» »

Ständig aufgeblähter Bauch

BRe0atCyh


Hallo Schnecke

Zur Irisdiagnose mich nicht äuissern kann.

Das mit dem Pankreaseproblem ist aber aufgrund Deiner Symptome sehr plausibel. Enbenso das mit dem Pilz, ausser das es sehr unwahrscheinlich ist, dass Du überall Pilz hast und im Darm nicht. 8Anmerkung: Der Stuhltest ist in 30% der Fälle falsch negativ) Das kann ich mir nicht vorstellen. Antibiotika zerstört die Darmflora, was eine Pilzwucherung auslöst. über den darm werden meist die anderen Sachen befallen.

Ausserdem beeinflusst der darmpilz die Pankrease negativ, da dei Bauchspeicheldrüse ein bestimmtes Milieu braucht, um die Enzyme zu produzieren die wie Du erwähnst, die Proteine aufspalten sollen. Ohne ergibt erstens einen Energieversorgungsverlust und zweitens eind Nahrungsunverträglichkeiten wahrscheinlich.

Da Du so ein grosser piklzbefall hast, würde ich ihn paralell behandlen. Nystatin mit Biotin und Chorellaalgen würde ich empfehlen.

Wegten der Pankrease. Wie man das Steineproblem löst, weiss ich nicht, aber sicher der Arzt. In der Zwischenzeit besteht die Therapie gewisse Enzyme die die Bauchspeicheldrüse produzieren würde, oral einzunehmen, damit der Körper die Nahrung trotzdem aufspalten und verwerten kann. Dies soll wahrscheinlich das Mittel TL Uzara-Pankreatin sein. Üblich ist das mittel Kreon. Helfen tut auch der Genuss von Papaya und Ananas. Wenn Du trotzdem noch Probleme mitder verwertung von Milch und/oder Gluten haben solltest, empfehle ich Ditr zusätzlich das Enzym DPP IV. Beziehbar bei www.cenaverde

Liebe grüsse und freut mich, dass Du weiter gekommen bist

Beat

SLchneAckhez20x00


Hallo Beat, sunbabe und Betty-Boop, sowie alle anderen Betroffenen,

konnte dank meines Heilpraktikers einen einigermaßen schönen Urlaub genießen. Immernoch kämpfe ich mit den Blähungen, die kolikartig kommen - ich muß dann sofort handeln und nehme Blähungstropfen. Aber zwischenzeitlich helfen die mir wenigstens. Das war auch noch nicht immer so. Ab und an kommen dann noch diese wahnsinnigen Bauchkrämpfe die, wie Periodenschmerzen, bis in die Beine und fast in die Knie ausstrahlen. Ich schätze, das ist der Pilz. Heute war ich bei dem Allgemeinarzt und der konnte mir sagen, daß er in meinem Blut explizit nochmals Lebensmittel (besonders Mehl) und andere Allergene getestet hat. Erneut alles eindeutig negativ (hätte mich jetzt auch gewundert, denn ich hatte noch NIE NIE NIE eine Allergie!). Auch meine Entzündungswerte sind eindeutig im grünen Bereich. Auch Quecksilber ist nicht nachweisbar. Leider haben die Sprechstundenmädels vergessen den Wert für die Antikörper von Candida im Labor anzufragen. Jetzt mußte ich erneut Blut geben und muß wieder eine Woche warten. Klasse. Ich habe dem Arzt von dem Besuch beim Heilpraktiker erzählt (auch auf die Gefahr hin, daß er mich rausschmeißt!), und er war sehr interessiert, hat sich den Namen des Arztes und die Diagnose notiert. Aufgrund dieser Diagnose (Candida an der Gebärmutter), habe ich nun das Medikament Fluconazol ratiopharm 150 mg bekommen. Diese eine Tablette soll jede böse Pilzart (besonders Candida) vollständig abtöten. 1x1 Tablette und es sollte jetzt endgültig aufwärts gehen (sagt der Arzt). Außerdem habe ich noch etwas Ähnliches für die Scheide bekommen. Für sechs Tage. Bin ja mal gespannt.

Habe mich vorhin mal hingesetzt und spaßeshalber alle Apothekenquittungen zusammen gerechnet. Das ist ja erschreckend! Für das Geld könnte ich locker nochmal eine Woche in den Urlaub fliegen. Und ich habe nur die Apo-Rechnungen zur Hand gehabt. Viele Nahrungsergänzungsmittel habe ich ja auch bspw. in Drogerien gekauft und die spielen da noch gar nicht mit rein. Geht es Euch auch so?

Wie war Dein Besuch beim Heilpraktiker Betty-Boop?

Und was macht Dein Blähbauch, sunbabe?

Danke nochmals für Deine vielen Tips, Beat. Ich probiere jetzt einfach nach und nach alles aus. Aber: ich habe bereits gut 1,5 kg zugenommen (da kommt mir natürlich auch der Urlaub zugute!). Und das Schöne dabei ist: es hat sich verteilt und sitzt nicht mehr nur am Bauch, Gott seis gedankt!

LG und bis bald,

Schnecke

BteaOtCxh


Hallo Schnecke

Schön dass Du einen einigermassen schönen urlaub hattest.

Erlaube mir wie so oft, direkt in Deinen text zu schreiben.

"Ab und an kommen dann noch diese wahnsinnigen Bauchkrämpfe die, wie Periodenschmerzen, bis in die Beine und fast in die Knie ausstrahlen. Ich schätze, das ist der Pilz."

Direkt ist es wahrscheinlich nicht der Pilz. Aber indirekt könnte er sachen ausgelöst haben, welche solche Symptome produzieren können.

"Heute war ich bei dem Allgemeinarzt und der konnte mir sagen, daß er in meinem Blut explizit nochmals Lebensmittel (besonders Mehl) und andere Allergene getestet hat. Erneut alles eindeutig negativ (hätte mich jetzt auch gewundert, denn ich hatte noch NIE NIE NIE eine Allergie!). "

Frage ist, was ist eine Allergie, oder konkreter was hat der arzt getestet. Wenn die Kasse den Test zahlt dann können es nur IgA und IgE Allergieen sein. Da wäre ich auch erstaunt, wenn Du ohne bisher etwas gemerkt zu haben positiv gewesen wärest. Aber für deinen fall wäre eine IgG(4) Allergie, auch genannt Unverträglichkeit, der richtige Test gewesen. Dieser zahlt aber die Kasse nicht. Also das mit der Unverträglichkeit wäre ich mir nicht so sicher.

"Auch Quecksilber Hg ist nicht nachweisbar."

Ein Hg Test im Blut ist völlig widersinnig: Erstens sind die werte wenn überhaupt so klein, dass man sie kaum messen kann. Und Zweitemns ist ein häufiges Problem der hg betroffenen, dass sie (genetisch) hg nicht ausscheiden können. wenn man das nicht kann, sitzt das hg irgendwo und geht gar nichts ins Blut!!!

Der einzig sichere Test ist ein Provokationstest mittels Urin oder stuhl. Dh Du nimmst ein Hg Ausleitemittel ein (DMSA oder DMPS) und dann wird im Urin oder stuhl das hg gemessen, so hat man eine Quantitative aussage. die 2. Möglichkeit Du maxchst eine Haarprobe. Wie im Blut ist das hg aber manchmal auch nicht im Haar enthalten. Aber durch andeer (Markerwerte) kann man meistens doch auf eine Belastung oder eben nicht schliessen, wenn man sich auskennt (Dr Cutler), was die allernmeisten Ärzte aber nicht wissen.

"Leider haben die Sprechstundenmädels vergessen den Wert für die Antikörper von Candida im Labor anzufragen. Jetzt mußte ich erneut Blut geben und muß wieder eine Woche warten. Klasse."

Zink im Serum und im Vollblut, nebst dem allfälligen IgG(4) test ist sich zu überlegen.

"Ich habe dem Arzt von dem Besuch beim Heilpraktiker erzählt (auch auf die Gefahr hin, daß er mich rausschmeißt!), und er war sehr interessiert, hat sich den Namen des Arztes und die Diagnose notiert. Aufgrund dieser Diagnose (Candida an der Gebärmutter), habe ich nun das Medikament Fluconazol ratiopharm 150 mg bekommen. Diese eine Tablette soll jede böse Pilzart (besonders Candida) vollständig abtöten. 1x1 Tablette und es sollte jetzt endgültig aufwärts gehen (sagt der Arzt). Außerdem habe ich noch etwas Ähnliches für die Scheide bekommen. Für sechs Tage. Bin ja mal gespannt."

Dies ist ein wirkungsvolles aber sehr starkes Antipilzmittel, welches nebenwirkungen auf die leber haben kann. Hoffe Deine Leber ist gesund. Das eine Tablette aber ausreichen solle ist mir neu. Es braucht da auch eine Kur und zwischendurch müssen die leberwerte kontrolliert werden.

Die gleichzeitige Behandlung der scvheide ist sicher gut. Ebenso der Mündhöle wäre vorteilhaft

" Aber: ich habe bereits gut 1,5 kg zugenommen (da kommt mir natürlich auch der Urlaub zugute!). Und das Schöne dabei ist: es hat sich verteilt und sitzt nicht mehr nur am Bauch,"

Wenn der Pilz im Darm zu einem grossen teil besigt ist und durch Vitalstoffe die enzymproduktion zusätzlich angeregt ist, sollte die Nahrungsverwertung eigentlich auch besser werden. Eine Zunahme (oder eine Abnahme bei Übergewicht) ist deshalb normal

"Gott seis gedankt!

So sei es!

LG und bis bald,

Beat

sEunb_abe


hallo schnecke!

danke der nachfrage, alles wie immer. wenn ich das schon seit 23 jahren habe, halte ich die restlichen 30 vielleicht auch noch aus oder auch nicht. sorry, klingt deprimiert, habe aber kein bock mehr. habe mir mittlerweile abgeschminkt, ein normales leben in einem normalen körper zu fuehren. jeden morgen hat mein bauch eine andere form, ein anderes 'leben'. anscheinend muss ich das akzeptieren. die ganze ausprobierei geht mir auch auf den senkel, nuetzt ja eh nichts. ich lebe jetzt einfach so wie immer und verzichte vielleicht auf enge modeklamotten. zum glueck habe ich die blähungen meist abends & nachts so dass ich keinen damit störe. und bei grösseren 'events' wird halt nichts gegessen, damit ich mich vom bauch her wenigstens fit fuehle.

aber ich freu mich fuer dich, dass du die lösung gefunden hast!

lg,sunbabe

S-chnecoke20x00


Liebe sunbabe,

bitte gib nicht auf! Das kann doch alles nicht wahr sein! Gerne gebe ich Dir die Adresse von dem Arzt im Schwarzwald. Sicher, Du lebst in Schweden (bist Du Schwedin?), aber Deine Gesundheit sollte Dir soviel wert sein, dass Du alles – und ich meine wirklich ALLES – daran setzt wieder gesund zu werden! Bitte, bitte resigniere jetzt nicht!!! Du hast doch überhaupt keine Lebensqualität mehr!!!

Bei mir haben gestern abend die Beschwerden auch wieder eingesetzt. Mit allem was dazu gehört; Wasserspeicherung, starker Gewichtszunahme am Bauch, Blähungen, Schmerzen… Habe heute morgen gleich den Heilpraktiker angerufen. Der meint, dass die Tablette, die ich vom Allgemeinarzt bekam, ein Breitbandantibiotikum gewesen sei, dass großflächig gegen Pilze und Bakterien wirkt indem es Antikörper in den Körper streut. Diese helfen einem dann, zumindest bis sich die Tablette abgebaut hat. Da der Körper diese Antikörper jedoch nicht selbst gebildet hat, verschwinden diese dann auch nach ein paar Tagen wieder. Ich muß ihn heute abend anrufen und ihm nochmals genau sagen, wie das Medikament heißt (da ich vom Büro aus angerufen hatte, hatte ich den Namen nicht parat!), und dann will er sehen, dass er mir etwas langfristig Wirksames aufschreibt. Es ist also doch eine langwierige Geschichte, das Ganze. Und ich dachte schon, mit einer Tablette sei es erledigt! Haha. Der Heilpraktiker rät mir von einer erneuten Einnahme dieser Tablette dringend ab! Das ganze klingt schon einleuchtend, denke ich.

Wenn ich Dir die Adresse zukommen lassen soll, melde Dich bitte. Ich würde Dir wirklich gerne helfen. Laß doch den Kopf nicht hängen! Selbst wenn Du wirklich einer der seltenen Fälle von RDS-Patienten sein solltest, gibt es Hilfe. In Berlin sitzt ein Arzt, der RDS anscheinend nachhaltig behandeln kann.

LG Schnecke

sQun"baxbe


hallo schnecke,

lieb, von dir aufgemuntert zu werden, danke! aber es ist nicht so schlimm, wie es klingt. ich habe blähungen, z. glueck nur nachts/morgens, und da ich alleine lebe, belaste ich keinen anderen. und eben den dicken bauch, mal weniger, mal mehr. habe keine schmerzen oder so. es gibt viele leute, die schlimmer dran sind, so wie du oder die ständig durchfall haben etc.

habe eben immer nur das gefuehl anders zu sein, ne art freak, weil der bauch nach einem kaffee oder glas wasser aufquillt. aber vieleicht liegt das ja auch an mangelnden muskeln/bindegewebe. muesste mal gezielt trainieren....

nee, bin keine schwedin und wohne in dtl. im bergischen land. daher ist schwarzwald weit weg. denke es gibt auch in meiner umgebung einen guten arzt (allerdings ist mir noch keiner untergekommen). trotzdem danke!

lg,sunbabe

Ssc'hnecyke21000


Hey sunbabe,

hatte gedacht, dass Du mal geschrieben hattest, dass Du in Schweden wohnst als wir uns über die LI-Tests unterhalten hatten, und Du sagtest, Du hättest den selber bezahlen müssen. Vielleicht habe ich da aber auch was missverstanden.

Anyway, ich bin trotzdem der Meinung, dass Du mal eine Irisdiagnostik machen lassen solltest. Nach meiner Erfahrung ist das etwas sehr Nützliches. Niemals wäre ich auf ein Gallen-/Bauchspeicheldrüsen-Problem gekommen! Genausowenig darauf, dass ich den Pilz an den Geschlechtsorganen habe. Wie willst Du denn das auch feststellen? Du kannst ja nicht reingucken! Ich weiß jetzt auch, warum meine Beschwerden wieder eingesetzt haben: die Tablette, die ich bekam, hat zwar den Pilz erstmal getötet, aber nach 5 Tagen fangen die Nachkömmlinge und Sporen an zu wachsen und alles geht von vorne los. Ich habe jetzt noch mal die Tablette bekommen. 2 mal. Ich muß sie im Abstand von 5 Tagen nehmen um den Pilz ganz zu töten. Langwierige Sache das.

Mensch sunbabe, vielleicht hast Du das auch ??? Ich habe das seit 8 Jahren, Schmerzen aber erst seit ca. 2 Jahren (6 Monate davon intensiv!). Auch ich hatte/habe Blähungen und Verstopfung dabei, obwohl mein Darm nicht betroffen ist. Das Zeug wirkt sich einfach auf alles aus! Bitte gib Dich nicht auf, okay? Sicher wäre es ein weiter Weg für Dich in den Schwarzwald, aber vielleicht möchtest Du den Arzt mal anrufen; er kann Dir vielleicht einen Kollegen nennen, der nicht ganz so weit von Dir entfernt praktiziert. Ich kann Dir nur sagen: mein Angebot steht!

LG Schnecke

BSetty-KBooxp


Hey lasst doch bitte diese Site nicht aussterben! Wie geht es euch?

m,iss$honexy


@ Betty-Boop:

Jep, Heilpraktiker sind cool! Mir hat die in die Augen geschaut (Analyse) und was rauskam, weiß ich jetzt nicht mehr genau, jedenfalls gabs ein paar homöopath. Medikamente und meine Problem hat sich gelöst.

dSarkxred


Kennt ihr Krankenkasse die die Lactrase bezahlen?

Hej! Hab gerade bei meiner Krankenkasse angefragt, ob sie mir nicht die Kosten für die Lactrase, also die Milchzucker spaltenden Enzyme, erstatten könnten. Die meinten, nein, weil es nicht verschreibungspflichtig ist.

Wollen die das ich mir Spätschäden einfange und ihnen dann damit auf der Tasche liege?

Deshalb meine Frage: Übernehmen eure Krankenkassen die kosten?

spunEbaWbxe


hallo schnecke,

sorry, aber ich glaube an solche sachen nicht, das kann man von einer naturwissenschaftlerin nicht verlangen... :-)

vielelicht wirkt es bei manchen, allerdings halte ich das fuer ein placebo-effekt, vor allem bei leuten, die daran glauben. aber bei leuten, die es wie ich nicht tun, wirkt es nicht. weil kein glaube - kein versetzen von bergen :-)

wenn ich wieder mehr zeit habe, dann werde ich wieder sport machen und mich merh um meine gesundheit kuemmern, vielleicht wirds dann besser mit den blähungen... wie gesagt, den 'flexiblen' bauch habe ich schon ueber 20 jahre, da komme ich wohl auch noch ueber die nächsten 20...

hauptsache, die blähungen gehen mal was weg, denn das ist unangenehm...

lg,

sunbabe

umta1x0


Liebe Beate

Erst mal vorneweg. Ich finde es ganz toll das es jemanden im Forum gibt der so viel Ahnung hat und auch bereit ist diese zu teilen.

Ich hab selber nach einer Antibiotika Therapie den reinsten Arzte Alptraum hinter mir. Man hat selber schon so viel rausgesunden, weil es gar nicht anders ging und keiner da ist der einem wirklich helfen kann oder will. Ich glaube bei mir kamen zwei Dinge gleichzeitig zusammen. Eine Darmschleimhautreizung und zusätzlich Candida. Candida wurde mal nachgewiesen, dann mal nicht. Blähungen, starke Schmerzen, Durchfall, stark belegte Zunge, das übliche kam zusammen. Jeder Arzt hat sich an mir versucht. Durch die Eigenblutspritzen des Hausarztes sollte mein Immunsystem gestärkt werden und der Pilz weggehen. Stattdessen war ich eine Woche total erschöpft und hab nach der 2. Spritze weiße Fussel vor den Augen gesehen, die bis heute nicht weg sind. Meine Heilpraktikerin meint das wäre ein Zeichen dafür, dass die Leber überlastet wäre. Sie hat mir Corolla zum Ausleiten empfohlen. Für die Entzündung im Darm habe ich ein wirklich tolles Mittel genommen es heißt Myrinil Intest (alles Pflanzlich). Danach waren meine Schmerzen und Blähungen fast weg. Der Zungenbelag war dann nach auch nach einigen Tagen weg. Hab dann viel Dinkelflocken und Zwieback gegessen weil es bei Entzündung helfen soll. Nach 10 Tagen wurden meine Beschwerden schlechter. Wieder mehr Blähungen, Zungenbelag, juckende Stelle am After mit kleinen Rissen. Wahrscheinlich hab ich durch die Diät den Candida wieder angefüttert. Zudem Haarausfall (was dank Beates Tipp zu Zinkmangel mit Zinkmittel wegging, super tausend Dank. Ich glaub mein Arzt wäre da nie draufgekommen). So schien mein Darm viel besser (die Schleimhautreizung war hoffentlich weg). Konnte wieder alles essen, außer süß und Getreide. Hab dann in einem Speziallabor selber den Stuhl Testen lasten und es kam das Ergebnisse mit etwas erhöhten Candidabefall, aber Behandlungsbedürftig. Bin dann mit dem Test zu meinem Internisten gegangen und hatte auf eine Therapie gehofft gegen den Pilz.

Die hab ich aber nicht bekommen. Stattdessen erzählt er mir das zu einer Darmspieglung soll, obwohl man da Pilze nach seinen Aussagen nicht erkennen kann. Blöd wie ich war bin ich hingegangen. Die Spieglung lief nicht so gut. Ich bin sehr zierlich und es kann wohl zu einer Verletzung im Darm gekommen sein (was der Arzt abstreitet). Hatte starke Blutungen danach die 2-3 Tage anhielten. Seitdem geht es mir wieder ziemlich schlechter. Blähungen, ganz weiße Zunge, trockener Mund, aufgeblähter Bauch, auch ohne viel essen, Krankseingefühl.

Ich hab gehört das Mittel zur Darmentlerrung zerstört die ganze Darmflora. Weiß jemand etwas darüber. Bezügliche des Pilzes: Soll ich einfach Nystatin kaufen und es selber nehmen. Es gibt auch viele Gegenstimmen gegen Nystatin. Soll den Pilz nicht richtig beseiten oder sogar in ander Organe treiben. Aber vielleicht ist das alles Blödsinn. Man wird ganz verwirrt. Auf jedenfalls bin ich ziemlich verzweifelt und fühle mich von den Ärzten ganz schön im Stick gelassen.

Cshiar_aMaxrie


habe ich candida?

Hallo,

bin neu in diesem forum und habe eure Beiträge gelesen. Ich habe auch so ein ähnliches Problem. Ich habe jeden Tag Blähungen und das seit ca. 2 Jahren. Aufgrund ständiger Infektionen (Blase, Nieren, Mandeln..) habe ich jahrelang sporadisch immer wieder Antibiotika bekommen. Irgendwann fühlte ich mich total ausgelaugt und habe dann Vitaminkuren gemacht und Hylak-Tropfen bekommen. Ich habe gegen die Blähungen + nur gezielt Tabletten gegen Gasbildung bekokmmen, die nichts geholfen haben. Ich habe seit einiger Zeit Schmerzen beim Stulgang und manchmal auch Magenkrämpfe, die so schlimm sind, dass mir richtig schwindelig wird und weiß wie eine Wand werde. Zu dem ganzen kommt auch noch dazu, dass ich ständig so einen sauren Geschmack im Mund habe und mir bei jeder kleinen Mahlzeit schlecht wird. Es wird immer schlimmer. Ich habe das Gefühl, dass bei mir der ganze Magen-Darm-Bereich komplett aus dem Gleichgewicht ist. Habe mir auch schon überlegt, ob dies evtl. auf die Pille zurückzuführen ist!?

CLhia5raMarxie


Hallo,

bin neu in diesem forum und habe eure Beiträge gelesen. Ich habe auch so ein ähnliches Problem. Ich habe jeden Tag Blähungen und das seit ca. 2 Jahren. Aufgrund ständiger Infektionen (Blase, Nieren, Mandeln..) habe ich jahrelang sporadisch immer wieder Antibiotika bekommen. Irgendwann fühlte ich mich total ausgelaugt und habe dann Vitaminkuren gemacht und Hylak-Tropfen bekommen. Ich habe gegen die Blähungen + nur gezielt Tabletten gegen Gasbildung bekokmmen, die nichts geholfen haben. Ich habe seit einiger Zeit Schmerzen beim Stulgang und manchmal auch Magenkrämpfe, die so schlimm sind, dass mir richtig schwindelig wird und weiß wie eine Wand werde. Zu dem ganzen kommt auch noch dazu, dass ich ständig so einen sauren Geschmack im Mund habe und mir bei jeder kleinen Mahlzeit schlecht wird. Es wird immer schlimmer. Ich habe das Gefühl, dass bei mir der ganze Magen-Darm-Bereich komplett aus dem Gleichgewicht ist. Habe mir auch schon überlegt, ob dies evtl. auf die Pille zurückzuführen ist!?

BYeatxCh


Hallo Uta und andere

Darmreizung kann auch von Candida direkt oder indirekt kommen, weshalb bei Dir eventuell nur ein Auslöser für beides verantwortlich ist. Finde die Anzeichen auf Candida bei dir stark genug um eine Behandlung durchzuführen. Der Stuhltest kann nie eine sichere Aussage machen und schon gar nicht quantitative. DH wahrscheinlich hast du aufgrund der Symptome mehr candida als der Test anzeigt.

Ich weiss, sdass Nystatin in den allermeisten Fällen hilft und es im Gegensatz zu anderen Ländern (CH, USA) in D nicht rezeptpflichtig ist. Wenn du die oft behaupteten und allenfalls negativen Eigenschaften bei Nystatin ausschliessen willst, musst Du zusätzlich Biotin (B-Vitamin) nehmen, da dies die Umwandlung von Candida in eine andere nicht gute Form verhindert.

Habe schon viele gute Erfahrungen zu Grapefruitzketrnextrakt GKE gehört, auch wenn seriöse Studien mir dazu nicht bekannt sind. Anders gesagt, Du könntest die Pilzbehandlung es auch mal damit versuchen. Egal welches Pilzmittel du nimmst, zuckerarme Diät (ABSOLUT keine sÜSSIGKEITEN) und dazu Chlorella Algen sind seeehr zu empfehlen. Ausserdem immer das Anttipilzmittel im und gut schwenken, gurgeln, damit auch dort Pilz abgetötet wird.

Möglicherweise kommt der Piklz auch immer wieder, weil Du (wieder) einen Zinkmangel und/oder eine Quecksilber Hg Belastung hast. Der Pilz chleatiert ("frisst") ha und wenn du den Pilz abtötest, trittt das Hg wieder in den Körper oder sogar ins Gehirn. Chlorella würde dann das Hg binden, deshalb auch Chlorella nehmen. Später übrigens mal einen Hg Test machen lassen.

Nach der 2 monatigen Antipilzkur ein gutes Bakteriumpräparat nehmen Mutaflor oder Pro Biotic plus von New Beginners ([[http://www.cenaverde.com]]) zB.

Möglicherweise sind einige Deinber beschwerden aber auch aus einer Nahrungsmittelunverträglichkeit NMU entstanden. Candida kkann so was verursachen! Wenn dies so ist, slkltest Du versuchen mal primär Glutenhaltiges (der gute Dinkel enthält leider auch Gluten) und sekundär milchhaltiges zu meiden.

Eine vERLETZUNG DES dARMES KANN ÜBRIGENS AUCH EINE uRSACHE ZU DEN NMU'S SEIN! Rate Dir deshalb, dies irgendwie Ärztlich festzuhalten, damit Du etwas wegen der darmspiegelung in der Hand hast. Frag eine Fachstelle/Rechtsberatung an, wie Du dies machen sollst.

Noch was zur Darmentleerung: Wenn der Darm stark entleert wird, werden damit natürlich auch viele Bakterien etc damit ausgeschieden, gute wie schlechte!! Da in Deinem Darm etwas nicht stimmt, wäre dies ja nicht schlimm, im Gegenteil. Wenn Du nach der darmentleerung (zb mit Rizinusöl) wieder gutartige Bakterien wie ober erwäähnt zu Dir nimmst, wäre dies also gut.

Du musst aber wissen, dass Darmentleerungen via Po nur den unterennteil entleeren und Pilze vorallem im oberen Teil sitzen, weshalb dies nur beschränkt hilft. Deshalb eine Darmsanierung immer (AUCH) Oral umsetzen.

Hoffe kannst etwas davon umsetzen

Liebtr Gruss

Beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH