» »

Durchfall/ Übelkeit/ Erbrechen/ dicker Bauch

j4essixe28 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin schon fast am verzweifeln,

war 14 tage in ägypten bis 15.05.,

6 tage später ging es los,

Durchfall, Erbrechen usw.

Stuhlprobe ist aber ohne Befund,

Arzt meint daher, daß es nicht wegen Ägypten ist.

Habe halt Durchfall (wie Wasser) am schlimmsten in der früh,

Ekel vor Essen, Erbrechen,

und heute ist der 14. Tag.

und einen ultra dicken Bauch,

den dicken Bauch habe ich aber schon so seit 4 Monaten;

ist nicht normal, da ich ansonsten sehr schlank bin,

weis einfach nicht mehr weiter!

Wär nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte

Antworten
Pql[inxter


Tropenmediziner ran lassen?

Hallo Jessie,

ich war vor 10 Jahren für einige Zeit im Sudan und habe schon dort mit schlimmen Durchfällen und gelegentlichem Erbrechen angefangen. Das ging insgesamt drei Wochen so (incl. Deutschland).

Ich wurde bei meiner Rückkehr wegen starker Schwäche sofort ins hiesige Krankenhaus gebracht. Trotz aller Untersuchungen auf Erreger haben die nichts heraus gefunden. Mit Infusionen (Elektrolyte, aber kein Antibiotokum) bin ich drei Tage aufgepäppelt worden, dann wurde ich entlassen.

Damals haben meine Ärzte das Tropeninstitut Hamburg eingeschaltet: Sie haben sich dort genau erkundigt, auf welche Erreger Blut, Urin und Stuhl untersucht werden sollten. Das wurde dann auch so gemacht.

Ich hoffe, es geht dir inzwischen schon besser!

Ansonsten: Wenn deine Krankheit nicht schnellstens zurück geht, solltest du noch einmal den Arzt aufsuchen (vielleicht eine Klinik, vielleicht einen Facharzt für Innere Krankheiten oder für Gastroenterologie). Frag dort nach, ob sie Tropenkrankheiten tatsächlich ausschließen können.

Nach deiner Beschreibung muss es ja kein Ägypten-Andenken sein, aber ausschließen sollte man das auf jeden Fall.

Ich wünsch dir das Beste!

Plinter

j2esisiex28


Leider noch nicht besser

Hallo Plinter,

danke für Deine Antwort.

Leider gehts mir noch nicht besser.

Für meinen Arzt gehts mir noch zu gut (kein Fieber...).

Fühl mich zwar nicht sterbenskrank, aber doch nicht fit.

Ist nach wie vor das Gleiche, durchfall, erbrechen, ekel vorm Essen, und der überdicke Bauch.

Konnte man Dir damals helfen? Was stellten die Ärzte fest?

Gruß

Jessie

tmitMsi


also, dass soll jetzt nicht blöd klingen, aber kannst du ne Schwangerschaft ausschliessen?

Gjras-HaFlm


wenn man mal nicht von Ägypten ausgeht und eine Schwangerschaft ausgeschlossen ist, würde ich wegen dem dicken Bauch auf Blähungen tippen. Übelkeit und Erbrechen könnten auf ein Magengeschwür oder eine Magenschleimhautentzündung zurückzuführen sein.

Durchfall könnte von Lamblien kommen, welche auch mit Übelkeit und evtl. Erbrechen einhergehen. Lamblien lassen sich im Stuhl feststellen, jedoch nicht immer. Man kann allerdings prophylaktisch mit einem Antibiotikum behandeln, hat bei mir soweit ich mich erinnere mit Flagyl 5 oder 6 Tage gedauert.

Ich würde dir auch zu einem Gastroenterologen raten.

Wenn nichts gefunden wird, begib dich mal in ein Tropeninstitut. Dein Arzt hat nicht zu beurteilen, ob es dir gut geht oder nicht. Fakt ist, dass deine Beschwerden wohl nicht einfach vom Himmel kommen, sondern irgendeine Ursache haben, und sei sie psychisch.

Also: Erst zum Gastroenterologen, dann, falls nichts gefunden wird, Tropeninstitut zwecks Blut-, Stuhl- und Urinproben.

B^eaqtClh


Hallo Jessi

Meiner Frau ging es nach Ägypten sehr ähnlich wie Dir. Die Ärzte meinten schon sie sei schwer krank. Es handelte sich dann aber um Schigellen (weiss nicht ob man es richtig schreibt), sollen mit den Salmollen verwandt sein. Nach einigen wenigen Wochen erholte sie sich.

Da Du aber sonst schon einen dicken Bauch hast, wäre ( event. zusätzlich) auch eine latente Glutenunverträglichkeit möglich.

Iss mal für einen Monat keinerlei Glutenprodukte, auch nicht versteckte in fertigprodukten, gewürzen etc.

Im weiteren könnte ich mir auch einen Darmpilz bei Dir feststellen. Wenn Du den schon voer äGYPTEN HATTEST, DANN WÄRE ES IRGEND EINEM eRREGER KLEICHTER GEFALLEN, sich bei Dir einzunisten.

Alle ratschläge sollen aber Dich7Dein Arzt nicht davon abhalten, im Tropeninstitut nachzufragen was es sein könnte, bzw wie man die Schigellen entdeckt.

Gruss

beat

dosc(han


Lamblien

Ich finde, das klingt sehr nach Lamblien. Ich hab die Viecher schon über ein Jahr (!) und hab ähnliche Symptome wie du. NIEMAND konnte helfen. Morgen komme ich stationär ins Tropeninstitut nahc Hamburg.......... So kann man enden. Diese Schweineviecher lassen sich einfach nicht nachweisen! Und gegen die herkömmliche Medikation (Tinodazol, Metronidazol) waren sie wohl auch resistent. Wahrscheinlich sind auch Amöben mit im Spiel. Damit ist nicht zu scherzen! Ich würd gleich auch mich einweisen lassen an deiner Stelle, weil ambulant hat mir KEINER helfen können, nicht mal der niedergelassene Tropenarzt hier und auch nicht das Tropeninstitut in Heidelberg, die sind auch nur ambulant.

Viel Glück!

Lass dir nix einreden von wegen Reizdarm und psychisch.......... Wenn du vorher gesund warst...... Ich habe mir das Zeugs übrigens in Südrussland geholt........

NVybssa


ohje das hört sich ja schrecklich an...

ich fliege am 25. nach ägypten und bin jetzt ziemlich beunruhigt, kann man denn so eine lamblien-infektion verhindern? ich hatte beim ägypten-urlaub vor 3 jahren auch permanent durchfall und danach keine menstruation...vor ca. 3 jahren hatte ich richtig schlimm salmonellen und seitdem zwar keinen durchfall mehr, aber da ich schon in ägypten war, bin ich trotzdem nicht sehr zuversichtlich, was einen "durchfallfreien" urlaub angeht...

als vorbeugung soll perenterol helfen, ist da was dran? die durchfallmedikamente, die man in ägypten selbst bekommt, soll man ja nicht nehmen, weil die als sehr dubios eingeschätzt werden (z.b. entocid). ich hab auch bedenken, dass durchfallmedikamente wechselwirkungen mit der pille haben...

@ jessie:

gute besserung, hoffentlich klärt sich bald, was du hast damit endlich eine wirksame behandlung stattfinden kann

k]icsxi


hallo lambliosis

meine tochter und ich haben auch etwas seit 3,5 jahren, kein fand bis jetzt ausser blastocystis. einige von euch behaupten hier, dass sie lamblien haben, woher wisst ihr dies wenn man das nicht nachweisen könnte. sehr vieles spricht bei uns auch für lamblien, aber es wurden unzählige stuhluntersuchungen durchgeführt, nix zu finden, bei mir hat man bei der gastroskopie auch nach lamblien geschaut. weiss jemand ob man dann die lamblien 100% ausschliessen kann. danke für die antwort.

aOmbuwi06


Also ich Antworte schon zum 2. mal wo die erste hin ich weiss ich nicht, ist mein 1. Forum besuch.

Also liebe jessi28 . ich war diesen Frühling auch in Hurgada und hatte ja die exakt selben Symtome wie du! Mehrere untersuchungen haben nichts ergeben bis ich ins spital eingeliefert wurde und selbst da war die erste Stuhlprobe negativ.

Aber nicht die 2. und 3. die wurden auf ein Bakterium positiv getestet!!!

Es gibt nur ein Antibiothika und das wird 10 Tage eingenommen 3x 500 g täglich und heisst Flagyl!!!

Hoffe Du wirst bald erlöst, ich bin wieder ein neuer Mensch seit der Therapie und es war nur diese kleine Bakterie die mich 11 wochen total ausser gefecht gesetzt hat!

a)mbuix06


Das wichtigste hab ich noch vergessen. Es nennt sich Blastocystis hominis!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH