» »

Reizdarm

B4rambl4e"rose


Reizdarm und hormonolle Verhütung

Hallo zusammen *:)

Meine Frage richtet sich an die Frauen unter euch, die RDS haben und mit der Pille verhüten. Fühlt ihr euch geschützt, so lange die Durchfälle nicht innerhalb der 4-Stunden nach der Einnahme auftreten? Oder seit ihr aufgrund des RDS von der Pille auf eine andere Verhütungsmethode umgestiegen?

LG

A]ndr$eia


@Brambelerose

Hallo!

Ich verhüte seit mehr als 8 Jahren mit der Pille und habe den Reizdarm jetzt schon seit 20 Jahren. Ich fühle mich sehr sicher mit der Pille und ich bin bis jetzt TOI TOI TOI noch nicht schwanger gworden. Ich habe auch den Eindruck, dass die "unsere Durchfälle" ja mit den normalen "Durchfällen", die man aufgrund einer Infektion bekommt - gar nicht vergleichbar ist. Ich habe eine Freundin, die ebenfalls an eimem Reizdarm leidet - sie verhütet ebenfalls mit Pille und sie hat auch noch keine "negativen" Erfahrungen damit gemacht.

Bis dann Andrea

Lnariuxs


Hallo Elly

deine Beschwerden mit Verstopfung hatte ich auch. Was mir geholfen hat, Olivenöl. Es ist rein pflanzlich ist, und daher auch lange einnehmbar, wussten schon die alten Griechen zu schätzen. Ein Essslöffel vor den Mahlzeiten müsste reichen.

Liebe Grüße

c<indaZrellax01


Hallo auch...... *:)

Ich verhüte auch mit der Pille und trotzdem , das ich sehr häufig plötzliche Durchfälle habe , ist noch nichts schief gegangen . ;-) Meine Hausärztin meinte aber , das für Frauen mit Reizdarm die Pille nicht geeignet sei .

Werde mal über eine andere Verhütung nachdenken .

Wünsche allen einen guten beschwerdefreien Start in die neue Woche !!! :)^

Liebe Grüße

cindarella01 *:)

A6ndrvexia


:-) Hallo :-)

Ich habe mal eine Frage an alle Reizdarm-Betroffenen: Ich lese immer wieder in den Beiträgen, dass ihr auch unter Verstopfungen leidet. Das habe ich aber nie. Ich habe immer nur Durchfälle und Bauchkrämpfe. Die sind aber überwiegend morgens und halt über den Tag verteilt, vor allen Dingen dann, wenn ich esse. Manchmal überlege ich, ob ich das essen nicht einfach sein lassen sollte. Aber dann habe ich wieder Tage, Wochen, Monate wo es mir total gut geht und ich gar nichts habe. Meine Hausärtzin hat mir jetzt Duspatal 35mg verschrieben. Das sind Tabletten gegen den Reizdarm und die scheinen mir wirklich zu helfen. Meine Freundin hat mir aus der Apotheke auch mal das neue mitgebracht (Ich glaueb, dass heißt Malcam o. so ä. - aber da sagte sie, dass die Wirkstoffe in Duspatal doch stärker sind). Vielleicht sprecht ihr mal mit euren Ärzten, wenn es selbst nur Etappenweise hilft. Wer weiß......

Wie ist es bei euch? Fühlt ihr euch auch oft total eingeschränkt und um einen Teil eures Lebens "beraubt"? Also ich mich schon, ich kann nicht einfach irgendwo unbeschwert hingehen, tanzen, essen (um himmelswillen), und trinken (solange nur Wasser okay) und spaß haben. Und das vermisse ich schon total. Auf der anderen Seite scheine ich im Moment wieder Ruhe zu haben, und war gestern Grieschich essen mit allem drum und dran - und es war total okay. Obwohl mein erster Blick in dem Restaurant natürlich in Richtung Toilette ging. (Wie komisch!!!) Aber naja nach zwanzig Jahren müßte ich mich ja eigentlich mal daran gewöhnt haben, aber irgendwie ist es nicht wirklich so. Vielleicht hört es ja eines Tages wieder ganz von alleine auf. Darauf hoffe ich doch sehr. Warum kann es nicht immer so sein, wie es jetzt ist? Das wäre echt super. Aber wer weiß...... Wünsche euch allen eine Beschwerdefreie Zeit bis bald Andrea

P6annajcottKa


Blaubeersaft und Bakterien

Hallo Reizdarm-Leidensgenossinnen

Wenn ich so was in Richtung Durchfall habe, hilft mir oft Blaubeersaft. Man kauft sich eine kleine Flasche puren Blaubeersaft im Reformhaus und trinkt vor den Mahlzeiten vielleicht einen halben Deziliter.

Ausserdem könntet ihr mal versuchen, ein Baktierienpräparat zu nehmen, welches die Darmflora unterstützt. Vielleicht hilft das.

Falls jemand etwas ausprobieren möchte.

Mit dem Bakterienpräparat bin ich grade selber dran und bei mir hört der häufigere Stuhlgang auf.

Viel Erfolg

AJnd&rexia


Re: Panacotta

Stimmt, wenn ich Actimel oder ähnliches trinke, zumindest dieses Probitonische Joghuts etc. habe ich ebenfalls mehr Ruhe!

Gruß Andrea

Bwramblexrose


@Andreia

Actimel oder ähnliches verschafft dir wirklich Ruhe von Durchfällen? Ich habe von solchen Dingen bislang immer Abstand genommen, weil ich davon ausging, das würde meine Darmaktivität nur noch stärker ankurblen %-| Sollte mich dann doch mal daran versuchen. Hab ja quasi nichts zu verlieren ;-D

LG

cRin dareNlylax01


@ Andreia

Hallo , als ich deinen Beitrag gelesen habe , mußte ich feststellen , das du genau so ein " eingeschränktes " Leben führst wie ich ! Ist das nicht traurig , ist das nicht einfach ätzend , wenn mann einfach nichts das machen kann , worauf man mal spontan Lust hat ? :°(

Ich bin im Moment total am Boden , habe nun schon wieder über eine Woche schlimm mit meinem Reizdarm zu kämpfen und es will einfach nicht besser werden . :-(

Ich hatte auch noch nie Verstopfung , im Gegenteil , immer nur plötzliche Durchfälle und immer dann , wenn man es nicht gebrauchen kann . Weißt du , im Moment gehts mir nur noch zu Hause gut . Ich weiß nicht mehr , wie das weiter gehen soll und das schlimme ist immer wieder , das einem kein Arzt helfen kann .

Wenn ich wieder so einem Schub habe , dann bin ich voll depri , nervös und könnte mich am liebsten in einem Loch verstecken .

Im Moment esse ich auch nur ganz wenig , bleibt ja eh nicht drin . Ich hoffe nur , das bald eine Besserung kommt , sonst weiß ich nicht mehr , wie es weiter gehen soll .

Die Probitonische Joghutrs habe ich auch schon versucht , aber mir bringt das garnichts .

Es ist eben auch eine Kopfsache ..., denn warum gehts mir in meinen vier Wänden besser , aber wenn ich weiß , das ich weg muß , dann kommt die Panik und die suchenden Blicke , wo da eine Toi ist sofort auf !!!

Das klingt jetzt bestimmt verrückt , aber hier mal ein Beispiel :

Ich gehe in eine Gaststätte , da schaue ich zuerst , wieviel Toi's für Frauen da sind und wenn ich feststelle , das da nur eine ist , möchte ich doch am liebsten wieder nach Hause ! Denn es könnte ja sein , das , wenn es bei mir im Bauch grummelt und ich dann aber auch sofort eine Toi brauche , das diese in dem Moment besetzt ist und der Gedanke läßt mich dann nicht mehr ruhig sitzen und mir gehts dann schon nicht mehr gut ! Kennst du das auch so ???

So genug geklagt , aber ich mußte mir mal wieder Luft machen , obwohl mir das auch keine Heilung bringt , aber ich weiß , das ihr " Leidensgenossen " einem wenigstens versteht und ich finde es schade , das es die Ärzte nicht tun !

Alles Gute für euch...

cindarella01 *:)

charanxina


Ein paar Tipps, die mir bei RDS geholfen haben

Ich hab erst jetzt die vielen Beiträge gelesen und hab mir gedacht ich kann vielleicht was Positives beisteuern. Mir ging es die letzten Jahre genauso wie vielen von euch. Ständige Durchfälle (sofort nach fast jedem Essen), Blähungen, Magenkrämpfe,... Vor allem im letzten halben Jahr konnte ich mein Leben nicht mehr wirklich genießen. Nach einigen ergebnislosen Untersuchungen hieß es Reizdarm, der von einem Homöopathen diagnostiziert wurde. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich immer mehr mit Alternativen Methoden, da es durch Tabletten immer schlimmer geworden ist, bei mir hat auch eine eher höher dosierte Pille schlechte Wirkung darauf gehabt. Seit ein paar Monaten nehme ich homöopathische Tropfen, mache autogenes Training und in der ersten Phase habe ich mich von Dinkelprodukten ernährt. Da ist es wirklich besser geworden. Jetzt verzichte ich fast komplett auf Fertigprodukte aller Art, da die Zusätze alles nur viel schlimmer gemacht haben. Ich kann sonst alles essen und ich bin beschwerdefrei bis auf wenige Rückfälle. Ich hoffe ich konnte euch ein paar Anregungen geben. *:)

c#indar0ella0x1


Hallo caranina

Danke für deine Tip's !

Kannst du mal den Namen von den Tropfen schreiben ? Würde sie mir gerne kaufen gehen , denn soetwas pflanzliches kann ja nie schaden !

Du schreibst , das du eine höher dosierte Pille genommen hast und es dadurch schlimmer geworden ist . Was war das für Pille ?

Würde mich üner eine Antwort sehr freuen !

Alles Gute für dich ! :)^

Liebe Grüße

cindarella01 *:)

cRaranSi?na


@cindarella01

Die Tropfen kann man nicht einfach so kaufen, die werden individuell verschrieben und dann vom Apotheker zusammengemixt. Und wegen der Pille: ich hab 3 Jahre lang die Diane mite genommen, während der auch die ganze RD-Geschichte angefangen hat und immer schlimmer geworden ist. Erst nach Umstieg auf eine andere (Liberel mite) hab ich das ganze auch in Griff bekommen. Also ich bin mir sicher, dass die erste Pille was damit zu tun hatte, weil es mir auch in den Pillenpausen deutlich besser gegangen ist. Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

ciin,dare@llda0x1


Hallo caranina

Danke für deine schnelle Antwort . :)^

Schade , das man sich die Tropfen nicht einfach so kaufen kann . Hätte sie gerne mal Versucht !

Ich bin auch der Meinung , das der Reizdarm etwas mit der Pille zu tun hat . Hatte auch schon mal eine längere Pillen Pause und da ging es mir irgendwie besser ! Nun bin ich soweit , das ich die Pille nächsten Monat absetzen werde und dann will ich mal beobachten , wie es mir dann geht ! Sollte eine Verbesserung eintreten , werde ich keine Hormonelle Verhütung mehr in betracht ziehen .

Seit ich sie wieder nehme ( 2 jahre ) , merke ich an mir eh eine Veränderung ( Beklemmungsgefühle , Panik , Depri's ) . Das kann es doch nicht sein !

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und allen anderen hier auch !

Liebe Grüße

cindarella01 *:)

BZroit0ti


Hallo Ihr lieben *:)

Das mit der Pille kenne ich auch zu genüge, hab auch Diane genommen 2 Jahre lang und Climen hab alles abgesetzt, ich meine auch das es mir besser geht. Bis auf gestern da hat es bei mir seit langen auch noch mal zugeschlagen. Ich hatte gestern um 11,15 Uhr ein Termin bin um 6 Uhr aufgestanden und um 10 Uhr ging es los, kam nicht mehr vom Toi weg, ich war dann natürlich zu Spät bei meinem Termin. es ist jedes mal daselbe hab ich irgendwo ein Termin egal wo Beim Arzt oder egal wo geht es immer eine Std vorher los. Ich bin schon froh das ich wenigstens umbeschwert zum einkaufen fahren kann, das war nicht immer der Fall.

Ich hoffe das ich das mit den Terminen auch noch in den Griff bekomme, bei mir ist immer das schlimme das ungewisse das macht mir immer noch zu schaffen. Aber das mit der Pille das kann ich nur bestätigen.

Liebe Grüße von Britti

B$ramb.le~roxse


Hat irgendjemand auch einen Zusammenhang zwischen RDS und der Pille MonoStep feststellen können? Vermute nämlich auch, dass das bei mir irgendwie zusammen hängt. Meint ihr, das hängt mit der Dosierung der Pille zusammen?

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH