» »

Fürchterliche Geräusche aus Magen und Darm

Peannawcotxta


Ernährung

Hallo

Also ich kenne das Problem.

Ich empfehle dir, mal eine Ernährungsberatung aufzusuchen.

Ansonsten schliesse ich mich den anderen an.

Versuch es mal ohne Laktose. Ich hatte davon ganz extreme Blähungen.

Vor schwierigen Situationen würde ich versuchen, alles Blähende besonders zu meiden, z.B. Zwiebeln, Knoblauch, etcc. und eben langsam essen.

Wenn man vor einer Situation nervös ist, fängt der Darm vor Nervosität zu arbeiten an, dann wird die Luft bewegt und das verursacht die Geräusche.

Also muss man zuerst sehen, dass man weniger Luft im Bauch hat, Sprich weniger Blähungen, damit man dann positivie Erlebnisse hat, also es keine Geräusche mehr gibt, dann legt sich die Nervosität in diesen Situationen und man kann sich mit der Zeit entspannen.

Weniger Blähungen: Ausprobieren, was bei dir die Blähungen verursacht! Kohl, etc.

Weiss nicht ob ich mich klar ausgedrückt habe.

Viel Glück!

Pannacotta

b[erl7iYner1x8


Ja hast du, aber ich kann dir versichern dass es nichts nützt die Ernährung umzustellen.. In ca. 14 Monaten hatte ich genug Zeit alles auszuprobieren, auf alles zu verzichten. Auch die Ärztin hat mich darüber schon beraten, was ich essen soll und was nicht. Alles ohne Erfolg...

Hoffnungsloser Fall? :-(

BOeat'Ch


Hallo Berliner

Meine Tipps kannst du alle ohne Arzt umsetzen. Lactobazillus GG ist kein Medikament und bekommst Du vieleicht rezeptfrei in einer Apotheke oder ähnlich und ansonsten findest Du einige wenige Anbieter im Internet. Meinen seriösen aus preis und qualitätsgründen Bevorzugten darf ich leider nicht mehr angeben.

Zu der ernährungsumstellung:

Wenn Du sie strikte befolgt hast und sie nichts gebracht hat, dann scheint es nichts zu bewirken. Hast Du aber wirklich völlig strickte für 3 Wochen jegliche Gluten und Milchnahrung weggelassen? Keine Wurst, keine Fertigprodukte etc etc, da dort überall solche Sachen drinn sind. Ettiketten jeweils seriös begutachtet?

Gruss

Beat

H?i9gharxt


Hast Du aber wirklich völlig strickte für 3 Wochen jegliche Gluten und Milchnahrung weggelassen?

da fällt mir grad ein: hast du schon mal nen allergie test gemacht??

b'erliGnerx18


BeatCh

Was ist man denn bitte, wenn nicht das, wo Gluten drin sind. Sand? :-(

Highart

Noch nicht, habe aber Dienstag morgen Musterung und wollte danach eh zum Arzt. Zu welchem soll ich da gehen? Muss von meiner privaten Versicherung getragen werden.

Danke danke!

S_chihldklxte


Über geräusche wurde ichmir keine Gedanken machen...sei froh, wenn Du keine Schmerzen und sonstige Beschwerden hast...versuch mal nicht immer auf die Geräuche zu achten, vielleicht gehts Dir dann mit der Zeit besser...

b,erlikner1x8


ähh ne ist schon "etwas" akuter... diese geräusche und blähungen können weder normal noch gesund sein.

back to topic

Bleda)tCh


Hallo berliner

Reis, Gemüse, Früchte, Fleisch, Fisch, Kartoffeln und viele sehr glutenähnliche Produkte von speziellen Anbieter wie Schär, hammermühle (Brote, Nudeln, Mehle etc)

Ist also nur etwas gewöhnen

Gruss

beat

Fcrancxess


Berliner18

Hey, ich kenne das Problem, wenn ich mich Abends ins Bett lege meine ich in meinem Bauch ist ein Gewitter ausgebrochen, sehr laut und manchmal tut es auch noch etwas weh. An manchen Tagen ist es sehr schlimm und an anderen Tagen ist nichts. Ich denke nicht das das etwas schlimmes es.

Fbigarixne


Ähmmm...also, mal eben Lagebericht:

Eine Kuhmilchintoleranz (nicht nur Laktose!) wurde mir auch schon diagnostiziert, genau wie eine Glutenintoleranz. Ich ernähre mich mittlerweile gänzlich ohne Gluten und Milch. Was ich aber festgestellt habe, ist, dass die Beschwerden tatsächlich noch schlimmer werden, wenn ich Milchprodukte zu mir nehme. Allerdings habe ich trotz der Ernährungsumstellung immer noch die gleichen Probleme. Also irgendwie kann es allein daran nicht liegen, denke ich mir...nun habe ich mir gedacht, eventuell könnte es tatsächlich mittlerweile zu einem psychischen Problem ausgeartet sein. Denn zu Hause habe ich die Beschwerden nicht so stark, oft sogar gar nicht. Nur in der Schule. Von daher schließe ich mal darauf, dass es tatsächlich psychisch bedingt ist. Ich werde mich in der nächsten Zeit auch mal an einen Psychiater wenden, mal sehen, ob der mir vielleicht helfen kann, bzw. mir die Angst (ja, ich würde es inzwischen echt schon so nennen) vor den Geräuschen nehmen kann...melde mich dann noch mal...bis dahin wünsch ich euch allen mal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Es kann ja nur noch besser werden, nech? *g* *:)

bberli3ner1x8


Schön, dass du denkst, dass das bei dir mit der Psyche zusammenhängt. Ich denke das bei mir aber absolut nicht. Denn egal, ob ich mit meiner Freundin essen gehe, mit Freunden ins Kino gehe, oder vorm PC sitze. Blähungen + Geräusche sind allgegenwertig und langsam nicht mehr aushaltbar. Zugegeben, die Angst ist da und wird immer stärker. Aber die Angst kommt von den Problemen und nicht die Probleme vor der Angst. Ich bin es langsam satt, dass mir jeder einreden will, dass so etwas absolut unnormales (Blähugen sind in diesem unbeschreiblichen Ausmaß nicht mehr normal!) an meiner Psyche liegt. So psychisch krank kann man gar nicht sein, dass so etwas im Bauch durch den Kopf ausgelöst wird. Auf keinen Fall.

Ich weiß auch nicht, warum ich das hier überhaupt schreibe. Es gibt eh niemaden, der ähnlich starke Probleme hat.

... :°( Ok, genug Selbstmitleid.

P<ann%ac|oxtta


Hallo auch

Ja, das komische ist, ich kenne jemand, da hilft es, ein leichtes angstlösendes Medikament einzunehmen und sie verträgt alles viel besser.

Für mich ist das auch nicht der Weg, ich mache lieber Diäten.

Es gibt da noch das Medikament Duspatal, es beruhigt den Darm, das hab ich auch ne Zeitlang genommen, es ist gegen Darmkrämpfe. Weiss nicht ob es das richtige ist.

Also da ist guter Rat teuer.

Hast du schon mal drauf geachtet, ob du auch die Luft im Magen nach oben lässt? Das kann das Magenknurren zumindest einschränken.

Die andere Luft ist wahrscheinlich im Dickdarm. Hast du mal versuucht, die Kerze zu machen, damit die Gase nach oben können, sprich, Gase steigen auf, daher können sie nicht raus, wenn sie im oberen Dickdarmast festsitzen.

Rollen hilft auch. Am Boden legen und nach links rollen und warten, dann nach rechts rollen...

Aber trotzdem würde ich das mit der Laktose nochmal versuchen. Eiscreme hat extrem viel Laktose, Quark, Frischkäse und Milch mal weglassen.

Oder nimm doch mal ne Zeitlang Milchsäurebakterien ein. Vielleicht bringt das was.

Viel Glück und Gruss

Pannacotta

bterl9inerr18


Danke für die Antwort.

Aber Duspatal ist doch verschreibungspflichtig, oder? Und wenn die Ärzte immer nur was von Psyche reden, werden sie mir das nicht verschreiben, oder wie bist du da rangekommen?

Wie soll ich denn die Luft nach oben lassen? Rülpsen? :-) Kann ich nicht. ^^

Und Kerze machen? Klingt alles leicht komisch.

Das mit dem Rollen... Komischerweise habe ich kaum Geräusche, wenn ich nachts auf der rechten Seite liege... Aber sobald ich mich nach links drehe, fängt das an und hört kaum noch auf. Allein das zeigt mir schon, dass das nichts mit der Psyche zu tun haben kann. Ich bilde mir das ja wohl kaum ein.

Zurück zum Rollen. Das geht in der Schule schlecht. Ich hab echt immer Angst in ruhigen Räumen, wie Schule und Warteräumen zu sein, wegen diesen Geräuschen. Die Geräusche kommen aber nicht von der Angst, sondern die Angst von den Geräuschen. (!) Wenn meine Freundin bei mir schläft, lass ich sogar nachts immer nicht gerade leise Musik an, weil das sonst etwas peinlich ist. Jedenfalls kann ich mich ja nicht mitten in einer Klausur oder im Warteraum auf den Boden legen und anfangen rumzukullern. Ich glaube, dann denken die Ärzte endgültig, ich bin verrückt. ;-)

Achja, und Eis ess ich gar nicht mehr. Bei dem weiß ich nämlich, dass es danach tatsächlich grauenhaft schlimmer wird.

So, danke nochmal und ich hoffe auf Antwort. *:)

F$iga3rinxe


Die Geräusche kommen aber nicht von der Angst, sondern die Angst von den Geräuschen.

Ja. Ursprünglich. Ich weiß nicht, ob das auf dich zutrifft, aber bei mir war es so, dass, als ich diese Geräusche das erste Mal hatte, ich extrem ausgelacht wurde. Und ich denke, das hat die Angst ausgelöst. Und seitdem hab ich immer Angst vor diesen Geräuschen. Aus Angst, wieder ausgelacht zu werden. Verstehst du, wie ich das meine? Und mit "das ist psychisch" meine ich auch nicht, dass du gestört bist. Ich will damit nur einfach sagen, dass aufgrund ebendieser Angst vor den Gerauschen die Geräusche noch schlimmer wedern, eben WEIL man immer Angst davor hat. Ich weiß nicht, ob ich mich verständlich genug ausdrücke...jedenfalls wollte ich dich mit meinem Beitrag nicht als vollkommen psychisch gestört abstempeln. Tut mir leid, wenn das so rübergekommen ist.

So, jedenfalls kann ich im Moment auch noch nicht wieder weiterhelfen, weil sich bei mir auch noch nichts verbessert hat. Und es stimmt nicht, dass du der einzige bist, der das so schlimm hat. Wie gesagt, deine Beschreibungen deiner Situation und deiner Ängste treffen auf mich auch vollstens zu. Also sei dir sicher, du bist nicht allein. :°_

Nun wünsch ich dir weiter, dass du bald jemanden findest, der dir WIRKLICH helfen kann...bis bald!

Figarine

l:ancLeloPttxa


immer noch blähungen?

Hi Berliner,hast du immer noch Blähungen?Wollte dir nur mal mein Mitleid ausdrücken.Kenne das nämlich,weil ich das auch seit zwei Wochen habe aber nur abends,dafür aber sehr laut.Habe auch gar keine Lust mehr was zu machen,bzw.auch nur neben meinem Freund zu schlafen.Der ist zwar sehr verständnisvoll aber es ist so peinlich.

Wollte dir also nur sagen,daß du nicht allein damit bist.

Hast du schon mal IMOGAS probiert?Hat mir leider nicht geholfen,vielleicht bringt es dir aber was.Ist neu und hoch dosiert.

Liebe Grüße von Lancelotta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH