» »

Reizdarm

D@omionikQ 1985


re:

@ tinka:

yakkult schmeckt nicht unbedingt gut, aber es unterstützt auf jeden fall nachweislich die verdauung. das ist grund genug, wieso man es zu sich nehmen sollte. actimel kannst du damit nicht vergleichen. actimel stärkt die immnunabwehr, aber es beeinflusst kaum die verdauung. ist sicherlich immer ein bisschen geschmackssache, aber umgekehrt sagt man ja: medizin muss nicht schmecken, gesund muss sie machen! ;-)

@ slavica:

kann gut sein, dass die kaffeekohle bei dir auf nüchternem magen probleme bereitet. in der regel sagt man ja, dass man myrrhinil vor den mahlzeiten nehmen soll. es ist aber auch nicht schädlich, wenn man sie während des essens zu sich nimmt. hauptsache, du nimmst sie überhaupt! das mit der übersäuerung ist ein großes problem. allerdings verstehe ich immer noch nicht so wirklich, woher die überflüssige säure überhaupt kommt. klar, wenn du stark saure lebensmittel ist, dann ist es kein wunder, wenn der verdauungstrakt auch übersäuert ist. ich bekomme zum beispiel oft von frischen äpfeln durchfall, oder auch von zitrusfrüchten, kaffee und anderen fruchtsäften. aber manchmal übersäuert man ja auch einfach so, ohne dass man irgendwas falsches gegessen hätte. also kann man seine beschwerden nicht immer von der ernährung abhängig machen. doch was ist sonst die ursache??

zum seminar: solltest du jemals die möglichkeit haben, an einem solchen seminar teilzunehmen, dann mach das auf jeden fall. ist wirklich hochinteressant!

@ ronja:

glaub nicht, dass duspatal keine nebenwirkungen hat, nur weil es in der packungsbeilage steht! jedes chemisch erzeugte medikament hat in gewisser weise nebenwirkungen auf den organismus. ist ja auch kein wunder: wenn du einen künstlichen stoff zuführst, den der körper nicht kennt.

mit heilpraktikern ist es genau die gleiche sache, wie mit schulmediziniern: es gibt gute und es gibt schlechte! das ist immer so! und glaub mir, du hast noch nicht den richtigen homöopathen für dich gefunden! wie ich schonmal schrieb, musst du einen finden, der klassische homöopathie praktiziert.

Das zweite Mal war ich mit meinen Bauchschmerzen bei einem Heilpraktiker - ich durfte Dinge wie Kieselerde, Kleie, Wasser mit irgendwelchen Algen drin, Wasser mit Kristallen, etc. trinken oder allgemein zu mir nehmen. Von all diesen Sachen bekam ich noch mehr Durchfall - also genau das, was ich nicht wollte.

naja, dass du das nicht wolltest, ist mir schon klar. aber du denkst da auf einer falschen ebene! das wird höchstwahrscheinlich die entgiftungsfunktion deines darms gewesen sein, die sich erstmal kräftig von schlackenstoffen befreit hat. ist sicherlich nicht das angenehmste, aber ich bin mir sicher, dass da schon ein gewisser sinn und zweck dahinter gesteckt hat!

aber wenn du so positive erfahrungen mit der schulmedizin gemacht hast, dann ist das doch gut für dich! ich kann das von mir selbst überhaupt nicht behaupten, da ich nur idioten getroffen habe in den letzten 4 jahren! von denen hatte nicht ein einziger interesse daran, mir irgendwie zu helfen! die haben mich alle für dumm erklärt, weil ich beschwerden hatte, die sie mit ihren tollen maschinchen nicht entdecken konnten. völliger schwachsinn! von ganzheitsmedizin absolut keine ahnung!

naja, aber wenn du so gute erfahrungen gemacht hast, dann scheint es ja doch auch noch irgendwo fähige ärzte geben. schade nur, dass ich nicht einen einzigen gefunden habe.... :-/

mfg aus paderborn,

dominik

T`inka7x2


dominik: bei yakult war mir immer übel und ich musste mich überwinden es runterzuschlucken. ging halt nicht.

DHominnikc 198x5


okay

das ist etwas anderes. man kann natürlich noch verschiedene andere dinge tun, um seine verdauung wieder ins lot zu bringen. beispielsweise kannst du symbioflor, mutaflor oder bio.comp zu dir nehmen. das sind alles darmflorafördernde bakterien und enzyme. dieselben benutzt man ja auch beispielsweise für die darmflorasanierung nach einer anti-pilz-diät. wäre vielleicht auch nicht schlecht für dich alternativ zu yakkult. kostet auch alles nicht besonders viel. am ehesten würde ich dir das bio.comp empfehlen. das ist besonders schonend und löst keine blähungen aus, so wie es bei den anderen oft der fall ist. einfach mal ausprobieren.

mfg aus paderborn,

dominik

S2lavxica


@Dominik

Klar, ich dachte mir dann auch: Bevor ich die Myrrhinil ganz absetze, nehme ich sie einfach in der Mitte des Essens-besser als gar nichts. Glaub mir, ich hatte sooooo viel Saeure im Magen, so als ob ich nichts zuvor gegessen hatte. Und Saures meide ich sowieso! Kleiner Tip an Dich: Schaele die Aepfel, und lasse sie ca. 15 Minuten an der Luft oxidieren. Dadurch werden sie erst vertraeglich. Auf Aepfel hatte ich auch oft Durchfall-bei Grippen hatte ich oft sogar danach verlangt. Spuelt wohl Bakterien aus?! Ist das dann wohl die Ursache fuer unsere Uebersaeuerung, da wir Candida haben? Oder die Gaehrungsprozesse? Ich verstehe das auch nicht mehr! Bin voellig ueberfragt! Es findet aber wohl im Magen direkt statt. Und warum nur?

Klar, wuerde sehr gerne ein solches Seminar mitmachen-nur wie gesagt, hatte ich nie die Chance-leider!

Uebrigens: Das Duspatal ist nicht wirklich was tolles. Hatte mir anfangs auch geholfen. Aber ich will hier niemand mutlos machen. Auf alle Faelle lungert es nun in meinem Schrank herum. Wenn Du verstehst!

Wegen dieser Anti-Pilz-Diaet hatte ich herausgefunden, dass einige Leute meinen, man solle die Chlorella-Algen zu sich nehmen, da es das Schwermetall beim Absterben des Candida's binden wuerde, und aus dem Koerper ausscheiden. Andernfalls wuerden die Schwermetalle wieder in den Koerper zurueckgehen! Welche Schwermetalle ueberhaupt? Reden die von meinen paar Amalgam-Plomben?! Ich habe mir mal nichts draus gemacht. Was haeltst Du denn davon?

Liebe Gruesse...

D#omiInik 1I985


re slavica

vom schälen der äpfel halte ich persönlich nicht viel, weil bekanntlich doch gerade in der schale die meisten vitamine stecken. aber das mit der oxidation ohne schale leuchtet mir ein. irgendwie ist das doch sowieso alles paradox: da isst man etwas gesundes und schadet sich im prinzip dadurch. das kann einen ganz schön fertig machen, weil man irgendwann nicht mehr soviele lebensmittel zur auswahl hat, wenn man nach diesem prinzip gehen würde. vielleicht ist aber auch das pektin im apfel schädlich?? es soll ja auch so bestimmte unverträglichkeiten auslösen können. ach, keine ahnung. alles zum kopfzerbrechen!

aber nur im magen spielt sich die geschichte nicht ab. das kann nicht sein! sonst hätten wir doch keine darmbeschwerden, oder wie siehst du das? oder ist der magen hauptverursacher, der die lebensmittel so schädlich macht, dass sie im darm erst richtig ihren schaden entfalten?

oh man, was ein mist!

mit amalgam bin ich übrigens vorsichtig. ich habe eine einzige plombe im mund und diese ist aus amalgam. ich habe mir schon oft die frage gestellt, ob sie der auslöser ist....ich werde sie auf jeden fall dieses jahr gegen keramik tauschen lassen. vielleicht ist das des rätsels lösung?? ich habe auf jeden fall schon sehr viel negatives darüber gehört und dass amalgam eine systematische vergiftung verursachen kann....

mfg aus paderborn,

dominik

Snlavxica


@Dominik

Ja, das ist richtig, dass unter der Schale des Apfels die meisten Vitamine stecken. Allerdings: Wessen Verdauung es nicht gewohnt ist, diese harte Schale zu spalten, dessen Koerper bekommt ausser Durchfall ueberhaupt nichts! Unsere Verdauung ist immer noch in der Schonphase! Und ich denke, wir sollten sie nicht ueberlasten. Klar, alles kann Unvertraeglichkeiten ausloesen-aber woher sollen wir das nun wieder wissen, ob es bei uns der Fall ist? Deshalb bin ich auch mit meinem Latein total am Ende. Ich habe auch herausgefunden, dass irgend etwas in meiner Ernaehrung momentan noch stoert. Und auch der Pilz will nicht wirklich weg! Ich habe ja so keine Ahnung, was ich nun tun soll! Schrecklich! Ist eben nicht leicht, alles in Eigenregie durchzufuehren-aber die Aerzte interessiert es ja leider nicht!

Aber was soll denn im Magen so schreckliches passieren, dass die ganzen Lebensmittel verdorben werden? Zuviel Magensaeure? Oder Gallensaft? Keine Ahnung!

Mit Amalgam habe ich mir auch schon meine Gedanken gemacht-aber ist das wirklich so schwerwiegend und schlimm? Was kann denn da alles passieren? Ich habe schon noch ca. 6 Amalgamfuellungen im Mund. Muss sagen, dass die 10x besser halten, als die Kunststoffteile. Leider!

T?inkax72


amalgan

ich habe auch noch 2 amalgan-füllungen. die anderen füllungen sind alle aus keramik. mein zahnarzt hat gesagt, dass es für die zähne schlecht ist, die amalgan-füllungen rauszurupfen und gegen keramik auszutauschen, da die löcher dafür größer gebohrt werden müssen. er meint, dass das nur geldmacherei sei.

D]ominiqk 15985


@tinka und slavica

vorweg hier mal was zum lesen bzgl. amalgam:

[[http://www2.chemie.uni-erlangen.de/education/medchem/amalgam/amalgam.html]]

[[http://www.akademie.de/besser-leben/gesund-schlank-fit/kurse/das-gift-in-aller-munde-krank-durch-amalgam/index.html]]

da könnt ihr mal ein bisschen darüber schmökern. in der regel sind die meisten amalgamzusammensetzungen heutzutage quecksilberfrei. das heißt aber nicht, dass ALLE zahnärzte ohne quecksilber arbeiten und es ist leider auch weiterhin legitim, es zu verwenden. also ich weiß nicht, aber bei dem wort quecksilber leuten bei mir irgendwie die alarmglocken. wie giftig das zeug ist, muss ich glaub ich nicht mehr erläutern. selbst fieberthermometer sind heute alle quecksilberfrei. das sollte einem schon zu denken geben.

ob es nun geldschneiderei ist, oder nicht, wenn man die plomben tauschen lässt, das sei dahingestellt. aber es wird schon berechtigte gründe dafür geben, dass sich soviele wissenschaftler mit amalgam beschäftigen und des öfteren zu lesen ist, dass es nicht wirklich gesund ist.

übrigens: viele migränepatienten sind nach der entgiftung und sanierung der zähne beschwerdefrei geworden.

mfg aus paderborn,

dominik

DOominik; 19x85


@slavica

ich habe genau das gleiche problem, wie du!

irgendwas gibt es da noch in der nahrung, was ich nicht vertrage. anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich manchmal monatelang beschwerdefrei bin und dann aus heiterem himmel wieder beschwerden bekomme. heute zum beispiel geht es mir mal wieder seit langem nicht so gut. ich wüsste aber beim besten willen nicht, woran das liegt. aber es kann doch nicht sein, dass ich irgendwas organisches habe. dann wäre ich doch nicht immer wieder so beschwerdefrei, sondern würde dauernd mit problemen herumlaufen. mich deprimiert das alles unheimlich! WAS ist es, das ich nicht vertrage, oder besser gesagt, was WIR nicht vertragen? hast du in den letzten tagen mal kaffee getrunken, oder bist du weiterhin abstinent damit? das wäre für mich die einzige erklärung, denn wegen diesen stressigen tagen, hatte ich die letzten 2 wochen wieder regelmäßig kaffee und seitdem habe ich auch wieder die beschwerden. kann es das sein? ich werde die nächsten tage wieder konsequent kaffee meiden. mal sehen, was dabei herauskommt.

aber was mich da wundert: normalerweise ist der kaffee ja bekannte dafür, dass er abführend wirken soll. bei mir ist es aber meist so, dass ich bei diesen beschwerden fast immer verstopfung bekomme. das ist doch schon wieder paradox! :-/

andererseits könnte es vielleicht auch sein, dass ich deswegen verstopft werde, weil kaffee flüssigkeit entzieht (was ja mittlerweile auch umstritten ist). aber widerrum kann ich mir das nicht vorstellen, da ich ja mindestens nebenher 5 liter wasser zu mir nehme. was mich auch immer wieder stutzig macht ist, dass mein stuhl curry-gelb ist, wenn ich die beschwerden habe. das ist er sonst nicht. und diese gelbe farbe könnte ja ein indiz auf pankreas, leber oder galle sein, was allerdings mehrfach bei mir untersucht wurde, ohne befund. man, das kann einen ja so wahnsinnig machen alles! was meinst du slavica, werden wir des rätsels lösung jemals finden ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?

mfg aus paderborn,

dominik

S2l#avaicxa


@Dominik:

Nun, ich bin seit 9 Jahren kaffeeabstinent. Trinke vielleicht 2x im Jahr Kaffee, da er bei mir sofort auf den Magen etc. schlägt. Hm, ich denke, Du solltest auf alle Fälle mit Kaffee total aufhören! Der kann Dir sehr sehr leicht auf die Galle gehen-vielleicht daher die Beschwerden mit dem Stuhl?!?! Habe schon von Leuten mit Gallensteinen gehört, und deren Reaktion auf Kaffee.

Also, ich lebe ohne Zucker gut, sowie ohne Weizenmehl. Aber ich weiß nicht, wie ich das ohne Zucker in Zukunft anstelle. Curry-gelber Stuhl? Sehr seltsam. Das habe ich nun wieder gar nicht. Total? Oder geht er nur so in die Richtung? Ich denke, es sind auf alle Fälle alles Abwehrreaktionen unseres Körpers! Aber was sollen wir denn tun? Gar nichts mehr essen? Ich bin jetzt auch so dermaßen verwirrt wegen meiner Anti-Pilz-Diät, da ich ja von dieser Chlorella-Algentherapie gegen Schwermetallvergiftung im Candida-Faden las. Ist nun meine ganze Diät umsonst, oder was? Die einen sagen, ich soll Zink nebenher trinken, die anderen reden von Chlorella, die nächsten von Darmaufbaupräparaten...die nächsten von Magnesium und Kalium...WO SOLL ICH DENN DA ANFANGEN?!?! Und zu guter Letzt habe ich ja das Amalgam in den Zähnen, das ja wieder und wieder in den Körper geht! Momentan lasse ich mir auch noch parallel eine Brücke machen, und kann kaum essen mit dem Professorium! Heute habe ich mir erst mal 2 Berliener gegönnt-war sooooo wütend und verzweifelt. Ich rauche seit 3 Tagen auch nicht mehr, und wollte mich bisschen belohnen.

Kaffee verkrampft bei mir übrigens kurz vor dem Ausgang einen Muskelring (vielleicht sogar mehr!), und deshalb bekomme ich Verstopfung (und das nicht nur von Kaffee!). Sobald die Krämpfe da sind, spielt die ganze Verdauung verrückt! Wohl wegen des Nervensystems! Mist, echt! Verzweifel bitte nicht, mit einem kühlen Kopf kommen wir eher ans Ziel! Und außerdem geht's jedem mal nicht gut! Mir geht's noch nicht mal viel besser! :-( Und das nach 2 1/2 Wochen Diät!

Liebe Grüsse...

Slavica

Doominik ^19x85


re slavica

danke dir! keine sorge, ich werde meine nerven behalten. mittlerweile ist mir auch schon sovieles einfach scheißegal geworden! ich meine, es ist doch immer der gleiche ablauf: ein paar tage lang beschwerden, die dann wieder verschwinden usw....

was soll schon sein? nix!

ach, ich werde konsequent weiter trainieren, kaffee meiden und keinen alkohol mehr trinken, weil ich davon sowas von die schnauze voll habe!!!

ja, ab und zu ist mein stuhl wirklich curry-gelb, warum auch immer... aber ich werde erstmal wieder eine zeit lang notieren, was ich so alles zu mir genommen habe und ob ich beschwerden hatte und wenn ja, welche. irgendwas muss ich übersehen haben, aber ich werde den bastard schon finden! das ist nur eine frage der zeit!

du mach dich bitte nich so verrückt mit dem ganzen "therapie-dschungel"! das ist doch genauso, wie bei waschmittelherstellern: der eine sagt, SEIN produkt wäre das beste und ein zweiter behaupten, dass SEIN produkt das beste wäre...

so ist das bei diesen therapievorschlägen auch, aber du bist schon auf dem richtigen weg! die darmsanierung wird dir helfen!

keine sorge, wenn du ab und zu mal sündigst mit kuchen oder so, passiert gar nichts! denkst du, dass ich damals wirklich 3 monate keinen zucker gegessen habe? hehe, von wegen^^!

du sollst nach der diät ja auch kein zuckerfreies leben führen. das wäre ebenfalls ungesund, denn zucker ist für unseren stoffwechsel ja auch nicht ganz unwichtig! es kommt dabei nur darauf an, WELCHEN zucker du isst. klar, industriezucker ist dreck, aber brauner rohrzucker ist gut und natürlich fructose aus saftigem obst. und wenn du ab und zu mal schokolade, kuchen o.ä. isst, dann nimmt dir das keiner übel! wichtig ist nur, dass deine darmflora wieder stabilisiert ist!

das mit kaffee und der verkrampfung der ringmuskulatur klingt irgendwie einleuchtend. so könnte man erklären, dass ich von kaffee verstopft werde :-/. danach werde ich mal ein bisschen googlen.

mfg aus dem verregneten paderborn,

dominik

S<lasv icxa


Guten morgen! Erst mal was tolles zu dem Thema Chlorella. Vielleicht gar nicht doof, daß ich das zusätzlich nehme, oder?

[[http://www.hepatitis-c.de/algen.htm]]

Wollte mir halt die 25 Euro sparen! :-( Aber wenn wir schon mal dabei sind, die Gesundheit in Angriff zu nehmen! Was soll's!

Du, das mit der Ringmuskulatur, weiss nicht, ob Du da was finden wirst. Ich habe es selbst herausgefunden, und zwar entzünden sich bei mir manchmal die Schultermuskeln übermäßig stark. Da habe ich migräneartige Beschwerden. Es hilft dann allerdings nichts anderes, als Voltaren. Jedoch ich und mein Reizmagen mit solchen starken Tabletten ??? Dann doch lieber Zäpfchen. Und als ich mich mal unwohl fühlte, hatte ich dies beim Einführen des Zäpfchens bemerkt. Immerhin merken wir es ja, wenn etwas nicht stimmt im Darm.

Wieso hast Du von Alkohol auch die Schnauze voll? Ist irgendwas passiert?

Klar, Du hast recht mit den Produkten. Ganz ehrlich: Ich esse auch jeden morgen ein Marmeladebrot (Dinkelbrot mit Diät-Marmelade, mit Fructose). Bin einfach zu dünn und zu kraftlos, um ohne zu leben. Und abends nochmal das gleiche. Weiß auch nicht, wo ich das Gewicht verliere. Ich esse und esse... Habe jede Woche 1 1/2 Päckchen Butter verdrückt, und trotzdem abgenommen. Seit ich vorgestern gesündigt habe, habe ich ein riesengroßes Ekzem neben dem Auge-Candida? Und der Zungenbelag kam zurück.

Wie gesagt: Mit dem curry-gelben Stuhlgang schwebt mir irgendwas im Hinterkopf, aber was? Ist es zu wenig Gallensaft? Ich werde mich mal schlau machen. Mein Schatzi meinte eben, dass wir gestern etwas aßen, und er es heute morgen auch hatte. Ich denke, Du solltest Dir da auch keine Gedanken machen. Z. B. bei Spinat ist der Kot schwarz-bei jedem. Ist also alles normal.

Liebe Grüsse...

D oami[nik z1x985


moin moin!

den artikel zu chlorella lese ich mir gleich durch.

zum thema alkohol: freitag war ich mit meiner verlobten auf einer geburtstagsparty. zunächst habe ich nur bier getrunken und wollte eigentlich auch nichts anderes trinken. dann kam aber diese "partylaune" und somit kam noch jägermeister dazu und das nicht zu knapp. das ende vom lied: wir sind zu fuß nachhause gelaufen, ich hab mich dreimal auf die fresse gelegt und mir ein stückchen vom vorderzahn an der bordsteinkante herausgeschlagen. super! samstagmorgen wusste ich davon nichts mehr. mein erster gedanke nach dem aufwach war "wie komme ich hier hin"....na sehr toll! und mein blackberry hat auch nen schönen kratzer abbekommen >:(! scheiß alkohol!

dann gestern abend waren zwei freunde von mir da und ich hatte in paar bierchen mit ihnen. heute früh um 3.00 uhr bin ich wach geworden und hatte einen tierischen durst sowie kopfschmerzen. jetzt ist erstmal genug damit! so schnell kommt in meinen kühlschrank nichts alkoholisches mehr! ich werde mir heute eine schöne rindsuppe kochen mit fleisch und gemüse. dazu ein paar nudeln als einlage. das brauche ich! und so schnell trink ich nichts mehr außer wasser und tee!

mfg aus paderborn,

dominik

DZomin>ik 1]985


noch was

du schriebst, dass du mit entzündungen der schultermuskulaturen zu tun hast. ich habe auch immer eine eindeutige parallele zwischen muskelschmerzen und darmproblemen. immer wenn es mir schlecht geht, habe ich meist so ein ziehen im rechten arm bishin zur schulter. außerdem tut mir dann auch immer das steißbein weh (bandscheiben??). das tritt fast immer gleichzeitig auf. wo liegt da wohl das problem?

mfg aus paderborn,

dominik

SClavhica


@Dominik:

oh, das hoert sich hart an...! Waere auch nicht wirklich mein Ding. Ich trinke eigentlich nur mal alle 1-2 Wochen ein paar Bierchen oder ein Glas Wein, und dann habe ich schon die richtige Partylaune-billig und ungefaehrlich! Hatte auch mal viel getrunken-2 Jahre lang jeden Tag! Ist aber zum Glueck lange her. Habe nur Alkoholiker um mich herum-das schreckt mich schoen ab! Ist so widerlich, wirklich! Dann lieber Snob und fast nichts trinken, als so weit runter kommen. Wollte jetzt absolut nicht damit andeuten, dass Du einer bist! Die Storys von Dir sind davon weit entfernt, glaub' mir!

Ich habe eine Skolliose links, da meine Huefte auf der rechten Seite 18mm kleiner ist (sie ist nicht richtig ausgebildet), und deshalb reagiert meine Muskulatur empfindlich. Sie gleicht an der linken Seite staendig die Skolliose aus! Uebrigens habe ich, wenn ich nicht rauche, ueberhaupt keine Muskelprobleme. Als ich noch rauchte, hatte ich staendig Probleme. Mal sehen! Und auch frueher, als ich noch nicht rauchte, bekamen wir 1x monatlich einen juengeren Kerl zu Besuch, der Drum Tabak rauchte-und das nicht wenig! Regelmaessig danach hatte ich die Kopfschmerzen vom Nacken! Welcher Zusammenhang besteht hier? Immerhin ist der Darm auch ein Riesenmuskel! Ist bei Dir ein Defekt am Ruecken bekannt?

Habe mir uebrigens die Algen geholt-mal sehen! Ab morgen halte ich mich wieder streng an die Diaet! Muss nun gleich noch weg zum arbeiten, und wollte vorher noch ein Dinkelbrot backen!

Gruss...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH