» »

Immer morgens Durchfall, zwischendurch Krämpfe

Cvarao3;112 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!

Also erstmal muss ich sagen, das bei mir mit 18 M.Crohn

festgestellt wurde. Allerdings glaube ich bis heute nicht,

das es wirklich einer war. (???)

Habe bis vor 2 Wochen nie wieder etwas gehabt und

ich bin mittlerweile 30 Jahre alt. Damals ging es ca. 3 Wochen.

Kam mit Krämpfen und tierischem Durchfall ins KRH.

Danach war nie wieder was. Hatte auf eigenen Wunsch Kortison und

Salofalk abgesetzt. Ohne ging es mir wesentlich besser.

Nunja, auf jeden Fall habe ich seit ca. 2 Wochen morgens ständig

Durchfall. Mal wie Wasser, mal matschig. Tagsüber verteilt

zwischendurch tierische Krämpfe. Über den gesamten Bauch zieht es dann. So schlimm, das ich mich nur noch krümmen kann.

Manchmal muss ich danach Pipi machen, als wenn es auf die Blase drückt.

Sonst geht es mir körperlich sehr gut.

Es wurde mal vor ca. 3 Monaten sämtliche Lebensmitteltests gemacht.

Fisch, Fleisch, Gewürze usw. Nichts ist rausgekommen dabei.

Keine Allergien, obwohl ich dachte es müsste zumindest was zu finden sein was die Maggi-Mischungen angeht.

Da hab ich oft sofort nach dem Essen Durchfall.

Paprika-Rahmschnitzel, Zwiebelsosse...

Aber auch da wurde nichts gefunden.

Kann einer helfen?

War vor 1,5 Wochen beim Arzt und er sagte das solle bald weg

sein, kleiner Infekt. Aber bis jetzt keine Besserung, im Gegenteil.

:-/

Danke & Gruß,

Caro

Antworten
S{chnufNfelIhäschen


Wieso glaubst Du nicht das es Morbus Crohn war? Man kann auch bei Morbus Crohn Jahrelang keine Beschwerden haben. Habe selbst Morbus Crohn seit 12 Jahren.

CNaroR311x2


Natürlich weiß ich es nicht 100%.

Aber meine Schwester hat den Crohn sehr sehr schlimm,

und von diesen Beschwerden und Symptomen bin ich weit entfernt.

Deshalb habe ich es vermutet (gehofft).

Habe ja auch nicht den ganzen Tag Durchfall, eher nur Morgens/Vormittags und die Krämpfe dann über den Tag verteilt,

meist dann ohne Durchfall. Oft verbunden mit leichten Blähungen.

Gruß,Caro

SuchfnuGffeilhä,schen


Jeder Crohn Patient hat einen unterschiedlichen Krankheitsverlauf und mehr oder minder starke Symptome. Ich hatte auch mehrere Jahre keine Beschwerden aber im letzten halben Jahr ziemlich starke und bin jetzt im März deswegen operiert worden.

CAaro<3112


Da hast du sicherlich Recht.

Aber könnte es nicht trotzdem "nur" ein Infekt oder ein Reizdarm sein?

Mein HA hat diese Woche Urlaub, werde also erst nächste Woche wieder hingehen.

Tut mir leid, das du operiert werden musstest.

Ich kenne das von meiner Schwester, die war schon desöfteren auf dem Op-Tisch. Sie hat auch ständig üble Fisteln etc...

Das möchte ich wirklich nicht haben... :-(

SZchnufUfelhäsxchen


Klar könnte es auch ein Infekt oder ein Reizdarm sein, aber das kann nur der Arzt abklären. Wobei auch Paprika und Zwiebeln bei Morbus Crohn Blähungen und Durchfall verursachen können.

C4ar%o31x12


Oh man, vielleicht sollte ich mich doch mal

wieder Spiegeln lassen...

Hab mich ewig davor gedrückt....

Oder reicht auch eine Blutuntersuchung aus?

SVchnnuffelfhJäschen


Blut wird dir denke ich mal sowieso abgenommen und wenn dann der Entzündungswert dementsprechend hoch ist, wird dir der Arzt sicherlich zu einer Spiegelung raten.

C}aro3#11x2


ok, ich danke dir. werde nächste woche gleich hingehen.

lg

caro

w8eihr_axuchen


Hallo,

ich habe ähnliche Probleme, bei der Allergietestung kam auch nichts raus. Dann machte ich so eine selbstzahler Bluttestung mit IGG4 oder sowas und die meinten ich würde alles mögliche nicht vertragen von Gluten bis Zwiebeln, Knoblauch, Laktose usw. Und die Mucosa müsste neu aufgebaut werden oder sowas.

Allerdings weis ich nicht was ich davon halten soll. Bei der Darmspiegelung kam nix raus, keine Sprue kein Crohn. Er meinte ich hätte vielleicht einen Reizdarm.

Allerdings hab ich die Beweschwerden weiterhin und weis weiterhin nicht was ich tun soll. Vormittags hab ich oft ziehmliche Schmerzen, nach mehrmaligen Toilettengang wird das dann besser. Alles in allem aber unbefriedigend, vor allem weil ich noch nicht mal weis wo ich ansetzen soll.

Ist ja schön dass es kein Crohn ist und keine Sprue wie der Gastroenterologe meint, aber Probleme hab ich trotzdem. Ach übrigens meine IGG und IGE wert ist schon seit ich denken kann sehr hoch. Weil jemand sagte Entzündungswerte, könnte das damit was zu tun haben.

Hat jemand ähnliche erfahrungen

K%ath2y558x1


Ich würde einen eigenen Thread aufmachen, anstatt mich an einen 7 Jahre alten hinzuhängen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH