» »

Reizdarm

D(om#inik 1198x5


@my-ristica

leider kann ich nicht behaupten, dass es mir besser gehen würde. ich mache die behandlung seit november letzten jahres. ich weiß, das kann monate oder jahre dauern, vorallem in einer konstitutionsbehandlung. naja, mir bleibt wohl nichts anderes übrig, als noch eine weile geduld zu haben. was mich nur so ärgert ist, dass ich jetzt drei monate wirklich ruhe hatte und jetzt seit ein paar tagen wieder aus heiterem himmel meine beschwerden. da könnte ich gut drauf verzichten. zumal meine psyche auch immer abhängig davon ist. wenn ich ein paar tage beschwerden habe, dann fällt meine laune auch in den keller und ich würde mich am liebsten nur verkriechen....

mfg aus paderborn,

dominik

SklaDvicTa


@Dominik:

Hallöchen!

Nun, erst mal tut es mir leid, daß es Dir wieder schlecht geht-ist es denn so schlimm? Mit den Konstitutionsmitteln kenne ich mich nun leider überhaupt nicht aus, sodaß ich Dir keinen Schritt weiterhelfen kann. Aber ist es denn nicht besser, zu wissen, daß es Dir auch gut gehen kann, als konstant schlecht?

Hm, daß die Homöopathie bei Deinem Candida nicht anschlug, ist seltsam. Vielleicht kannst Du mir ja mal mitteilen, wie diese Therapie denn aussah?

Ich habe seit 3 Tagen (seit dem Myrrhinil) auch laufend Bauchschmerzen, Probleme mit dem Stuhlgang... Das Myrrhinil löst bei mir noch mehr Verstopfung aus, da es ja auch gegen Durchfall ist. Nun weiß ich gar nicht, was ich tun soll. Ja, und die Nackenschmerzen sind auch da-wie bei Dir! Hängt tatsächlich alles zusammen! Da hilft auch nichts dagegen-keine Massage...Salben! Hey, stimmt, und an der Hüfte und am Steißbein habe ich ebenfalls manchmal Schmerzen...jedoch nie in der Mitte der Wirbelsäule. Du? Du sagtest auch, Du fühlst Dich, als wäre alles vergiftet! Was ist mit Deinem Sport? Gehst Du noch raus und zum Boxen? Oder sitzt zu Hause rum nach der Arbeit über dem Lernmaterial? Wir brauchen Bewegung-und das nicht wenig!!! Also: Nix wie raus an die frische Luft!!!

Kennst Du vielleicht ein Naturheilmittel gegen Candida? Irgendwas, das hilft?

Ich wünsche Dir eine gute Besserung...

Gruß Slavica.

TRiNnkax72


dominik

das hört sich ja nicht gut an bei dir. tut mir leid, dass du so eine schlechte phase hast. ich kann aber verstehen, dass du dich am liebsten nur verkriechen möchtest. so geht es mir nämlich auch jedesmal, wenn mein durchfall mit krämpfen da ist. mit diesem konstitutionsmittel kenne ich mich gar nicht aus und kann dir daher auch keinen rat geben. hast du denn mal analysiert, was du alles gegessen hast? ich habe bei mir mal drauf geachtet und festgestellt, dass ich von allem ein bißchen essen kann und dann geht es mir gut. esse ich aber mal viel von einer "komischen" sache (z. B. Chips), dann geht es mir am nächsten tag schlechter.

toi, toi, toi... seit 2 wochen geht es mir ganz gut... hoffe, dass die phase noch ne weile anhält.

slavica

ich hatte früher auch ab und zu verstopfung. habe dann ca. 4 scheiben mehrkornbrot am tag gegessen und dann hatte ich zwar erst krämpfe, aber nach ein paar tagen hat sich das normalisiert und ich hatte regelmäßigen stuhlgang ohne schmerzen. und durchfall sowieso nicht, denn den habe ich ja erst seit nem halben jahr.

wünsche euch allen noch einen schönen sonntag!!!

S6lav=ixca


@Tinka:

Hallöchen Tinka!

Du hattest erst auch nur Verstopfung? Wieviel Jahre lang? Seltsam...so fing es bei mir vor 10 Jahren auch an: Ich bekam Verstopfung. Dann aß ich, wie Du, etwa 3-4 Scheiben richtiges Vollkornbrot (Sauerteig), und es ging mir gut. Bis es irgendwann anfing, sich im Darm zu verkrampfen. Ich bekam Blähungen, ein Gefühl des Unwohlseins... und ich vertrug es nicht mehr. Aber warum? Ich wünsche auch noch einen wunderschönen Sonntag...wir haben mittlerweile schon über 21 Grad und Sonnenschein! Super!

Liebe Grüsse!

DHomi nik 1x985


hallo zusammen

@ tinka:

naja, ich werd wohl drüber wegkommen müssen. habe ja keine andere wahl. aber das wird schon wieder. es ist typisch für eine solche behandlung mit konstitutionsmitteln, dass man zwischendurch mal diese tiefs bekommt. da kommt man aber eigentlich immer wieder drüber weg. wenn nicht, dann muss man sich über die dosierung gedanken machen und diese ggf. ändern. naja mal sehen. heute ist es schon besser. habe jetzt die potenz von C200 auf C1000 gesetzt.

@ slavica:

wie geht es dir im moment? ich hoffe, etwas besser? bei uns ist auch frühling, allerdings ist es im schatten noch recht kühl. in der sonne haben wir auch so 19°C. eine wohltat für die seele!

ich wünsche euch auch noch einen schönen sonntag!

mfg aus paderborn,

dominik

Dlomi:nik x1985


@slavica

zu deinem beitrag weiter oben:

also ich würde dir auf jeden fall empfehlen, das myrrhinil abzusetzen, wenn es nicht nach einer woche wesentlich besser ist. dann ist es nämlich das falsche mittel für dich. eine alternative kann ich dir leider nicht nennen. das wäre was für bernie....

also mit meinen kreuzschmerzen ist es so, dass ich diese verspannungen oben an der halswirbelsäule und eben unten am steißbein (rückseite vom darm!!!) habe. in der mitte habe ich auch keine probleme. eindeutige parallele! zudem habe ich teilweise so ein reißen im kiefer und einen ekelhaften metallisch-bitteren geschmack auf der zunge. keine ahnung, wo der wieder herkommen soll. ich bin stark am zweifeln, dass candida bei mir schuld an den beschwerden ist.

du hast recht, es ist gut zu wissen, dass es einem auch besser gehen kann und wenn ich ehrlich bin, dann weiß ich auch, wieso es mir momentan wieder schlechter geht. leider esse ich nicht mehr so bewusst wie noch vor einigen wochen und treibe nur sehr wenig sport, eben wegen studium und arbeit und was da noch so alles ist. aber bei diesem schönen wetter werde ich jetzt auf jeden fall wieder regelmäßig bewegung in die kiste bringen. zuhause rumsitzen kotzt mich sowieso voll an! ich denke mal, dass ich mich heute aufs fahrrad schwingen werde und ein paar kilometer damit machen werde. das wetter ist ja traumhaft.

ich habe diese tage etwas interessantes über weißkohl gelesen. das ist ja der grundstoff von sauerkraut sozusagen. in verschiedenen testreihen wurde dieser bei patienten mit entzündungen im darm über einige woche angewandt. bei 85% der getesteten personen waren die entzündungen und beschwerden nach 4 wochen verschwunden, nachdem sie täglich 3 portionen weißkohl roh und ungekocht gegessen haben. vielleicht werde ich das auch mal ausprobieren. allerdings habe ich da auch so meine bedenken wegen blähungen usw. ich kann mir vorstellen, dass das die ersten tage ganz schön turbolent werden kann....

was ich übrigens auch in letzter zeit öfter habe, ist so ein widerlicher juckreiz an den armen, beinen und im nacken. das hatte ich letztes jahr schon phasenweise. aber was kann das wieder sein? vorallendingen provoziert wird es, wenn ich kaffee getrunken habe oder nachdem ich duschen oder baden war. kann das vielleicht mit meinen regelmäßigen solarium-besuchen zusammenhängen? eigentlich möchte ich darauf nicht verzichten, weil das immer so schön entspannend ist und ich meine akne seitdem sehr gut in den griff bekommen habe. mit 22 jahren habe ich nämlich so langsam keinen bock mehr auf pickel im gesicht....

mfg aus paderborn,

dominik

SPlavxica


@Dominik:

Hallo wieder, Dominik!

Mir geht's soweit besser, danke. Ich fühle mich mehr fit-jedoch mein Verstopfungsproblem blieb. Jetzt nehme ich die Tabletten nur morgens und mittags (jew. 4 Stück), und abends lasse ich sie aus. Habe keine andere Wahl! :-( Wie geht's Dir soweit?

Hm, die Anti-Candida-Diät macht mich irgendwie wahnsinnig. Bei jeder Info aus dem Internet sagt jeder was anderes. Und vor allem auch, daß man auf seine angegriffenen inneren Organe achtgeben sollte. Ich weiß ja nicht mal, ob die befallen sind. Ist das alles nur übertrieben, oder zu recht?

Nun, ich komme momentan an keine Medikamente ran hier in Kroatien, da der Pilzbefall hier kaum zu existieren scheint. Ich werde von meinen Olivenbäumen ein paar Blätter nehmen, und mir Tee's kochen-das soll super helfen. Mal sehen!

Metallischer Geschmack auf der Zunge? Das hört sich, glaube ich, echt nach Candida an. Machst Du was dagegen? Die Schmerzen kenne ich supergenau. Schwellen bei Dir auch manchmal irgendwelche Lymphdrüsen an? Z. B. um das Becken, oder heute ist es so bei mir am Oberschenkel. Das hängt auch mit den Muskeln irgendwie zusammen-oder mit dem Candida?

Eine Frage: Wenn ein Pilz irgendwo sitzt, ist dann die STelle darunter entzündet?

Hatten die Probanden beim Weißkohltest täglich ausschließlich Weißkohl zu sich genommen? Interessante Studie.

Nun, Dein Jucken hört sich für mich SEHR arg nach trockener Haut an, kann das sein? Nach dem baden...Solarium... das kann alles zuviel sein. Und bei Euch dann noch die trockene Heizungsluft! Hast Du Dich mal mit einer fettenden Creme eingecremt? Klar hast Du keine Lust mehr auf Pickel, jedoch das kommt vom Darm und von der Ernährung. Ich habe das hier in Kroatien zum Glück fast vollständig in den Griff bekommen. Vor allem durch das Olivenöl, glaube ich. Und durch viel Gemüse!

Liebe Grüsse...

Slavica.

D5ominick 19G85


hallo slavica

also ob bei pilzbefall eine entzündung vorliegt, kann ich dir nicht sagen. ich habe auch nichts entsprechendes finden können. gegen den metallischen geschmack kann ich nichts machen, da dieser irgendwie immer wieder kommt. egal nach welchem essen und trinken. zähneputzen kann ich mir auch soviel ich will, ich werde den geschmack nicht los. jedenfalls fällt mir sonst nichts ein. das ist aber auch das geringste problem und soll mich auch nicht weiter stören.

heute morgen bekam ich bei der arbeit aus heiterem himmel voll die eigenartigen rückenschmerzen. ich versuche sie mal zu beschreiben. also das ist so ein zerren oder reißen unter den hinteren rippenknochen. wenn ich mich nach vorne beuge, dann reißt das volle kanne. das gleiche wenn ich mich nach hinten beuge. am besten ist es, wenn ich mich überhaupt nicht bewege. zudem schmerzt es manchmal, wenn ich tief luft hole. erbärmlich! das hatte ich bisher noch nie! ob das mit nux vomica zusammenhängen könnte? mir fällt sonst kein anderer grund ein. jedenfalls muss ich zusehen, dass ich das ganz schnell wieder loswerde!

angeschwollene lymphknoten hatte ich bisher noch keine. allerdings hatte ich mal eine zeit lang arge probleme mit schweißdrüsenabszessen in der achselhöhle und an den oberschenkeln. das war super schmerzhaft! zum glück hatte ich sowas aber schon lange nicht mehr!

trockene haut habe ich eigentlich auch überhaupt nicht. eher ganz im gegenteil: im gesicht fettet meine haut sehr stark. vorallem an der stirn. ist aber auch noch auszuhalten. das hauptproblem bleibt weiterhin der darm. ich habe jetzt was bekommen, das nennt sich "colibiogen". ein sündhaft teures zeug, dass die darmflora wieder ins gleichgewicht bringen soll. 100ml kosten 30€. ich trau mich fast gar nicht, es zu nehmen. aber bleibt mir wohl nichts anderes übrig.

bei den weißkohlstudien war der weißkohl übrigens tatsächlich das einzige, was die personen zu sich genommen haben. außerdem mindestens 3 liter stilles wasser pro tag.

trockene heizungsluft kann auch nicht sein bei uns, da wir die heizung so gut wie nie an haben. auch nicht, wenn es draußen kalt ist. wer soll sich denn diese ölpreise noch leisten können? wenn es richtig kalt wird, dann schmeißen wir den kamin an. holz habe ich ja genug im garten liegen ;-).

mfg aus paderborn,

dominik

wAindxow


Hallo,

Reizdarm, das ist die Antwort der Ärzte, wenn sie keine anderen Ausreden haben. Alles wird auf die Nerven geschoben. Mich wundert es sowieso, dass Deutschland noch nicht total "high" dank Nervenmittel durch die Gegend läuft.

Hier meine Versuche:

- Medacalm, hilft zumindest schnell aber auch die Pfefferminze hat so seine Tücken und wird auf die Dauer nicht auf ewig in dieser Konzentration vertragen. Langsam anfangen und nicht die volle Dosis, wie vorgeschrieben, testen. Eine Tablette reicht für den Anfang.

- Flohsamen

Kostet schon eine Überwindung, zumindest, wenn man ihn nicht in Joghurt einnehmen kann, wenn man wie ich unter einer Unverträglichkeit auf Milch reagiert. Flohsamen sorgt für mehr Ballast und man kann dadurch eher auf die Toilette gehen.

Was den Reizdarm aber eher ausmacht, zumindest bei mir sind die plötzlichen Durchfälle. Ich lasse Essig weg und ersetze ihn bei einem Salat mit Zitronensaft aber nicht zuviel. Ich würde auch Gummibärchen und Co. weglassen, denn alle enthalten sehr viel Säure. Säure ist das A und O, wenn man einen Reizdarm hat. Fruchtsäfte und Co. können zum Feind werden.

Bei einer Untersuchung in der Klinik wurde bei mir auch eine Unverträglichkeit von Sorbit/Sorbitol festgestellt. Dieser Weichmacher bzw. Zuckeraustauschstoff ist in vielen Lebensmittel und auch in vielen Hustensäften enthalten. Schaut mal bei Google unter Sorbit Unverträglichkeit nach. Mir hat es die Augen geöffnet u. a. bekommt man starke Blähungen und Durchfall davon, Übelkeit gehört auch dazu.

Ich empfehle gerne Dinkelgries weiter. Er beruhigt den Magen und gibt die Kraft zurück. Ein Griesbrei zum Frühstück (ich schaffe es mit Wasser und Gries ohne jede Art von Zucker) und danach eine Banane. Ein Anis-Fenchel-Kümmeltee ist auch stets an meiner Seite. Ansonsten empfehle ich noch immer Bohnenkraut als Würze bei Fleischgerichten zuzugeben. Es sorgt dafür, dass man keine Blähungen bekommt und besser verdaut.

Ich hoffe, es war für ein paar Leute etwas dabei, was sie noch nicht kannten.

m/icPhell:e21


Hallo

also, Bohnenkraut ess ich auch immer. schmeckt ganz gut, aber habe noch nicht feststellen können, dass es Blähungen lindert. Trinke übrigens seit ein paar Tagen Fenchel-Anis Tee. Gibt leckerere Dinge auf der Welt, aber wenn er helfen würde, dürfte er sogar noch ekeliger sein. Aber er hilft nicht. Noch genauso Blähungen wie vorher. Ich krieg bald ne Krise. Es muss doch irgendwas geben :-( Noch 1 Woche, dann ist die Fahrt nach Österreich. Oh je. Ich will nicht mehr. Dominik, das ist ja echt mist, dass es dir schlechter geht. ich nehm ja auch seit ein paar Monaten Mutaflor und Paidoflor, aber irgendwie stellt sich bei mir auch nichts um. Gestern hatte ich ziemliche Deprilaune...privaten Stress- dann habe ich Frustfressen gemacht. Ein Schinkenbaguette und diese mit Frischkäse gefüllten Kartoffeltaschen...na herzlichen Glückwunsch...halbe Stunden später saß ich mit DF und Kreislaufbeschwerden aufer Toi. Hoffe, ihr habt einen angenehmen abend.

LG

SFlavincxa


@Dominik:

Hm, wie viele Amalgamfüllungen hast Du denn noch im Mund? So apropo metallischer Geschmack im Mund. Ich habe gelesen, daß Candida einzig und allein vom Amalgam kommt, da wir schwermetallvergiftet sind, und daß das alles ausgeleitet werden muß. Wenn man dazu noch Antibiotika nimmt, oder Metall im Mund hat (durch Brücken etc.), fängt das Quecksilber erst recht an zu reagieren, und der Darm wird an den Nerven, sowie die Bakterienflora wird zerstört. Ergibt das alles nun einen Sinn?

Nun, ich gehe davon aus, daß eine von Pilz befallene Haut nicht wirklich gesund und erholt aussehen kann. Aber wie sieht sie denn aus? Meine Katze hat ein bisschen Hautpilz, und der frißt sich regelrecht in die Haut-die arme. Wenn ich es ihr desinfiziere, blutet es sogar etwas. Sind das vielleicht unsere Ursachen für die Entzündungen im Darm? Und ist deshalb unsere Darmschleimhaut verändert?

Durch das Tief-Luft-holen, schmerzt es da am Zwerchfell? Ich kenne diesen Schmerz...und an den Rippen vorne. Furchtbar! Amalgam soll angeblich überall hinkommen. Ich werde wirklich jeden Monat 1-2 Füllungen rausnehmen lassen; mal sehen!

Also, die Entgiftung über die Haut ist mir auch bekannt. Wir sollen voller Gift sein, aber woher? Ich weiß wirklich bald keine andere Erklärung mehr. Eigentlich habe ich über die Amalgam-Ausleitung immer gelacht und gedacht: Ach, ist doch nur Geldmacherei. Das tue ich mir jetzt nicht auch noch an-wozu! Aber als ich gestern las, daß es das größte Nervengift sei, es sich im ganzen Körper verbreitet, es als erstes in Magen und Darm gelangt...da frage ich mich schon: Is es das? Wir essen schließlich nicht so sehr viel schlimmer, als andere! Zum kotzen, echt! Oder ist das wieder eine falsche Fährte? Ich meine, ich fühle mich wirklich besser und mehr fit seit der Anti-Pilz-Diät, aber der Pilz will fast gar nicht weichen! Wie verpilzt bin ich denn dann? Nach 1 1/2 Wochen fast kein Erfolg! Kann ja gar nicht sein! Und damals, als ich die Sulfredox über 3 Jahre nahm, hätte der Pilz weichen sollen, da ich fast nie Zucker aß! Isser aber nicht! Und warum ???

Ja, Kraut bindet Gifte, auch Schwermetalle, und transportiert sie aus dem Körper; nichts anderes! Siehst Du? Komisch, echt. Deshalb ist es logisch! WEißt Du, daß die Füllungen zu 98% aus reinem Quecksilber bestehen ???

Wie geht's Dir heute? Sind Deine Beschwerden besser?

Liebe Grüsse...

@alle: Hallo! Ich habe eine kurze, aber eher wichtig erscheinende Frage an Euch: Habt Ihr Amalgamfüllungen? Wenn ja, wie viele in etwa und seit wann? Könnten diese mit dem Beginn des RDS in etwa übereinstimmen? Ich bitte Euch um Antwort, sodaß wir zusammen eine Auswertung treffen können. Danke.

s}usa17x2


@Slavica

Ich habe so an die 12 Amalgam-Füllungen und ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die direkt was mit meinem Reizdarm zu tun haben.

Ich habe die seit meiner Kindheit und mein Reizdarm fing erst so richtig vor einem Jahr an (nach einer Darmgrippe, hatte aber schon seit ca. 3 Jahren hin und wieder kleinste Problemchen). Bin jetzt 35 Jahre alt.

Gesund sind die Dinger zwar auf keinen Fall. Allerdings wenn bei der Entfernung was schiefgeht ist das noch schlimmer.

Mein HP meint auch, dass die Dinger zwar nicht so pralle sind, aber bei den anderen Füllungen weiß man das auch noch nicht ganz so genau. Selbst Keramik muss ja irgendwie befestigt werden und das soll wohl auch nicht ohne sein.

Werde sie mir vielleicht auch noch rausmachen lassen, aber momentan sträube ich mich noch ein bisschen davor (Zahnärzte sind nicht meine besten Kumpels ;-)).

Die Vergiftung im Körper (hab's sogar schriftlich, dass mein Körper vergiftet ist), kommt von dem ganzen drumherum.

LG

Susa

SIlavxica


@susa172:

Hallo Susa!

Vielen lieben Dank für Deine Antwort. Hier ein kleiner Link, der Dich bestimmt überzeugen wird, wie "harmlos" Amalgam ist:

[[http://www.krebsforum-lazarus.ch/archiv/amalgam.htm]]

Ich weiss, ich hatte früher auch über "die irren, die wirklich an Kleinigkeiten Geld rauswerfen" gelacht...

Liebe Grüsse!

T@ink{a7x2


amalgam

also ich habe nur 1 amalgamfüllung und die schon seit 20 jahren. RDS habe ich erst seit 6 monaten.

slavica

hast du eigentlich starke schmerzen wenn du deine mens hast? oder überhaupt mens-probleme? vielleicht hängen bei dir deine darmprobleme damit zusammen. hast du dich schon mal auf endometriose untersuchen lassen?

Dmo-mini'k 919x85


hallo zusammen

@slavica:

ja, da muss ich dir recht geben. amalgam ist eine tickende zeitbombe im mund. allerdings gehen die wissenschaftlichen meinungen dazu stark auseinander. unabhängig davon bin ich aber davon überzeugt, dass amalgam etwas mit unserem leiden zu tun hat. ich habe eine einzige amalgamfüllung. diese habe ich so circa mit 12 jahren bekommen. ist also schon eine ganze weile her. mein RDS ist ungefähr mit 17 jahren erstmals aufgetaucht. zu diesem zeitpunkt hatte ich also schon in etwa 5 jahre diese füllung. nachdem ich dann meinen zahnarzt gewechselt habe, bekam ich infolgedessen von dem neuen nur noch die guten keramikfüllungen. ist optisch auch nicht so hässlich wie amalgam.

ja, ich kenne die legierung von amalgam sehr gut. fast nur quecksilber und anteile von blei (auch nicht gerade gesund!). die studien mit amalgam in verbindung mit candida kenne ich auch sehr gut. das habe ich schon öfter gelesen, dass beides in zusammenhang zu bringen ist. was ich allerdings nicht glauben kann ist, dass die amalgamfüllungen der EINZIGE auslöser für unsere beschwerden sind. da spielen noch die verschiedensten anderen faktoren mit. welche dies sind, muss ich glaube ich nicht mehr nennen. das kennen wir ja auswendig. aber vielleicht widerrum könnte es sein, dass die unverträglichkeiten gegenüber bestimmter nahrungsmittel dadurch verursacht wurden, dass das amalgam jahrelang die darmschleimhaut angekratzt hat. klingt eigentlich ganz logisch. doch wie um himmels willen sollen wir jemals beweisen, dass dem so ist? wenn ich einen mediziner auf amalgam anspreche, so ist es das gleiche, wie wenn ich ihn auf candida ansprechen würde: er lacht mich aus! diese dämlichen vollidioten sind sowas von ignorant. ich wünschen diesen menschen wirklich all die probleme, die wir haben müssen. mal sehen, wie lange sie dann noch ihre "coolen" sprüche reißen!

@window:

dank dir für deine tipps mit bohnenkraut! das werde ich mal genauer unter die lupe nehmen. ich habe das gewürz auch zuhause, weil es meine verlobte mal gekauft hat, aber ich selbst habe damit bisher noch nicht gewürzt. vielleicht sollte ich dies mal konsequent probieren. wäre äußerst praktisch, mal diese widerlichen blähungen loszuwerden, zumal sie das leben in der öffentlichkeit nicht unbedingt einfacher machen!

@michelle:

ich wünsche dir für deine reise alles gute! du wirst sehen, es wird schon alles gut gehen!

mfg aus paderborn,

dominik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH