» »

Reizdarm

caoffleegixrl


liebe trulla

du doch bitte hier nich so, als wenn du hier was zu melden hättest.

du bist ein mitglied wie wir auch.

und was du sagst, ist 1. unfreundlich und 2. nicht gesetz ne.

alles jute liebe trulla

S{lavi1cxa


@TrullaAnke:

Danke für die Anweisung, wie wir alle unser RDS perfekt in Griff bekommen können. Vielleicht regelst Du es uns nun noch, daß wir alle die selben Symptome haben?

Mir geht's nämlich genauso wie z. B. Tinka, daß ich keinerlei Schlafprobleme habe, und wohl offensichtlich auch nicht die selben Symptome. Nun, aber wofür denn die Zahnpasta ???

Daß dies hier kein Forum für PC-Probleme ist, entging mir nicht, jedoch kannst Dir solche Bemerkungen auch gerne ersparen, da es immerhin um Kommunikationsschwierigkeiten geht. Und ohne Kommunikation ist uns die Lösung eben unmöglich...nicht?

Unglaublich, daß doch immer mal wieder jemand anfangen muß, an nichtigen Dingen herumzunörgeln...! Naja!

Pdet5erDxG


Reizdarm

Hallo alle,

ich habe interessiert die vergangenen Mitteilungen gelesen und fühle mich nun schon etwas besser. Ich weiß nicht ob ich einen Reizdarm habe, hoffe aber daß meine Symptome auf sowas und nicht etwas noch schlimmeres zurückzuführen sind. Ich bin 46 Jahre alt und meine letzte Darmspiegelung liegt schon mehrere Jahrzehnte zurück. Einen festen Stuhl habe ich seit Jahren nicht mehr, würde aber sagen, daß sonst nichts auffälliges in der Hinsicht gewesen ist. Hin-und-wieder kommt es zu Unverträglichkeiten nach bestimmtren Mahlzeiten - also Durchfall. Meine Mutter kochte immer sehr fettig und ich kann mich an Fälle erinnern wo ich nach dem Essen direkt zum Klo gerannt bin. Jetzt habe ich immer häufiger Durchfall. Ich gehöre aber auch zu den Leuten die sich ständig selbst beobachten und wenn was ist, (oder besser: wenn man meint da ist was) dann ist es gleich immer das schlimmste (Was ich schon alles hatte!). Mein Verdauung sieht täglich folgendermaßen aus: Der erste Stuhlgang innerhalb der ersten Stunde nach dem Aufstehen. Nicht fest aber meistens auch nicht zu breiig aber recht große Mengen. Ich habe morgens beim ersten Stuhl manchmal einen solchen Stuhldrang, daß es schonmal Schwierigkeiten bereiten kann, vor allem wenn man gerade dabei ist die Kinder für die Schule vorzubereiten. Manchmal innerhalb der ersten Stunde danach nochmal Stuhl von der gleichen Konsistenz aber geringere Mengen. Die Farbe ist eher unauffällig. Dann Mittagessen - und dann geht's immer los. Meistens kann ich schon an dem was es gibt erkennen ob ich danach Durchfall bekommen werde oder nicht. Fetthaltige Speisen werden meistens schlecht vetragen, d.h. innerhalb von zwei Stunden nach der Mahlzeit Durchfall - aber nicht jeden Tag. Gestern Nachmittag gab es Kartoffelsalat und abends konnte ich gleich häufiger zum Klo rennen. Wie gesagt, ich fange an mich dann selbst zu beobachten und bekomme dann Schmerzen und Symptome die nur subjektiv sind. Frühstücken kann ich alles ohne Probleme, es ist die Mittagsmahlzeit wodrauf ich so heftig reagiere und nach dem Abendbrot habe ich selten Probleme aber es kann vorkommen, daß ich danach auch Durchfall bekomme, je nach dem was es gab. Ich lebe ziemlich gestresst zur Zeit, habe einen kleinen Handwerksbetrieb und bin bei einigen Aufträgen in Verzug geraten - die Kunden machen Ärger. Darüberhinaus habe ich in den vergangenen sechs Wochen 25.000,- Euro an das Finanzamt überwiesen und ich glaube bei sowas wird jeder Durchfall bekommen! Alkohol pro Tag bzw. Abend wird zuviel konsumiert, jedoch nur Bier.

Wie gesagt: ich habe eine panische Angst vor einem schlimmen Befund. Das allein hält mich davon ab zum Arzt zu gehen. Es gibt keinerlei Hinweise darauf, daß ich an einer ernsthaften Erkrankung leide aber andererseits: wer kann das denn schon ausschließen?

Ich habe kein Blut im Stuhl erkennbar, gestern war der Durchfall hell, aber auch was die Farbe betrifft gibt es sonst keine Auffälligkeiten.

Mich würde Eure Meinung hierzu interessieren.

Peter

T+inkax72


hallo peter!

das klingt bei dir alles sehr regelmäßig mit dem stuhlgang. eine ferndiagnose kann hier natürlich keiner stellen, aber es klingt schon annähernd wie reizdarm. bevor du dich damit aber abfindest, würde ich auf jeden fall mal eine coloskopie vornehmen lassen. es kann ja auch sein, dass du bei einem negativen befund so erleichtert bist, dass es dir schon allein dadurch besser geht. ich glaube nämlich, dass das bei mir der fall ist. seit der darmspiegelung geht es mir einfach nur noch super! kein durchfall mehr und die magenschmerzen sind auch verschwunden. du schreibst ja auch, dass du angst hast etwas schlimmes zu haben.

ich wünsche dir alles gute!

lg tinka

kZalinTe2607


Hallo ihr lieben,

also ich war jetzt vor 14 tagen noch mal beim interninsten da ich ständig einen wechsel von weichen schleimigen und obstpation hatte. die beschwerden habe ich jetzt schon fast 1 jahr. das war da auch ein hick hack. erst hies es, das ich eine blinddarmentzündung habe also ab ins kh. aber da haben die auch nichts weiter festgestellt. dann blutabnahme leukoz alles im lot. dann stuhlprobe da wurde der candida pilz im darm herausgestellt. aber der war auch schnell wieder weg. dann bekam ich noch eine ct und mrt auch o.b. kam mir schon wie ein hyperchonder vvor. dann bekam ich noch psychische probleme dazu. also ab zum neurologen. der hat mit psychopharmarka verschrieben. erst dachte ich, das es an meiner arbeit liegt, da ich in der pflege (azuib) arbeite und den arbeitsbereich (station) wechseln musste und mich da gar nicht wohl fühle. naja als dann vor 14 tagen beim internisten war hat der natürlich auch nichts festgestellt. der sagte das ich ein RDS habe aber es auch nicht zu 100% eindeutig feststellen kann. habe jezt im rechten unterbauch auch schmerzen hängt das zusammen. bitte klärt mich ma auf. habe jetzt madacalm genommen ca. schon seit drei wochen die symptome sind besser. Bitte schreibt mir zurück.

Danke euch.

Lieben Gruß Karoline ;-D

k9aline2P607


sorry fehler beim text

also ich war jetzt vor 14 tagen noch mal beim interninsten da ich ständig einen wechsel von weichen schleimigen Stuhlgang und obstpation hatte. sowie durchfall.

D@ominikv 1`9x85


guten tag zusammen

so, jetzt komme ich auch mal wieder dazu, zu schreiben. entschuldigt bitte, aber ich habe im augenblick sehr vieles um die ohren, bemühe mich aber dennoch, ab und zu den neusten stand von hier mitzulesen. und als aller erstes muss ich jetzt auch mal dampf ablassen!

@ trullaanke:

also was sollen denn diese unfreundlichen töne hier? sicherlich haben wir deinen beitrag mit deinen tipps so wahrgenommen, wie du ihn geschrieben hast. allerdings muss ich mich hier gleich slavica anschließen und dir sagen, dass das alles keine gute lösung ist, die du hier anbietest. was mir vorallendingen überhaupt nicht gefällt, ist dein gedanke, das könnte man nun als "wundermittel" für uns alle geltend machen und uns würde es allen besser gehen. so etwas ist aber blödsinn! wenn du aufgepasst hättest und mal ein paar mehr beiträge aus diesem nun schon sehr ergiebigen faden gelesen hättest, dann müsstest du eigentlich längst wissen, dass es kein allgemeingültiges rezept gegen RDS gibt. wir haben zwar alle ähnliche beschwerden und probleme, aber dennoch hat jeder etwas individuelles und auch beispielsweise die speisepläne mit vertragenen und unverträglichen lebensmitteln sind bei uns allen sehr unterschiedlich. von daher muss auch jeder seinen INDIVIDUELLEN weg für sich herausfinden, denn nicht jedem hilft ein mittel, das ein paar anderen vielleicht hilft. RDS hat viele facetten und kein RDS gleicht dem anderen zu 100%! von daher darfst du auch nicht sauer sein, dass jemand deinen vorschlag für nicht gut befindet. desweiteren muss ich dir sagen, dass deine bemerkung zu den computerproblemen einfach nur dumm war! sicherlich ist dies hier ein reizdarmfaden. dennoch kannst du wohl auch erkennen, dass es hier eine gewisse stammbesetzung gibt. somit ist man sicherlich nicht nur hier, um ideen auszutauschen, die mit unserer krankheit zu tun haben, sondern auch, um mal die eine oder andere private frage stellen. was sollte daran auch falsch sein? wenn du irgendein problem damit hast, dann kannst du ja deinen persönlichen reizdarmfaden eröffnen und den leuten jegliche privatunterhaltung verbieten. mal sehen, wieviele leute sich dann noch mit dir unterhalten.... :-/

so und zu deinem sulfur D6 kann ich dir auch noch etwas erzählen: ich beschäftige mich seit circa 2 jahren intensiv mit klassischer homöopathie. seit einigen monaten studiere ich dieses fach auch an einer anerkannten universität. somit lass dir von jemandem, der ahnung hat, sagen, dass die potenz D6 absolut nicht das richtige bei deinen beschwerden ist. D6 ist eine niedrigpotenz und niedrigpotenzen verwendet man in der homöopathie nur für AKUTFÄLLE. bei deinen beschwerden allerdings handelt es sich, genau wie bei allen anderen hier, um CHRONISCHE LEIDEN! für solche hat die klassische homöopathie die sogenannte konstitutionsbehandlung vorgesehen. in dieser werden chronische leiden durch hochpotenzen behandelt, die circa bei der potenz C30 anfangen und über C10 000 hinweg bis zur LM-9 und weiter reichen können. und all diese dinge sind nicht dafür gedacht, dass man sich selbst behandelt, denn konstitutionsbehandlungen gehören in die hände eines erfahrenen homöopathen, der klassische homöopathie betreibt. selbstexperimente sind absolut nicht ratsam, da man damit eine menge schlimmer machen kann, als es ist! für dich bedeutet das: sulfur könnte vielleicht dein konstitutionsmittel sein, aber in der potenz D6 wird es dir kaum dauerhaft helfen können. auch nicht bei täglicher einnahme. des weiteren wird bei einer gescheiten behandlung von chronischen beschwerden auch nur sehr wenig von der hochpotenz als einmal-dosis gegeben und dann muss man warten, wie sich die situation entwickelt. es geht dabei sicherlich nicht darum, wie so ein "junkie" jeden tag irgendwelche tabletten zu fressen, wie es beispielsweise die schulmedizin gerne hätte!

so, lass dir das mal durch den kopf gehen. wenn du wirklich mittels homöopathie einen erfolg erzielen willst, dann wende dich bitte an einen erfahrenen homöopathen und lass dich dort behandeln. du selbst kannst das nicht schaffen, weil du zu wenig ahnung davon hast. so!

@ slavica:

wie ist die lage bei dir? alles in ordnung soweit? mir geht es eigentlich ganz gut. habe zwar immer ein bisschen schmerzen im unterbauch, aber das ist erträglich und ansonsten bin ich zufrieden mit meinen fortschritten. was macht dein RDS?

@ peterdg:

genauso könnte meine geschichte auch klingen, denn genauso hat es bei mir auch angefangen und vieles was du schreibst, kenne ich sehr gut. meiner meinung nach klingt das verdächtig nach RDS. allerdings geh bitte auf jeden fall zum internisten und lass magen- und darmspiegelung machen. die sicherheit brauchst du auf jeden fall, bevor du irgendwas gegen deine beschwerden unternehmen kannst. außerdem beantwortest du ja im prinzip deine meisten fragen selbst. du kennst ja die auslöser für deine beschwerden sehr gut. das schlechte essen solltest du dir natürlich als erstes mal abgewöhnen. und wenn ich 25.000€ ans finanzamt abdrücken müsste, würde ich mich bestimmt auch nicht wohl fühlen! sehr leicht verständlich deine situation!

wie gesagt peter, erst die nötigsten untersuchungen und dann das nötige handeln. ich bin mir sicher, dass auch du von der homöopathie und anderen alternativen methoden sehr profitieren kannst. niemals den mut verlieren und keine angst vor schlechten befunden. diese angst hatten wir alle vorher und keiner von uns ist organisch krank! du schaffst das!

@ kaline:

hallo mal wieder. nimmst du eigentlich immer noch die psychopharmaka? ich hoffe für dich, dass du drüber weg bist. kennst ja meine ansicht zu diesem teufelszeug!

ich denke nicht, dass deine jetzigen beschwerden etwas anderes sein sollten, als deine beschwerden vor einigen monaten. du hast RDS, genauso wie wir alle. 100% wirst du das niemals von irgendeinem internisten bestätigt bekommen, weil es nun mal leider eine "verlegenheitsdiagnose" ist. medacalm habe ich auch eine zeitlang genommen. allerdings brachten sie mir persönlich irgendwann nichts mehr außer durchfälle wegen dem vielen pfefferminzöl in meinem darm. verständlich! nicht umsonst steht auf fast jeder packung pfefferminzbonbons der schöne satz: "kann bei übermäßigem verzehr abführend wirken" ^^.

auch dir gebe ich nochmals den rat, einen homöopathen aufzusuchen. habe ich aber schon öfter getan. etwas anderes kann ich dir nicht raten, außer, dass du von den psychopharmaka runterkommen solltest. verdammt, du bist so jung wie ich! wir haben das ganze leben noch vor uns! also versau es dir doch nicht!

@ rest:

ich hoffe, euch geht es allen soweit gut! werde mich bemühen, demnächst mal wieder regelmäßiger reinzuschauen.

mfg aus paderborn,

dominik

Ruaplaxdy


Hi Dominik *:) , freut mich dass es dir gut geht und wusste gar nicth, dass du das studierst, gut zu wissen ;-)

D}omin&ik 1x985


@raplady

naja, irgendwann muss es ja auch mal bergauf gehen, nicht wahr? ;-)

wie geht es dir denn im augenblick?

ja, studieren tu ich jetzt seit circa 3 monaten. und es ist anscheinend genau das richtige für mich.

mfg aus paderborn,

dominik

RJaplaxdy


mir gehts auch sehr gut und die Hitze macht mir Kopfschmerzen, aber es geht...

Hm mich würde das theoretisch auch interessiern...

D#omin?ik 1x985


ja, die hitze ist auch nichts für mich. aber ich habe die meiste zeit mein schattiges plätzchen über meinen unterlagen. von daher bleibt mein kopf auch immer schön kühl.

naja, interessant ist dieses studium allemal. es ist eigentlich die beste idee, die ich jemals hätte haben können. ich habe merken müssen, dass ich mein leben niemals im büro vorm computer verbringen könnte. ich muss mit menschen arbeiten und sehe es als meine aufgabe, anderen menschen zu helfen. von daher betrachte ich dies nun als den richtigen weg in das richtige leben, das ich führen möchte.

mfg aus paderborn,

dominik

T_inkaK72


dominik

hi! schön, mal wieder von dir zu hören und das hört sich ja schon richtig professionell an, was du über homöopathie schreibst. daran merkt man, dass es wirklich das richtige thema für dich ist. ich bin da mehr der fremdsprachen-mensch... würde am liebsten alle sprachen verstehen können. meine magen- und darmspiegelungen sind ja jetzt schon 2,5 wochen her und mir geht es seitdem blendend. muss nichts einnehmen, habe normalen, regelmäßigen stuhlgang und keine magenschmerzen mehr. außer vor terminen, die mir unangenehm sind, da muss ich dann anstatt einmal 3 - 4mal zur toi.... aber darauf kann ich mich ja einstellen und früher aufstehen. ich bin echt total glücklich zur zeit und hoffe, dass das jetzt auch so bleibt.

lg tinka

S_lavxica


@Dominik:

Mein Trillian funktioniert endlich...! Jipppiiiiiiii!!! Jetzt hoffe ich nur noch, daß wir uns mal darauf abstimmen können, uns dort zu unterhalten! :-)

Was für Schmerzen hast Du? Auch Durchfall? Wie läuft's ansonsten so?

Bei mir geht es auch besser...war heute wieder beim Zahnarzt, eine Amalgam-Plombe rauszumachen. Jetzt sind es "nur noch" 4, von 8. Vorletzte Woche hatte ich echt Beschwerden danach-10 Tage lang! Eine Entgiftung von Amalgam kann echt hart sein. Mal sehen, wie's dieses Mal läuft, aber ansonsten geht's mir mit jedem Amalgam, das draußen ist, besser und besser. Auch mein Darm verhält sich schon viel ruhiger! Ich trinke eben auch Chlorella zur Entgiftung, sowie ein Pulver mit Mineralien, Selen vor allem, Vitamin C, Taurin usw. Eben alles, um den Körper dabei zu unterstützen.

Hab' mich auch durch die neuesten Allergiediagnosen der Klinischen Ökologie gearbeitet, und festgestellt, daß ich eindeutig eine Allergie auf Eier, Milch, Milchprodukte sowie noch ein paar wenige andere Lebensmittel habe. Hat mir wirklich sehr geholfen!

Ich werde auch noch eine richtige Rotationskost durchnehmen, aber zuerst muß das Amalgam raus, dann werde ich den Candida beseitigen... Eines nach dem anderen! :)^ Auf alle Fälle ist es echt wunderbar erträglich geworden.

Super, daß Dir Dein Studium gefällt. Mußt halt dummerweise viel Zeit investieren! Geht mir auch nicht anderst. Habe so viel Arbeit momentan, daß ich kaum dazu komme zum lernen-aber ich werde das schnell aufholen!

Ist es bei Euch auch so heiß? Hier kannst schon schwimmen...vor allem die Touristen tümmeln sich im Meer!

Liebe Grüsse

Slavica.

@ Tinka 72:

Super, daß es Dir so gut geht. Was war denn Dein Auslöser dafür? Ich hoffe für Dich, daß es so bleibt!

Liebe Grüsse

T inIkax72


slavica

hi!!!

ich denke, dass es schon gereicht hat zu wissen, dass ich kerngesund bin. hatte ja zum schluss echt angst, dass ich irgendwelche magengeschwüre oder noch schlimmeres habe. und dann noch die kiwu-behandlung... in 10 tagen bekomme ich die befruchteten eizellen eingesetzt und in 4 wochen weiß ich, ob es geklappt hat.... irgendwie stimmt mich das ganze momentan sehr fröhlich :-)

lg tinka

S<lavuicxa


@Tinka:

Super, daß es Dir gut geht! Wunderbar... na, dann freu' Dich auf das Baby-das sind die besten Voraussetzungen!

Klar, wir haben alle immer wieder mal Angst, etwas ernstes zu haben, jedoch ist am Endeffekt alles gesund. Ich wünsche Dir, daß es bei Dir so bleibt!

Liebe Grüsse...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH