» »

Reizdarm

D<ominiuk 1x985


blähungen

hallo mal wieder. hier ein interessanter und hilfreicher erfahrungsbericht eines leidensgenossen zum thema "schmerzhafte blähungen":

[[http://f27.parsimony.net/forum67736/messages/20.htm]]

viel spaß beim lesen *:)!

mfg aus paderborn,

dominik

TXink0a7x2


flohsamenschalen

also ich nehme jetzt seit sonntag dieses mucofalk. bisher gehts mit damit super. nehme morgens einen löffel in wasser und abends auch noch mal. kann ich also empfehlen :-)

D$omini%k 159865


spitze!

ich sage ja immer, dass flohsamen einfach der beste "allrounder" sind, den man für die verdauung einsetzen kann!

sie wirken bei durchfall so wie bei verstopfung und mit ausreichend wasser eingenommen regulieren sie die verdauung genau richtig.

zudem haben sie keinerlei nebenwirkung. das ist ja bei durchfallmitteln und abführmitteln nicht der fall.

leider kennen noch viel zu wenige leute die flohsamen und von daher ist es bedauerlicherweise immer noch nur ein "geheimtipp".

mfg aus paderborn,

dominik

Swlafvica


*:)

@ bernie:

Vielen lieben Dank fuer den Link-ich hatte mich bisher noch nie mit Pilzen beschaeftigt! War sehr aufschlussreich! Jetzt fehlt nur noch der richtige Doc zur Diagnose... mal sehen! Echt klasse, dass Du uns diese Option aufgezeigt hast!

@ Dominik:

Ja, siehst Du? Das mit dem Seafood war korrekt. Den Tip habe ich von alten Leuten von hier aus einem Dorf, dessen Einwohner durchschnittlich 90 Jahre alt werden. Ich werde die auch mal zu meinem Problem heranziehen. Hab' mir neulich beim Mineralwasser schon von einem aelteren Herrn sagen lassen, als ich Mineralwasser (kohlensaeureversetzt) trank, dass ich das nicht trinken soll, da es den Magen und die Flora zerstoert, und ich dann nicht mehr im stande waere, alles zu essen. Ich habe erst mal gelacht und gesagt: Schon gut! Ja, und 2 Wochen spaeter las ich es bei Herrn Wagner im Internet!

Das Problem kenne ich mit dem Schlucken-oh mein Gott, wir haben wirklich fast die gleichen Probleme! Ich kneife mir dann bei jedem Schluck etwas in den Magen oder zwicke mir in den Hals (ich weiss, hoert sich bloed an). Ist psychologisch: Wenn ich mich durch Druck oder etwas Schmerz koerperlich ablenke, kann ich schlucken. Die Leute gucken halt ein bisschen bloed, aber was soll's! Und die Speichelproduktion laesst wohl auch nach mit dem Appetit! Aber woher das blos? Ja, und der Darm faengt wie verrueckt an zu arbeiten und verkrampft sich... falsche Reflexe!

Zum Glueck nimmst Dir keinen Strick-ich bin der Meinung, dass wir nicht aufgeben sollten! Denn wer sucht, der findet! Sind die Aerzte zu doof, werden wir eine Loesung finden! Und wenn es das letzte ist, was ich in meinem Leben tue, ehrlich! Wenn schon nicht mir selbst, so koennen wir wenigstens anderen helfen!

Ich habe mir nun die Seiten durchgelesen, und mir ein wenig Gedanken darueber gemacht! Hast Du eigentlich manchmal einen hefigen Geschmack im Mund? Mir kommt es manchmal so vor, sicher bin ich mir aber nicht! Wenn ich nun (ausser den Punkten, die Du schon erwaehntest) zusammenfasse und daraus etwas schliesse, so ist bei uns im Darm etwas physisch nicht korrekt. Deshalb kann der Darm nicht richtig arbeiten. Durch eine (nennen wir es mal so) "defekte" Stelle wird die Peristaltik gehemmt, Blaehungen entstehen, die Nahrung gaehrt vor sich hin und bildet Gase, Kraempfe und Schmerzen entstehen, und anschliessend verstopft sich entweder alles, oder der Darm reagiert ueber und wirft alles in Windeseile hinaus, um zu heilen. Aber was? Ein Pilz, eine Entzuendung? Kann es auch eine "bakterienlose" Stelle sein? Was kann Antibiotika denn so anrichten? Ich hoffe nur, dass es nicht wirklich so ein Morbus-Hirschsprung-Syndrom ist, bei dem die Nervenzellen fehlen! Aber zu Kindeszeiten hatte ich gar keine Beschwerden. Wie steht's mir Dir? Das waere uebrigens klasse mit Deiner Stuhlprobe-ich werde hier auch mal nach so etwas suchen! Mit dem Pilz waere unsere Mayr-Diaet hinfaellig (Semmel mit Weissmehl (Auszugsmehl Typ 400), und nicht nur das! Auch andere Lebensmittel gilt es dann dringend auszuschliessen! Aber was ist dann an der allgemeinen Vergiftung des Darms dran? Nikotin, Alkohol,...? Ist der Pilz evtl. resistent gegen diese Gifte? Ich meine, klar, mit Zucker fuettern wir den Pilz-vorausgesetzt, es ist einer! Auch mit unserer bisherigen Ernaehrung mit viel zu vielen Kohlenhydraten, Fett usw.

Ja, ich weiss auch schon bald, was ich vertrage, und was nicht.

Dass die Psyche keinen Einfluss hat, moechte ich so nicht mal behaupten, denn am Anfang ist sie mit Sicherheit anteilig mitverantwortlich (lass' es nur 20-35% sein). Was denkst Du darueber?

Das ist genial mit dem Buch-darf ich erfahren, worueber Du geschrieben hast? Wir haben durchaus spaeter die Moeglichkeit, uns per Internet zu arrangieren, um das Buch gemeinsam zu verfassen, und wir koennten uns evtl. in Deutschland spaeter mal zusammensetzen, wenn es so ans Ende geht, falls notwendig. Aber erst brauchen wir eine Loesung! :=o Hast Du Dich eigentlich mal mit Ayurveda beschaeftigt und mit deren Entschlackungsprogrammen und Hilfen bei RDS?

Ach, D1-bei denen war ich auch mal vor Jahren. Das Netz und die Preise, sowie deren Tarifjungle halten mich wirklich davon ab. D2 ist immer ein guter Kompromiss, finde ich.

Ich glaube, Snooker ist sowas wie "Bridge": Entweder man geht in 'nen Club, oder man findet nie jemanden dazu. Ist wirklich schade, denn das Spiel hat wirklich Stil meiner Meinung nach. Es ist sehr interessant. :(v Dann muessen wir halt doch beim Pool Billard bleiben.

Liebe Gruesse wieder...

Slavica.

S#l3afvicxa


Nochmal ich... Stoff zum lesen-Candida!

Ich weiss nicht, ob dieser Link bereits bekannt ist:

[[http://www.ifu.org/]]

Ist das wieder ein Hinweis fuer uns, Dominik? Aber testen ist immer noch besser, als annehmen.

Gruesse wieder!

Dvominfik 198x5


guten morgen slavica!

Ich hoffe nur, dass es nicht wirklich so ein Morbus-Hirschsprung-Syndrom ist, bei dem die Nervenzellen fehlen! Aber zu Kindeszeiten hatte ich gar keine Beschwerden. Wie steht's mir Dir?

morbus hirschsprung ist es bestimmt nicht bei uns. wie du schon durschimmern lassen hast, ist der MH eine angeborene geschichte und meist werden diese patienten schon in jungen jahren operiert, weil einfach nichts mehr läuft. gesunde darmabschnitte wechseln sich mit solchen ab, die keine peristaltik mehr erzeugen und praktisch tot sind.

monsti hier aus unserem forum hatte/hat morbus hirschsprung. die kann dir da eine ganze menge zu erzählen und von ihren damaligen leiden sind wir meilenweit enfernt!

ich glaube übrigens nicht daran, dass diese durchfall-verstopfung-abwechslung bei RDS zufällig ist. ich glaube viel mehr, dass von bestimmten nahrungsmitteln und inhaltsstoffen abhängig ist. in der regel isst man auch nicht jeden tag das gleiche, sondern wechselt ein bisschen durch. ich könnte mir vorstellen, dass da irgendwelche botenstoffe beteiligt sind, durch die der darm entweder zu verstopfung oder zu durchfall aktiviert wird.

zudem muss es eine nervliche störung geben. das gesamte nervensystem in unserem darm läuft verkehrt. warum auch immer, aber in irgendeinem der berichte tauchte genau die richtige stelle auf. da stand was von nervensträngen, die vom hirn in den darm und wieder vom darm ins hirn laufen und das im ständigen kreislauf. deswegen reagieren wir ja zum beispiel auch sehr empfindlich mit unserem darm, wenn wir streit haben oder uns aufregen. ich frage mich, von welcher bedeutung diese nervenbahnen eigentlich sind, abgesehen davon, dass sie schmerzen melden können?

klar der schmerz ist ein lebenswichtiger impuls, der dem gehirn meldet, dass etwas nicht in ordnung ist. beim reizdarm fließt diese störungsmeldung allerdings dauerhaft und leitet fehlinformationen ans gehirn weiter, denn es gibt ja keine störung. es ist sozusagen eine störungsmeldung in der störungsmeldung. ich frage mich, ob man nicht diese störungsmeldung irgendwo unterbrechen könnte. also ob man diese nervenstänge nicht irgendwo manipulieren könnte, sodass keine falschen schmerzimpulse mehr an das gehirn gesendet werden. somit würde man wahrscheinlich keine probleme lösen, aber man könnte zumindest die schmerzen nehmen. dazu müsste man allerdings auch genau den reiz finden, der die schmerzen auslöst. wie du schon sagtest, irgendwo an einer bestimmten stelle ist der knackpunkt, aber wie kann man diesen finden? schmerzen sind unsichtbar und bei RDS sowieso sehr diffus und schwer zu lokalisieren.

ich frage mich, ob auf diese art und weise auch die verkrampfungen der darmmuskulatur zu bekämpfen wären, oder ob die munter weiter machen würden?

Das waere uebrigens klasse mit Deiner Stuhlprobe-ich werde hier auch mal nach so etwas suchen!

das werde ich schnell in angriff nehmen, damit ich was verwertbares habe. sollte candida bei mir drin sein, so bin ich davon überzeugt, dass er mit RDS zusammenhängt.

Aber was ist dann an der allgemeinen Vergiftung des Darms dran? Nikotin, Alkohol,...? Ist der Pilz evtl. resistent gegen diese Gifte? Ich meine, klar, mit Zucker fuettern wir den Pilz-vorausgesetzt, es ist einer! Auch mit unserer bisherigen Ernaehrung mit viel zu vielen Kohlenhydraten, Fett usw.

nikotin lassen wir mal außen vor. aber der alkohol leuchtet dann auch ein, denn sobald du alkohol trinkst, nimmst du zucker auf, denn alkohol wird im körper zu nichts anderem als zucker aufgespalten. der großteil davon wird übrigens schon im magen aufgenommen. das ist auch der grund dafür, dass sturztrunk so gut funktioniert. wenn du schnell alles mögliche runterkippst, hat es ja keinen weiten weg und rutscht praktisch ohne verzögerung aus der speiseröhre in dem magen und dieser wird sofort angekurbelt und arbeitet auf hochtouren. somit alkohol = zucker = nährstoffe für candida.

antibiotika fördern candida ebenfalls und viele speisen ebenso. das mit der "vergiftung", was herr wagner erzählt, ist also genau richtig. wir haben unseren darm systematisch über jahre und jahrzehnte lang vergiftet und großen schaden angerichtet. wenn ich so zurück denke, dann wird mir immer klarer, dass ich mein ganzes leben lang falsch gegessen habe. meine mutter ist natürlich auch aus österreich, so wie ich. also ist sie eine begnadete köchin und kocht die leckersten sachen der welt. dennoch sind all diese sachen nicht das, was unsere körper wirklich braucht, denn die speisen waren immer üppig, fettig und schwerverdaulich, wie das ja immer ist mit den leckeren kalorienbomben. dazu gabs immer noch schön kuchen (candida!!!), torten (noch mehr candida!!!), pudding (und noch mehr candida!!!), usw.

war alles gut gemeint, aber es war nicht das richtige! heute darf ich es auslöffeln und zusehen, dass ich es wieder irgendwie einigermaßen auf die reihe bekomme. ich bin mir sicher, dass wir die lösung finden werden und wenn es zu dem buch kommen sollte, dann wird es der perfekte ratgeber.

und ansonsten gilt für mich das gleiche, wie für dich: wenn ich mir selber nicht helfen, dann werde ich alles dafür tun, um anderen zu helfen! dito!

den titel meines buches schreibe ich dir als PN an deine mailbox. will hier keine werbung machen.

mit ayurveda habe ich mich noch nicht beschäftigt. aber ich such sowieso so eine entspannungstechnik, die für mich geeignet wäre. vielleicht sollte ich mich auf diesem gebiet auch mal umschauen. das nächste, was ich machen werde, ist osteopathie, weil ich schon soviel gutes darüber gehört habe. habe auch schon eine sehr gute adresse in paderborn gefunden.

mfg aus paderborn,

dominik

DZomirnik R1985


zu deinem link:

klingt von den untersuchungsmethoden her ganz ansprechend. aber die preise haben es in sich :-o!

mfg aus paderborn,

dominik

bUe%rni{e-a74


Ich weiss nicht, ob dieser Link bereits bekannt ist:

[[http://www.ifu.org/]]

...dort bist du sehr gut aufgehoben.

Aber testen ist immer noch besser, als annehmen.

Grundsätzlich ja. Nur bei Candida ist eine 100%ige Diagnose NUR über Labortests nicht möglich. Wichtig ist AUCH, dass du dich an deinem Beschwerdebild orientierst:

Ursachen/Risikofaktoren für eine vermehrte Candida-Besiedelung des Darmes:

*Antibiotikatheraphie

*Immunsuppimierende Behandlung (Kortison)

*zuckerreiche, Weißmehlreiche Ernährung

*Ovulationshemmer (=Pille)

*Diabetes, HIV, T-Zelldefekte, Leukämien

*Behandlung mit H2-Blockern

Beschwerden:

*ständig wechselnde Stuhlqualität (meist weich, klebrig, ungeformt) manchmal auch Vertsopfung

*Blähungen und aufgetriebener Bauch

*Herzbeschwerden wie Herzrythmusstörungen

*Müdigkeit / Abgeschlagenheit / depressive Verstimmungen

*perianaler Juckreiz

*Heißhungeratacken speziell auf Süsses

*schlechte Verträglichkeit von Alkohol

*Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis

*Gentitalmykosen

*Hautprobleme wie Schuppen (seborrhoische dermatitis, Nesselsucht und seborrhoische Formen der Schuppenflechte)

*Gelenkschmerzen

*Vergesslichkeit

Behandlung:

*Medikament gegen Pilze (z.B. Nystatin) Manche Heilpraktiker verwenden auch Naturheilmittel.

*Diät

*Probiotika

Vergl.:

CANDIDA/ INTESTINALTRAKT/IMMUNSYSTEM/ALLERGIE

Wolfgang R. Heizmann, Siegfried Nolting, Reinhard Hauss, Werner Mendling, Uwe Siedentopp, Heinz Spitzbart

ISBN: 3932516087

Preis: 19,43

D*omNini'k x1985


eine gute alternative zu nystatin

es gibt das präparat myrrhinil intest. das ist sozusagen die natürliche opponente zu nystatin. das medikament besteht hauptsächlich aus myrrhe (stark entzündungshemmende eigenschaften, ähnlich wie weihrauch, was auch bei CED's wie MC und CU eingesetzt wird), kamille (entzündungshemmend und lindernd) und kaffeekohle (entzündungshemmend und gift für pilze).

ich habe neulich noch auf einer seite eine heilpraktikers gelesen, dass er bei seinen patienten mit candida albicans und auch CED's eine hervorragende besserung der symptomatik erzielt hat, indem er ihnen myrrhinil intest über mehrere wochen oder monate verschrieben hat in der dosis 3x4 tabletten täglich.

myrrhinil intest kann also genauso wie nystatin candida bekämpfen. der grundlegende unterschied ist, dass nystatin auf den restlichen organismus keinerlei einfluss nimmt und wirklich nur gegen den pilz wirkt, während myrrhinil intest durch seine natürlichen inhaltsstoffe gleichzeitig auch eventuelle entzündung bekämpfen und den organismus positiv stärken kann.

ich selber habe das präparat auch letztes jahr für 2 monate unterstützend zur darmflorasanierung genommen. ich war sehr positiv überrascht. ebenso wirkt die kamille und die myrrhe entkrampfend. ich frage mich, ob man dieses präparat auch bei RDS einsetzen könnte. zumal unsere theorie mit dem zusammenhang zwischen RDS und candida stimmen sollte, wäre doch myrrhinil intest eigentlich die perfekte ergänzung neben der vollwertigen kost und der bewegung.

einen versuch ist es doch wert, oder was meint ihr?

der nachteil von myrrhinil intest ist der deftige preis, aber den wäre ich bereit in kauf zu nehmen, wenn das mittel hilft!

mfg aus paderborn,

dominik

S@lav(icxa


@ Dominik:

Halloechen! Weisst Du, dass es auch eine (zwar sehr seltene, aber doch bestehende) Variante von Morbus Hirschsprung bei Erwachsenen gibt, die sich erst im spaeteren Alter bildet? Deshalb sprach ich das Thema an-ich hab' ja keine Ahnung, welche Symptome man dabei hat! ??? ??? Dieser Bericht ueber Nervenstraenge ist mir unbekannt-jedoch weiss ich, dass dies vermutet wird. Bin aber immer noch der Meinung, dass dies nicht unser korrekter Ansatz ist. Kleine Zwischenfrage: Ist bei Dir manchmal im Stuhl auch Darmschleimhaut enthalten? Bei mir ja. Das irritiert mich auch ein wenig: Warum scheidet ein RDS-Patient Schleimhaut aus? Die sollte sich eigentlich langsam erneuern und nicht schaelen wie die Haut einer Schlange. Sie wird dann ja wohl abgestossen-aber warum? Ein Defekt, denke ich, aber warum? Bakterien? Pilze? Fehlbildungen?... Mit den Nerven, das ist wirklich eine komplexe Sache! Die Neurobiologie ist wirklich etwas, wo ich denke, dass wir aufgrund von "herumraten" kaum draufkommen koennen. Es koennte genauso gut ein Fehler in den Chromosomen sein, also ein Gendefekt, wie auch eine verspaetete psychisch bedingte Beeintraechtigung, oder eine physisch hervorgerufene Sache... Das ist sehr gewagt, glaube ich. Morbus Crohn ist beispielsweise ein Gendefekt. Aber bei uns? Die Nervenbahnen leiten uebrigens auch die Reflexe, die im Darm ausgeloest werden, ans Gehirn weiter, wodurch das Gehirn signalisiert: Bewegen bitte! Das mal ganz kurz. Ich denke fast, dass die Kraempfe durch ein Ertauben oder Durchtrennen der Nervenbahnen zwar weg waehren, jedoch wuerde die Peristaltik stagnieren. Uebrigens wird gerade eine Studie ueber ein neues Medikament, das in diese Neurogeschichte eingreifen soll, gemacht. Das Medikament heisst Cilansetron. Kannst ja mal unter Google lesen.

ich glaube viel mehr, dass von bestimmten nahrungsmitteln und inhaltsstoffen abhängig ist. in der regel isst man auch nicht jeden tag das gleiche, sondern wechselt ein bisschen durch. ich könnte mir vorstellen, dass da irgendwelche botenstoffe beteiligt sind, durch die der darm entweder zu verstopfung oder zu durchfall aktiviert wird.

Ich hoffe, ich habe es gerafft mit dem Zitat! :-/ Aber koennte es nicht auch sein, dass der Pilz oder das Stueck Darm, in dem z. B. eine Allergie oder Entzuendung vorliegt, falsche Signale weitergibt?

Du, meine Mutter ist Bayerin, und die Kueche ist fast die selbe, wie die Oesterreichische...ich kenne das! Und Pfannkuchen, Kuchen, Spaetzle, viel Sossen mit Mehl angemacht...da freut sich der Candida! Aber weisst Du, wir wollen ja jetzt nicht mehr sauer auf unsere Mutti's sein, oder? Jetzt haben wir alles selbst in der Hand. Ist eben doof gelaufen.

Danke fuer die PN mit dem Buch...hoert sich interessant an, und wurde sogar gut bewertet! Gratuliere!

Ayurveda ist eine Lebensart. Sie hat auch gute Seiten, jedoch bin ich mit ein paar Dingen nicht wirklich einverstanden. Wenn es nach der Ayurveda-Methode geht, soll ich Nuesse etc. essen, das meiner Meinung nach fuer mich Gift ist. Da stagniert bei mir alles. Ist das bei Dir auch oft so, dass gesunde Dinge den Koerper bzw. Darm verrueckt spielen lassen? Wie Sauerkraut, Lauch, Nuesse, Orangen...? Das irritiert mich auch sehr. Aber mein Darm ist wohl schon zu uebersensibel durch die Medikamente und die vielen Schuebe... Oder mag das nur der Pilz nicht?

Danke uebrigens fuer den Hinweis mit dem Medikament. Wieviel kostet es denn? Ich hoffe, es verursacht keine Verstopfung... Das, dass es den gesamten Organismus anspricht, ist ja von Vorteil. Hat es bei Dir was gebracht? Veraenderungen?

Liebe Gruesse wieder...

@ Bernie:

Danke wieder fuer die Informationen. Wie viele der Kriterien (Symptome und Vorlaeufer) muessen denn erfuellt sein, dass man fast sicher sein kann, Candida zu haben? Sind 7 von 12 Symptomen genug? :=o Mist, ich glaube, die Frage hat sich eruebrigt! Sorry, was sind denn H2-Blocker? Ich werde mal bei meinem naechsten Besuch in Deutschland nach dem Buch suchen.

Liebe Gruesse...

DAomi&n7ik J19x85


@slavica

oh, es gibt eine ganze reihe von lebensmitteln, bei denen mein darm durchdreht. wenn ich zum beispiel sauerkraut esse, dann sind es bis zum nächsten stuhlgang vielleicht noch 20 minuten, wenn überhaupt. denn wenn der saure saft, natürlich noch nicht das kraut selbst, unten angekommen ist, dann gibts "explosionen" und diese müssen so schnell wie möglich ihren weg nach draußen finden.

von nüssen halte ich auch nichts. zum beispiel sind in walnüssen so viele bitterstoffe enthalten, dass ich davon regelmäßig beschwerden bekomme. leider sind sie auch sehr lecker und manchmal kann ich nicht wiederstehen.

orangen und andere zitusfrüchte esse ich überhaupt nicht. zum einen finde ich den geruch davon schon total widerlich und zum anderen sind das säuregranaten und säure ist sowieso nichts für uns! lauch habe ich noch nicht getestet, aber wenn ich frische zwiebeln esse, dann krieg ich sofort schmerzen im magen und später auch blähungen. absolut nichts für mich.

hier die tarife für myrrhinil intest:

Myrrhinil Intest Drag.

apothekenpflichtiges Arzneimittel

100 St | Dragees | N3

Repha

Best.Nr. 2756251

€16,15 €18,74*

mehr Info

auf den Merkzettel

Myrrhinil Intest Drag.

apothekenpflichtiges Arzneimittel

200 St | Dragees

Repha

Best.Nr. 6612810

€29,01 €33,65*

mehr Info

auf den Merkzettel

Myrrhinil Intest Drag.

apothekenpflichtiges Arzneimittel

50 St | Dragees | N2

Repha

Best.Nr. 697337

€9,18 €10,65*

mehr Info

auf den Merkzettel

Myrrhinil Intest Drag.

apothekenpflichtiges Arzneimittel

500 St | Dragees

Repha

Best.Nr. 697343

€64,50 €74,83*

mehr Info

also ich habe damals schon eine sehr positive wirkung davon verspürt, allerdings muss man das wirklich schon ein paar monate nehmen um einen dauerhaften erfolg zu haben. dennoch fände ich, dass es einen versuch wert wäre...

wie stellst du fest, dass darmschleimhäute abgehen? ich habe noch nie sowas bewusst gesehen. wie sieht das denn aus? ich wüsste nicht, dass ich sowas schonmal ausgeschieden hätte. allerdings ist mein stuhl ständig unförmig ("zerrissen"), eher sehr hell, also fast orange oder gelblich und stinkt meistens wie die pest. irgendwie so säuerlich oder ätzend. vielleicht wie ammoniak?

irgendwie sowas. kennst du das auch?

meine mutter verfluche ich sicherlich nicht für ihr gutes essen! das sollte auch gar kein vorwurf an sie sein. war nur die feststellung, dass so leute wie wir besser auf solche üppigen mahle verzichten sollten, aber naja, das tun wir ja jetzt ;-).

ansonsten hast du natürlich recht. vom spekulieren kommen wir nicht weiter. wir brauchen fakten, aber davon haben wir ja schon jede menge, wenn du bedenkst, welche gemeinsamkeiten uns schon aufgefallen sind. jetzt müssen wir nur noch das puzzle zusammensetzen und die lösung finden...

jetzt werde ich erstmal nach dem medikament google, welches du mir genannt hast.

mfg aus paderborn,

dominik

SNlavficxa


Ja, also mit Sauerkrautsaft oder anderen sauren Speisen kriege ich Blaehungen und Bauchschmerzen...unertraeglich! Alles verkrampft sich, aber Durchfall kriege ich wirklich fast nie...wenn dann eher morgens nach dem aufstehen. Ich bin wirklich zu 95% verstopft-ist fast noch widerlicher! Finde ich zumindest; wobei ein richtiger Durchfall einen ans Haus fesselt! Unser pH-Wert ist grundlegend viel zu sauer, deshalb koennen wir Orangen etc. nicht mal riechen! Aber woher die Saeure? Durch den Gaehrprozess? Hast Du auch sehr leicht Probleme mit Sodbrennen? Ich bin auch der Ansicht, dass durch unseren sauren pH die Zaehne angegriffen werden! Deshalb das Karies. Lieben Dank fuer die Infos zu den Tabletten-sobald ich nach D komme, werde ich sie mir kaufen. Wirst Du demnaechst damit anfangen, oder wartest Du noch auf den Test? Also, das mit der Darmschleimhaut ist bisschen widerlich. Auf dem Kot liegt wie eine Schleimkugel (weiss). Ist eigentlich kaum zu uebersehen. Ammoniakgeruch? Das koennte sogar hinkommen. Aber weisst Du was? Mein Halbbruder ist starker Alkoholiker, und wenn er "mal gross" geht, so hat er staendig Durchfall, da seine inneren Organe zerstoert sind vom Alk. Das stinkt genauso abscheulich! Anfangs hat es mir da im Badezimmer fast den Magen umgedreht! Aber das heisst wohl, dass wir aehnliche chemische Vorgaenge im Koerper haben, wie das ein Alki hat! Oder? Ich werde mal versuchen zu recherchieren, was denn genau bei ihm im Magen passiert (keine Angst-nicht per Amateur-Magenspiegelung, sondern via Internet-lach!).

Klar, das Puzzle muss zusammengesetzt werden! Bist Du eigentlich seit dem RDS auch so ein nervliches Wrack? Wenn ich aufgeregt bin wegen irgendwas, so kriege ich heftigst Herzklopfen, werde schwach...und das war frueher ueberhaupt nicht so!

Gruesse wieder! *:)

mPoMonOica


Hallo an alle da draußen...

...und ein "Hallöchen" an Cindarella01 - die diesem Faden immer noch treu ist :-)

Ich lass ja nur ab und zu von mir hören. es ist aber immer wieder interessant die neuen geschichten zu lesen.

naja irgendwie haben wir aber doch alle dasselbe problem =>

unser RD beeinträchtigt unser leben! nichts geht spontan!

ich versuche aber mittlerweile mich dagegen zu wehren.

es gab zeiten, da ging ich nur selten mit freunden weg. essen gehen?? haha - wie denn, wenn ich nach dem essen wie eine gestörte ins klo renne und explodiere :-/

ich kann wahrscheinlich niemals einfach aufstehen und nach 10 min. aus dem haus gehen. ich arbeite ab 9, d.h. ich stehe um halb 7 auf, frühstücke, usw., geh außerdem 2-4x auf toilette und um 8:45 uhr fahr ich zur arbeit. mein freund steht um 7 auf und geht 20 min. später aus dem haus - ein traum .....

naja und ohne meine tannacomp-tabletten geh ich eh nicht raus (is wahrscheinlich eh schon ne art placebo-effekt, aber egal) ;-)

mittlerweile weiß ich, dass ich tagsüber viele kleine mahlzeiten zu mir nehmen muss, wenn ich abends essen gehe, schmeiß ich mir noch 2 tabletten extra ein und dann kann ich mir mein schnitzel schmecken lassen!

trotzdem krieg ich nach dem essen immer ne kleine panikattacke weil ich angst hab, ich krieg tierischen durchfall. deswegen gehen wir gleich nach dem essen heim - da fühl ich mich gleich vieeeeel besser. (blöde psyche)

was ich hiermit sagen will: findet mit der zeit heraus, welche nahrungsmittel ihr vertragt bzw. welche ihr absolut nicht vertragt (bei mir z.b. blaukraut, sehr fette soßen, sahne....) und esst tagsüber mehrere kleine mahlzeiten, dann hat der darm nicht immer ganz so viel zu tun.

plant alles gut ein, z.b. morgens nicht hetzen, steht lieber wie ich 2-3 std. früher auf, dann ist das "bauchhirn" auch nicht so gestresst.

erzählt euren freunden davon, wenn es wirkliche gute freunde sind, verstehen die eure situation. ich hab anfangs meinen leuten bei vielen sachen abgesagt. die wussten gar nicht warum ich nie lust hab, mal essen zu gehen oder spontan irgendwo hinzufahren. aber jetzt wissen sie, dass ich halt sehr unspontan bin mit meiner "krankheit" und sind auch nicht beleidigt wenn ich absagen muss!!!

so das reicht jetzt mal wieder!!!!

ich meld mich wieder.

liebe grüße!

TKinkxa72


:-o ihr schreibt ja immer lange beiträge :-o so viel zeit habe ich gar nicht... :-)

heute gehts mir mal wieder nicht so gut.... irgendwie ist mir die ganze zeit kalt und das aufs klo gehen war heute unangenehmer als die letzten tage. komme mir vor, als würde ich krank. kann aber auch an der tüte chips liegen, die ich gestern abend verdrückt habe :=o

die flohsamen nehme ich noch immer regelmäßig morgens und abends.

moonica

ich gehe auch nicht gerne essen und wenn, dann am liebsten direkt danach nach hause - so wie du es beschrieben hast. und seltsamerweise geht es mir zu hause meistens gut... ganz selten, dass ich da mal irgendwelche komischen symptome habe. da futter ich riesen teller mit leckeren sachen und mir gehts gut... bin ich woanders und esse das gleiche, gehts mir hinterher schlecht.

sch*** psyche!

T7i}nka7x2


na toll.... jetzt hab ich magenschmerzen und DF :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH