» »

Reizdarm

iWn8a5x9


hallo coffeegirl

Mit Fructoseintoleranz kenne ich mich leider nicht gut aus,und will dir nichts falsches sagen.

Mit Reizdarm habe ich,und auch die Anderen ganz schön zu tun.

Was hast du denn für Beschwerden?

iina5g9


hallo Katinka

Das ist ja unser aller Problem hier,das manchmal nichts hilft.Man kann fast nichts mehr Essen,und muß herausfinden was man noch vertragen kann.Am Besten liest du dir mal die vorherigen Beiträge durch. Da sind ne Menge Tipps,und vielleicht erkennst du dich ja wieder. ;-) Es kommt ja auch auf deine Beschwerden drauf an.Manche haben Durchfall,und Manche Verstopfung.

Manchmal ist es mal so,und mal so.

TFin_xka


hallo ina!

so schlimm ist das bei dir? da habe ich ja noch richtig glück. ich habe das wirklich nur vor manchen terminen und dann muss ich zu hause oft rennen und meist gehts dann irgendwann bzw. ich nehme dann was dagegen ein.

heute geht es mir ganz gut... seit meinem DF am samstag musste ich mal wieder nicht zur toi und bin mal gespannt, wie lange das diesmal andauert. will nix dagegen einnehmen und esse schon seit samstag viel vollkorntoast. es fühlt sich aber noch nicht unangenehm an, irgendwie normal eben. :)D

lg tinka

iWna5x9


hallo Tin_ka

Das Gemeine daran ist ja,daß es manchmal ganz plötzlich nach einer Aufregung passiert,so beim Ärger reinfressen,wenn man nicht so kann wie man eigentlich möchte in dem Augenblick.So wie dann bei manchen der Blutdruck hoch geht(ich meine,daß das dann auch so ist),schlägt es sich sofort auf den Bauch.

Wenn ich an gestern denke,kriege ich heute fast nen Lachkrampf ;-D. Wenn man doch schon vorher Lachen könnte,wäre es nur halb so schlimm.

Vielleicht könntest du bei dir die schlimme Verstopfung verhindern,indem du viel trinkst? Ach,das ist alles nicht so einfach. Wenn ich zwischendurch auch mal Verstopfung habe,sind die Bauchschmerzen dann oft cholikartig.Dann kommen noch Schweißausbrüche dazu,und Herzbeschwerden.

Hoffentlich klappt´s bei dir ohne Abführmittel bald.

liebe Grüße *:)

S~lavixca


@ina59, Tin_ka:

Hallöchen Ihr beiden!

Wie geht es Euch beiden denn? Erst mal muß ich sagen, daß ich die letzten 2 Tage dem Eis nicht widerstehen konnte, jedoch hatte ich komischerweise keinerlei Beschwerden. Seltsam! Aber ich mußte gestern feststellen, daß ich den Sirup, den ich momentan trinke, nicht vertrage-er macht mir tolle Bauchkrämpfe!

@ Tinka:

Ist das Risiko denn so hoch wegen der Narkose? Sie war eigentlich sehr fit, nachdem ich sie aufgepeppelt hatte mit den Nieren... brachte jeden Tag mehrere Mäuschen heim. Ich denke, meine Eltern sind gehüpft! ;-D Und auf einmal hörte sie auf zu fressen, verlor an Gewicht-und damit war die Entzündung komplett. Jedoch Nieren sind nach wie vor ok.

Wegen der Impuls-Therapie: Man steuert das Vegetative Nervensystem durch die Nahrung, jedoch ist alles erlaubt. Nur die Kombination macht's! Ähnlich wie bei Dr. Hay, jedoch nicht völlig gleich! Ansonsten schlägt es sofort an, wenn man die "Regeln" einhält, was jedoch relativ leicht ist. Wenn es Dich interessiert, dann besorg' Dir doch das Buch "Nahrung statt Medizin" von Dr. Dörten Wolff. Es hat mir echt sehr viel geholfen, jedoch muß ich erst noch mein Amalgam los werden, bevor ich ganz einsteige. Ist auch nicht sehr viel zu lesen, und leichtes Prinzip.

@ Ina:

Ich werde Dir gleich eine PN schreiben. Ist ja lustig mit dem Amt. Hättest doch gesagt, daß Du eine der wenigen bist, bei denen der Streß, den einem die Ämter verursachen, einfach ersichtlich ist! :-)

Liebe Grüsse an alle!

Slavica.

T@in_.k3a


hallo slavica!

ich will dich nicht in angst und schrecken versetzen, aber 16 ist für eine katze ja schon fast so, wie für einen menschen 85 und da ist eine narkose immer ein risiko. aber der tierarzt wird deine eltern da sicherlich gut beraten.

so, jetzt mache ich feierabend und düse mal nach hause.

schönen abend euch noch und keine beschwerden!!!

lg tinka

xdDav;id18


Hallo Leute,

ich weiß nicht ob ich einen Reizdarm habe aber ich glaube schon. Ich habe seit ca 2 Wochen diese stechenden Darmkrämpfe. Sie kommen generell nach dem Essen. Ich habe bemerkt das ich salami und gekochte eier nicht sehr gut vertrage. Davon bekomme ich schnell diese stechenden schmerzen. Sie sind wirklich unerträglich. Was heißt denn eigentlich Reizdarm? ist es schlimm? kann man was dagegen tun? habe ich reizdarm? sobald ich auf toilette war geht es danach immer besser. Allerdings sieht mein Stuhlgang nicht normal aus, sondern eher wie "schafkot" diese kügelchen. Wenn ich diese Schmerzen bekomme, dann erhärtet sich mein ganzer Darm, sodass ich ihn mit den Händen abtasten kann und es fühlt sich an als ob sich das verdaute richtig da durch zwängt und es verkrampft alles. Meistens geht das alleine nach ein paar Minuten weg wenn ich mich entspanne oder auf toilette war. Ich trinke zurzeit zur entspannung grünen Tee, da er die Nerven beruhigt und den Kreislauf anregt.

kann mir jemand helfen ??? ???

k>atinWka8x3


Hallo xDavid18

Hast du die Beschwerden erst seit zwei Wochen oder sind sie vorher auch schon mal aufgetreten? Vielleicht hast du auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Ich kenne keine richtige Definition von Reizdarm, aber eigentlich kann man von einem sprechen, wenn der Darm auf Lebensmittel oder Stress ungewohnt heftig reagiert. Oft lässt es sich gar nicht erklären, woher die Beschwerden denn jetzt eigentlich schon wieder kommen, das ist ja das deprimierende. :-( Manche haben Durchfall, manche Verstopfung,andere "nur" Blähungen, das ist unterschiedlich.

Liebe Grüße

xcDavixd18


Hey Leute,

ich habe mal ein wenig studiert und die sympthome die ich habe passen wirklich wie die faust aufs auge auf folgende "krankheit": Laktose intoleranz. Bisher habe ich zwar immer Milch vertragen und gekochte Eier. Ich habe auch früher als ich 12,13,14 Jahre war Müsli mit Milch zum Frühstück gegessen. Allerdings merkte ich schon früher, dass ich leichte Bauchkrämpfe danach bekommen habe und leichte Blähungen. Das liegt jetzt sehr warscheinlich an der Laktose intoleranz. Dabei kann der Darm den stoff laktase in der Milch nicht abbauen. DIeser Stoff bleibt also im Darm und bildet dort michl und essigsäuren und methangase, die wiederum zu Blähungen und Krämpfen führen. Der Grund könnte auch bei euch eine Laktose intolleranz sein. Ich werde morgen einen Test machen lassen. Ich bin mir nicht zu 100% sicher vielleicht liegt das Problem halt was uns alle quält direkt vor unserer Nase. Vielleicht ist es auch ein harmlose Allergie auf bestimmte Lebensmittel. Allergien können diese Krämpfe durchaus auch hervorrufen, sowie auch eine Laktose intolleranz.

Mal sehen was morgen dabei rauskommt

mfg David *:)

k{atinxka83


Hallo Tinka

*:) Danke, für die liebe Antwort. Ich war bis vor zwei Jahren magersüchtig und hab mir da total den Darm kaputt gemacht. Ich strenge mich so sehr an genügend und richtig zu essen, aber da ich ständig blubbern im Bauch habe und morgens nie auf die Toi kann, ohne vorher den Darm massiert zu haben, habe ich schon gar keine Lust mehr viel zu essen. Dann kommt noch der ständig aufgeblähte Bauch dazu mit dem ich mich permanent voll fühle... Hoffe, das ist jetzt nicht zu direkt, aber was machst du gegen die Verstopfung? Gibt es auch noch was harmloseres als Abführmittel und ekligen Sauerkrautsaft? ;-)

Liebe Grüße

Tnin_k2a


hallo katinka!

bei einer freundin von mir hilft meist schon so ein verdauungstee. ich versuche das einfach durch viel trinken und ballaststoffreiche nahrung hinzukriegen. ich hoffe halt jedesmal, dass es sich wieder normalisiert. was mich am meisten stört, ist, dass ich zusätzlich noch diesen nervösen DF habe. den finde ich noch ekliger...

na ja... man darf halt die hoffnung nicht aufgeben.

hi xdavid18!

also wenn du das noch nicht so lange hast, würde ich eher von einer vorübergehenden unpässlichkeit ausgehen. reizdarm ist es in meinen augen erst, wenn man die beschwerden über einen langen zeitraum hat. versuch es doch mal mit viel trinken und ballaststoffreicher nahrung.

lg tinka

iinFa5x9


hallo alle zusammen

Das könnte bei David an einer Lactose Intoleranz liegen,hmmm... habe auch schon viel davon gehört,weiß aber immer noch nicht,wie das funktioniert.Kennt ihr euch damit aus?

Das mit der Verstopfung empfinde ich noch schlimmer als den Durchfall.Da ist man irgendwann alles los,aber wenn man so lange kämpfen muß,oje.Ich habe irgendwann mal angefangen,alles aufzuschreiben,was ich nicht vertrag.Das ist irgendwie nicht eindeutig.Bei einer Intoleranz gibt es doch eindeutige Zeichen,oder?

viele Grüße an alle *:)

xADavixd18


Nunja so ganz eindeutige Zeichen gibt es da nicht aber auf [[http://www.aok.de]] ist beschrieben was da genau passiert. Wie schon gesagt der Darm kann dann bei laktose intolleranz den stoff laktase nicht abbauen. Der sammelt sich dann im Darm an und bildet Milch und essigsäuren, die wiederum auf dem darm schlagen. Das sind die typischen Darmkrämpfe oder das stechen im unterleib. Es bilden sich auch Methangase die zu den Blähungen führen. Nein bei mir ist es nichts vorrübergehendes habe schonmal ein halbes jahr mit den beschwerden zu kämpfen gehabt. Dann hatte ich ein halbes Jahr ruhe und jetzt wieder die beschwerden. Wie gesagt ich werde mich morgen auf Laktose intolleranz testen lassen, da dy Sympthome eindeutig passen. Wenn nicht dann weiß ich auch nicht woher diese Krämpfe bei mir kommen.

ciao ciao *:) *:)

einen beschwerdefreien tag euch allen :)*

SUlBavi)ca


@alle:

Hallo!

Da das Thema Laktoseintoleranz hier zur Zeit im Raum steht, wollte ich doch mal die Frage stellen, wie denn ein solcher Test verläuft? Auf nüchternen Magen Milch trinken?

Ich habe bei mir selbst eine eindeutige Eiweißunverträglichkeit (nicht gleichzustellen mit einer Allergie!!!) festgestellt. Auch ist übrigens Verstopfung ein eindeutiges Zeichen dafür, aber es ist in unserer Welt aus Mischprodukten verdammt schwer, Milch und andere Eiweiße außen vor zu lassen. Sojamilch ist auch nicht der Renner... und wer kann schon einer Eiscreme widerstehen? :-( Das ist auch mein größtes Problem. Ich habe beispielsweise ein echtes Problem mit Eiern, das merkt man daran, wenn man sie ißt, und sie stundenlang doof riechend aufstoßen, und wohl auch gegen Milcheiweiß. Laktose ist für uns auch nicht wirklich gut, da wir RDS haben, und Laktose beim Aufbau der Darmflora immer Gase bildet, die uns Krämpfe durch die Blähungen verursachen. Bei tierischen Eiweißen weiß ich nicht, wie sich das bei mir verhält, aber Muscheln sind auch ziemlich hart zu verdauen für mich. Skampi gehen, und Geflügel eigentlich auch.

Liebe Grüsse

Slavica.

xvDavxid18


Hey Slavica,

also zu dem Test. Ich war heute morgen bei meinem Hausarzt und habe mich Testen lassen. Der Test den du kennst mit Milch trinken und dann alle halbe Stunde Blut abnehmen ist der alte den macht man jetzt nicht mehr. Der neue Test der jetzt gemacht wird und auch vorhin bei mir gemacht wurde verläuft so, dass du einfach nur etwas Blut abgenommen bekommst und das wars. Den rest machen die Ärzte im Labor. Dann wartest du 1-2 Tage und dann sagen die dir das ergebnis. Bei mir ist es so, dass wenn ich mein geliebtes Frühstücksei esse, dass ich 10-20 Minuten danach heftige Krämpfe bekomme. Am Montag weiß ich bescheid ob ich eine Laktose intolleranz habe. Klar man muss auf vieles verzichten, aber ich verzichte lieber als das ich mit Magenkrämpfe ans Bett gefesselt bin. Mit Eiscreme habe ich keine Probleme, allerdings mit Müsli oder purer Milch, Eiern und diversen Fleischsorten. :-( :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH