» »

Analfissur

-RLeo<nie-


Urs

Du hast Recht und ich meine Ruhe!

Ok, Risse sind scheinbar Geschwüre, wenn man dem glauben schenken darf. Ist mir neu, aber bitte, wenn du meinst, soll mir das auch recht sein....

sXchnüHpDperlxe


@ fantasyelfchen

Du hörst Dich trotz allem so positiv an, find ich prima!!! jetzt, wo der krampf weg ist (der verschwindet von einer minute auf die andere), bin ich auch wieder fest entschlossen, mich nicht unterkriegen zu lassen. zumal ich nächste woche mit meinem zwerg in den urlaub gehe. stelle ich mir super vor mit akuter fissur :-)

mein hausarzt hat mir das mit den krämpfen so erklärt: durch die fissur kommen beim toilettengang bakterien ins gewebe und infiltrieren den muskel. dadurch verkrampft er und die blutzirkulation wird drastisch runtergefahren. dadurch der schmerz. deshalb hilft es auch, wenn man dehnt, denn dadurch wird die durchblutung des muskels wieder verstärkt.

ich hatte vom proktologen LidoPosterine verschrieben bekommen. aber die meisten salben enthalten eben einfach nur ein lokalanästhetikum. und davon heilt eben keine wunde.

ich dachte sogar schon an fasten..... aber aufs essen verzichten ??? so schwer!!!

ich kauf mir morgen auch so nen hintern-bade-teil für die toilette. dann wird gebadet, gedehnt, gesalbt, lactulose genommen (dafür gibts dann bauchkrämpfe) und morgen früh ist dann alles wieder beim alten :-D.

also durchhalten!!!

viele grüsse

ach so. ich verwende auch nie so einen applikator, denn genau wie Du sagst, kann da ja der halbe tubeninhalt verschwinden, bevor ich was merke. aber direkt nach dem dehnen ist der muskel so weich, dass Du gut mit dem finger reinkommst

F^anta@syElfc^hexn


Zwischenmeldung

Hallo ihr Lieben :-)

Der Thread ist ja nun schon ein wenig in Vergessenheit geraten (schade...) und da dachte ich mir, ich geben mal eine kleine Zwischenmeldung von mir ab.

Es ist nämlich (Oh Wunder) sehr erfreulich!

Seitdem ich den Analdehner benutze, heilt es! Es hat schon seit einigen Tagen nicht mehr geblutet (ich weiß gar nicht, wie viele.... das ist schon mal ein gutes Zeichen!) und aufgerissen ist auch nichts mehr. Ich freue mich so :-)

Esse weiterhin Gemüse etc. - Bifiteral nehme ich gar nicht mehr, da mein Stuhlgang in letzter Zeit "von alleine" ganz weich ist. Ab und zu erlaube ich mir sogar ein Schokoeis oder so ;-)

Selbst wenn der Stuhl mal nicht so weich ist (eher "normale" Konsistenz), reißt trotzdem nichts auf.

Angst habe ich aber doch noch, dass es wieder passieren könnte.

Ich glaube, die wird man auch so schnell nicht mehr los... leider...

Ich kann wirklich JEDEM einen Analdehner empfehlen!!

Habe die kleinste Größe und das ist gerade richtig.

Aber mal eine Frage: Wie lange dehnt ihr eure Analregion?

Ich habe bisher immer so 2-3 Minuten gemacht und es wirkt schon Wunder. 2 x am Tag (Morgens und Abends - vornehmlich vorm Stuhlgang) und immer schön salben. Auf der Packung waren leider keine weiteren Angaben zur Anwendung, drum hab ich einfach nach Gefühl gemacht.

Mittlerweile bin ich mir sicher, dass ich vorher so eine Art Schließmuskelkrampf hatte - immer diese Angst (fast schon Panik) beim Toilettengang, und alles viel zu eng, als dass da etwas problemlos durchginge... ne ne ne, aber jetzt ist alles besser :)* auchweiterhinhoff*

Wie geht es euch denn ???

@schnüpperle

Wie sieht es bei dir aus?

Hast du dir ein Bidet gekauft? Hab ich auch. Hatte dann auch nochmal mein Kamillebad gemacht, aber es war wieder eine Sauerei *G* Werde also demnächst mit einem Sieb filtern - so wie Tee :-)

Lieben Gruß,

Elfchen

SXunMoo9n=Starxs


Hallo Elfchen!

Hatte Dir ja von Anfang an gesagt, Du sollst es mal mit Analdehnung versuchen! Schön, daß es Dir besser geht. Ich bin auch seit ca. 1 Woche beschwerdefrei. Ich war nochmal beim Proktologen und muß in 1 Monat noch ein drittes mal hin zur Behandlung. Hoffe, daß ich dann irgendwann dauerhaft Ruhe habe..... Naja, eine "Schwachstelle" wird es wohl immer bleiben, aber hauptsache es ist nicht mehr chronisch.

Weiterhin alles Gute!

@ -)

sjchn\üppe7rle


hallole,

bei mir das selbe wie bei Dir *freu*. der dehner hilft wirklich. hatte leider zwischendurch noch leichte probs mit hämorrhoiden, aber seit ich die behandle, bin ich absolut beschwerdenfrei. das einzige, was ich noch nehme, ist lactulose-sirup, aber nur ganz gering dosiert. vermutlich könnte ich den auch streichen, aber die psyche spielt da noch nicht mit.

ich mache das sitzbad (meine tochter sagt immer 'arschi-bad') immer mit tannosynt-tinktur. ist so ein gerbstoff, der die haut zusammenzieht. damit komme ich gut zurecht und es klebt nachher nix :-)

dann lass Dir dein nächstes schokoeis gut schmecken, ich mir die schokolade. verdient haben wir es uns allemal!!!!

gruss an alle, die hier lesen und gute besserung

von der karin

s3chnüp:pe5rle


hallo

hallole,

bei mir das selbe wie bei Dir *freu*. der dehner hilft wirklich. hatte leider zwischendurch noch leichte probs mit hämorrhoiden, aber seit ich die behandle, bin ich absolut beschwerdenfrei. das einzige, was ich noch nehme, ist lactulose-sirup, aber nur ganz gering dosiert. vermutlich könnte ich den auch streichen, aber die psyche spielt da noch nicht mit.

ich mache das sitzbad (meine tochter sagt immer 'arschi-bad') immer mit tannosynt-tinktur. ist so ein gerbstoff, der die haut zusammenzieht. damit komme ich gut zurecht und es klebt nachher nix :-)

dann lass Dir dein nächstes schokoeis gut schmecken, ich mir die schokolade. verdient haben wir es uns allemal!!!!

gruss an alle, die hier lesen und gute besserung

von der karin

FcantasuyElf^chen


Ende....

War heute das (hoffentlich) letzte Mal bei meinem Arzt...

Er hat mir bestätigt, dass soweit alles verheilt ist.

Das war für mich eigentlich schon vorher klar, da es schon seit Wochen nicht mehr geblutet hat o.ä., aber ich wollte es mir halt gerne nochmal von ihm bestätigen lassen.

Ich bin froh, dass ich das jetzt los bin... Hat ja immerhin ein ganzes halbes Jahr gedauert... Mein Gott, eine schlimme Zeit war das...

Natürlich werde ich auch weiterhin auf meine Ernährung achten und genug trinken - jetzt darf man bloß nichts schleifen lassen..

Wie geht es euch?

Auch besser?

Ich hoffe es!

Meldet euch doch mal wieder :-)

Lieben Gruß,

F2antasLyEdlfZchexn


:°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

F]antas-yElUfchen


Aus aktuellem Anlass...

(jemand hat mich auf diesen Thread angesprochen :-D)

... schiebe ich ihn nochmal hoch.

Mir geht es - nach 1,5 Jahren mit der Fissur - besser. Sie ist vor ein paar Wochen/Monaten (so genau weiß ich es nicht) endlich abgeheilt. Es dauert halt seine Zeit.

Wenn ich so zurückdenke, war es wirklich keine schönes Jahr... aber ich habe es geschafft und das kann jeder, der eine Fissur hat! Ich weiß noch selber, wie aussichtslos mir teilweise alles schien - ich habe auch gedacht, dass ich nie wieder heile würde. Aber letztendlich lebe ich noch *G* und es geht mir gut.

Zwar ist hin und wieder noch ein wenig Blut am Klopapier oder es zwickt ganz arg, aber ich denke mal, das liegt daran, dass das "da unten" immer (m)eine kleine, höchst empflindliche Problemzone bleiben wird. So schlimm wie es zu "Hochzeiten" war, ist es schon lange nicht mehr :-)

Ich wünsche allen, die an einer Fissur leiden, alles Gute!

Kopf hoch! :-)

Lieben Gruß

Elfchen

k6ittix-lu


FantasyElfchen

hallo, auch mir geht es in punkto Analfissur besser. Ende letzten Jahres hatte ich nochmals Probleme, die aber nicht so akut waren wie vor einem Jahr. Momentan ist bei mir eine Analvenenthrombose am Abheilen, ich bin also nach wie vor mit meinem Hintern beschäftigt und werde es wohl auch immer sein. Seit der Fissur habe ich meine Ernährung umgestellt und achte sehr auf weichen Stuhlgang, damit ich diese Probleme nicht wieder bekomme. Ich habe jetzt seit 5 Monaten kein Blut mehr beim Stuhlgang gehabt ( toi, toi, toi ) und hoffe, das es so bleiben wird. Schön nach so langer Zeit mal wieder was von dir zu hören. Lieben Gruß kitti-lu

NWim_uex_26


Fissuren-Opfer

Hallo an alle!

Hab schon seit ca. 2 Jahren Analfissuren und auch schon 2 Operationen hinter mir (mit ca. 2 Wochen Krankstand und auf dem Bauch liegen!) Geholfen hat nix und ich bin so ziemlich am Ende mit meinem Latein :-( Die letzte Ärztin hat gesagt ich kann zum Einschmieren immer Vaseline-Creme nehmen ... und das sogar so lange ich will ... toll! Meinen ganzes Leben wird schon kontrolliert von meinem Hintern und ich habs wirklich satt >:( Haben schon viele von euch diesen "Analdehner" ausprobiert ?? Woher kriegt man den so einen? Tut mir leid, wenn ich ziemlich deprimierend kling aber vielleicht hat ja irgendwer von euch noch gute Tipps ?!?

Liebe Grüsse

kCitt'i-lxu


Nimue 26

Hallo, kann ich verstehen das du deprimiert bist. Wer rennt schon gern mit so Schmerzen rum. Den Analdehner bekommst du in der Apotheke. Was haben denn die Ärzte bei dir gesagt, auf was sollst du achten oder welche Salben sollst du nehmen? Gruß kitti-lu

KOurwe_nal


Wenn ich kurz schildern darf, wie ich die lästige (immer wiederkehrende) Analfissur vor einigen Wochen wegbekommen habe (Arztbesuch mit wenig Erfolg, OP wäre der nächste Schritt gewesen):

10 Tage keine feste Nahrung, nur Gemüsebrühe, Tee, Wasser und Säfte. Habe dabei auch 3 Kilo runterbekommen, wodurch ich mich wohler gefühlt habe.

Danach den Fleischkonsum auf ein Minimum zurückgefahren. Jeden Tag, mittags, Salat (wenn es mal schnell gehen musste, dann auch den Chefsalat von McDonald - ein paar Streifen Schinken darin haben nicht geschadet). Viel Gemüse! Jeden Tag 1-2 Gläser Wasser mit gequollenem Flosamen (oder Leinsamen, der billiger ist). Viel trinken!

Nach den 10 Tagen Flüssignahrung war die Fissur weitgehend abgeheilt. Seitdem hatte ich keine Probleme mehr.

Bin sogar in die Klinik, wo die evtl. OP durchgeführt worden wäre und habe mich von dem Prof. untersuchen lassen: Ernährungsumstellung war optimal, alles bestens - so sein Kommentar.

Juodie


Melonen....

und andere Nahrungsmittel sind evtl. auch dafür verantwortlich. Habt ihr das bei euch auch schonmal festgestellt? Ich habe in den letzten Wochen sehr viele Melonen gegessen und bekam diese Probleme einfach nicht in den Griff, die übrigens auch mit dem exzensiven Melonenkonsum angefangen haben...Ich habe jetzt eine Woche lang die Melonen weggelassen und schon ist alles wieder gut!

Krass oder? Ist das eine Allergie oder was?

LG

O]hrläPpmpchVen


@schnüpperle: PROPOLIS

ach ja, und mit honig hatte ich auch schon gute erfahrungen gemacht. hier vom imker, ohne zusatzstoffe. wirkt ja stark wundheilend, das zeugs. musste dann leider aufhören, da ich durch den zucker dann scheidenpilz bekommen hatte.

Die lindernde und heilende Wirkung des Honigs beruht auf Spuren von Harzen im Honig.

Deswegen auf die negativen Wirkungen des Zuckers verzichten und gleich nur die Harze zur Anwendung bringen und die sind im PROPOLIS enthalten.

Gibts als Lösung in Alkohol in der Apotheke oder besser noch (weil billiger) beim guten Imker.

Das gelöste Propolis dann auf die Hautpartien auftragen und trocknen lassen.

Vorsicht: Verschüttetes Propolis hinterläßt dunkelbraune Flecken, die nur sehr schwer wieder entfernt werden können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH