» »

Candida Befund - keine Behandlung

SckihEaserl


Hallo BeatCh!

Klar hat das Grapefruitkernextrakt geholfen obwohl es nicht verschreibungspflichtig ist. Du hast nämlich geschrieben, Du weißt keins das hilft das nicht Verschreibungspflichtig ist. Natürlich nimmt man es nicht ständig, sondern nur eine bestimmte Zeit. Ich habe seitdem Ruhe und esse wieder alles. Mir hat es geholfen, Nystatin dagegen nicht. Das GKE ist auch ganz bestimmt besser für den Körper als das Nystantin.

Ich kenne keine Studien darüber und die brauche ich auch nicht.

Ich glaube schon daß man durch falsche Ernähung eine Pilzinfektion bekomemn KANN. Natürlich ist das nicht bei jedem Menschen so! Viele rauchen z.B. auch das ganze Leben lang viel zu viel und sterben nicht daran.

Lg

S4k ihaseJrxl


Hallo ElCattivo,

diese Dragees kenne ich nicht.

Ich dachte ich höre nicht richtig! Eine Pilzinfektion kann man immer bekommen, das hat überhaupt nichts mit dem Alter zu tun! So ein Blödsinn! Ich hatte sie jahrelang als Kind, war also viel jünger aus Du. Ich gehöre deshalb aber nicht zu den Ausnahmefällen.

Falls Du wirklich an einem Pilzbefall leidest, reicht es nicht aus nur auf die Schokolade zu verzichten!!!!

LG

LYyoWl9ya


Skihaserl

Ja, ich nehme Pille...soll ich sie jetzt absetzen? Hab gehört, man darf die Pille nur dann absetzen, wenn man sie mindestens 6 monate lang nicht nehmen wird.

Ich weiss nicht, seit wann ich diesen Pilz in mir habe. Aber vor 3-4 Monaten hab ich gemerkt, dass meine Haut im Gesicht schlechter geworden ist. Es hat mich gewundert, weil wenn man nämlich Pille nimmt, wird die Haut schöner. Bin sogar zum Hautarzt und er hat mir eine spezielle Salbe verschrieben und empfohlen die Pille nicht abzusetzen. Jetzt weiss ich, wo die Pickel herkommen. Der scheusslicher Pilz hat auch damit was zu tun! Dann hatte ich Schmetzen in Muskeln und im Po. :°( Meine Hausärztin, die mir Nystazin verschrieben hat, hat nichts über Pille gesagt. Jetzt weiss ich nicht, was ich tun soll. Ich halte mich strengst an diese Diät, esse nur Sauerkraut, Naurjoghurt, Kefir, Salate, nehme auch Vitamin c und andere Vitamine. Werde auf jeden Fall Grapefruitextrakt nehmen!

Habt ihr übrigens die Kapseln oder das flüssige Zeug genommen? Bei ebay gibt es keine Kapseln, nur der flüssige Extrakt. ich werde alles tun, um den Pilz loszuwerden. Möchte nicht, dass er mich wieder besiegt, bin echt frustriert, wenn ich mir vorstelle, dass der Nystatin nicht hilft und dass ich das wieder kriege. Gehe auch im August fürs Halbe Jahr nach Spanien und möchte dort nicht so genau aufpassen, was ich essen soll und die Bauchschmerzen möchte ich auch nicht mehr haben. %-|

LKyolxya


hi Skihaserl,

ich habe noch eine Frage, die eigentlich nicht ganz zu diesem Thema gehöert, aber trotzdem. Weisst du, ob der Pilz in Darm einen Scheidenpilz hervorrufen kann? Ich war vor 2-3 Wochen beim Gyn. und er hat nichts festgestellt, aber seit ein paar Tagen hab ich ein leichtes Jucken in der Scheide. Es ist nicht so extrem, aber ich mache mir jetzt trotzdem Gedanken. Ich hatte Candida in der Scheide paar Mal, aber es ist ziemlich lange her und es kamm vom Antibiotikum, mit dem ich Blasenentzündung behandelt habe. Ich nehme zurzeit keine Antibiotika und wie gesagt, vor ein paar Tagen juckt es ein bisschen. Ob es einfach psychisch bedingt ist, da ich mir viele Gedanken über meinen Darm-Pilz mache?! :-|

E1l+C>attixvo


@ Lyolya:

Also, bei mir ist es so, dass ich beim Gynäkologen war und er hat dann durch Zufall minimale Pilzspuren beim Abstrich entdeckt. Er wollte dieses Glasplättchen (fürs Mikroskop) schon wegwerfen und meinte dann MOMENT und hat sichs nochmal angeschaut.

Hätte er nicht den Pilz gesehen wäre ich gar nicht erst auf die Candida-Idee gekommen. Er hat mir sofort ein Vaginalantimykotikum gegeben und hat mich sofort zur Hausärztin geschickt, nachdem ich ihm meine allg. Beschwerden mit dem Bauch geschildert habe.

Er meinte auch, dass sich Candida schnell in der Blase und auch in der Scheide der Frau festsetzt und sogar zu Eierstockentzündung etc führen kann.

Von daher, wenn du Beschwerden hast wäre ein Besuch beim Frauenarzt gar nicht so falsch, lieber 1 Mal zu viel als zu wenig. Und dieses Vaginalantimykotikum ist nicht schlimm, keine Nebenwirkungen und du merkt es gar nicht, von daher.

Zum GKE:

Habe in der Apotheke nach den Nebenwirkungen von dem Medikament, welches mir die Ärztin verschrieben hat, gefragt: Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Durchfall etc etc

Da es ausserdem sch*** teuer ist, werde ich mich glaub ich für GKE entscheiden.

Deshalb Frage: Woher weiß ich wie viel und wie lange ich GKE nehmen muss? Gibt es dabei größere Nebenwirkungen? Soll ich trotzdem diese Candida-Diät machen? Ab wann merkt man, ob GKE wirkt? Und muss ich andere Sachen noch zusätzlich nehmen !?

So ;-) Sorry wegen der vielen Fragen, aber ich will endlich wieder Bauchschmerzen-frei sein. Habe am DI im Krankenhaus einen Termin für einen Lactoseunverträglichkeitstest, aber da ich kaum Milch trinke, denke ich ,dass er negativ sein wird. Fructose lass ich gar nicht erst testen, da ich soooo viel Obst gar nicht esse, evtl 1 Banane in 1 Woche...

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

LG

S1kihaxserl


Hallo Lyolya,

mit der Pille würde ich erstmal nicht aufhören, nur wenn Du den Pilz wirklich nicht losbekommst. Mein damaliger Frauenarzt hat mir die die DESMIN verschrieben, er meinte die wäre besser. Zusätzlich lasse ich mich 1-2 im Jahr mit GYNATREN impfen, seitdem hatte ich nie wieder einen Scheidenpilz.

Ich habe das GrapefruitKERNextrakt in flüssiger Form genommen.

Natürlich kann ein Pilz im Darm auch Scheidenpilz verursachen.

Hallo El Cattivo,

trotz GKE mußt Du unbedingt eine Pilzdiät machen und zwar über längere Zeit!!!

Auf dem GKE stehen keine Nebenwirkungen und es ist genau beschrieben wieviel Du nehmen sollst. Würde allerdings erstmal die Hälfte der Tropfen nehmen und dann langsam die Dosies steigern. Der Körper muß sich erst daran gewöhnen. Ich habe es immer eine halbe Stunde vor dem essen genommen. Danach unbedingt noch etwas einnehmen, daß den Darm aufbaut (z.B. Symbioflor). Das GKE macht die Pilze nur kaputt. Nach 2 Wochen wird es Dir bestimmt schon besser gehen, allerdings das ganze noch weiterführen.

Lg

BBebatCxh


Hallo Skihaserl

Dein "Du hast nämlich geschrieben, Du weißt keins das hilft das nicht Verschreibungspflichtig ist." entspricht nicht der Tasache.

Ich schrieb folgendes:

"So gesehen kenne ich kein nicht rezeptpflichtiges Antipilzmittel welches nachgewiesenermassen mehr hilft als Nystatin."

Schrieb keines das nicht rezeptpflichtige ist und erstens MEHR hilft als Nystatin und zwietens ERWIESENERMASSEN.

Das heisst nicht, dass es nichts gibt das allgemein nicht mehr hilft und schon gar nicht, dass Dir nicht mehr geholfen hat. Da ich wie gesagt schon viel gutes über GKE gehört habe, bin ich auch für Deine Rückmeldung dankbar. Bedenke aber, dass der Pilz egal welches Mittel, wieder aufflammen kann.

Das GKE für den Körüper besser ist als Nystatin glaube ich auch, ausser es sei wie meistens der Fall genverändert hergestellt, dann bin ich mitr nicht so sicher.

Dein "Ich glaube schon daß man durch falsche Ernähung eine Pilzinfektion bekomemn KANN. Natürlich ist das nicht bei jedem Menschen so!" stimme ich so zu. Die frage ist nur, bei welchen durch falsxche ernährung der Pilz (der übrigens jeder hat) zu wuchern beginnen kann. Anders gesagt, es braucht dazu ein geschwächtes (zb durch Medis, Antibiotika, Krankheiten, Zinkdefizite, etc) oder fehlgeleitetest Immunsystem.

Du siehst wir stimmen im Prinzip überein

Liebe grüsse

Beat

BWebatxCh


Hallo El Cattivo

Dein Arzt versteht wirklich nichts, entscvhuldie. Frag ihn mal ob er noch nie von jungen Frauen mit scheidenpilz gehört hat??

Empfehle Dir das antipilzmittel 2 Monate zu nehmen und danach auch mittel gutartigen bakterien den Darm aufzubauen. Gleichzeitig ein gutes Vitalstoffprodukt hilft auch etwas insbesondere genug Zink nehmen.

Noch was wichtiges. Oft kommt der pilz auch von einer Quecksilber hg Belastung. Der Pilz bindet das hg. wenn der pilz dann abstirbt, geht das hg in den Körper, ausser es wird gebunden. Empfehle dir dazu chlorella Zuxchtalgen zu nehmen und das Antipilzmittel langsam zu steigern. Mit einer vierteldosis zu beginnen.

Gruss

beat

BSeatECh


Hallo Lyolya

Nimm auch etwas von der flüssigen Form, da der pilz oft auch im Mundbereich ist. Mund damit gut spülen.

Vaginalpilz kann indirekt vom Darmpilz her kommen

Pilz bekommt man nur, wenn das Immunsystem gestört oder geschwächt ist. Wenn Du psychische probleme hast, kannst du damit Dein Immunsystem sehr schwächen (deshalb stärkt Lachen auch das immunsystem).

Aber und das ist wichtig, Pilz schlägt auch auf die Psyche!!! und nebenbei eine allfällige Hg belastung (siehe anderer treat() auch!

Pilz und Psyche siehe zb dn Beitrag von AnjaF auf [[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/69611/2/]] oder die Erfahrungsberichte auf [[http://www.candida.de]]

Gruss

beat

L?yol|ya


Also leute, ich nehme Nystatin uns es scheint zu helfen. Hab keinerlei Nebenwirkungen und mir geht es besser. Ich halte mich an das vorgeschriebene Diät, hab aber gestern Milchkaffe getrunken, ohne Zucker. Meine Ärztin hat gemeint, man darf sowie Scharztee als auch Kaffee trinken, in einem candida-Forum hab ich grlesen, der Kaffee ist doch verboten, wil Koffein den Darm reizt. Na ja. %-|

Jetzt eine Frage: darf man eigentlich Nudeln aus dem Vollkornweizen und Müssli auch aus dem Vollkorngetreide essen? Hab ständig Hunger :-( Aber der heisser Hunger auf Süßes hat sich Gott sei Dank wieder gelegt :-p

Wann darf man eigentlich anfangen ein bisschen Obst zu sich nehmen und Sachen, die Glückose oder Sorbit enthalten? Hab noch nie gedacht, dass den Zucker fast alle Produkte enthalten.

Meine Behandlung mit Nystatin wird insgesamt 1,5 Wochen dauern. Ist es nicht zu wenig? Soll ich dann vielleicht noch eine Packung (50 tab.) schlucken? Weiss das jemand? Na ja, muss ich wohl meine Ärztin fragen...

Sorry für so viele Fragen :)D

S{ki"hase6rxl


Hallo Lyolya,

Nystantin hat bei mir am Anfang auch geholfen, allerdings war er nach der Behandlung gleich wieder da. Muß aber bei Dir nicht auch so sein!

Das mit dem Kaffe habe ich auch gelesen, um ehrlich zu sein würde ich das auch nicht so eng sehen. Ich habe damals auch gelegentlich Obst gegessen, obwohl es verboten ist. Habs trotzdem geschafft, den Pilz zu besiegen. Ich persönlich finde, daß Obst schließlich gesund ist und Vitamine zuführt.

Deine anderen Fragen kann ich leider nicht beantworten.

Lg

EKlCaDttivo


War jetzt heute im Krankenhaus. 10 zerstochene Finger und 3 Stunden später hamse festgestellt, dass ich keine Lactoseintoleranz hab.

Gut da es eins ausschließt, aber schlecht weil ich jetzt weitersuchen darf...

Hab heute GKE in ebay gekauft, nehm des jetzt einfach mal mit Verdacht auf Candida... weiß echt ned mehr weiter, mittlerweile tut alles weh, Magenschmerzen, Blähungen, Bauchschmerzen, Nieren ziehen, bin total benebelt, wach nachts auf und weiß ned warum, total schwindlig, Ohrensausen, nach 1, 2 Std. schlaf ich dann wieder ein....*verzweifelt*

Hoffentlich hilft des was, denn ich bin mir sicher dass die Ärztin - wenn sie aus dem Urlaub zurück ist- alles auf Stress oder Reizdarm oder sowas schieben wird... :-/

Na ja, wollt nur Bescheid geben, danke für die Antworten, werds jetzt halt mal versuchen.

LG

Lvyolxya


El Cattivo

Hmmm... hast aber nen komischen Arzt. Hab schon mal gelesen, dass viele Ärzte es mit dem Candida-Pilz nicht so ernst nehmen. Komisch. Bei meinem war es anderes. Bin hin und er hat sofort gesagt, Stuhlprobe und Bluttest sind notwendig. Dann wurde der Pilz festgestellt, er hat mir Nystatin verschrieben, hat mir sogar 5 Mustertabletten geschenkt, damit ich testen kann, ob ich das Medikament vertrage und auch noch ein Blatt, wo es stand, was man alles nicht essen darf. :)^

Ich hoffe, deine Schmerzen sind bald weg. Ich bin seit einer Woche fast beschwerdenfrei, kann es kaum glauben. Hab zwar ständig Hunger, dafür keinerlei Blähungen :-D Bin ja gespannt, ob es dann auch so ist wenn meine Nystatin-Behandlung zu Ende ist.

Gute Besserung *:)

B[eat*Ch


Hallo Lyolya

Wegen der Nahrung.

Die nahrung kann einerseits den Pilz fördern und andererseits die durch den pilz wahrscheinlich gereizte bzw Darmschleimhaut reizen.

In diesem Sinne fördert der Kaffee etc den pilz nicht, aber er ist nicht unbedingt gesund. Kurz gesagt, würde es mit Kaffee nicht zu eng sehen, aber auch nicht übertreiben und ihn nicht ohne essen, oder andere Getränke zwecks verdünnung nehmen.

Obst: Eine 1005ige antwort kann Dir da niemand geben. Es gibt kleute die mit Nystatin oghne wesentlichen zuckereinschränkung den pilz wegbringen, bei anderen ist eine recht strickte zuckerlso Diät nötig. Normalerweise kann amn aber wie skihaserl schrieb nicht zu süsses Obst schon etwas konsumieren.

Vollkornnnudeln und Müesli darf man essen, WENN man nicht eine Glutenunverträglichkeit hat, die sich manchmal leider wegen dem pilz auch einstellt. Wenn Du Blähungen oder stuhlgangabnormalitäten nach dem Genuss von Vollkorn bekommst, danmn lass es wegm, ansonsten OK.

Wegen der Dauer: Empfehle mindestens 6 Wochen antipilznbehandlung besser 2 Monate und nachher einen Darmaufbau mit gutartigen Bakterien (Mutaflor, Pro Bio Gold , etc)

Gruss

beat

L1yzol-ya


Hab heute entdeckt, dass das Vollkormbrot, das ich esse, auch ein bisschen Zuckersirup enthält. Ist es schlimm?

Bei Müsli war ich mir nicht sicher wegen Rosinen.

Was die Dauer der Behandlung anbetrifft, meinst du BeatCH, ich soll noch ein Packung Nystatin kaufen? Hmmm....ich dachte mir, wenn sie zu Ende ist, fange ich an mit Grapefruitkernextrakt. Es ist auch gut zum Darmaufbau, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH