» »

Reizdarm? Unverträglichkeit?,

NfiItoncrixs hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen und einen schönen guten morgen, vielleicht hat ja jemand kurz zeit zum lesen und antworten. :-)

seit etwa 2001 habe ich immer wieder weichen stuhl, als durchfall kann man das (laut hausärztin) noch nicht bezeichnen, allerdings ist auch immer starker stuhldrang dabei. es hab sich seitdem sehr verschlimmert, ich war im dezember deswegen das erste mal bei meiner ärztin. wir hatten ein langes gespräch über ernährung, sie hat mich abgetastet, abgehört und angesehen, und meinte ich wirke kerngesund. da ich seit ich 12 bin kein fleisch mehr esse (fisch sehr gerne!) hat sie noch blut abgenommen. es sind keine mängel feststellbar. sie hat die hände überm kopf zusammengeschlagen als ich ihr erzählt habe, dass ich fast nur cola light trinke. nun gut, selbst schuld, jetzt weiß ich auch dass künstliche süßstoffe abführend wirken. ich habe noch am gleichen tag aufgehört, dass teufelszeug zu trinken. da ich aber bestimmt seit, uhm, '98? sehr viel cola bzw. cola-light getrunken habe, muss ich die entzugserscheinungen von koffeinmangel (starke kopfschmerzen, müdigkeit) mit normaler cola abfangen. davon trinke ich sehr viel weniger als vorher das light produkt, aber immer noch zuviel denke ich (mind. halber liter am tag), außerdem will ich nicht zunehmen von dem ganzen zucker. meine ärztin hat mir empfohlen, da ich auch von problemen mit saft ect. berichtet habe, immer zu schauen, ob produkte künstliche süßstoffe enthalten, und diese gar nicht mehr zu mir zu nehmen. bin also umgestiegen von punika & co auf direktsaft, 100% natürlich. keine fertignahrung mehr, kein vollkornbrot. es wurde erstmal etwas besser, aber nach ein paar tagen war wieder der stuhldrang und weicher stuhl da. als ich deswegen eine wichtige uni-veranstaltung verpasst hab und wegen einem attest wieder bei meiner ärztin war, hat sie mir iberogast verschrieben. schlagartig war alles gut, ich kann wieder ohne komische gedanken zur uni oder ins kino. jetzt ist das fläschchen leer und heute morgen - bam. die üblichen symptome. ich kann doch nicht ewig iberogast zu mir nehmen! habe ich vielleicht durhc meinen exzessiven konsum von cola und cola-light die ganze darm-flora zerstört? oder ist das reizdarm? meine ärztin meinte, bevor wir tatsächlich harte medikamente ausprobieren bzw. erstmal darm-spiegelung ect. machen, schauen wir, ob es mit iberogast besser wird. nun ja, das wird es, aber worunter leider ich denn dann? muss ich mit der cola auch komplett aufhören? (das wird schwer...) kann es sein, dass ich eine nahrungsmittelunverträglichkeit habe? wie testet man das?

vielen dank schonmal, ich hoffe jemand hat zeit zum lesen und ideen zum antworten :-)

kathrin

Antworten
Dbecekmbe[r


Das kenn ich nur zu gut. Bei mir kamen aber noch höllische Bauchschmerzen dazu. :-( Zuerstmal war ich beim Heilpraktiker(nachdem der Hausarzt auch nicht genau wusste, was ich nun hab :-/)und hab da was zum Ausgleich (Psyche, wg.Stress usw.) bekommen. Wurde auch viel besser, aber weg war's noch nicht.

Dann hab ich mal ganz scharf nachgedacht und festgestellt, dass es, seit ich die Pille wieder nahm so extrem schlimm wurde. Die hab ich abgesetzt und es wurde nochmals besser, war aber immernoch da.

SChließlich bin ich zum Allergologen und hab nen Scratch-Test machen lassen-und siehe da, ich hab einige Unverträglichkeiten. Zusatzstoffe(E-Nummern etc.), Gewürze,Milcheiweiss usw. vertrag ich nicht. Ausserdem hab ich ne Histaminintoleranz.

Bei dir kann es gut möglich sein, dass du evtl.auch ne Histaminintoleranz hast(worauf die Fruchtsäfte hindeuten könnten, Obst ist teilweise ein "toller" HI-Liberator..). Die kann u.a.durch vorhandene, bisher nicht aufgekommene UV's oder Allergien, sowie durch ungesunde Ernährung (ich hab z.B.Unmengen Schoki verputzt und mich schon gewundert, warum ich nie zunehm)ausgelöst werden. Erst dachte ich auch an den Süßstoff, als ich das mit dem Cola Light gelesen hab, aber wenn's ohne Iberogast und ohne Cola L. net besser wird, dann kann das auch an den anderen Zusatzstoffen im normalen Cola und anderem Essen/Trinken liegen.

Möglich wäre auch eine Fructoseintoleranz.

Mein Tip wäre, vor jeglichen Darmspiegelungen..da wollten se mich auch hinschicken, aber zum Glück hab ich den Scratch gemacht..erstmal schnurstracks zum Allergologen und entweder Scratch-oder Bluttest machen lassen. Allerdings sind im Blut leider selten Allergene zu finden, wenn es sich "nur" um Unverträglichkeiten handelt. Beim Scratch-Test wird die Haut ganz leicht angeritzt und der "Stoff" kommt z.t. auch nativ direkt auf diese Stellen, ist nicht schlimm. Prick-Test ergibt weniger sichere Ergebnisse, da da die Haut ja nur bissl angepiekst wird.

Was du auch machen kannst, ist ein Ernährungstagebuch zu führen, da kann man oft gut ableiten, woher die Beschwerden kommen.

Für die HI gibt's nen Bluttest.

Sollte ein Test beim Allergol.nicht so viel aussagen, dann kannste auch mal nen Sorbit-, Fructose-, Laktose-, H2-Atemtest beim Gastroenterologen machen lassen.

Das hört sich jetzt nach total viel an...aber ich kann dir nur sagen, so schlimm und zeitaufwenig ist es absolut nicht. Vor allem geht's einem dann viiieeeel besser, wenn man weiss, woran es liegt und wie man es vermeiden kann.

Google dich doch mal durch Histamin-, Fructose-, und Laktose-Intoleranz sowie Milch(eiweiss)allerige.

Ne gute Seite hierfür ist u.a. [[http://www.libase.de]].

Alles Gute

D$e{cembexr


Ach ja, [[http://www.lebensmittelallergie.info]] ist auch super zum Informieren!

NWit{ocwris


hi dezember, danke für den link. hab da mal durch die symptom-liste gelesen und finde doch ein paar punkte wieder (migräne, völlegefühl, durchfall, häufiger harndrang, usw). klar, dass kann nur zufall sein, aber vielleicht sollte ich wirklich mal so einen allergie-test machen. *bbbbrrrrr* mir grauts vor den nadeln und angeritzter, aber da muss man da wohl durch.

das mit dem saft möchte ich mitlerweile ausschließen, früher war das so, dass wenn ich einen schluck z.b. orangensaft getrunken habe (sei es beckers bester), ich nach nur ein paar minuten aufs klo musste. runtergeschluckt, stuhldrang. jetzt trinke ich nur noch diese direktsäfte, 100% frucht und sonst nichts, und ich versuche mitlerweile, die cola durch diese zu ersetzen, und ich habe noch nichts komisches bei denen bemerkt. auch als ich noch kein iberogast genommen habe, haben diese direktsäfte mich nicht aufs klo getrieben. könnte also wirklich nur der süssstoff in der cola-light, bzw. in beckers bester ect. gewesen sein. wer weiß, wo das sonst noch überall reingepackt wird und es nicht draufsteht! wenn man kein lebensmittelchemiker ist, weiß man ja mit den ganzen angaben eh nichts anzufangen.

ich habe mir heute morgen ein neues fläschchen iberogast gekauft, wenn das dann leer ist, werde ich wohl nochmal zu frau doktor gehen und mit ihr über unverträglichkeit ect sprechen. sie hatte mir auch geraten, erstmal weniger käse und milchprodukte zu essen, aber da ich kein fleisch esse bin ich ja hin und wieder schon auf die scheibe käse auf dem brot angewiesen. nur rohkost... muss nicht sein.

aber wenn nun rauskommt, dass ich keine unverträglichkeit habe, was könnte das denn noch sein? reizdarm wird ja nur nach ausschluss diagnostiziert, und gegen tun kann man ja auch nicht viel (oder?).

danke fürs lesen :-)

kathrin

DdeceZm7be6r


Also so, wie du es schilderst, bin ich mir fast sicher, dass du schon irgendne Intoleranz etc.hast.

Aber geh mit der Vermutung bloß nicht zum Hausarzt...die meisten(nicht alle)haben davon keine Ahnung.

Wenn deine Ärztin dir rät nur weniger Milchprodukte zu essen, dann bringt das leider garnix, wenn da wirklich was dahinter steckt. Dann müsstest du sie so für 2Wochen komplett weglassen(auch die "Versteckten" in z.B.Brötchen, Wurst usw..steht auch alles auf libase), um überhaupt feststellen zu können, ob es besser wird oder nicht.

Das Ritzen beim Scratch ist absolut nicht schlimm. Hatte auch Bammel vorher, aber das wird mit der einen Seite einer Lanzette gemacht und spürt man fast nicht. Es blutet ja auch nicht, ist wirklich nur so, wie wenn du dich selbst kratzt und dann so weisse "Fahrer" auf der Haut sichtbar sind. Gaaaar nicht schlimm!!! Der Prick-Test auch nicht-die Nadel ist soooo dünn und kurz, die siehste fast nicht. Wobei das bissl mehr piekst als das Ritzen.

Bevor du dich wirklich irgendwann fertig machst und dann ggf.noch die Psyche dazu kommt, dass du schon Angst hast raus zu gehen, weil's wieder schlimmer werden könnte, lass das lieber einfach mal bei nem guten Doc abklären.

Ich war nur noch am Heulen und fertig, bis zu dem Tag des Tests. Naja, danach war ich zwar auch etwas deprimiert, da recht viel rauskam(und es wurden erstmal nur 36 von 117 Sachen getestet :-o), aber wenn ich das Zeug weg lasse, dann ist es 1a!

Wie wär's wenn du vorerst mal das Cola und die Säfte weg lässt und nur Wasser(möglichst noch ohne oder mit wenig Kohlensäure, da manche da auch drauf reagieren) trinkst!?!? Mal so für ne Woche..je mehr du schon selbst herausgefunden hast und je mehr Zusammenhänge du erkennen kannst, umso genauer kann die Diagnose ausfallen-wenn es sich tatsächlich um keine Intoleranzen o.ä.handeln sollte.

D0eceamber


Und lass dich bloß nicht abwimmeln oder als Hypochonder, psychisch labil oder sowas in der Art abspeisen!!!!!! Das machen die Ärzte gern, wenn sie meinen, sie wüssten's besser, obwohl sie keinen Plan haben! Leider ist die Medizin in Punkto Allergien und Unverträglichkeiten in Deutschland noch auf nem sehr schlechten Stand. Da sind die andern Länder teilweise sehr sehr viel schlauer und weiter und nehmen die ganzen Symptome auch ernst, was bei uns wie gesagt leider oft überhaupt nicht der Fall ist.

Mein Hausrzt z.B.machte bei mir nen Prick-Test auf Tierhaare, Milben und Latex...da hab ich mich schon gefragt, was das soll...denn ich hatte Magen-Darm-Probleme und keine tränenden Augen oder sowas... >:(

S\tefanx82


Habe in etwa Gleiches

Hallo zusammen,

mich plagen seit ca. 2 Jahren auch immer wieder beschwerden. Früher habe ich mich echt noch gewundert woran das liegen könnte und habe es nicht herausgefunden. War damals auch Cola-geil :-) und habe mir das Zeug ordentlich reingeschüttet. Als mir der Gedanke kam, es könnte vom Cola kommen, habe ich sofort mit dem Genuss aufgehört. Das Ergebnis war verblüffend. Früher gab es in regelmäßigen Abständen richtig böse Bauchschmerzen, ein starkes ziehen und krampfen, kam immer 1-2 Tage nach dem Genuss von Cola und hielt 1-2 Tage an. Danach war wieder alles in Ordnung. Als ich die Cola abgesetzt habe, gab es noch 1-2 Wochen Bauchschmerzen, die waren danach aber schlagartig weg. Kein Cola, keine Bauchschmerzen mehr, einfach klasse, denn das Iberogast was ich auch bekommen habe, hat nicht wirklich etwas gebracht.

Mittlerweile musste ich auch feststellen, dass bei größerem Genuss von stark gesäuertem Obst oder Getränken die Bauchschmerzen wieder kommen.

Habe vor 1 Woche dann noch ausgerechnet einen Long Island Ice Tea getrunken und vergessen, dass da Cola drinnen ist. Zack, gleich wieder 1-2 Tage danach ordentlich Bauchschmerzen gehabt. Das muss ich jetzt auskurieren und wieder fein aufpassen, damit es nicht wieder kommt. Außerdem werde ich mal Euren Rat befolgen und mich zum Hausarzt bzw. Allergologen schwingen, wird wohl eine Unverträglichkeit sein, aber gegen was bloß alles ??? :-)

Viele Grüße

NYito|cri6s


Ergebnis ist da...

Nachdem meine Beschwerden auch nach Monaten nicht besser wurden, hat meine Hausärztin mich zu einer lieben Ärztin für innere Medizin überwiesen. Gespräch, Blut- und Stuhlprobe und Atemtests... Ich habe eine Fruktose-Intoleranz. Yeah.

Die nächsten Wochen werde ich mich erstmal von Nudeln ernähren, glaub ich ;-) Hab mir bei Amazon schon zwei Bücher bestellt mit Nahrungsmitteltabellen und Rezept-Ideen.

Vielleicht steig ich doch von Cola auf Kaffee um, brauch doch meine tägliche Dosis Koffein. Am Mittwoch ist nochmal ein Gespräch mit der Ärztin, hoffentlich hat sie noch einige Tips fürs mich.

Also ein Tip an alle die ähnliche Symptome haben: Atemtests machen!!!

Einen Fruktose-freien Tag wünscht euch

Kathrin

BkeatCxh


Hier noch was zu dem schon gut gesagten

[[http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=17032]]

Gruss

beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH