» »

Ständig aufgeblähter Bauch

B,ettyA-sBooxp


Endlich Gleichgesinnte!

Wow, bin echt froh das ich mit dem Problem nicht alleine da stehe!

Bin jetzt schon seit gut 3 Jahren "SCHWANGER"...

Die tolle Pilz-Diät hat nix gebracht, keine Laktoseintoleranz, keine Nahrungsmittelallergien, Darmspieglung okay, Ulltraschall, Röhre, Akupunktur... nix hilft, "völlig gesund"!

Haha, nur drehe ich echt voll durch!

Ich wache morgens auf, hab noch nix gegessen und seh aus als hätte ich mir 3 Pizzen (oder ein Kind) reingeschoben...

Krieg dabei schon echt ne Macke mit dem Essen! Fang schon an deshalb Kalorien zu zählen obwohl ich sehr schlank bin, ständig zum Sport renne etc. Bin schon total Bauch fixiert, könnte nur noch heulen! Guck mir schon ständig die Bäuche von anderen an und mag mich schon selbst nicht mehr angucken!

Duschen, eincremen, dass wird für mich schon fast ne Qual!

Was ist das bloß ???

Sorry, musste mal ein bisel Dampf ablassen, bin grad sehr deprimiert... :°(

Vielleicht shreibt mal jemand zurück? Wprd mich freuen!

Liebe Grüße

B[eatCQh


Hallo Betty

Bist du sicher, dass Du keine Nahrungsunverträglichkeiten hast? Was für Nahrungsallergietests hast Du den gemacht? Die üblichen IgA, IgE und Pricktest zeigen nur die konventionellen Allergieen an.

Der Bauch wie Du es beschreibst, passt am ehsten zu einer Glutenunverträglichkeit

Rate Dir zu einem IgG(4) Test, oder versuuche mal 3 Wochen lang, absolut kein Gluten (auch kein verstecktes in fertignahrung etc) zu essen.

Weitere Möglichkeiten:

- Lactoseintiolleranz, dies kann nur ein Blastest herausfuinden

- Darmpilz. Eine Antipilzdiät reicht manchmal nicht aus, wenn man kein Antipilzmittel nimmt

Aber würde zuerst das mit dem Gluten versuchen

Gruss

beat

skunb*axbe


hallo Betty,

ja, genauso wie dir gehts mir auch!

allerdings ist der bauch morgens etwas flacher, wenn ich abends nicht viel gegessen habe & stuhlgang hatte. aber sobald ich was esse oder ein glas wasser trinke ist alles wieder dick, bis das wasser wieder raus ist. bin auch 'bauchfixiert', d.h. eigentlich möchte ich wie andere menschen sein, entweder dick & dicken bauch oder schlank (wie auch bin, habe sogar untergewicht) mit einem schlanken bauch. und ich weiss auch nicht, was es ist. sämtliche tests haben nichts gebracht. das einzige, was mir hilft: nichts oder nur wenig essen, aber 1. ist das ja nicht so toll, 2. hält man das auch nicht so lange durch und warum können eigentlich alle leute viel essen und immer noch ins kleine schwarze passen oder schwanger auszusehen? voll ungerecht!

hoffe, du findest eine lösung, vielleicht doch nochmal zum arzt?

lg,

sunbabe

Bbetty-xBoop


jaja, der Stuhlgang ist auch so ein weiteres Problem! Wenn er den mal regelmäßig von statten gehen würde... Aber das hilft meist auch nicht viel.

Habe auch nicht IMMER einen dicken Bauch. Ca. 2-3 Wochen am Stück bin ich ne Runde schwanger und dann seh ich plötzlich für ein paar Tage wieder völlig normal aus... Obwohl ich dann (denke ich zumindest) nix anders gemacht oder gegessen habe.

Mir ist beim Lesen hier mal aufgefallen das fast alle vom Gewicht her super dünn sind! Geht euch das wie mir? Wenn die Waage wenig anzeigt habe ich zumindest das gute Gefühl das es ja scheinbar nicht an mir oder an meinem Gewicht liegt. Obwohl das so ein richtiger "Teufelskreis" ist, baut mich das immer noch ein wenig auf... Toll, wahrscheinlich krieg oder hab ich dadurch schon ne Essstörung was?!:(v

Ach Beat, die Pilz Medis habe ich auch genommen! Da glaub ich nun echt gar nicht dran! Hab die scheiß Diät 3 Monate durchgezogen!

Svchne'cke20x00


Endlich ein Ergebnis!

Hallo Beat,

zunächst einmal vielen herzlichen Dank für die viele Mühe, die Du Dir immer bei dem Versuch der Diagnosenerstellung bei mir - sowie bei soooo vielen anderen Betroffenen - gibst. Respekt! Ich finde, das muß einmal gesagt werden!

Ich hatte ja, wie bereits erwähnt, letzte Woche einen Allgemeinmediziner gefunden, der mich auf Candida testet. Der Befund im Mund: hoher Befall! Im Stuhltest haben sie nichts gefunden, schließen aber nicht aus, das ich eben bei meiner Entnahme einfach kein Nest erwischt habe. Nun habe ich kommende Woche einen Termin für ein großes Blutbild, Quecksilberbestimmung und Bestimmung der Candida-Antikörper im Blut. Endlich ein Arzt, der mich und meine Beschwerden ernst nimmt. Ich wußte, dank Beat, was als nächstes zu tun ist, aber er hat alles von sich aus angeboten!!! Habe nun erstmal das Medikament Ampho-Moronal Suspension (Liquid für den Mund) bekommen. 4 x tgl. 1 ml. Wenn ich es schlucke saniert es auch gleich den Darm mit. Wenn mir kommende Woche Antikörper nachgewiesen werden können, bekomme ich eine Tablette, hat man mir gesagt (EINE Tablette soll die Beschwerden von 2 JAHREN heilen!!!). Seit Sonntagmorgen esse ich keinen Zucker mehr. Max. einen sauren Apfel am Tag. Ich hatte den gleichen Effekt wie damals, als ich das erste Mal Weißmehl weggelassen habe: ich mußte permanent zur Toilette laufen. Mein Gewicht bleibt unten. Keine Wassereinlagerungen mehr. Kein dicker Bauch mehr und (fast) keine Schmerzen. Habe heute erstmals wieder mit etwas Blähungen zu tun, die ja bei mir einfach festsitzen und somit Beschwerden machen. Aufblähen tut sich nichts mehr.

Übermorgen habe ich einen Termin bei einem Heilpraktiker. Auch wenn ich nun weiß/glaube zu wissen, was bei mir faul ist, so gehe ich dort doch auf alle Fälle hin!!!

Heute habe ich die riesigen Pflaster des Allergietests vom Rücken bekommen. Morgen wird abgelesen. Sieht aber so aus, als sei alles negativ.

Zink und Vitamine helfen noch nicht richtig. Meine Hände sind grad mega-schuppig...

Liebe sunbabe, liebe Gundi und liebe Betty,

bitte nicht verzweifeln! Ich war nun zwischenzeitlich bei 7 (in Worten: sieben!!!) Ärzten. Man muß sich selber schlau machen. In Foren, Chats, mit Fachbüchern, damit man den Ärzten sagen kann, was man glaubt zu haben. Ich habe mein großes Vertrauen in die "Götter in Weiß" leider verloren. Sobald Du etwas hast, was nicht der allgemeine Standard ist, bist Du aufgeschmissen, da sich kein Arzt mehr die Mühe macht, nach etwas Außergewöhnlichem zu suchen. Wozu auch? Sie bekommen doch ihr Geld so oder so. Die Kassen bezahlen, unser Gesundheitssystem ist marode, aber das Geld fließt ja immerhin noch. Ich habe da ein tolles Beispiel: mein toller Internist gibt mir nicht einmal die Befunde vom Blut und Sammelurin raus, damit ich damit zu einem anderen Arzt gehen kann. Begründung: ich würde das sowieso nicht lesen können und verstehen. Ich soll es eben bei der Krankenkasse einfordern. Bis ich das gemacht habe, bin ich alt. Da vergeht mir zu viel Zeit! Nun macht der nächste Arzt eben nochmal ein Blutbild und einen Urintest. Aber ich werde mich bei der KK beschweren und bei der Ärztekammer ebenfalls. Das ist doch unmöglich, oder? Gut, daß ich keine Angst vor Nadeln habe...

Bitte laßt Euch auf Fructose-, Lactose-, Gluten- und Histaminintoleranz testen! Macht einen Pilztest (es gibt schließlich nicht nur Candida albicans!!!). Vielleicht habt Ihr auch ein Bauchspeicheldrüsenproblem. Hey, sunbabe, wie gehts Dir mit Deinen Tabletten? Hast Du eine Besserung? Oder vielleicht ist es auch ein starker Mineralstoff- oder Vitaminmangel (wobei sich die nächste Frage stellt, woher denn der nun kommt?!). Ich kann Euch allen nur raten, daß Ihr euch versucht selber schlau zu machen und in keinem Fall aufgebt. Ich bin wie Beat der Meinung, daß es kein wirkliches RDS gibt, sondern für alles einen Grund ("...den wir Ärzte einfach nicht finden und es uns dann so erklären..." sagte auch mein Frauenarzt).

Ich wünsche Euch allen viel viel Glück und ungefähr soooooooooooooo viel gute Besserung! Bloß nicht aufgeben! Ich tus auch nicht!

Liebe Grüße, Schnecke

swunbakbe


hallo schnecke,

toll, dass du endlich eine lösung fuer dein problem gefunden hast!

hoffentlich ist es auch das, so dass du das in angriff nehmen kannst und das problem los bist!

danke fuer die ermunterungen, aber die von dir erwähnten tests habe ich schon gemacht. ich lese seit 2 jahren alles ueber diese probleme, was mir in die finger kommt und habe auch schon pilz-diäten mit nystatin, laktosefreie, fruktose- und glutenfreie diäten trotz negativen tests ausprobiert. vitamine nehme ich und esse auch obst und gemuese, mineralien nehme ich auch ein, mache sport.

wie gesagt, das problem habe ich, soweit ich mich recht erinnern kann, schon seit dem teenie-alter, seit der blinddarm-op. nur die blähungen und der seltsame stuhlgang sinf seit 2 jahren dazu gekommen. aber seit 2 jahren habe ich nicht den gesuendesten lebensstil und kämpfe auch mit depressionen, wobei der bauch verdammt nochmal nicht unschuldg dran ist. könnte also auch daran liegen.

frueher hatte ich das problem halbwegs im griff, da habe ich nur abends gegessen und am nächsten tag nach dem stuhlgang war der bauch meist flacher ujnd so kam ich ganz gut ueber den tag. da das so ist, muesste ja eigentlich ein mechanisches problem vorliegen, d.h. wenn die bauchdecke sich dehnt, ist sie nicht straff bzw. die muskeln geben nach. daher denke ich, dass die muskeln vielleicht bei meiner sonntagsnachts-not-op damals beschädigt wurden, denn bauchgymnastik um die muskeln zu stärken und straffen mache ich jeden tag. zur weiteren verbesserung bin ich dann vor 1 jahr zum schönheitschirurg, dachte, dass er die bauchdecke was straffen kann (ich will ja kein supermodell-bauch, sondern nur wie ein mensch aussehen), aber der wollte nicht, meinte, das wäre was inneres blabla, wäre kein fett, weas man absaugen kann und ne bauchdeckenplastik lohne sich nicht. habe auch schon frueher internisten auf ein evtl. fehler bei der op angesprochen, aber alle haben das kategorisch abgelehnt (klar, wer pisst schon sein kollegen in der ärzte-branche an - ärzte machen doch keine fehler!).

lange rede, kurzer sinn: habe soviel negative erfahrung mit ärzten (auch in anderen bereichen), dass ich denen eher weniger vertraue. entweder ich muss mit dem problem den rest meines lebens leben, d.h. es irgendwie akzeptieren (immerhin bin ich ja nicht shwerkrank mit krebs etc.), oder ich kämpfe jeden tag weiter, d.h. ankämpfen gegen hunger und versuchungen, damit man nicht ´seine mitmenschen vollbläht 'oder sich kommentare anhören muss ('wann isses denn soweit'). auch mein partner hat die schnauze voll von meinem ewigem bauchgerede, daher erzähle ich jetzt eher nicht mehr, wie es meinem bauch geht, denn er kommt da auch nicht mit konkreten vorschlägen. naja.

oops, ganz schön lang geworden, der beitrag, sorry.

dir alles gute, schnecke, hoffe, du bekommst alles gut hin und nur geduld!

lg,sunbabe

s;unbaxbe


hallo betty,

bei mir ist es ähnlich, es gibt tage mit flacherem bauch, aber meist nur, wenn ich am vortag nicht soviel gegessen habe. habe ich mehr gegessen, wie gestern abend (ein teller reis, relativ normale portion, fuer mache aber ne kleine portion), habe ich heute mal wieder den dicken bauch und blähungen.

ich kann schon viel essen, habe auch appetit, was ich aber dann eher aufs we verschiebe, denn da muss ich mich nicht morgens in die hose quetschen, sondern kann ijn joggingklamotten zu hause bleiben.

glaube auch nicht so richtig an diese candida sache, habe auch schon damit rumprobiert und nur viel geld ausgegeben. wie gesagt, bauch dick nach essen seit ueber 20 jahren, aber die blähungen (die ja mit dem pilz angebl. zusammenhängen sollen) noch nicht so lang.

sorry, dass ich die da nicht viel weiterhelfen kann. meine strategie, wenig zu essen, möchte ich dir nicht anraten, denn ich möchte keinen in essstörungen treiben! habe schon 2 arten davon mitgemacht (magersucht & bulimie) und bin ganz froh, dass das vorbei ist.

ja, du ahst recht, alle dickbäuchigen hier sind duenn, deshalb fällt das ja auch so auf, denn wäre ich eh pummelig, wuerde sich das ja nicht so bemerkbar machen. aber es ist nicht nur das asssehen, es ist so ätzend bei der arbeit zu sitzen und die luft drueckt einem die lungen ab. die ganzen gedärme druecken unter der brust, ziemlich anstrengend manchmal. zum glueck hat man mal gute tage zwischendurch, wo man sich besser fuehlt, aber leider nur ein paar tage. und ich idiot habe jedesmal hoffnung, dass ich endlich das problem gefunden habe, aber pustekuchen.

aber vielleicht gehst du nochmal zum arzt?

viel glueck,

lg, sunbabe

B"eat}Ch


Hallo Betty

Wenn es Dir auch während der ganzen Antipilzbehandlung nie besser gegangen ist, dann ist es höchstwahrscheinlich nicht der Pilz. Du musst sonst wissen, dass der Pilz nach der Absetzung der Antipilzmittel und der Diät bei einigen sofort wieder aufflammt. Dies deshalb, weil auch der pilz wieder eine Ursache hat. Diese liegt fast immer im Immunsystem (Störung und/oder Fehlleitung), aufgrund eines Zinkmangels und/oder einer Quecksilberbelastung.

Wenn es aber wie ober erwähnt nicht der Pilz ist, dann tippe ich wie im letzten mail auch schopn favorisiert, auf eine Glutenunverträglichkeit, allenfalls noch eine Laktoseintolleranz.

Letzteres kannst du einfach mittels eines Blastestes herausfinden. Dieser Test zahlt die Kasse auch. Wegen der Gluten empfehle ich Dir einfach mal 3 Wochen ABSOLUT und völlig streng nichts davon zu essen.

Nebenbei, Glutenunverträglichkeit hat oft zur Folge, dass man meist kaum zunimmt, oder dann das gegenteil sehr leicht. Ausserdemm leidet man auch relativ oft unter einem Eisenmangel.

Auch das kannst du ja ärztlich testen lassen

Gruss

beat

B"eatxCh


Hallo Schnecke

Einfachheitshalber direkt in deinen text schreibe

"zunächst einmal vielen herzlichen Dank für die viele Mühe, die Du Dir immer bei dem Versuch der Diagnosenerstellung bei mir - sowie bei soooo vielen anderen Betroffenen - gibst. Respekt! Ich finde, das muß einmal gesagt werden!"

Danke für die Blumen ¦-o |-o.

"Ich hatte ja, wie bereits erwähnt, letzte Woche einen Allgemeinmediziner gefunden, der mich auf Candida testet. Der Befund im Mund: hoher Befall! Im Stuhltest haben sie nichts gefunden, schließen aber nicht aus, das ich eben bei meiner Entnahme einfach kein Nest erwischt habe."

Ist sogar wahrscheinlich, oder der Pilz klebt an der Darmwand

"Nun habe ich kommende Woche einen Termin für ein großes Blutbild,"

Gut, wichtig ist, dass das Zink im Serum und im Vollblut gemessen wird. Denke der eisen und ferritintest wird auch gemacht.

"Quecksilberbestimmung"

siehe mein PN, ist eine sehr unsichere Bestimmung im Blut

"und Bestimmung der Candida-Antikörper im Blut."

Denke eher (aber bin mir da gar nicht sicher) , dass er negativ sein wird. aber ist gut, dass er gemacht wird

"Endlich ein Arzt, der mich und meine Beschwerden ernst nimmt. Ich wußte, dank Beat, was als nächstes zu tun ist, aber er hat alles von sich aus angeboten!!!"

Genial, Du scheinst einen Glückstreffer mit ihm zu haben

"Habe nun erstmal das Medikament Ampho-Moronal Suspension (Liquid für den Mund) bekommen. 4 x tgl. 1 ml."

Kenne das Medi nicht, nehme abermal an, dass der Wirkstoff Nystatin ist, dann ist es sicher gut.

Bei der Anwedung gibt es 2 Probleme:

1. Die Die-off Reaktion. Da die Pilze platzen, gehen die ganzen toxischen Stoffe der Pilze in den Körper über. Dies kann nateive Reaktionen, insbesondere auf der opsychischen seite hervorrufen.

Du kannst sie lindern oder vermeiden, wenn du die Dossierung langsam steigerst, also zb 1. Tag 3 x 1/2 ml, 2. Tag: 3 x 3/4 ml, 3. Tag 3x 1 ml, 4. Tag 4 x 1 ml. Die Enddosis ist eher knapp bemessen, klönntest sie also anschliessend noch langsam verdoppeln

2. Wenn Du Hg Belastet bist, dann wird der Candida Quecksilber Hg gebunden haben. Wenn Du ihn jetzt tötest, dann geht das Hg wieder in den körper rüber! Das wäre nicht gut. Empfehle dir deshalb in der Apotheke, internet oder soChlorella Zuchtalgen zu besorgen und diese etwas vor dem Antipilzmittel einzunehmen.

Chlorella bindet das allfällige Hg im Darm und es könnte so ausgeschieden werden

"Wenn ich es schlucke saniert es auch gleich den Darm mit."

Stimmt, aber spüle damit zuerst gut und lange die Mundhöhle und Zunge

"Wenn mir kommende Woche Antikörper nachgewiesen werden können, bekomme ich eine Tablette, hat man mir gesagt (EINE Tablette soll die Beschwerden von 2 JAHREN heilen!!!)."

Wirkzt auch für mich komisch, aber kenne mich da nicht aus, da weser meine Tochter noch sonst werd aus unserer gruppe mal positiv war.

"Seit Sonntagmorgen esse ich keinen Zucker mehr. Max. einen sauren Apfel am Tag. Ich hatte den gleichen Effekt wie damals, als ich das erste Mal Weißmehl weggelassen habe: ich mußte permanent zur Toilette laufen. Mein Gewicht bleibt unten. Keine Wassereinlagerungen mehr. Kein dicker Bauch mehr und (fast) keine Schmerzen."

Interessant

"Heute habe ich die riesigen Pflaster des Allergietests vom Rücken bekommen. Morgen wird abgelesen. Sieht aber so aus, als sei alles negativ."

Leider kann ich nicht beurteilen, wie gut dieser allergietest ist, das heisst, ob er auch Unverträglichkeiten erkennt.

"Zink und Vitamine helfen noch nicht richtig. Meine Hände sind grad mega-schuppig..."

Trockene haut ist auch ein Anzeichen eines fettsäuremangel!!

Besorg Dir Eye q aus der Apotheke oder sonst via [[http://www.cenaverde.com]]

Nebenbei, Pilz und Hg können die Verwertung von Fettsäuren auch plockieren.

Noch was zusammenhängen kann und Du mal lesen könntest

[[http://www.hputest.nl]]

zu Eisen etc

[[http://www.aerztezeitung.de/docs/2003/08/08/148a1101.asp]]

Viel glück

Beat

BpeatC%h


Hallo Sunbabe

Wie Du sagst, haben darm und Gehirn seeeehr viel zu tun. Es gibt doppelt soviele nervensignale vom Darm zum Gehirn wie umgekehrt. Es guibt sogar ein Buch das heisst, der darm das 2. Gehirn.

Denke etwas hast Du noch nicht getestet/probiert.

Es gibt Leute die leiden unter opiaten Stoffe Namens caso- und gladiomorphide. Diese können bei gewissen Leuten aus Gluten und Kasein (Milcheiweiss) und event noch Soja (Forschungsresultate sind da noch nicht eindeutig) entstehen. Aus Platzgründen kann ich das wieso nicht erläutern. Ca 30% der ADS'ler sind nebebei davon Betroffen.

Diese Stoffe beeinträchtigen Verdaaung/Stuhlgang UND das Gehirn.

Glaube 4 (nNicht reine Forschung) Labors können dies weltweit aus dem urin bestimmen (60 bis 90€)

Aber es gibt einen einfachen selbsttest. 2 besser 3 Wochen absolut GANZ STRIKTE kein Gluten und Milch und am besten auch kein Soja zu Dir nehmen, auch keine versteckten Sachen in Gewürze, Fertigprodukten, Wurstwaren, süssigkeiten etc.

Proteinersatz: Fleisch besonders Trockenfleisch

Der Körper wird dadurch keine der allfälligen opiate (= rauschgiftähnlichen) Stoffe bekommen. dh Du wirst, sofern betroffen, wahrscheinlich eine starke Lust auf solche Nahrungsmittel verspüren (Entzugserscheinungen) oder was eher seltener Vorkommt, es wird Dir schon in den 3 Wochen besser gehen, da das gehirn und die verdaaung von den opiaten befreit wird.

Rate Dir also zu dem Versuch

Weiss nicht, was es genau war, was du alles schon gemacht hast.

Wie sicher die tests bzw effektiv die Behandlungen waren

Ob Du gerade jetzt Candida Betroffen bist, kannst du selber auf [[http://www.candida.de]] und [[http://www.candida-info.de]] abschätzen.

Betreffend Deiner Glutendiät stellt sich die Frage, wie strikte (verborgene Sachen) diese war.

Der Lactosetest, ob er ein klassischer Blastest war (alles andere ist kein richtiger Test auf LI)

Hast Du Pankrease (bauchspeicheldrüse) schon getestet? (Stuhltest)

Im weiteren kann ich Dir auch diese Link empfehlen:

[[http://www.hputest.nl]]

[[http://www.aerztezeitung.de/docs/2003/08/08/148a1101.asp]]

Gruss

beat

B4eatC5h


Hallo Sunbabe

Wie Du sagst, haben darm und Gehirn seeeehr viel zu tun. Es gibt doppelt soviele nervensignale vom Darm zum Gehirn wie umgekehrt. Es gibt sogar ein Buch das heisst, der Darm, das 2. Gehirn.

Denke etwas hast Du noch nicht getestet/probiert.

Es gibt Leute die leiden unter opiaten Stoffe Namens caso- und gladiomorphide. Diese können bei gewissen Leuten aus Gluten und Kasein (Milcheiweiss) und event noch Soja (Forschungsresultate sind da noch nicht eindeutig) entstehen. Aus Platzgründen kann ich das wieso nicht erläutern. Ca 30% der ADS'ler sind nebebei davon Betroffen.

Diese Stoffe beeinträchtigen Verdaaung/Stuhlgang UND das Gehirn.

Glaube 4 (nicht reine Forschungs-) Labors können dies weltweit aus dem urin bestimmen (60 bis 90€)

Aber es gibt einen einfachen selbsttest. 2 besser 3 Wochen absolut GANZ STRIKTE kein Gluten und Milch und am besten auch kein Soja zu Dir nehmen, auch keine versteckten Sachen in Gewürze, Fertigprodukten, Wurstwaren, süssigkeiten etc.

Proteinersatz: Fleisch besonders Trockenfleisch

Der Körper wird dadurch keine der allfälligen opiate (= rauschgiftähnlichen) Stoffe bekommen. dh Du wirst, sofern betroffen, wahrscheinlich eine starke Lust auf solche Nahrungsmittel verspüren (Entzugserscheinungen) oder was eher seltener Vorkommt, es wird Dir schon in den 3 Wochen besser gehen, da das gehirn und die verdaaung von den opiaten befreit wird.

Rate Dir also zu dem Versuch

Weiss nicht, was es genau war, was du alles schon gemacht hast.

Wie sicher die tests bzw effektiv die Behandlungen waren

Ob Du gerade jetzt Candida Betroffen bist, kannst du selber auf [[http://www.candida.de]] und [[http://www.candida-info.de]] abschätzen.

Betreffend Deiner Glutendiät stellt sich die Frage, wie strikte (verborgene Sachen) diese war.

Der Lactosetest, ob er ein klassischer Blastest war (alles andere ist kein richtiger Test auf LI)

Hast Du Pankrease (bauchspeicheldrüse) schon getestet? (Stuhltest)

Im weiteren kann ich Dir auch diese Link empfehlen:

[[http://www.hputest.nl]]

[[http://www.aerztezeitung.de/docs/2003/08/08/148a1101.asp]]

Gruss

beat

b|lauerl SteQrn


ADS und Lactoseintoleranz

Hallo zusammen,

ich habe mich hier auch schon länger nicht mehr gemeldet. Ich gehöre auch zu den "Scheinschwangeren" mit Pilz-Infektion und wie ich inzwischen weiß auch mit Nahrungsunverträglichkeiten. Allergien habe ich keine. Durch eine Suchdiät weiß ich aber, dass ich Probleme mit Milchprodukten und Obst habe. Die Suchdiät ist für echte NMUs leider nicht so geeignet, wie ich inzwischen feststellen musste, da sie auf Knäckebrot und Zwieback (Lactose-haltig) beruht. Aber ich hatte inzwischen ein eigenes Aha-Erlebnis. Ich habe für zwei Tage komplett Lactose- und Fructosefrei gelebt und ich habe mich so gut gefühlt wie nie zuvor. Der Nebel im Kopf verschwand, ich konnte mich wieder konzentrieren und meine Stimmung war blendend. Leider nur einen Tag, da ich dann wieder versteckte Lactose zu mir genommen habe.

Im Internet habe ich nun weiter recherchiert und festgestellt, dass aufgrund von Lactoseintoleranz ADS-ähnliche Symptome auftreten. Bei Erwachsenen eben "Nebel" im Kopf, Vergeßlichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten. Ich habe mir daraufhin auch Seiten über ADS angeschaut und wie das bei mir in der Kindheit war und siehe da. Irgendwie passt alles.

Als Kind wurde mir schon eine überdurchschnittliche Intelligenz bescheinigt, weswegen ich auch mit 5 eingeschult wurde. Meine Grundschullehrerin musste jedoch nur allzuoft feststellen, dass ich ein Gedächtnis "wie ein Sieb" habe. Auch meine Schwester hat mich schon sehr frühzeitig als "zerstreuten Professor" tituliert. Als Tagträumerin war ich ebenso bekannt und meine Konzentration ließ schon immer zu wünschen übrig. Ich kann mich an eine Situation besoners gut erinnern. Das war glaube ich in der 6. Klasse. Ich habe mir im Unterricht vorgenommen besonders konzentriert zuzuhören (sonst eben nicht meine Stärke). Ich hatte auch den Eindruck, die ganze Zeit voll konzentriert gewesen zu sein, bis die Lehrerin eine Frage über das soeben erzählte stellte, und ich feststellen musste, dass ich trotz der ganzen Konzentration doch zwischenzeitig etwas nicht mitbekommen hatte.

Dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich Milch auch noch nie mochte, aber früher (ich weiß nicht, wie das heute ist), wurde ja die Schulmilch (bzw. Kakao) zugeteilt. Dass ich ständig mit Blähungen und Bauchschmerzen nach Hause geschickt wurde, wurde auf Streß geschoben (in der Grundschule !!!).

Mich ärgert das Ganze zur Zeit ziemlich, da die Unvertäglichkeiten auch meine Arbeit ziemlich beeinträchtigen. Nunja, am Mittwoch habe ich einen Termin in einer Münchner Klinik, die sich mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten sehr gut auskennen sollen. Ich bin mal sehr neugierig, was da noch bei rum kommt.

Liebe Grüße

BceatxCh


Hallo blauer stern

Gerne einige Deiner aussagen ergänze

"Ich gehöre auch zu den "Scheinschwangeren" mit Pilz-Infektion und wie ich inzwischen weiß auch mit Nahrungsunverträglichkeiten. Allergien habe ich keine."

Es gibt mehr Leute denen es wie Dir geht, aber dies leider nicht wissen, weil es Ihnen niemand sagt.

Deine Geschichte ist typisch für viele, ausser das einige besonders gerne milch mochten da das kasein eine opiatähnliche (rauschgiftähnliche) Wirkung haben kann.

Empfehle Dir sehr folgende seiten und mit diesen leuten zwecks Arzt, etc kontakt aufzunehmen.

[[http://www.bv-auek.de/Seiten/Leseecke/]] dort auf

Nahrungsmittelinduziertes ADS klicken

Gruss

Beat

SGchne*cke2x000


Erfolg Erfolg Erfolg!!!!!

Hallo Beat, hallo Sunbabe und natürlich alle anderen auch,

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich hatte vergangenen Freitag einen unheimlich interessanten Besuch bei einem Heipraktiker. Und das war nicht irgendein Heilpraktiker, nein, das ist ein Arzt, der in USA studiert hat (die amerik. Ärzte sind in Dtl. nicht zugelassen; er ist auch Ami), und hier aus abrechnungstechnischen Gründen als "Heilpraktiker" arbeitet. Mittels einer Irisdiagnostik hat er festgestellt, daß ich drei kleine Gallensteine habe, die permant die Bauchspeicheldrüse reizen. Dadurch ist sie nicht mehr in der Lage Eiweiß zu verarbeiten und ich habe einen permanten Mangel (und Leistungseinbruch beim Sport). Da dieser Mangel schon lange anhält, ist es für die Milz gefährlich. Ich muß nun 3 mal täglich einen TL Uzara-Pankreatin nehmen - und meine Beschwerden sind fast völlig weg!!!!!!!!!!! Manchmal bekomme ich noch so kolikartike Unterbauchkrämpfe, aber nun weiß ich ja, daß das von der Galle kommt. Außerdem habe ich Candida. Im Mund, in der Scheide, der Gebärmutter und den Eierstöcken. Nicht im Darm. Wahrscheinlich habe ich mir den Pilz durch permanente Antibiotikazäpfchen regelrecht "in den Bauch" geschoben. Aber ich wußte es ja nicht besser. Ich konnte immer nur das Medikament nehmen, daß mir der Frauenarzt gegen die Entzündung verschrieben hat. Ich kenne mich doch nicht aus. Außerdem ist mein Darm 30 cm zu lang (das hat er nur über die Diagnostik erkannt. Der Witz: bei meiner Mutter ist das auch der Fall, das hat man mal bei einer OP entdeckt; eine Vererbung ist also keinesfalls ausgeschlossen!). Dieser lange Darm macht mir zusätzlich Verdauungsbeschwerden. Diese sind jedoch - laut dieses Arztes - durchaus in den Griff zubekommen. Anscheinend habe ich mein Gallen-Bauchspeicheldrüsenproblem schon sehr sehr lange. Es ist aber erst durch den Leistungssport zutage gekommen, da die BSD jetzt echt was leisten muß und einfach viel zu langsam ist. Deshalb habe ich oft bei Kilometer 8 einen Leistungseinbruch, muß 5-10 Minuten warten oder sehr langsam laufen (bis die BSD wieder richtig arbeitet), und kann dann gut nochmal mindestens die gleiche Distanz zurücklegen. Der Arzt hat gesagt, daß er mich mit der BSD-Unterfunktion ungern auf Langstrecke schickt (er ist stark auf Sportmedizin spezialisiert!), sondern mir eher Kurzstrecke und Sprints bis 10 km empfehlen würde. Das Schlimmste was mir jedoch passieren kann ist, daß ich einfach stehen bleibe wie ein Auto, daß keinen Sprit mehr hat.

Ist das nicht erstaunlich ??? Der Arzt sitzt im tiefsten Schwarzwald. Aber ein Besuch lohnt sich wirklich! Er stellt mir in vier Wochen einen ausgewogenen Ernährungsplan für meinen Ausdauersport zusammen mit dem ich auch 3-4 kg zunehme. Erst in einem zweiten Schritt wird der Pilz konkret angegangen. Er findet das BSD-Problem wesentlich dringender und auch gefährlicher. Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Sunbabe vielleicht ???

Ich gehe morgen für eine Woche in Urlaub. Werde mich aber in diese Diskussion wieder einschalten, sobald ich zuhause bin (Dank dieses Arztes kann ich sogar in Urlaub gehen; das hätte ich mich vor zwei Wochen noch nicht getraut...).

Liebe Grüße, Schnecke

BUetty-B}oxop


Hey Schnecke, das ist ja echt interessant! Vorallem weil ich morgen auch einen Termin bei einer Heilprakterin habe. Da machst du mir natürlich jetzt echt Mut! :-) Hoffe das bei mir auch was gefunden wird...

Ich war mal als Kind bei einem Heilpraktiker weil mir ständig übel war. Der hatte mir damals auch "nur" in die Augen geschaut und wußte dann gleich Bescheid. (Ich weiß nicht mehr was bei raus kam, zu klein ) ;-) Aber er gab mir Tropfen und mir war nie wieder so schlecht! Habe also große Hoffnungen, hoffentlich nicht zu hohe...

Ich wünsch dir nen schönen Urlaub und freu mich für dich. Lass mal hören wie es dir dann so geht!

L.G.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH