» »

Rückenschmerzen deutet auf Darmprobleme hin?

1xck hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben!

Jetzt wende ich mich auch einmal mit einem "Problemchen" an Euch! Habe seit ein paar Wochen immer wieder mal Rückenschmerzen (Sacrialgelenk) und verspüre bei längerem "Stehen" ein unangenehmes Ziehen in der rechten Wade. Ist so als ob ich zu schwer für mein Bein wäre...ich bin jedoch sehr schlank und keineswegs übergewichtig. Der letzte Orthopädenbesuch hat mich eher deprimiert...man findet nicht wirklich etwas. Ich muß dazu sagen, wir kamen irgendwie auf meinen "Reizdarm" zu sprechen, jetzt meinte dieser Orthopäde die Beschwerden kommen "sicher" von einer möglicherweise im Darm befindlichen Entzündung! Meine letzte Blut- u. Stuhluntersuchung ist aber völlig ok gewesen, keine Entzündungswerte!! Jetzt will er mich zur Kolosk. schicken. Davor hab ich Panik, noch dazu find ich es "unnötig". Ich habe im Moment mit meinem RDS keine Probleme, gehe nicht öfter als 2x am Tag auf die Toilette und meine Rücken- bzw. Fußbeschwerden sind auch nicht ständig da!?

Was meint ihr dazu ???

Danke im voraus!

Antworten
M:acPy23


hallo

Ich weiß nur, dass Blähungen sehr schmerzen könne. Ich spüre sie oft bis zur Nierengegend. Es ist furchtbar, egal was ich esse. Aber das ist ein anderes Thema. Viel Glück bei der Koloskopie. Mache dir nicht zuviele Sorgen. Aber wenn du sowieso RDS hast, ist es sicher nicht schlecht, wenn alles andere ausgeschlossen wird.

BieatBCh


Hallo ick

Rate Dir mal für 14 Tage besser einen monat absolut kein Gluten zu Essen.

Könnte dem reizdarm wie dem rücken helfen.

Anfängliche verschlechterungen wären möglich.

Versuch es, kann nicht schaden

Gruss

Beat

1Cck


@ beat!

Hm!?!? Gluten!?!? Hat das nicht was mit Zölliakie zu tun oder wie das wieder heißt? Ich bin da ein wenig "durcheinander", weil ich nicht einmal genau weiß, was alles Gluten sind. Alle Produkte wie mit herkömmlichen Weißmehl oder? Sorry, wenn ich sooo dumm frage...

aber wie kommst Du eigentlich auf diesen Zusammenhang? Eigene Erfahrung??

Besten Dank und auch liebe Grüße von mir!

Meiris7f axd


Was ist RDS? ???

Wenn Du am Ilio-Sacralgelenk Schmerzen hast, kann es gut sein, daß da etwas verrutscht ist. Am besten wäre es, wenn Du mal zu einem guten Osteopathen gehen könntest. Der kann das wieder in Ordnung bringen.

Wenn das Iliosacralgelenk nicht ok ist, kann sich das auf das ganze Gestell und das ganze Bein auswirken..

1ock


@mirisfad

RDS = Reizdarmsyndrom

Ich war nun schon bei 2 verschiedenen Orthopäden. Der eine meinte es sei eine harmlose Abnützung da, verpaßte mir einen "Gurt", sagte ich soll ein bissi Gymnastik machen und etwas gegen den Streß tun (haha!). Der andere meinte wieder, alles ok bei mir und es kommt vielleicht davon weil ich einen Reizdarm habe. Wobei er eigentlich nicht unbedingt auf einen Reizdarm tippte (ich kenn die Formulierungen schon zur Genüge...) sondern eher auf eine entzündliche Darmerkrankung a'la Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa....oder so....

Sei lieb gegrüßt!!! *:)

B9e5a6tCh


Hallo 1ck

Ja Gluten ist das Klebereiweis von getreide (Weizen, Roggen, Dinkel etc)

Zölliakie ist die klassische Glutenallergie. Das Problem ist, dass es wesentlich mehr leute gibt, die unter einer versteckten Glutenunvertäglichkeit leiden. Darm und Rückenprobleme sind ein Anzeichen dazu.

Versuche mal die Diät, aber ganz strickte. Wenn es dir während den 2 bis 3 Wiochen besser oder schlechter geht, wäre dies ein starkes anzeichen, dass Du Gluten nicht verträgst. wenn alles gleich bleibt, wärs ein anzeichen dagegen.

Gruss

Beat

13ck


*:) Hallo Beat!

Hmm...ich bin da wohl nicht so ganz auf dem Dampfer was nun diese Gluten anbelangt. Das bedeutet also, dass man z.B. keinerlei Gebäck, Brote, Kuchen, Nudeln etc. essen dürfte ??? ??

Besten Dank für Deinen Tipp...aber das min den Gluten mußt mir doch ein wenig näher erläutern... ;-)

BHeatxCh


Hallo 1ck

Du scheinst verstanden zu haben was Gluten ist, aber kann Dich insofern etwas beruhigen, dass Du all von dem aufgeführte essen kannst, nur muss es eben glutenfrei sein. Das Zeichen welches solche Produkte haben, ist eine durchgestrichene Weizenäre.

Es gibt heute massenhaft Nudeln und auch Brote, die glutenfrei sind. In Apotheken und Naturkostläden bekommt man sie (von Firmen wie Hammermühle, Schaer, etc), teilweise sogar im Supermarkt.

Denke es wäre ein Versuich wert.

Gruss

Beat

1jck


@ Beat!

Danke für Deine Aufklärung!! Dann werd ich mich beim nächsten Einkauf mal über die Dinger mit den "Durchgestrichenen Ähren" machen, kann ja wirklich einen Versuch wert sein. Kann man das eigentlich auch austest, ob man auf Gluten wirklich allergisch reagiert??

Noch eine Frage dazu, gibt es "glutenfreies Mehl" auch so zu kaufen? Weißt Du, ich backe nämlich selber seehr viel und ich kann ohne Kuchen einfach nicht "leben" ;-)

Schönen Tag noch!

Bee}atxCh


Hallo 1ck

Ja es gibt glutenfreies Mehl zB von den erwähnten Firmen.

Es gibt auch recht gute Tests dazu. Im Buch 2Ist das Ihr ind?" von Prof Rapp (sehr empfehlenswert auch für erwachsene sind ein selbsttest und anderes enthalten. Ausserdem sagt ein IgG) Test meist recht viel aus. Aber der zahlt die Kasse nicht und kostet je nach Anzwhl Lebensmittel und Labor so zwischen 200 und 500 €

Gruss

Beat

1xck


Hi Beat!

Danke für den Tipp...

ich mache jetzt noch seit einigen Tagen richtig brav Gymnastik und siehe da...im Moment hab ich überhaupt KEINE Rücken- bzw. Beinschmerzen mehr!! Vielleicht ist das auch noch ein Weg... ;-)

Danke auch gleich allen für die Antworten! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH