher auf Klo gewesen zu sein und manchmal halte ich mich doch sehr lange dort auf. (Ich hoffe doch - ich habe es nicht zu direkt beschrieben)

Bis bald Andrea

A ndi1#978


Bin neu hier!

Hallo zusammen,

ich bin wirklich froh dieses Forum entdeckt zu haben. Es tut gut zu wissen, dass ich nicht der Einzige bin, der diese Probleme hat. Ich leide unter Reflux und mir ist ständig übel. Als ich beim Arzt war, hat er auch etwas von Reizdarm gesagt. Aber wie lässt sich diese Erkrankung überhaupt diagnostizieren? Muss man eine Darmspiegelung machen lassen? Bei mir hat es auf jeden Fall auch etwas mit der Psyche zu tun. Und dann jetzt noch der Examensstress!!!

Gibt es ein Medikament, was die Übelkeit lindert? Und kommt diese wohl vom Magen oder Darm? Vielleicht habt ihr eine Ahnung!

Viele Grüße!

L`arixus


Hallo Andi

grundsätzlich kann man wohl sagen, wer Reizdarm hat, hat auch Verdauungsprobleme. Hiervon schreibst du aber nichts. Zur Info schicke ich dir diese beiden Links, nach dem Durchlesen bitte ich dich dann ev. im Reflux-Faden reinzuschauen

[[http://www.m-ww.de/krankheiten/innere_krankheiten/speiseroehrenentzuendung.html?page=1]]

[[http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/reizdarm.htm]]

Gruß

m&oVonixca


@ Andreia:

Hallo erstmal!!

Mach dir mal keine Sorgen wegen dem Test!

Ich hatte vor 2 Jahren die Atemtests (Lactose / Fructose / Sorbit)

Der Arzt meinte ich müsse jetzt im Wartezimmer warten! OK bei dem Lactosetest hab ich gottseidank nicht reagiert und dachte noch, naja was soll dann schon noch großartig passieren ...

1 (oder 2??) Woche(n) später war dann der Fructosetest dran! Ich saß also da im Wartezimmer und las grad relativ entspannt mein "Dracula" von Bram Stoker! Tja so nach 10 Min. fing es in meinem Bauch an zu blubbern und ich dachte: Oh Gott ich sollte mich mal schnell Richtung Toilette begeben :-/

Und dieses blöde Klo is natürlich nicht hinten im letzten Eck (wo man evtl. seine Ruhe hat), NEIN genau neben dem Wartezimmer!! Naja mir war das dann letztendlich alles egal und ich hab mich auf´s Klo gepflanzt und so wie ich das Zeug getrunken hatte, so kam´s auch wieder heraus!! Ich glaub ich war nach diesen 3 Stunden beim Arzt 3 Kilo leichter! Ich hab wirklich gedacht mich zerreissts gleich!!! Naja und beim Sorbittest gings mir dann auch nicht viel besser!! Und somit hat sich herausgestellt, dass ich eine Fructose- und Sorbit (Zuckerersatzstoff)-Intoleranz hab!!

Aber eine Darmspiegelung hab dann trotzdem noch machen lassen! Fand ich ehrlich gesagt nich so schlimm! Ich hab ne Spritze bekommen, daraufhin war ich irgendwie in so nem Trancezustand! Und nach ner Stunde konnt ich wieder heim! Das Schlimme bzw. Nervige an der Darmspiegelung ist meiner Meinung nach nur die ganze Prozedur davor! Ich hab praktisch den Tag davor am Klo verbracht und dieses ekelhafte Zeug gesüffelt!

Aber alles halb so schlimm!! Da muss man halt mal durch ;-)

Bkel9laHxH


ich kann kein Eis essen! Jedenfalls kein Sahne Eis! Also nur so getränke gefroren oder so...

Denn wenn ich Sahne Eis esse, dann muss ich ca 2 minuten später sofort aufs Klo! Ich kann es nicht anhalten! Das geht echt nicht! Habe übertrieben Durchfall...

Wo dran kann das liegen ?

c-indareulla01


Hallo BellaHH

Ja ......... das kenne ich auch sehr gut ! Ich kann überhaupt kein Eis essen und auch keine kalten Getränke zu mir nehmen , dann gehts auch gleich los , das ich zu Toi renne muß ! :-( Alles was mit Sahne ist , muß ich auch stehen lassen , das geht sofort gleich durch !

Woran das liegt , kann ich dir leider nicht beantworten .

Vielleicht weiß es aber ein anderer Leidensgenosse von uns !

Liebe grüße

cindarella01 *:)

Lqari.us


das mit dem Eis

blieb mir ja auch nicht erspart. Nur ganz so schlimm wie bei Bella und Cindarella war es bei mir nicht. Am schlimmsten schlugen bei mir die Eistorten von C + W durch. Nach deren Verzehr musste ich doch tatsächlich mal die nächste Autobahnabfahrt runter und in die Büsche. Von den weissen Eissorten durfte ich höchtens eine Kugel zu mir nehmen, dann blieb es im Darm beim blubbern, und der Stuhl war breiig, bei zwei Kugeln gabs kein halten mehr. Nun kommts, bei Schokoladeneis hatte ich keinerlei Probleme. Hab dann mal versucht rauszufinden was da für Stoffe drin sind, die dem Darm nicht bekommen, keine Chance, Rezeptgeheimnis. Ob das irgendwas mit den Süßstoffen zu tun haben könnte, denn wenn ich diese Süßli-Pillen in den Tee tat, gings bei mir auch wieder zur Sache, - äähhm Klo natürlich ;-D

Liebe Grüße

A8ndr&eia


Hallo

@moonica! Vielen Dank für Deinen Tip mit dem Sorbit und dem Fruchtose-Intoleranz. Das haben sie bei mir noch nicht getestet. Wenn es das sein sollte - weiß ich endlich woher das ganze kommt.

Wobei ich dann nach wie vor Angst vor den "Untersuchen" hätte - genau wie Du es beschrieben hattest - wegen dieser dummen Durchfälle. Bin immer total froh, wenn ich mal beschwerdefrei bin und dann will ich es mir nicht unbedingt antun. Ich denke, dass Du das verstehst, oder? Gleichzeitig möchte ich natürlich wissen oder bzw. ausschliessen, das es eine Intoleranz gegen irgendwelche Mittel sind.

@ alle:

Mit dem Eis kenne ich ebenfalls zur Genüge. Aber nicht nur Eis, sondern auch Käse, Sahne prinzipell zu fett, zu salzig, zu süß etc. Manchmal denke ich echt, am Besten lässt Du das ganze Essen weg. Aber da ich ja eigentlich gerne esse, nur halt total angst davor habe, esse ich halt doch. Also nochmal zurück zu dem Eis - ich habe von 1990 - 2005 kein Eis mehr gegessen und Käse- und Milchprodukte habe ich von 1990 - 2000 komplett weggelassen. Es war nicht sonderlich gesund und jetzt habe ich nach und nach angefangen wieder alle Sachen zu essen. Da ich in all den Jahren festgestellt habe, dass es mir selbst mit dem Weglassen diverser Sachen nicht wirklich gutging. Vor allen Dingen hatte ich das ohne Ärzte getan und habe dann hinterher vor lauter Verzweiflung und fast alles weglassen nur noch 45 kg gewogen. Es war für mich zuwenig. Aber ich denke, dass lag auch ein wenig an meiner etwas "dämlichen" Kindheit. Heute ist es so, dass ich eher normal mit einen Stich ins Übergewicht komme. Echt ätzend - da rennt man schon die ganze Zeit aufs Klo......

Also nicht falsch verstehen. Ich bin froh, dass ich nicht mehr so extrem abgenommen habe. Aber irgendwie wundere ich mich doch immer - so oft wie ich alles wieder wegbringe, dass man nicht dünner wird. Wie ist es bei euch - seid ihr auch gleich vom Gewicht her oder habt ihr festgestellt, dass ihr durch diese ganzen Durchfälle dünner geworden seid oder haltet ihr das Gewicht ebenfalls? Ich würde mich über Antworten darauf sehr freuen.

Im Moment geht es mir Darmmäßig nicht wirklich toll - ich bin gestern mehr als 10x aufs Klo gegangen. Bevor ich überhaupt das Haus verlassen konnte. Dann während ich in der Maßnahme saß - mir ist das mittlerweile egal, wenn sie gucken. Aber wenn ich muß, dann muß ich halt. Obwohl ich mich schon schäme, dass das bei mir so ist.

Ich wünsche euch für heute einen schönen und hoffentlich für viel länger eine Beschwerdefreie Zeit. Bis bald Andrea

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH