» »

Darmkrebs - unglaubliche Angst

A!-J-xK hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe seit zwei Wochen die Angst, dass ich Darmkrebs habe. Bin 17 Jahre alt. Hatte einmal Blut (eher dunkel) im Stuhl und seit einger Zeit ständig Blähungen. Ausserdem irgendwie öfter Verstopfungen (bzw. so gut wie gar kein Stuhlgang). Habe irgendwie ausch leichte schmerzen im unteren Bauchbereich (kann auch von verstopfungen kommen). Wenn ich denn Stuhlgang habe, habe ich oft so ein merkwürdiges Gefühl am Ende der Darmes (nachdem ich auf Klo war). ISt das Darmkrebs? glaube übrigens nicht dass das Hämhorriden sind, denn es juckt nichts oder so. Bilde mir allerdings viele krankheiten auch ein. Mache mich seit 2 Wochen total verrückt. Bitte um schnelle Antwort!

Antworten
aynnaX1238


Re:...

Hallo,

in Deinem Alter ist Darmkrebs äußert selten.

Diese Symptome können viele Ursachen haben, vielleicht eine Darmentzündung? Oder Hefepilze? Vielleicht war es gar kein Blut und hat nur so augesehen.

Geh zum Arzt zu Deiner eigenen Beruhigung. Es bringt auf Dauer nichts, sich verrückt zu machen, das schadet nur Deinem Körper.

Also denn Kopf hoch, Augen zu und durch.

jPoZungxman


hi,ich habe änlich problem wie du bei mir fing es aber komisch an.vor einem halben jahr endeckte ich einen knubbel am hintern,hab mich da auch wie du total verrückt gemacht und das über monate hin,der artzt meinte es wäre eine hämmoride,war es dann auch am ende die dann weg war.

Nach mehren monaten hat ich dann auch blut im stuhl,der artzt stellte innere hämoriden fest die er entfernte.

Aber bei mir war immer noch monatelang blut im stuhl und dann ist noch durcgfall hinzugekommen,der artz hat mich nun zu eienn andren überwiesen der eine Darmspiegelung durchführen will,auf den überweisungsschein stand das es colitis sein könnte.

ich hab zurzeit auch viel angst das es Krebs sein könnte,plag mich jetzt schon ein halbes jahr mit der angs rum Krebs.Hab auch totale angst das es colitis is,weil die krankheit nie mehr weg geht

Mal abwarten was der artzt bei der darmspeiegelung festel

achja ich kann dir nur empfehlen zum artzt zu gehen,hab mich auch erst nich hingetraut,aber der artzt wird dann

bestimmt herausfinden was es ist

T4-kJaxy


Colitis ist keine unheilbare Krankheit....es gibt nämlich akute Colitis und colitis ulcerosa (chronische Darmentzündung) oder die sehr ähnliche chronisch verlaufende Darmerkrankung "Morbus Crohn". Aber ich würd nicht vom Schlimmsten ausgehen....

T_-Jaxy


also wenn es die akute Colitis ist kann sie sehr wohl weggehen denke ich

Sbchil=dkrötxe


Das, was Du für Blut gehalten hast, können auch Nahrungsrückstände sein. Man muss auch nicht gleich an eine schwere Erkrankung denken...... :-/

Ptet(erforance


Es ist schon erstaunlich wie schnell sich Menschen bei Beschwerden,wie den geschilderten gleich das SCHLIMMSTE vorstellen. Zuerst einmal eine gründliche Untersuchung und dann wird man weitersehen.

Darmkrebs im jugendlichen Alter ist sehr,sehr,sehr selten und mir in 29 Berufsjahren nur 1 x untergekommen.

Mit der Nahrung für einen möglichst weichen Stuhlgang sorgen und die Untersuchungen beim Gastroenterologen abwarten!

Keine PANIK machen!

Sonst tut die Jugend doch immer so cool?

Gerade jetzt ist Coolnes angesagt!

Alles Gute und Kopf hoch

viele Grüße

bQienbchen262


ich glaube nicht, dass du darmkrebs hast. wird wohl eher eine ordentliche verstopfung sein. und wenn man sich da verrückt macht wird es noch schlimmer als es schon ist. bei verstopfung hat man natürlich auch blähungen und schmerzen/verhärtungen im darm.

versuchs mal mit leinsamen als natürliches abführmittel. du kannst dir kräuterquark auf dein brot machen und ein TL Leinsamen drüber. spätestens nach 3 Tagen flutscht es wieder :-)

gute besserung!

Mhonxsti


Hallo,

1. ist in Deinem Alter Darmkrebs nur möglich, wenn in Deiner Familie FAP oder HNPCC bekannt ist. Dann wärst Du aber schon seit Kindesbeinen unter ständiger fachärztlicher Beobachtung.

2. Verstopfung ist bei den meisten Menschen eine banale Geschichte, der man mit einer vernünftigen Ernährung, viel trinken und viel körperlicher Bewegung begegnen kann. Verstopfung beginnt übrigens erst ab dem 4. Tag ohne Stuhlgang. Alles zwischen 3x täglich und alle 3 Tage ist normal.

3. Hämorrhoiden merkt man erst ab dem Stadium II. Selbst dann hat man lediglich ein unangenehmes Völlegefühl im Rektum. Hämorrhoiden bluten nun mal ab und an. Das ist vollkommen harmlos - selbst dann, wenn soviel kommt, dass die ganze Kloschüssel rot ist.

So, und nun komm' mal wieder auf den Boden und vergiss ganz schnell das Thema Darmkrebs.

LG Angie

aippletrYee`8x8


@ Monsti

Du schreibst, dass Darmkrebs in diesem Alter nur bei erblicher Vorbelastung möglich ist? Ist das wirklich bewiesen? Ich habe nämlich auch immer wieder Angst, dass ich an Darmkrebs erkrankt sein könnte (Bin 19). Warum soll diese Erkrankung mit so jungen Jahren nicht auch ohne erbliche Vorbelastung möglich sein?

Mit freundlichen Grüssen

appletree88

KRinG-Rxaptxile


Hallo, also ich weiß nur das ich seit Monaten auch Angst vor Darmkrebs habe. Ich habe mich so fertig gemacht gehabt das mein Magen verrückt gespielt hat und fast nur super weichen/flüssigen Stuhl hatte. Seit 2Wochen denk ich nicht mehr so daran und mache mich nicht fertig! Mein Stuhl ist normaler geworden bis auf komische Wurmartige Dinger da drin und ab und zu Schleim. Mein Arzt meinte zum Schleim das ich mir keine Sorgen machen muss. Stuhlproben waren alle in Ordnung und auch kein okkulutes Blut. Dennoch denk ich ab und zu daran aber das ist mit 20 heftig unwarscheinlich oder nicht? Das einzige was in meiner Familie war, mein Vater ist an Lungenkrebs mit 63 gestorben. Mein Onkel hatte mit 60 Prostatakrebs aber nix wildes. Jedoch mach ich mir trotzdem bisschen Sorgen wegen dem Schleim aber es kann 1000Hintergründe habe. Ich denke nur noch das ich es evtl haben könnte aber plage mich nicht damit. Selbst im Internet mit intensiver Suche habe ich geschafft nur einen 17 jährigen mit Darmkrebs zu finden aber das war die Ausnahme überhaupt.

s}IMOjn-Da}niel


hey ich hab auch fett angst dass ich darmkrebs haben könnte (bin 15)

meine erste frage ist deswegen:ist das in meinem alter überhaupt möglich ??? ??

quäle mich schon seit einem halben jahr damit.........

ich habe schon mal blut im stuhl doch der doc meinte dass das mit mit einem grippalen infenkt zu tun haben soll........

ausserdem hab ich oft blähungen!!!!!und manchmal auch durchfall!!!!

ich weiß nicht ob das alles mit einbildung zusammenhängt,denn wenn ich längere zeit nicht an die krankheit denke reguliert sich alles so ziemlich wieder...

bitte um schnelle antwort

lg simon =)

sGIMOn-Dxaniel


ach ja und ich hab auch immer krämpfe und bauchscmerzen an der linken seite......

c}arap@heWrneloia


Nur für die die meinen es wäre in dem Alter sehr sehr sehr selten also ich bin 15 und habe Darmkrebs.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH