» »

Reizdarm

T8inkAa7x2


also ich habe das von herrn wagner mal gelesen. scheint mir alles sehr schlüssig, jedoch weiß ich, dass es bei mir nicht an der ernährung liegt. ich habe das problem ja nicht immer. ich kann auch ganz scharfe gerichte essen, kaffee trinken... ich denke, dass es bei mir wirklich psychisch ist.

DQomin"ik 19H8x5


@tinka

du kannst auch nichts verallgemeinern. aber ich finde, dass so wie es herr wagner geschildert hat, alles einen sinn ergibt. es mag sein, dass viele psychische faktoren dazu beitragen können, dass RDS sich entwickelt. allerdings glaube ich auch noch viel mehr, dass viele psychische probleme erst dadurch entstehen, dass eben ständige beschwerden mit magen und darm bestehen.

das kenne ich doch nicht anders. wenn ich keine beschwerden habe, dann geht es mir auch psychisch total gut und ich habe freude an jedem tag. wenn es dann aber wieder mit beschwerden losgeht, habe ich nur schlechte laune und vegetiere so vor mich hin den ganzen tag durch. von daher denke ich schon sehr stark, dass gewisse psychische beschwerden erst durch die existenz von RDS verursacht werden.

außerdem habe ich ja auch nicht jeden tag beschwerden, sodass ich irgendwas DIREKT mit ernährungsfehlern in verbindung bringen könnte. dennoch habe ich doch festgestellt, dass es mir sofort besser geht, wenn ich selber nur gesundes essen zu mir nehme und schonkost halte. von daher ist schon so einiges an der theorie des herrn wagner dran. es ist ja auch keine theorie, sondern seine ganz persönliche erfahrung, die er mit RDS gemacht hat und ebenso dem weg aus RDS hinaus. klingt alles sehr einleuchtend für mich, da ich sehr viel nachvollziehen kann von mir selbst.

ob es nun für jeden relevant ist oder nicht, sei dahingestellt. dennoch bin ich mir sicher, dass JEDER von uns ernährungstechnisch deutliche besserungen erzielen kann. man muss es einfach nur mal PROBIEREN!

mfg aus paderborn,

dominik

SVla@vicxa


Hallo Tinka72! Ja, so hat es bei mir auch angefangen-mit mal so ab und an Verstopfung! Kaffee, Discobesuche bis morgens 6 Uhr, Schokolade, Zigaretten, Kaese...alles wurde durchaus genossen und konsumiert-denn es stand ja nix im Wege! So begann das ganze Spektakel bei mir vor 10 Jahren! Und weisste, es spricht ja ueberhaupt nix dagegen, wenn man 1x in 1 1/2 Monaten Abfuehrmittel nimmt, oder? Man ist ja gesund...aber sieh' da, wie es sich auf einmal verschlechterte! Ich will daran gar nicht mehr zurueckdenken, und auch heute noch ist mein Zustand nicht gerade wunderbar! Deshalb, liebe Tinka, moechte ich Dir raten, die Notbremse zu ziehen, so lange es noch relativ einfach fuer Dich ist! Dominik und ich unterhalten uns zur Zeit kraeftig darueber, wie fatal wir unser Leben aendern...kannst Dir ja mal alles durchlesen! Es ist wirklich nicht sehr einfach! Und vor allem diese vielen qualvollen Tage, die hinter uns liegen, das viele Geld, die Nerven...! Wollte ich nur mal am Rande erwaehnt haben, ohne Gesundheitsapostel zu spielen. Es waere mir sicherlich auch lieber, muesste ich nicht saemtliche Taetigkeiten so genau vorher abchecken-vom Essen ueber Sport usw.

S9lavicxa


Hallo wieder Dominik!

Ich komme eben vom Joggen...und habe einen supergesunden Tag hinter mir-so ganz ohne Kekse, 4 Zigaretten geraucht, 1 1/2 gruener Tee getrunken, Polenta, Banane, Apfel usw. gegessen-aber es geht mir praechtig! Hab' sogar etwas Kickboxen geuebt! Weiss gar nicht, wo die Energie auf einmal herkommt?! :)^ Wie bei Dir wohl auch! Danke fuer die 1+ mit Sternchen! *:)

Ja, das mit dem aussortieren klingt hart von Herrn Wagner. Bisher geht es mir klasse, aber so viele Ballaststoffe wie Du vertrage ich auf keinen Fall-es wuerde sofort dem Darm reizen! Leider! Ist nun Weissbrot tatsaechlich gesuender fuer uns, als Schwarzbrot? Deine Salate klingen uebrigens sehr sehr lecker! Hab' gleich richtig Appetit bekommen. Natuerlich brauchst Du Kohlenhydrate fuer den Muskelaufbau-wollte fast fragen, ob die Nudeln in der Suppe nicht etwa zu wenig sind fuer das harte Training, das Du machst?! Wie geht's Deinem Bein? Ist es sehr schlimm mit der Zerrung? Zu der Seite von der Muenchner Studie: Darauf war ich vor laengerer Zeit auch schon. Ich kann Dir des Raetsel's Loesung geben, da ich den Schrieb anforderte: Sie vermuten, dass bei uns die Bauchspeicheldruese nicht gut funktioniert, und ordnen uns Enzyme an fuer die Verdauung. Jedoch ist deren Medikament noch in Untersuchung von der EU. Aber man kann ersatzweise diese Enzyme von anderen Firmen kaufen. Daran verdienen die eigentlich nix. Jedoch wenn deren Enzympraeparat herauskommt, wuerden sie einem das fuer 10 Euro Vorauszahlung schriftlich mitteilen. Ich weiss nicht so ganz, was ich davon halten soll! Ich habe die 10 Euro bezahlt, und noch keine Antwort erhalten (vor 7 Monaten war das). Allerdings hatte ich das auch in Deutschland mit einem Apotheker besprochen, der all dies durchlas und meinte, dass generell nix dagegenspricht und es auszuprobieren waere. Ich bin diesbezueglich wirklich ueberfragt-vor allem, da bei mir selbst kaum Tests gemacht wurden wegen des RDS, ausser Ultraschall. Wie steht's mit Dir dabei? Ich bin eher der Ansicht, dass unsere Verdauungsorgane-wie unser Herr Wagner sagte, vergiftet sind. Ich fuer meinen Teil hatte mich naemlich zuvor nie gesund ernaehrt-nur Suessigkeiten, Nudeln, Sossen, nie Salate, nur Chips, Fanta...die schlimmste Palette. Und das mein ganzes Leben vor dem RDS. Du?

Liebe Gruesse... *:)

D'omi1nik x1985


hallo slavica!

Hab' sogar etwas Kickboxen geuebt! Weiss gar nicht, wo die Energie auf einmal herkommt?! Wie bei Dir wohl auch! Danke fuer die 1+ mit Sternchen!

wow! kickboxen ist sehr gut! dafür gibt es gleich die zweit 1+ mit sternchen!

ja, die energie ist der wahnsinn, aber anscheinend kommt die einfach, wenn man jahrelang nichts gemacht hat. dann zwingt einen der körper, etwas zu tun. ein schönes gefühl!!!

du hast polenta gegessen? oh man! alleine bei dem gedanken an polenta läuft mir das wasser im munde zusammen! ich komme ja gebürtig aus österreich und dort ist polenta auch ein sehr beliebtes essen, vorallem bei den bauern. ich hätte mir das schon so oft so gerne mal wieder gekocht, aber hier in paderborn bekommt man nicht mal das maismehl :-(.

Ist nun Weissbrot tatsaechlich gesuender fuer uns, als Schwarzbrot?

diese frage ist sehr berechtigt! habe ich mir auch gestellt. also von der logik her ist eigentlich beides gut.

beim durchfall-typ ist das schwarzbrot besser und beim verstopfungs-typ das weißbrot. ist meine vermutung. ich esse allerdings beides, nur eben mehr schwarzbrot. mag ich auch viel lieber!

vielleicht sollten wir mal unseren ernährungsexperten bernie fragen. ich werde ihm mal eine PN schicken!

Natuerlich brauchst Du Kohlenhydrate fuer den Muskelaufbau-wollte fast fragen, ob die Nudeln in der Suppe nicht etwa zu wenig sind fuer das harte Training, das Du machst?!

stimmt schon. ist zu wenig. aber von daher richte ich es wohl so ein, dass ich einen abend einen teller nudeln esse und den nächsten abend dann eine schale reis und den nächsten abend kartoffeln mit salz. alle drei sind hervorragende energiespender und enthalten stärke und kohlenhydrate.

Wie geht's Deinem Bein? Ist es sehr schlimm mit der Zerrung?

sehr schlimm ist es nicht. allerdings zieht es auch im sitzen manchmal im bein. gestern war ich eine stunde spazieren. das hat nichts ausgemacht! ich denke, morgen werde ich wieder anfangen. wenigstens 2 kilometer joggen. muss halt erstmal ein bissl auf sparflamme arbeiten. ist klar, dass wenn man 5 jahre lang nichts gemacht hat, der apparat nicht einfach so von heute auf morgen topfit ist! und der alte kreuzbandriss von vor drei jahren hat wohl auch seine spuren hinterlassen.

wenn ich jetzt zum sportarzt gehen würde, dann würde der mir wahrscheinlich sagen, ich solle einen monat pause machen oder sowas. aber das kommt für mich nicht in frage! ich werde wohl den schmerz ertragen und weiterlaufen! was uns nicht umbringt, macht uns nur härter! ;-)

also diese seite aus münchen ist mir suspekt. aber vielen dank, dass du mir davon berichtest! ist ja toll, dass du damit schon erfahrungen gemacht hast.

diese theorie allerdings, dass die bauchspeicheldrüse für unser syndrom verantwortlich sei, kenne ich schon aus einer britischen studie von 2000. ich muss mal zuhause nachschauen. irgendwo habe ich die noch als pdf-datei.

wenn dein apotheker gesagt hat, dass es einen versuch wert sei, so kann man sich eigentlich denken, dass vielleicht doch was an der sache dran ist. mh...

Ich bin diesbezueglich wirklich ueberfragt-vor allem, da bei mir selbst kaum Tests gemacht wurden wegen des RDS, ausser Ultraschall. Wie steht's mit Dir dabei?

naja. ich kann mir die theorie gut vorstellen, aber ich will beweise!

ich habe eine ganze palette an untersuchungen hinter mir:

2x ultraschall, ca. 30x bluttests, 3x stuhluntersuchung, 2x magenspiegelung, 2x darmspiegelung, 2x röntgen der bauchhöhle und jede menge medikamente und medikamente und medikamente und naja, was mir das alles gebracht hat, weißt du ja :-(.

das hätte ich mir alles schenken können!

Ich fuer meinen Teil hatte mich naemlich zuvor nie gesund ernaehrt-nur Suessigkeiten, Nudeln, Sossen, nie Salate, nur Chips, Fanta...die schlimmste Palette. Und das mein ganzes Leben vor dem RDS. Du?

tja, was denkst du? ich hab alles gegessen, was gerade so auf dem tisch stand! pizza, fettiges fleisch, torten, kuchen, süßigkeiten...kein obst, kein gemüse, keinen salat...

wenn ich plötzlich so um 23 uhr hunger bekommen habe, habe ich mich gleich ins auto gesetzt und hab mir schnell noch bei burger

king zwei whopper geholt und noch nen halben liter cola dazu und "die welt war in ordnung".

mensch, wenn ich so zurückdenke, frage ich mich eigentlich, warum es mich jemals gewundert hat, dass es mir so schlecht ging.

mfg aus paderborn,

dominik

brerniex-a74


Schwarzbrot oder Weißbrot

Das Mehl eines Brotes sollte alle Bestandteile des Kornes beinhalten. Das bedeutet NICHT, dass sich GANZE Körner im Brot befinden sollen.

Damit das Vollkornbrot gut verdaulich ist, ist das Vollkornmehl SEHR FEIN gemalen.

Einem gut verdaulichen Brot ist KEINE HEFE sondern nur NATURSAUERTEIG oder Backferment zugesetzt.

Die Farbe sagt NICHTS über die Qualität des Brotes aus.

So ein Brot zu funden entpuppt sich als Dedektivarbeit, gibt es in der Regel nur im Reformhaus. (Oder man bäckt es selber)

Bei Supermarktbroten (ich nenne jetzt das negativste Beispel) die als "Vollkornbrot" deklariert sind, müssen nur mindestens 30% Vollkornanteil beinhalten.

Damit der fabriksmäßige Backprozess zeitmäßig optimiert wird (Zeit ist Geld) sind viel zu vie Backtreibmittel im Brot. (Hefe usw.) Wird das Brot gegessen, treibts in der Verdauung munter weiter und Blähungen entstehen.

Damit das Brot "gesund" aussieht, sind ganze Körner oder Schrot enthalten, was aber nur die Darmschleimhaut reizt und schwer verdaulich ist.

Damit das Brot "gesund" aussieht, wird es dunkel mit "Zuckercoleur" eingefärbt.

Viel Spass beim Brotkaufen!

In der Regel wissen die BrotverkäuferInnen nicht, was der Unterschied zw. einem Hefebrot und einem Natursauerteigbrot ist.

Weitere Infos:

[[http://www.natur-heil-verfahren.de/vollkornbrot/]]

SRlavDica


Hallo wieder!

bernie-a74: Erst mal vielen lieben Dank fuer die ausfuehrliche Erklaerung zum Brot-hat mir mal wieder die Unkompetenz meiner beiden Hausaerzte (ich war frueher bei einem anderen) bestaetigt. Denn als die Darmprobleme so langsam mit 19 Jahren anfingen (ich ging wieder zur Schule, und durch das viele Sitzen hatte ich wieder Verstopfung), war ich beim Hausarzt, der meinte, ich solle Vollkornbrot essen und mich bewegen. Was tat ich? Morgens, zu den Pausen und abends Vollkornbrot! Nun, die Beschwerden wurden schlimmer und schlimmer, woraufhin ich sogar eine Gastritis bekam. Dann setzte ich das Vollkornbrot ab-logisch: Darmreizung! Mist! Warum hatte mir das frueher keiner gesagt ???

Nun, ich werde ab sofort mein Brot selber backen-danke nochmal! Hast mir sehr geholfen!!!

Dominik: Das ging ja erstaunlich schnell mit unserem Nahrungsmittelspezialisten-wusste gar nicht, dass Bernie so gut Bescheid weiss. Klasse, echt! Weisst Du, ich komme mir langsam wirklich fuer dumm verkauft vor. Ich glaube langsam wirklich, dass uns die Nation systematisch vergiften moechte! Wenn man auf die Leute hoert und sich dementsprechend verhaelt, bekommt man entweder RDS, irgendwelche Krebsarten, Arthritis oder irgendwelche anderen Krankheiten. Haette mir das alles frueher einer gesagt, so haette ich entsprechend reagieren koennen! Du wohl auch!

Wie, bei Euch bekommt man kein Maismehl ??? Ich koche Polenta mind. 1x die Woche! Und meine Mum (sie lebt in Deutschland) kennt das auch! Wirklich wahr? Sehr schade, echt. Und im Bioshop? In Deine Schule komme ich gerne...bei so vielen Einsen, Sternchen und Plus...! :)^

Was das Brot angeht, so kaufe ich hier hausgemachtes Schwarzbrot vom Holzofen-ohne Konservierungsstoffe und frisch vom Dorf etc. Oder auch gerne mal ein Maisbrot. Allerdings haben wir nun hefetechnisch etwas Gegenteiliges gelernt! Nun, dann werde ich mich eben eine Zeit lang selber in die Kueche stellen. Du auch? Ich muss mal ganz ehrlich gestehen, dass ich hier bei Med1 die letzten 2 Wochen so viel Nuetzliches dazugelernt habe und so viel geaendert habe, wie die ganzen 10 Jahre nicht! Ehrlich!

Also, eine Pause machen mit dem Sport wuerde ich an Deiner Stelle nicht, eben nur mal bissl langsamer tun, dass nix reisst und Du am Ende 3 Monate oder gar laenger aus dem Verkehr gezogen wirst! Spazieren gehen ist ja auch nix schlimmes, oder?

Ich habe mir ueber Nacht nun Gedanken ueber die Aussagen unseres Herrn Wagners gemacht, sowie ueber die Muenchner Studie und Deine britische Studie...und bin dabei gar auf einen Nenner gestossen: Die Heilfasten-Spezialisten und -Laien sind ja der Meinung, dass unser Darm sehr stark verschmutzt ist, und unsere Organe dadurch auch nicht mehr gut arbeiten-folge dessen ist die Galle, die Leber und unter anderem auch unsere Bauchspeicheldruese davon betroffen. Deshalb spuckt sie wohl zu wenig Enzyme aus, und unsere Verdauung funktioniert noch schlechter. Wenn wir aber Enzyme zu uns nehmen, funktioniert wenigstens dieser Vorgang besser, und wir koennen (wie Herr Wagner sagt) UNGENIERT WEITER MUELL ESSEN! Ich habe, wie ich Dir erzaehlte, die Scripte dieser Studie angefordert und erhalten. Auch, glaube ich, sind auf der Homepage dieser Muenchner Studie Erfahrungsberichte zu lesen. Auf alle Faelle sagen etwa 65%, ganz von den Darmbeschwerden befreit zu sein, der Rest lebt mit "minimalen" Darmbeschwerden, die angeblich ertraeglich sind (Untertrieben ???). Das bezeugt von der nicht wirklichen Loesung, wenn Du mich fragst. Diese restlichen 35% sind dann wohl DIE Patienten wie wir, mit starken Reizdarmsymptomen. Ausserdem ist es so, dass man wirklich 2-4 dieser starken Enzymtabletten zu jeder Mahlzeit einnehmen MUSS! Das heisst, dass vom Essen eigentlich vor lauter Enzyme sowieso nicht mehr viel uebrig sein kann, oder? Wie denkst Du darueber? Das war nun meine eigene Ueberlegung...

Oh ja, Deine Beschreibung mit der Ernaehrung passt 1000% auf mich!!!! Mist! Was haben wir nur getan ??? Denkst Du, es waere das beste, eine harte Fastenzeit durchzustehen? Bin am ueberlegen, ob ich nicht 3 Tage faste mit selbstgebackenem Brot ohne Hefe, Wasser und gruener Tee... Aber ich habe abends immer so schrecklich hunger, da ich natuerlich gewohnt bin (kennst ja!!!), abends um 10 oder 11 Uhr noch Suesses zu essen! Keine Ahnung, wie ich das durchstehen soll!!! Gestern abend konnte ich mich nicht mehr zusammenreissen, und da habe ich zu einem Balisto gegriffen-jedoch war der Saeure-Basen-Haushalt anschliessend etwas aus dem Gleichgewicht-natuerlich! Und Bauchschmerzen in leichten Massen gleich dazu! Mein Magen produziert dann einfach zuviel Saeure, und ich koennte so niemals einschlafen.

Oh mein Gott, das ist hart, wie viele Untersuchungen Du hinter Dir hast! Jetzt wissen wir zum Glueck, dass es nicht notwendig ist!

Liebe Gruesse...

Dgominifk 19R85


hallo zusammen

@ bernie:

vielen dank für deine ausführliche erklärung. dann wissen wir nun, dass vollkornbrot nicht immer wirklich das ist, was es manchmal zu sein scheint! sehr hilfreich deine ausführung! vielen lieben dank, dass du so schnell geantwortet hast :)^!

@ slavica:

nein, maismehl habe ich leider noch keins entdeckt, aber ich werde morgen mal in den bioladen gehen. da haben sie bestimmt was. danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast!

mit dem sport unterbreche ich ja nicht! muskeltraining und boxen mache ich natürlich. nur laufen geht halt momentan nicht wegen den schmerzen im bein. zum kotzen! aber spazieren geht natürlich!

morgen werde ich auch auf jeden fall eine runde joggen gehen. lasse mich sicherlich nicht aus der form bringen!

das was du zu der studie sagst, ist genau mein gedanke. die angebliche erfolgsquote ist nicht wirklich überzeugend! außerdem ist es doch auch keine lösung, dass man, wie du sagst, 1-4 tabletten zu jeder mahlzeit schlucken muss! so habe ich mir das nicht vorgestellt! was kosten diese pillen wohl? bestimmt einen haufen geld :-/....

mit dem brotbacken ist glaub ich nicht das richtige für mich. ich denke nicht, dass ich das auf die reihe bekomme. aber meine verlobte hat auf jeden fall das zeug dazu. sie hat schon öfter mal brot für uns gebacken. ich werde sie mal freundlich bitten, noch mehr zu machen!

insgesamt ist meiner meinung nach zu sagen: wenn du dich von deinen reizdarmbeschwerden trennen willst, dann musst du erstens wissen, was herr wagner weiß und zweitens sehr viel bewegung bekommen und das auch konstant.

heilfasten werde ich die kommende woche wohl auch. irgendwas ist mir gestern wieder auf den darm geschlagen, ich weiß nur noch nicht was.

ich wünsche euch erstmal ein sehr schönes und beschwerdenfreies wochenende!

mfg aus paderborn,

dominik

S lavi8ca


Hallo wieder, Dominik!

Na, bist im Bioladen fündig geworden wegen des Maismehls?

Ja, so sehe ich das bezüglich dieser Studie auch! 2-4 Tabletten zu jeder Mahlzeit ist sowieso Schwachsinn-da brauchst am Endeffekt fast nichts mehr essen! Und die Enzymtabletten sind auch nicht wirklich billig-da kommt man meiner Rechnung zur Folge auf 30-60 Euro im Monat-je nach Bedarf! Ausserdem besagt die Studie, dass zu allem eine Tablette mindestens genommen werden muss, egal ob es nur eine Kugel Eis ist, ein Stück Schokolade usw. Hört sich nach einem Totschlag der Symptome an, oder?

Du wirst nächste Woche heilfasten? Wie wirst Du das tun? Gar nichts zu essen ein paar Tage lang? Oder Saftfasten? Oder etwas ganz anderes? Ich bin nämlich auch gerade heftigst am überlegen, wie ich es anstellen werde. Auf alle Fälle habe ich schon eine F.X. Mayr-Kur hinter mir (vor etwa 7 Jahren hab' ich das mal gemacht), allerdings kann ich das Bittersalz oder F.X. Passagesalz überhaupt nicht trinken-mir wird darauf so übel, und ausserdem krieg' ich davon den ganzen Tag über seltsame Kopfschmerzen. Deshalb überlege ich nach einem anderen Ausweg! Was die Bewegung angeht, darüber sind wir uns einig. Meinen Trinkplan habe ich auch schon-jetzt fehlt nur noch das Essen. Ganz aufhören zu essen kann ich mir absolut nicht leisten, da ich zu schlank bin (reizdarmbedingt!). Deshalb muss also etwas essbares dabei sein, und ausserdem fühle ich mich sehr schlecht, wenn ich hungrig bin!

Ich hoffe, Deinem Darm geht es wieder besser....

Ich wünsche Dir bzw. Euch auch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüsse.

T<ink"a72


slavica + dominik

bei mir ist das so:

angenommen ich habe einen blöden termin... komischer arztbesuch oder so, dann habe ich ca. 2 stunden vor diesem termin grummeln im bauch und muss ständig aufs klo. dann nehme ich ein medikament oder sage den termin ab. nach dem medi gehts besser und wenn ich den termin absage, dann auch. also: es ist psychisch!

das medi nehme ich nur, wenn es sich um einen nicht absagbaren termin handelt.

S_lavixca


Hallo Tinka72!

Klar, das kenne ich auch, allerdings erst, seitdem ich das Reizdarmproblem habe. Zuvor hatte ich keinerlei Probleme. Aber es ist bei mir wirklich nicht immer so. Denn wenn mein Darm sich mal in besserer Kondition befindet, und es steht etwas an, so reagiert der Darm kaum bis gar nicht auf ein Vorhaben. Ich weiss nicht, wie das bei Dir ist. Und es geht mir nur wirklich schlecht (psychisch), wenn es dem Darm auch richtig schlecht geht! Ich dachte immer, es sei bei mir psychisch bedingt, dass ich RDS habe, jedoch habe ich mich so oft gefragt, warum sich mein Darm nun in einer normalen Lebensphase verkrampft, und ich Verstopfung habe. Jetzt, seitdem ich mich anderst ernaehre (die letzten vier Tage) geht es mir wirklich viel besser.

T,i]ngka7x2


ich habe mir jetzt ein präparat mit diesen flohsamenschalen gekauft und fange heute an, es zu nehmen. mal sehen, wie es mir damit geht und ob der DF bei komischen terminen noch auftritt. ich hoffe, dass es wirkt und ich endlich in ruhe meine termine wahrnehmen kann.

TZink*a7x2


so... seit gestern nehme ich mucofalk mit diesen flohsamenschalen. schmeckt nicht eklig, hat so einen apfel-geschmack. aber habe heute morgen voll das blöde darmgefühl... steht aber auch so drin, dass das die ersten 2 - 3 tage sein kann. hoffentlich geht das bald weg, ist nämlich sehr unangenehm.

DxominiUk 19845


guten morgen!

@ tinka:

ich bin der selben meinung wie slavica, was die psychische komponente angeht. bei mir ist es nämlich genauso. wenn es meinem darm gut geht, dann geht es mir psychisch auch wunderbar. geht es meinem darm schlecht, dann bin ich psychisch auch total daneben. ich bin gereizt, traurig, wütend, depressiv...

alles zusammen. aber eben NUR, wenn es meinem darm schlecht geht. ansonsten ist alles in bester ordnung!

daher kann ich selbst nur sagen, dass nicht die psyche der ausschlaggebende faktor für meine darmbeschwerden ist, sondern dass vielmehr der darm der ausschlaggebende faktor für meine psychischen probleme ist. wie könnte es auch anders sein, wenn man manchmal tagelang krämpfe, schmerzen und durchfall/verstopfung hat? da muss man ja automatisch irgendwann durchdrehen! ich glaube nicht, dass irgendjemand bei diesen teilweise unerträglichen beschwerden ruhig und gelassen bleiben kann!

sicher, irgendwann sagt man sich selber, dass die beschwerden sowieso bald wieder abklingen und alles in ordnung ist, aber dennoch steht man bei einem "akuten schub" ständig unter spannung und strom. das sind alles solche geschichten, auf die ich verzichten könnte und du sicherlich auch!

@ slavica:

grüß dich! ich habe am samstag tatsächlich maismehl im bioladen gefunden *freu* :-D! polenta habe ich mir allerdings noch nicht gemacht, da es bei meiner verlobten in der familie am samstag etwas zu feiern gab und von daher essen ohne ende. das ist auch genau mal wieder leider gottes der springende punkt dafür, dass es mir heute mal wieder mies geht! ich habe nämlich am wochenende mal wieder so richtig gesündigt (fettes essen samstag und sonntag, zuviel kaffee, zuviel alkohol). das rächt sich leider schon wieder ganz böse in meinem darm! als ich gestern abend wieder ins bett gegangen bin, habe ich schon dieses miese stechen/verkrampfen, was auch immer, gehabt.

und heute morgen ging es mir so richtig scheiße! schmerzen im gesamten bauchraum, durchfall nach dem aufstehen und jetzt momentan einfach so ein diffuses unwohlsein. übel war mir heute morgen auch ganz schön. kennst du das eigentlich auch? dass einem phasenweise total schlecht ist?

zum frühstück hatte ich dann vorhin wieder meinen joghurt mit haferflocken und bisher hat er sich noch nicht negativ gemeldet. ich denke, das wird dann wohl meine einzige mahlzeit für heute bleiben, denn ich wüsste nicht, was ich sonst vertragen könnte. meine verlobte wollte heute abend fisch machen (krabben). eigentlich habe ich mich darauf gefreut, aber ich weiß nicht, ob ich die vertragen würde. sind nämlich auch chillies mit dabei :-/.

naja, heilfasten werde ich jetzt wohl automatisch müssen. ich halte es jetzt bei dem joghurt und vielleicht einem bisschen zwieback. ansonsten zum trinken nur grünen tee und mineralwasser. und meine flohsamen natürlich morgens und abends. zudem hat mir meine heilpraktikerin am donnerstag empfohlen, dass ich das yakkult noch ein paar wochen weiter trinken soll. ist eigentlich eine feine sache, wenn es nicht so sündhaft teuer wäre :-/. und geld habe ich diesen monat auch schon wieder eine menge ausgegeben. habe mir am samstag nämlich einen nagelneuen cross-trainer gekauft. den gabs bei uns im real als sonderangebot von der marke kettler. dafür habe ich 300€ hingelegt. normalpreis wäre sowas um die 700€. so gesehen ein schnäppchen! zudem habe ich mir heute ein neues handy bestellt mit vodafone-vertrag. mein altes handy ist nämlich wirklich uralt gewesen (6 jahre) und vertrag lohnt sich für mich eher, weil ich sowieso den halben tag nicht da bin. von daher alles ganz praktisch. kostet mich im monat 45€ und beinhaltet eine flat-rate zu vodafone und ins festnetz. telefonieren in andere netze kostet dafür aber saftige 29 cent pro minute. ich denke, dass ich das besser sein lassen werde :-/.

naja, aber am yakkult sollte es nicht scheitern! ich muss heute sowieso einkaufen fahren, weil der kühlschrank leer ist. tiefseekrabben für das abendessen soll ich auch kaufen. oh man, ich hoffe, ich werde sie vertragen! wenn ich keine esse, dann wird meine verlobte sicherlich sauer auf mich sein. naja, vielleicht esse ich einfach nur den reis, den es als beilage gibt. das ist dieser gemischte reis mit schwarzen wildreiskörnern drin. an dem sollte es eigentlich nicht scheitern.

was du zur mayer-kur sagst, kann ich nachvollziehen, wobei ich sie noch nicht ausprobiert habe. allerdings kommt mir alleine beim gedanken an die bittersalze die galle hoch. kann ja sein, dass es gesund ist, aber auf so eine quälerei stehe ich nicht wirklich. wenn ich meinen darm mal ordentlich sauber machen will, dann nehme ich einen großen teller sauerkraut mit kümmel, wacholder, lorbeer und etwas brühe. danach läuft es nur so raus aus mir.

tja, dann werde ich wohl mal wieder alles daran setzen, um die beschwerden wieder ganz schnell loszuwerden...

und wie geht es dir heute?

mfg aus paderborn,

dominik

b'erXnie-ar7x4


geht es meinem darm schlecht, dann bin ich psychisch auch total daneben. ich bin gereizt, traurig, wütend, depressiv...

alles zusammen. aber eben NUR, wenn es meinem darm schlecht geht. ansonsten ist alles in bester ordnung!

*:) Ich kann das nur bestätigen. Dies traf 1:1 auch für mich zu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH