» »

Fürchterliche Geräusche aus Magen und Darm

c1o6rdu2


Hallo Berliner,

das scheint doch ein Anfang zu sein, um deinen Problemen auf die Spur zu kommen! Bei mir waren alle Unverträglichkeitsuntersuchungen negativ. Außerdem ist die Idee mit dem Gastroenterologen auch gut von deiner Ärztin, du hast die Probleme ja schon lang genug, höchste Zeit, da mal einen Spezialisten dran zu lassen. Wünsche dir weiterhin gute Fortschritte und auch gute Besserung!

*daumen drück*

Viele Grüße

czidaxlia


:)D

s.incxh


hab ich auch, ich denke einfach habe die geräusche nicht.. und sie sind schon weniger geworden :o

N(aturexlle


Hi Berliner

ich kenne das Problem mit diesen beängstigenden Magen- und Darmgeräuschen sehr sehr gut. Vor Allem abends und nachts. Manchmal so arg, das ich aufwache davon und dann erstmal nicht wieder einpennen kann, weil die Geräusche mich wahnsiinig machen....

Auch bei mir hat versuchte Ignoranz nur sehr bedingt geholfen.

Was aber ein bisserl geholfen hat ist der Verzicht auf kohlensäurehaltige Getränke. Außerdem versuche ich, regelmäßig kleinere Portionen zu essen, aber das war es nicht alleine.

Ich habe echt gemerkt, dass Kohlensäure und vor allem schnelles Trinken von kalten Getränken mit Kohlensäure das Ganze heftigst verschlimmern...

Trinkst Du viel Getränke mit Kohlensäure??

Lieben Gruß

Naturelle

S6tuLtt%garte0r198x5


Hallo Berliner. Habe mich extra für dich registriert :-)

Ich bin 20 Jahre alt und mir geht es wie dir. Warum sollte ich sonst auch nachts um 4.30 Uhr bei Google die Wörter "Darm" & "Geräusche" eingeben? ;-)

Ich habe jetzt nicht alles gelesen, weil ich wirklich schon sehr müde bin. Werde mir morgen nochmal alles durchlesen. Es würde mir trotzdem sehr helfen, wenn du mir folgende Fragen beantworten könntest. Falls du sie schon beantwortet hast, dann brauchst das natürlich nicht noch einmal machen.

Von wo genau kommen deine Geräusche?

Bei mir kommen diese Geräusche zu 100% immer von der linken Seite des Dickdarms! Ein wenig unterhalb der Rippen.

Hat es von heute auf morgen angefangen oder gab es einen Auslöser? Also bei mir fing es an, nachdem ich knapp 1 Monat lang ein starkes Antibiotika zu mir nahm.

Wie oft knurrt es? Bei mir sind es immer so Phasen. Das geht dann zwischen 3-6h lang. Es knurrt dann ungefähr alle 2-5 Minuten einmal. Das kann morgens, mittags oder abends sein. Psyche spielt dabei kaum eine Rolle bei mir, denn es knurrt auch wenn ich gemütlich bade oder Fernseher schaue und komplett abgelenkt bin!

Knurrt es manchmal auch so lange? Also wenn es ganz schlimm wird, dann kann das Geräusch 5 Sekunden anhalten. Und 5 Sekunden sind wirklich viel, wenn es sich um ein störendes Geräusch handelt.

Schmerzen oder seltsamer Stuhlgang? Schmerzen habe ich keine. Es zieht manchmal ein wenig an der linken Seite, dort wo auch die Geräusche herkommen, aber als Schmerz kann ich das nicht bezeichnen. Ich gehe 1-2 mal aufs Klo und mein Stuhlgang ist in 95% der Fälle normal, sogar gut. Manchmal ein wenig weicher, aber echten Durchfall hatte ich schon seit Jahren nicht mehr.

Was ich allgemein noch sagen will. Meine Geräusche vom Darm und mit Sicherheit auch die von Berliner haben nichts mehr mit normalen Darmgeräuschen zu tun. Es ist lauter und ss hört sich auch anders an! Ein "das ist normal, das hat jeder", lasse ich mir nicht mehr gefallen.

Habe jetzt im April meine Darmspiegelung und einen Termin für einen Allergietest.

mfg der Stuttgarter

bLerlGinerr18


Ohje, wird hier immernoch gepostet? ;-)

Also ich habe vor 2 Wochen eine erste Stuhlprobe auf Pilze testen lassen. Ergebnis: Tatsächlich POSITIV! Candida Albicans, aber nur kleine Mengen.

Bin jetzt (fast) in Behandlung im Berliner Institut für Pilzkrankheiten, habe heute 3 weitere Stuhlproben abgegeben, übernächsten Montag weiß ich ganz sicher, ob die Pilze all dies auslösen.

Seit dem es angefangen hat, verspüre ich nun das erste Mal eine kleine Besserung. Ich glaube es liegt daran, dass ich Zucker so weit wie möglich weglasse und jeden morgen das gleiche esse, nämlich das, was mir ganz sicher gut bekommt.

Zu deinen Fragen Stutgarter:

Der schrecklichste Ort des Blubberns befindet sich auf der rechten Seite, ungefähr dort, wo die Gürtellinie verläuft. Manchmal kommen sie auch von woanders, aber die allermeisten kommen von diesem Punkt. Manchmal wünsche ich mir, ich könnte diesen Teil des Darms einfach rausschneiden...

Wie es genau angefangen hat, weiß ich nicht mehr. Aber ich hatte im selben Monat mehrere Tage lang keinen Stuhlgang. Ob das damit zu tun hat, weiß ich nicht. Antibiotika können Pilze wachsen lassen. Ich empfehle dir, dich auf Pilze im Stuhl testen zu lassen (Es müssen mindestens 3 verschiedene Stuhlproben sein!).

Es knurrt/blubbert unterschiedlich. Wenn es ganz schlimm ist, blubbert es alle 2-5 Sekunden für ca. 30 Minuten... Dann beruhigt es sich. Psychisch unabhängig.

Ja, manchmal kommt auch ein sehr "langgezogenes" Geräusch.

Schmerzen kommen vom versuchten Unterdrücken der Blähungen, sonst nicht. Stuhl ist meist in Ordnung.

Magenspiegelung, Darmspiegelung, Allergietest etc. etc. etc. haben bei mir nichts gebracht. Wegen der Antibiotikaeinnahme kann ich dir nochmals einen Pilztest ans Herz legen!

Und danke, dass du dich extra wegen mir registriert hast... ;-)

Gruß, Berliner

B)aVmboi 8x8


ich finde mich vorallem in figarine^'s beschreibung wieder. bei mir ist das problem auch eher psychisch... früher wurde ich immer komisch angeschaut, wenn ich bei jemanden geschlafen hab und die geräusche aufkamen. richtig gestört hats mich aber erst vor einem dreiviertel jahr, weil es da extrem war und ich mit vielen leuten in einem raum geschlafen hab. darauf hab ich gemerkt, dass die geräusche immer dann kamen, wenn ich dran gedacht hab. so hab ich immer häufiger dran gedacht und die geräusche warn auf einmal rund um die uhr, außer beim schlafen... ein viertel jahr später musste ich auch noch antibiotika einnehmen, worauf ich sehr starken durchfall bekommen hab, und seit dem hab ich kaum noch normalen stuhl und fast immer geräusche. ich meide mittlerweile auch ruhige orte, und allein schon der gedanke an ein ereignis, wovon ich weiß, dass es dort ruhig sein wird, macht mich extrem unruhig und nervös, was alles verschlimmert. ich hätte gern mein leben vor dieser zeit wieder zurück, das ist nicht auszuhalten, wenn ich bedenk, dass das vllt nie mehr weggeht... :-(

ich weiß, berliner18, dein problem ist noch schlimmer und bisschen anders als meins, aber ich wollte trotzdem zu diesem thread etwas posten, wenn auch nur um zu zeigen, ihr seid nicht alleine...^^

j"uppBitexr


Hi!

Mir geht es ganz ähnlich. Was mich aber wiederum daran zweifeln lässt, dass es sich nicht um einen psychischen Schmerz handelt, ist die Tatsache, dass es mir an "entspannten" Tagen, z.B. dem Samstag oder in den Ferien, deutlich besser geht. Ist das bei euch auch so? Ich kann kein bisschen beeinflussen wann es mir gut und wann schlecht geht.

Eine Frage hab auch ich: Habt ihr immer nur so eine Art Knurren im Bauch oder habt ihr wie ich auch manchmal ein Geräusch, dass einem "Fiepen" oder etwas tiefer einem "Brummen" ähnelt?

Ich wünsch ne gute Besserung...

b(erlin>er18


Pilze

So mir ist jetzt alles egal :D

Nach 1,5 Jahren des Leidens scheint die Lösung jetzt endlich da zu sein! Es wurden nun nach 4 Stuhlproben mit 100%iger Wahrscheinlichkeit große Mengen von Candida Albicans festgestellt.

Morgen beginne ich mit der Behandlung.

Haben die Leute, die immer nur von Psyche labern, noch was dazu zu sagen?

j$uppiCter


Glückwunsch!

Sag mal bitte trotzdem bescheid 1. was diese behandlung beinhaltet und 2. natürlich ob es dann auch wirklich besser wird. Ich hab mal für meinen bauch irgendwelche Pillen bekommen die überhaupt nichts genützt haben, genausowenig wie dieses widerliche Pulver.

Es wär denk ich für uns alle interessant ob uns mit deiner Methode geholfen ist.

Was ich noch bezüglich er Psyche-sch... sagen wollte: Ich war ebenso wie du total davon überzeugt dass das damit nichts zu tun hat aber weil ja sämtliche tests (ich hab aber längst nich so viel gemacht wie du) nichts bewirkt haben, haben ich mir diese quasi als einzige alternative überlegt. Keine Sorge... es hilft nichts.

Alles Gute bei der "Therapie"

KDakaWdux35


*:) Na ja, Pilze gehören in einem gewissen Maß in den Darm und gerade über Candida Albicans wird viel gestritten....

Ich hoffe für Dich, dass es das wirklich ist....

Aber was soll dieser Seitenhieb wg. Psyche? Es wäre immerhin auch eine Möglichkeit...und so ein Kommentar muss ja wohl nicht sein!

b<e,rlQinterx18


Die Kommentare von denen, die hier von Psyche reden, sind für Betroffene 10x verletzender als meiner. Davon kannst du ausgehen. Kannst dich ja mal in die Lage reinversetzen. Also ich bin jetzt beim Berliner Institut für Pilzkrankheiten (anscheinend der einzige Arzt in Berlin, der sich damit auskennt) und wenn der sagt, dass mehrere Hundert Kolonien von diesem Pilz gefunden wurden und 1-10 normal sind, dann glaube ich ihm das. Aber ich halt euch auf dem laufenden, ob es besser wird... ;-) Therapie dauert einen Monat.

K*akadtuMx35


Was ist daran verletzend, dass die Psyche die Ursache für viele Krankheiten ist? Ds was Du jetzt schreibst ist verletzend für die, die psychische Probleme und dadurch Krankheiten haben. Es ist nämlich nichts dabei, wenn die PSyche einem einen Streich spielt....kann jedem passieren!

bHe@rli/ner1x8


Meine Aussage war auf dieses Thema und meine Beschwerden bezogen, nicht auf andere Themen, wo es um völlig andere Krankheiten geht. Ich wehre mich dagegen, dass andere mir unaufhörlich einreden wollen, dass es an der Psyche liegt, was ich schon mehrmals hier ausgeschlossen habe. Durch den Beitrag von lancelotta bin ich überhaupt auf die Idee gekommen, den Pilztest machen zu lassen. Die x-fachen "Irgendwann wirst du einsehen, dass es an der Psyche liegt" haben mir dagegen überhaupt nichts gebracht.

KQakardux3x5


...selbst wenn die Psyche in Frage käme wollen die meisten Leute es nicht hören...aber was solls....klinke mich auf jeden Fall hier aus. Die Diskussion hierüber bringt nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH