» »

Heftige Schmerzen nach Essen und fast unerträglicher Druck

MFirix92


Hallo Leute ..

Das macht mich alles stutzig wenn ich das hier les und irgendwie auch traurig ..

Ich hatte im Januar schon Bauchschmerzen die stress bedingt waren ..

Jetzt hab ich seit ca. 2 Wochen immer Bauchschmerzen nach dem Essen und seit 2 Tagen auch zwischendurch mal, aber genau die gleichen Schmerzen die ich nach dem essen auch habe..

Ich bin dann zu meinem Hausarzt der mich fragt wie lange ich diese Bauchschmerzen haben und wie sie sich zeigen und an welcher stelle am Bauch sie sind .. Ich sagte ihm das die Schmerzen genau in der Mitte vom Bauch seien und der deutete direkt drauf hin das es der Magen seie .. dann bekomm ich Tropfen (Gastrosil akut) und Tabletten ( Omeprazol-CT 20mg) die sollen mir helfen meine Bauchschmerzen los zu werden. Nach 5 Tagen hatte ich das gefühl das sie schlimmer werden würden, also bin ich nochmal zu meinem Hausarzt der fragte mich nach meiner Verdauung.. ich sagte das ich ca. 3 oder 4 Tage keine Verdauung mehr hatte ..dann bekomm ich einen Einlauf das war wohl nicht angenehm aber für eine kurze Zeit verschwanden die Bauchschmerzen nach dem essen .. doch am nächsten Tag waren sie dann nach dem Essen wieder da ..

Ich sollte dann ins Krankenhaus mich einmal ganz durch-checken lassen .. Sie haben mir Blutabgenommen, Ultraschall gemacht .. Herztöne gemessen usw.in den Blutproben konnte man keine Entzündung oder ähnlich sehen.. dann hieß es Magenspiegelung .. wovor ich die ganze zeit gebangt hatte..

Ich musste eine nacht im Krankenhaus bleiben .. Morgens musste ich nüchtern die Magenspiegleung machen ..ich hatte richtig angst .. was würden sie mit mir machen .. wie dick ist der Schlauch und vieles weiteres ging mir durch den Kopf.. ich saß dann in dem Raum.. habe ein Pineken bekommen mit Medizin (war nicht eckelig) .. dann bekam ich ein Spray in den Rachen gesprüht (eckelig aber auszuhalten) .. und ich wollte umbedingt eine Spritze die ich auch bekam. Sie setzten mir die Spritze und ich nickte langsam weg.. ich lag dann da mit dem Mundteil (dafür das man den schlauch nicht kaputt beißt) und bekam nichts mit .. dachte ich .. zwischendurch wurde ich wach aber dannw ar ich auch sofort wieder weg.. ich bekam nichts mit bis auf da, als mir der Schlauch in der Speiseröhre immer tiefer geschoben worden ist.. ein würgen kam immer mit .. ist wohl unangenehm aber ist nicht zu vermeiden.. als ich aufgewacht bin war schon alles vorbei .. ich kann mich an kaum noch etwas erinnern was nach dem aufwachen geschah .. da kann man merken das man ein Kurzzeitgedächnis hat :-D .. Leider konnten Sie auch nichts bei der Magenspiegelung feststellen und ich durfte nach Hause. Es hieß ich habe einen Stressmagen.. da ich in letzter Zeit viel Stress hatte und habe kann ich mir das vorstellen .. aber es wird mir gesagt das ich zu einem Heilpraktiker gehen solle der könnte mir sofort sagen was ich habe.. oder ich solle einen Allergietest machen ob ich auf etwas erlärgisch seie .. Ich habe Angst das sie da auch nichts feststellen können.. ich will nicht mit diesen Schmerzen weiter mein Leben verbringen .. dann sollen sie lieber eine Allergie auf etwas finden, da kann man wenigstens etwas gegen tuhen..

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH