» »

Fürchterliche Geräusche aus Magen und Darm

f)reTd-x20


Gurke ist blähend ... Knäckebort - viele Ballaststoffe - d.h. verursacht auch mehr Darmbewegung.

b2ewrlin<exr18


Viel Darmbewegung = gut?

Gut, lass ich die Gurke wieder weg. Vorgestern ging's mir so ganz gut, gestern hab ich Sushi gegessen, da ging's mir danach nicht gut, jetzt bleib ich wieder bei nur Knäckebrot + Käse.

H?ollyH`oxney


Ballaststoffreiche Nahrung (z.B. Vollkornbrot, bestimmte Knäckebrote, Vollkornnudeln, bestimmte Gemüse und Obstsorten) werden langsamer verdaut und sollen deshalb verdauungsfördernd sein. Bei Menschen, die z.B. Vollkornbrot nicht gewöhnt sind kommt es anfangs oft zu starken Blähungen. Wenn man die Ernährung auf ballaststoffreich umstellt, sollte man das langsam angehen.

Also ich halte nicht soviel von ballaststoffreicher Ernährung im Sinne von Vollkornprodukten, das hängt einem nur noch länger im Magen und Darm rum und verursacht übelriechende Blähungen und dann gluckerts sowieso noch mehr. Aber Ballaststoffe in Obst- und Gemüseform finde ich gut und vertrage ich auch.

Habt ihr euch eigentlich schonmal mit dem Reizdarmsyndrom (RDS) auseinandersgesetzt?

Hier eine gute Seite dazu: [[http://www.rds-forum.de/]]

Weiterhin solltet ihr euch mal mit der Säuren und Basen Theorie in Lebensmitteln beschäftigen. Dazu gibt es Listen und Artikel über Google zu finden.

Heutzutage ernähren wir uns viel zu sauer (zu süß, zu viel Fleisch und andere tierische Produkte, zu fettig, zuviel Weußmehlprodukte) dabei sollten wir uns eher basisch (Obst, Gemüse) ernähren nach dieser Theorie. Ich persönlich würde dem aber nicht 100% zustimmen, aber teilweise sind schon gute Ernährungsansätze dabei, denn Übersäurung im Körper gibt es ja wirklich und auch das diese durch falsche Ernährung verursacht wird.

Sushi ist übrigens sehr sauer, Reis ist sehr sauer, Fisch ist sehr sauer und Sojasoße ist sauer. Reis ist übrigens ein Getreide was nicht zur Nahrungspalette des typischen Europäers gehört, daran ist unser Körper von Natur aus nicht gewöhnt und es haben mehr Menschen damit Probleme als bekannt ist, die meisten wissen es einfach nicht.

Ich komme momentan am besten mit diesem Speiseplan zurecht:

Morgens 100ml Milch (<0,1% Fett) + 40g Toppas Cornflakes oder ähnliche Sorten mit wenig Zucker und ohne Zusätze

Dann esse ich über den Tag Brötchen mit Frischkäse (<0,2% Fett), magerer Hähnchen- oder Putenbrust (<2% Fett), viele Äpfel, aber auch mal Erdbeeren, Birnen, Pflaumen, Wassermelone, Möhren oder Gurken. Dann noch Naturjogurt (<0,1% Fett) den ich dann mit frischem Obst mische. Ich esse sehr viel Obst und allgemein sehr kohlenhydratlastig, da ich durch austesten schon weiß, dass ich kein Fett und kaum Eiweiß vertrage. Den Naturjogurt nehme ich auch als Dressing für Salat (z.B. Eisberg oder Kopfsalat mit Gurken und Tomaten). Ab und zu gönne ich mir mal ein Stückchen Schokolade oder eine Kugel Eis. Popcorn pur oder mit etwas Zucker geht auch ab und zu.

MtiXsskUnYbekanxnt


wie sieht es aus mit dem schwarkümmel? bei wie vielen hat es nun wirklich geholfen ??? ich habe fast die gleichen probleme wie ich. lest bitte meinen beitrag über das "Bauchgluckern". denn ich brauche auch unbedingt hilfe!!!

fCre*d-x20


ja das stimmt zwar alles @Holly - aber ich nehm immer mehr ab. Und zwar schon dass Leute auf mich zukommen und meinen warum ich immer schlanker werd. Und das ist echt unangenehm.

Mit Säure-Basen-Haushalt setz ich mich auch auseinander. Hab wieder begonnen meine Basen-Tabletten von Dr. Böhm zu nehmen.

Und ich muss ab und an ballaststoffreiches zu mir nehmen weil sonst faule ich nur so vor mich hin und krieg (immer abends) dann ne schöne Verstopfung.

HYolly0Honey


Als das alles bei mir angefangen hat, hab ich innerhalb von 2 Monaten 10 Kilo abgenommen und ich war vorher nicht dick oder mollig oder sowas, ganz normal. Naja jetzt hab ich 55 Kg bei 1,75m Größe, das ist leichtes Untergewicht, aber ich bin froh das ichs halbwegs so halten kann.

Ich kann übrigens noch Duspatal empfehlen.

H<ollyHxoney


Wie kann man denn hier editieren? Doofes Forum^^

Also absolut schlecht für Magen und Darm bzw. die Verdauung sind noch: Kaffee und ähnliches, Koffein, Nikotin bzw. rauchen und Alkohol, aber das ist wohl allen hier klar ;-)

Bewegung ist sehr wichtig für die Verdauung. Also vor allem Sachen die den Kreislauf anregen, wie Ausdauersport. Radfahren, Schwimmen, Joggen, Walken, Steppen usw. Vor allem bei Blähungen sowieso Verstopfung ist das sehr wichtig. Hilft auch beim abbauen von Stress was nochmal gut für Menschen mit Magen- und Darmproblemen (Reizmagen, -darm) ist.

Fred bei dir wurde eine "abgeheilte" Entzündung im Magen oder Darm festgestellt?

Ich hatte eine Entzündung im Darm die mich fast 3 Monate geplagt hat und viel zu spät erkannt wurde. Ich hatte also fast 3 Monate Durchfall und Schmerzen, konnte nichts essen usw.

Obwohl das bei mir nicht mit Antibiotika oder änhlichem behandelt wurde war meine Verdauung danach hinüber. Ich konnte danach und kann immer noch nicht essen wie früher, das wird wohl auch nie wieder so sein, weil ich seitdem eben einen Reizmagen und -darm entwickelt habe. Geholfen hat mir beim Verdauungsaufbau VSL#3, 2 Kuren habe ich damit gemacht.

Naja letztendlich bilde ich mir aber doch alles nur ein und sollte mal zum Psychologen gehen und mir weniger Stress machen usw. Ärzte pah >:( . Bis jetzt habe ich mir nur durch Hilfe von anderen Betroffenen und deren Tips selbst helfen können.

ftred7-2x0


Ja Entzündungen kenn ich nur zu gut - hatte ich auch im Darm- die Ärzte meinten dann zu mir das kommt ws von einem Bakterium - aber da es nicht nachweisbar ist, kann man nix genaues sagen bla bla.

Ich mein die Entzündung musste ja von irgendwoher kommen- und im Moment gehts mir wieder echt mies - Sonntag war absolut herrlich - kein einziges Mal Beschwerden gehabt - brav meine Schwarzkümmeltabletten genommen - und heut schon 5x aufn WC mit Durchfall.

Naja also morgen hab ich Gastroskopie - weiß zwar absolut nicht was das bringt wenn ichs mitn Darm hab aber mal schauen.

:-|

fjredx-20


Update: Hatte heute meine Gastroskopie - von Speiseröhre bis Magen und Dünndarm hab ich eine ausgewachsene Entzündung. Morgen erfahr ich ob Heliobacter oder andere Parasiten dafür in Frage kommen.

H4oll(yHyoney


Endlich kann man hier wieder schreiben, das Forum war/ist durch die Umstellung ziemlich buggy.

Man fred-20 das ist ja übel, vor allem das du so lange auf die Diagnose warten und dich damit rumquälen musstest, vor allem je länger sowas unentdeckt und unbehandelt bleibt, kann sich daraus auch was chronisches entwickeln. Na wenigstens weißt du jetzt schon mal was und kannst auch erstmal symptomatisch behandelt werden. Hoffentlich wird die Ursache noch gefunden, sowas wird auch nicht nur von Heliobacter oder Parasiten hervorgerufen. Kann auch durch Viren, andere Bakterien und schlechte Ernährung+Stress kommen. So eine Entzündung sollte man übrigens schon an den Blutwerten sehen können... Ärzte....

Ich wünsche dir erstmal gute Besserung.

SuchuleI,stGrPausaxm


Joah hab mir mal hier alles durchgelesen, ich persönlich hab seit ca. 5 Monaten Magenschmerzen, dann natürlich dieses ewige Rumoren im Magen/Darm. Ich bin jetzt in der Kollegstufe und kann mich seither nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren, hab auch schon n paar Klausuren verhaun..meine Leistungen sinken insgesamt grad ziemlich rapide. Auch sehr nett wenn man dann als "Auserwählter" mit den Oberschwänzern aus der Jahgangsstufe ausm Unterricht geholt wird wegen zu vielen Fehlstunden...

Ich wurde auf Helicobacter getestet,negativ. Übermorgen hab ich ne Magenspiegelung, aber wahrscheinlich nutzt das auch nichts. Es ist bei mir eigentlich ausgeschlossen, dass ich gegen irgendwelche Lebensmittel allergisch bin.Und Nein Herr Doktor **** ich bin nicht psychisch krank, dass wüsste ich!!

Wenn hier jemand mal das Wunderallheilmittel findet, dem werd ich auf Lebzeiten dankbar sein!:)z

t,in4e0x07


hi, als selber Betroffene kann ich mich beatch nur anschliessen, bei mir ist es Fructose Intoleranz, die starke Beschwerden (Blähbauch, Blubbern, Übelkeit) und Histamin Intoleranz (Schwindel, Herzjagen, Atemnot) erzeugen...

Gute Besserung und Ärzte-Marathon durchstehen!!!

tMi'ne0x07


sorry bin versehentlich im falschen Thread gelandet :=o

l}awya


Hi.

Ich würde mal die Nahrungsmittelintoleranzen prüfen lassen (Verlegenheitsdiagnose: psychisch, tssskk).

Lactose, Fructose, die ganze Palette, kann sonstwas sein worauf man reagiert.

Evtl. Umweltmediziner suchen.

Darmflora checken ggf. sanieren, Stuhlprobe etc.

Unbedingt am Ball bleiben ggf. dazu weiter rumgooglen.

Psychisch (= Unsinn, wenn man die richtigen Ursachen nicht findet), Richtig daran ist nur: Ruhe bewahren, nicht stressen lassen.

Evtl. aufschreiben was gegessen

Kann aber zig Stunden nachwirken.

Ich befürchte dass da noch mehr zuTage gefördert wird, könnte noch mit dem Immunsystem zusammenhängen.

Gute Besserung, lawya

Soweit meine Anhaltspunkte für die weitere Suche.

SEchulReIstG:rausxam


Also die Magenspiegelung war ja wohl das grausamste was ich je erlebt hab, naja selber Schuld, ich hab das ohne Betäubung machen lassen. Das kam mir dann auch etwas komisch vor, als mein Doc leicht geschockt war, als ich die schnellste Methode gewählt hab...hätt ich nur auf ihn gehört. Also das brachte allerdings keine Ergebnisse, auch der Ultraschall davor. Der hat dann gemeint, ich hab entweder n Reizmagen oder irgend sone Funktionsschwäche von Organen, da sah der ziemlich überzeugt aus... Die Medikamente, die ich jetzt grad nehm, ham alles nur noch schlimmer gemacht -bild ich mir ein-, irgend son kram -> Pantozol. Morgen will der mir mal Medikamente verschreiben, die das gesamte System unterstützen sollen..ka ob das was bringt.

Wenn das nix bringt werd ich echt mal auf Allergien/ Intoleranz was auch immer prüfen lassen. Meine Gesundheit und Wohlbefinden liegt mir sehr am herzen, wem nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH