» »

Magendruck im Bereich Solaeplexus

CBars_ten10{0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einigen Wochen bemerke ich häufiger ein leichtes Druckgefühl in meiner Magengegend.

Zu beschreiben, als hätte mir gerade Jemand leicht in den Magen geboxt, und ein Drückgefühl im Bereich des Solarplexus so als würde ein für kurze Zeit die Luft wegbleiben oder Luft aus den Margen hochsteigen. Dieses Gefühl kommt ganz unregelmäßig, etwa 2-6x in der Minute und dann nur 1x in der Stunde. Hatte erst Angst, dass es vom Herzen kommt, bin beim Kardiologen gewesen und er gab mir die Bestätigung das es nicht am Herz liegt. Uns nun vor etwa 3-4 Tagen kam auch noch Sodbrennen und Übelkeitserscheinung und Durchfall dazu. Habe versucht mit einigen Medikamenten das Problem im Griff zu bekommen, aber geholfen hat das irgendwie auch nicht.(Wirkstoff:Omeprazol 20 mg) Was etwas besser geholfen hat, war Gelusil Liquid, aber nur für kurzer Dauer.

Muss wirklich sagen, dass dieses Problem meine Lebensqualität einschränkt. Hat jemand ein ähnliches Problem oder Erfahrung mit solches gemacht.

Bin über jede Antwort dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten

Antworten
piater-0de<-soyxa


Nerv-Faktor Magendruck

Hallo Carsten,

ich habe dieses Druckgefühl auch. Ich beschreibe es in meinem Freundeskreis ebenso wie Du. Als hätte mir jemand vor kürzerer Zeit in den Magen geschlagen. Ich spanne dann unwillkürlich den Magen an. Zumindest empfinde ich es so.

Mir wurde vor ca einem dreiviertel Jahr diagnostiziert, dass ich eine Helicobacter pylori-Infektion habe. Diese Infektion kann die Magenschleimhaut angreifen und diese haben zwischen 50 bis 70 % aller Deutschen. Meistens Männer. Ab 50 Jahre nimmt es an Häufigkeit zu. Bei dem Einen können sich Symptome zeigen und bei dem Anderen nicht. Warum das so ist, weiss man nicht genau. Ich war schon bei einem Gastroenterologen. Der hat mir schon zweimal Antibiotika verschrieben. Es hat jedoch nicht geholfen. Sein Kommentar: "Dann leben Sie halt damit".

Mittlerweile bin ich bei einer Heilpraktikerin. Mal sehen, ob sie das Problem in den Griff bekommt. Ob die Helicobacter-Infektion etwas mit dem Magendruck zu tun hat, kann ich aber nicht eindeutig belegen. Die Ursache kann auch eine ganz Andere sein. Hier spielen sicherlich mehrere Faktoren eine wichtige Rolle. Stress, Ernährung und eventuell Bewegungsmangel. Auf jeden Fall nervt der Magendruck. Ich sehe auch nicht ein, damit jetzt immer zu leben. Wenn ich neueste Informationen habe, teile ich es Dir mit

Gruss pater-de-soya

N!onstZoxp


Magendruck im Bereich Solaeplexus

Es kann sich unter Umständen um das "Roemheldsche Syndrom"handeln.Bei mir war es auf jeden Fall so.Die Sache ist sehr störend.Meistens liegt dann ein Zwerchfellriss oder Bruch vor,muß aber nicht unbedingt so sein.Der Arzt kann das durch eine kleine Röntgenaufnahme sicher feststellen.Oft gibt es Beschwerden nach einer großen Mahlzeit oder wenn man schwere Gegenstände gehoben hat.(War bei mir so).Die Ersthilfe dagegen ist falls vorhanden,sein Gewicht reduzieren,den Gürtel nicht zu fest ziehen.Kleinere Mahlzeiten,gut kauen und viel trinken am bestenWasser ohne Kohlensäure.Dieses Problem tritt oft in kurzen Schüben auf.Es kann sein das man Wochenlang nichts hat und dann wieder nach jeder Mahlzeit.

Was auch noch sein kann,ist das sich die Speiseröhre verkrampft.Dies ist ein extrem beschissenes Gefühl.Dabei kann richtig Panik aufkommen.Mein Hausarzt hat selber ab und zu damit zu tun.Ich hatte das bisher Gottseidank noch nicht.Mein Arzt hat mir erzählt er bekommt dann Herzrasen und Schweißausbrüche.Wo die Ursache liegt weiß ich allerdings auch nicht.Hat er mir auch nicht gesagt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH