» »

Reizdarm

b e0rniye-a7x4


Da ist er ja:

[[http://www.kos-online24.de/html/hippokrates.html]]

DVominik\ 19x85


ahja!

stimmt! da hab ich was durcheinandergewürfelt. der olivenbaum war der andere, unter dem sokrates immer sein nickerchen in der mittagszeit gemacht hat. der war auch nicht auf kos, sondern auf dem festland.

mfg aus paderborn,

dominik

S?lavixca


Hat sich mal jemand diesen Link [[http://www.hwwagner.de/]] angesehen? Ich habe mich gestern mal durch dieses Script gelesen, wobei ich dazu sagen muss, dass ich vor nur 5 oder 6 Tagen bereits auf eine ähnliche Seite von einem Schotten gestossen bin, der allerdings für sein E-Book 15 Euro haben wollte, der aber ebenfalls behauptet, dass RDS durch die Nahrung geheilt werden muss. Wegen der Zahlungsschwierigkeiten (Auslandsüberweisung) bin ich dann wieder halb davon abgekommen. Ich würde gerne mal Eure Meinung darüber hören, was dieser Herr Wagner schreibt, da ich eigentlich überhaupt nicht davon abgeneigt bin.

Dominik: Ja, der grüne Tee ist was wundervolles! Finde ich echt klasse, dass Du Deine Probleme mit Sport in Griff gekriegt hast! Super! Bei mir ist es leider nur die halbe Miete!

:°( Aber ich höre deshalb trotzdem nicht damit auf. Allerdings muss ich ernsthaft noch an meiner Ernährung schrauben, und dazu hat mir bernie a-74 mit diesem Link denke ich einen guten Ansporn gegeben. Ich habe zwar schon mal diese F.X. Mayr-Diät gemacht, und werde sie ganz sicher nicht nochmal machen, (man muss zu selbst gebackenen Semmeln, von denen man 3 Stück jeden Tag isst, 3 Gläser Milch trinken, allerdings ist für mich Milch wieder was, was den Darm reizt (Laktoseintoleranz), und daher war das Resultat hinfällig) allerdings gibt es ja noch andere Möglichkeiten, diese Diät selber zusammenzustellen. Ich hatte Diätethik in jeder Ausführung in der Schule, daher werde ich wohl was hinkriegen, hoffe ich!

Das mit dem Rauchen ist wohl wahr-ich will es total aufhören, deshalb steige ich gerade von Lights auf Super Lights etc. um. Natürlich, wenn Du rauchst, rauchst Du! Da gibt's kein "ich rauche nur das halbe Nikotin und lebe gesund". Leider! Es stimmt, dass von Zigaretten die Peristaltik angeregt wird, jedoch ist bei mir der Darm wohl so geschädigt, dass wenn ich verstopft bin und rauche, sich die Muskeln nur noch mehr verkrampfen! :-o Ist bei mir daher nicht ganz unerheblich in Zusammenhang mit dem RDS! Ich glaube, ich muss sehr viel ändern an meinem Leben, um zu einem Resultat zu kommen....

Liebe Grüsse!

bveraniey-a74


RDS ist ein SYNDROM. Das heißt dass hinter dem Syndrom verschiedenste Krankheiten stehen können.

Ist der RD ernährungsbedingt, so trifft der Hr. Waagner ziemlich genau ins Schwarze mit seinen Ansichten. (Auch ich bin so gesund geworden)

Es gibt auch Ärzte sie seine Ansichten teilen:

Buchempfehlungen zur Ernährung:

Dr. med. O.M. Bruker: unsere Nahrung-unser Schicksal

[[http://www.emu-verlag.de/product_inf...21866aa3cc194d]]

Müller-Burzler: Auf den Spuren der Methusalem-Ernährung, Gesund und allergiefrei.

[[http://www.mueller-burzler.de/litera...ergiefrei.html]]

Dr. Schnitzer hat auch sehr gute Empfehlungen im Netz:

[[http://www.dr-schnitzer.de/gw001.htm]]

RD kann meiner Ansicht aber natürlich auch andere Ursachen haben (Psyche, Umweltschadstoffe,...) oder auch alles kombiniert

;-D ....dann wird richtig kompliziert.

Viel Spass beim gesundwerden!!!

DWominiFk 1O985


re:

@slavica:

ich bin von dem manuskript des herrn wagner einfach begeistert! dieser mensch versteht wirklich was von dem syndrom und weiß eine ganze menge über den weg da raus!

ich selber habe inzwischen auch keinerlei medikamente mehr zuhause. habe am wochenende meinen gesamten medikamenteschrank entleert und jede einzelne pille vernichtet und alles flüssige das klo hinuntergespült. es werden auch keine medis mehr angeschafft! herr wagner hat ja so recht: dieses ganze zeug ist doch wirklich nur schall und rauch! wenn man überhaupt was davon hat, dann nur kurzweilig und man muss schnell immer weiter die dosis hochschrauben, damit man den gewünschten effekt erzielt. zum kotzen! davon wird sicherlich keiner von uns gesund! jede firma verspricht von ihrem ach so tollen produkt, dass es genau die abhilfe verschafft, die man angeblich braucht. das ist bullshit! keines dieser medikamente wird uns bei unseren beschwerden helfen! helfen können wir uns nur selbst, indem wir unser leben so verändern, dass die beschwerden einfach nicht mehr zustande kommen und gänzlich verschwinden! und da bedarf es erstmal einer ganzen portion eigenen willens, damit man wirklich etwas bewegt! bis auf meinen zahnarzt wird mich dieses jahr kein mediziner zu gesicht bekommen, es sei denn ich habe einen unfall oder sowas.

bei meiner HP, die gleichzeitig auch meine psychologin ist, werde ich erstmal weiterhin meine gesprächstherapie einmal im monat machen, weil mir das einfach sehr gut tut. sicherlich werde ich dann auch hier das "training" einstellen und die sache selbst in die hand nehmen. da sind halt einfach nur noch ein paar konflikte mit mir selbst, die ich lösen muss.

@bernie:

mensch, wenn umweltgifte der wahre verursacher für RDS sein sollten, dann werden wir wohl niemals wirklich davor sicher sein. dennoch stimmt der part mit der ernährung voll und ganz. wieso sollte unser darm sich wohlfühlen, wenn wir ihn jahrelang vergiften ???

mfg aus paderborn,

dominik

h2ka*la


arztbesuch

@hkala: naturjoghurt schmeckt nicht nach nichts! mit haferflocken ist es meiner meinung nach eigentlich eine ganz leckere angelegenheit. du kannst dir das gemisch natürlich nach belieben verfeinern. allerdings: bitte keinen industriezucker!!! wenn du es versüßen willst, dann honig! der ist SUPER-gesund!!

viel spaß beim ausprobieren und guten appetit!

also gestern nachmittag hab ich das mal ausprobiert mit dem Joghurt, hab allerdings industriezucker reingemacht, hat nicht so gut geschmeckt fünf minuten später hab ich deinen beitrag gelesen, dass ich keinen zucker nehmen sollte... ;-)

danach bin ich zum arzt gegangen um ihn mal auf flohsamen anzusprechen. er meinte dass das nur abführend wirkt und hat mir dann "loperdamid-rationpharm akut" verschrieben. davon soll ich immer eine nehmen wenn ich durchfall habe.

Naja zur zeit gehts mir gut also werd ich das erst bald testen können.

jetzt grad esse ich naturjoghurt mit haferflocken und honig, schmeckt viel besser als mit zucker...könnt gleich noch einen verdrücken, aber ich geh jetzt bei dem schönen wetter erstmal ne runde fahrrad fahren (soll mich ja mehr bewegen und nicht nur vor dem PC hocken :-) )

hkala

b/ernie-xa74


arzt gegangen um ihn mal auf flohsamen anzusprechen. er meinte dass das nur abführend wirkt und hat mir dann "loperdamid-rationpharm akut" verschrieben.

Marionetten der Pharmaindustrie. Sorry, dass ich so hart bin. Aber, wenn man wieder gesund ist, sieht man gewisse Dinge anders. Ich bin generell auch gegen Medikamente. Für den absoluten Notfall sind sie sicherlich gerechtfertigt.

Ein Versicherungsvertreter muss Versicherungen verkaufen.

Ein Autoverkäufer Autos.

Ein Arzt offensichtlich möglichst viele Medikamente und Behandlungen (das geht am besten wenn der Patient krank bleibt)

Ärzte die sich für die Gesundheit einsetzetn gibt es, aber offensichtlich immer weniger.

Wo leben wir eigendlich?

b5ernieC-a27x4


Ich bin generell nicht gegen Medikamente.

....wollte ich sagen (äh...schreiben)

DYominMik 1h985


RICHTIG BERNIE!

@hkala:

schön, dass dir mein tipp mit dem honig im joghurt zusagt. ist sehr lecker, ich weiß. könnte auch immer noch einen zweiten becher hinterher essen, aber einer reicht mir erstmal. will doch noch abnehmen ein paar kilos ;-).

ich wünsche dir viel spaß beim fahrradfahren. schönes wetter? wo gibts das denn heute ??? :-o

bernie hat vollkommen recht! ist klar, dass dein arzt dir lieber loperamid verschreibt. wenn du dir flohsamen holen würdest, dann hätte er einfach nichts davon, weil er dir diese nicht verschreiben kann - ergo - er würde nichts an dir verdienen und knallt dir somit lieber wieder eine chemische keule auf den tisch! da freut sich auch die pharmaindustrie!

ich würde dir dennoch raten, dir die flohsamen anzuschaffen. die wirken sicherlich nicht abführend! sie regeln die peristaltik in beide richtungen. du kannst sie also sowohl bei durchfall, als auch bei verstopfung nehmen. sie wirken gegen beides sehr gut!

@bernie:

oh ja, ich frage mich auch immer wieder, wenn ich das alles höre, ob ich vielleicht noch im bett liege und gerade einen albtraum habe, oder ob das wirklich die realität ist.

ich musste auch sehr lange hin und her rennen, bis ich endlich mal einen arzt gefunden habe, der sich für die gesundheit seiner patienten interessiert.

schrecklich, dass soviele nur aus reiner geldgeilheit praktizieren!!!

mfg aus paderborn,

dominik

b*ernpie-ax74


Mein Onkel ist Arzt, er selber ernährt sich sehr gesund. Ist sich den Zusammenhängen zu. Ernährung und Gesundheit bewußt.

Ich habe ihn gefragt, ob er denn die Ernährungstipps seinen Patienten auch weitergibt. Er meinte, dass da schwierige Situationen entstehen, da kaum jemand bereit ist, von den eigenen Ernährungsgewonheiten abzuweichen. Gesundes Essen schmackhaft zubereiten ist schwierig, was heutzutage kaum jemand kann.

D4omiinik> 1x985


klar

das ist sowieso ein sehr großes problem, dass ich auch sehr lange zeit hatte: wenn man zum arzt kommt und beschwerden hat, dann erwartet man als patient von ihm, dass er einem medikamente verschreibt, die einen dann wieder gesund machen und dass er einen untersucht und untersucht....

wenn der doc dann mal die karten auf den tisch legt und dem patienten sagt, er solle seine ernährung ändern und vielleicht ein bisschen sport treiben, ist der patient empört und flucht und wechselt den arzt.

das kenne ich leider viel zu gut! so ging es mir doch auch immer! man kommt sich regelrecht verarscht vor, weil der mediziner, von dem man erwartet, dass er einem gefälligst hilft, einen viel zu "simplen" ratschlag gibt, statt die chemiekeule zu schwingen.

da kann man nicht immer nur den ärzten die schuld geben, sondern muss selber auch mal sehen, dass man die eigene einstellung ändert. das tun leider viel zu wenig betroffene!

ich kann immer wieder nur sagen: helfen kann man sich bei solchen beschwerden immer nur selbst ganz alleine!

und wenn man jahrelang durch alle möglichen ärztehäuser gelaufen ist und zig-tausend untersuchungen und behandlungen hinter sich hat, die einem nichts gebracht haben und man hat dennoch beschwerden, dann kann man nicht erwarten, dass wirklich der 35. arzt etwas bei einem findet oder gar ein medikament verschreibt, welches dem spuk ein ende macht!

wenn man solange beschwerden hat, die keiner erklären kann, dann ist man selbst an der reihe, die probleme zu beseitigen! ich erlebe doch im augenblick selbst, was ich alles in meinem leben falsch gemacht habe mit meiner ernährung.

wie herr wagner sagte, habe ich meinen darm systematisch jahrelang vergiftet. und das kann sicherlich keine medikamente gut machen! da bedarf es einer lebensänderung und vorallem einer strikten und disziplinierten ernährungsumstellung. ich taste mich gerade mal seit 2 wochen an gesundes essen heran und selbst jetzt bin ich schon wesentlich fitter, als noch vor einiger zeit!

bernie, du hattest immer recht!

mfg aus paderborn,

dominik

h)ka=la


bernie hat vollkommen recht! ist klar, dass dein arzt dir lieber loperamid verschreibt. wenn du dir flohsamen holen würdest, dann hätte er einfach nichts davon, weil er dir diese nicht verschreiben kann - ergo - er würde nichts an dir verdienen und knallt dir somit lieber wieder eine chemische keule auf den tisch! da freut sich auch die pharmaindustrie!

ich würde dir dennoch raten, dir die flohsamen anzuschaffen. die wirken sicherlich nicht abführend! sie regeln die peristaltik in beide richtungen. du kannst sie also sowohl bei durchfall, als auch bei verstopfung nehmen. sie wirken gegen beides sehr gut!

Hmm... naja also das gefühl hat ich bei dem arzt eigentlich nicht. Das ist nich so einer der einen nur medikamente verschreibt und einen dann wieder aus dem zimmer schmeißt. Er hat mich auch nocheinmal untersucht und mir gesagt dass ich die tabletten nur im notfall nemen soll. Außerdem hat er mir ernährungtipps gegeben. :-/

Ich hab ihn als erstes auf Flohsamen angesprochen, dass ich gehört habe, dass die gegen durchfall und verstopfungen helfen. Da meinte er dass die abführend wirken. Aber ihr habt da ja "praxiserfahrungen" und wisst dass das hilft. Hab halt nur angst dass ich davon noch mehr durchfall bekomme weil das am ende doch abführend wirkt.

ach man, ich habs nicht einfach...

ich probier dieses medikament einfach mal aus und schau wie ich damit klar komme.

Zur zeit geht es mir wiedermal gut, ich habe nur ziemliche blähungen, kann das damit zusammenhängen?

Wenn ich blähungen habe hab ich keinen durchfall, da geht es mir gut... wisst ihr da bescheid?

hkala

S&lavixca


bernie a-74: Klar, dass es ein Syndrom ist, aber dass dahinter irgendwelche anderen Krankheiten stecken können, mag ich zu bezweifeln. Ich denke, gerade WIR sind diejenigen, die ständig beim Arzt rumlümmeln und sich untersuchen lassen-Blutbild, Urin... was auch immer! Klar kann eine psychische Angelegenheit wohl auch eine Rolle spielen, allerdings bin ich der Überzeugung, wie Herr Wagner sagte, dass uns die Dinge nicht "auf den Magen schlagen" würden, hätten wir keinen Reizdarm. Oder kannst Du Dich dran erinnern, dass Du als Kind bei irgendeiner schlimmen Angelegenheit Durchfall bekommen hast oder ähnliches? Ich für meinen Teil nicht!

Dominik: Ich teile Deine Ansicht! Sie wollen uns wirklich nur krank machen mit den Medikamenten, und an unseren Geldbeutel natürlich! Allerdings bin ich heftigst am austüfteln, was für mich für diese "Heilphase" nun geeignet ist zum essen. Ist ziemlich schwierig, da ja fast alles aus Fasern, Ballaststoffen, Konservierungsstoffen usw. besteht! Mit den Getränken mache ich es mir nun einfach: Nur grüner Tee, Pfefferminztee und Wasser. Aber das Essen bereitet mir wirklich Sorgen! Ich würde eben sehr gerne meinen Körper komplett und gut reinigen. Das mit den Medikamenten ist echt klasse, dass Du Deinen Weg so gefunden hast! Auf alle Fälle wird mich auch kein Arzt zu Gesicht bekommen-ausser vielleicht ein Ernährungswissenschaftler wegen dieser "Diät". Ich denke, wir beide haben ziemlich genug von diesen Leuten, die uns nur an der Nase herumführen wollen! Ernährst Du Dich bereits ballaststoffreich? Mit Joghurt sieht's bei mir schlecht aus wegen Laktoseunverträglichkeit-leider!

D+omEinikx 1985


guten morgen zusammen!

@hkala:

Er hat mich auch nocheinmal untersucht und mir gesagt dass ich die tabletten nur im notfall nemen soll.

okay, das wirft die sache bei dir in ein anderes licht. da scheint dein doc doch ein bissl kompetenter zu sein, als ich erst gedacht habe.

Ich hab ihn als erstes auf Flohsamen angesprochen, dass ich gehört habe, dass die gegen durchfall und verstopfungen helfen. Da meinte er dass die abführend wirken.

bei flohsamen gibt es anscheinend wirklich nur zwei gruppen, die ihre meinung vertreten: die einen sagen, dass sie wirken und die anderen sagen, dass sie nicht wirken. schwarz und weiß!

letztere sagen das aber meistens nur, weil sie es selber nie getestet haben.

das ist so nach der art "hate it or love it".

ich kann dir aus eigener erfahrung sagen, dass ich mit den flohsamen wahnsinnige erfolge erzielt habe! ich habe nach monaten endlich wieder mal normalen, festen stuhlgang. ohne die flohsamen hätte ich immer noch wechsel zwischen dünnschiss und verstopfung.

was du letztendlich aber für dich entscheidest und ausprobieren möchtest, das musst du ganz alleine entscheiden!

@slavica:

also deine getränkeplan ist super! davon bekommst du von mir eine 1+ mit * !

ernährungstechnisch musst du auch tüfteln. da gibt es kein allgemeingültiges programm, dass auf jeden patienten anspricht. ich mache auch noch viele fehler, aber mittlerweile bin ich so gut auf meinen darm abgestimmt, dass ich durch bestimmte zeichen seinerseits sofort weiß, ob ich was gutes gegessen habe oder nicht.

lass du dir nur zeit mit dem ausprobieren! rom wurde auch nicht an einem tag erbaut, wie man so schön sagt und es stimmt! in der ruhe liegt die kraft.

ich ernähre mich sehr ballaststoffreich. ich esse jeden tag 150g haferflocken in 500g joghurt (der ja leider nichts für dich ist :-( ).

zudem gibts mindestens einen apfel täglich, der die ballaststoffe natürlich wieder ausgleicht. das ist mein frühstück. alle zwei tage belohne ich mich dann noch mit einem großen löffel honig im joghurt, allerdings muss ich mir diesen erst verdienen, indem ich auch hart trainiere. ich habe gestern auch schweren herzens meinen süßigkeitenschrank platt gemacht. alle schokoladen und fruchtgummi usw. habe ich "der tafel" gebracht. die kinder freuen sich sicherlich mal über etwas süßes!

ansonsten habe ich schwarzbrot statt graubrot gekauft. allerdings bin ich sowieso kein großer brot-freund.

mittags gibt es alle 2 tage einen gemischten salat mit joghurt-dressing (oliven, tomaten, gurken, zwiebeln, knoblauch, grüner salat, mais, thunfisch...). dazu ein stück weißbrot und man ist wunderbar satt!

und abends dann je nach hunger mal ein bisschen fisch oder einfach nur brühe mit nudeln. die nudeln sind sehr wichtig für mich, da ich die kohlenhydrate für meine muskeln brauche. ohne nährstoffe baue ich sonst keine muskeln auf. das wäre fatal!

trainingstechnisch musste ich leider etwas runterfahren, da ich mir eine zerrung im linken bein geholt habe. von daher kann ich leider nicht laufen, aber ich gehe dafür eine stunde schnell spazieren. hauptsache bewegung! boxtraining läuft auch super! ich bin zufrieden und mein trainer auch.

am 25.01. (meinem geburtstag) soll ich das erste mal gegen einen aus meinem team antreten. mal sehen, wie ich mich "schlage".

du musst einfach wie gesagt weiter testen, was für dich das beste ist mit ernährung. du kommst nach einer weile sehr gut in deinen rhythmus und beherrschst deinen speiseplan mit links!

mfg aus paderborn,

dominik

Dmomini]k 198x5


hallo schon wieder

habe gerade mal ein bissl im internet gestöbert und bin auf diese bizarre seite gestoßen, auf der ein "forscherteam" aus münchen behauptet, sie hätten aufgrund einer 14-jährigen studie mit reizdarmpatienten die ursache für reizdarm selbst gefunden und ebenso eine lösung, das syndrom schnell in den griff zu bekommen und loszuwerden. klingt verdächtig nach bauernfängerei. seht mal selbst:

[[http://www.reizdarmhilfe.com/international/deutsch/?gclid=CNnGmcmm2IkCFRs9MAod1Wti0Q]]

was haltet ihr davon? humbug oder hoffnung?

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH