» »

Gallensteine?

QUuinxt


Oh je,

wenn sich da wirklich mein Stoffwechsel geändert hat.... hatte bisher nie Probleme mit dem Gewicht und seit der OP (also quasi in 2 Monaten) hab ich jetzt 5 Kilo zugenommen. Und ich esse nicht mehr wie früher. Klar, die ersten sechs Wochen habe ich mich ja auch wenig bewegt (bis alles soweit verheilt war), aber inzwischen.....

Aber ich bin schon froh, dass die Galle draußen ist. Ich hatte zwar keine Koliken, aber ununterbrochen Schmerzen, als ob ich Seitenstechen hätte. Das war vielleicht eklig. Und die OP war wirklich völlig problemlos. Lediglich die Operation des Nabelbruchs tat noch lange weh und nach der OP hatte ich das Gefühl, mir hätte jemand in den Bauch geschossen... ;-)

M+izzycgermaxny


Was essen?

Hallo mir wurde mit 16 die Galle rausgenommen und nun ist es bei mir so das ich einige sachen (essen zb. Eier) überhaupt nicht mehr vertrage ich bekomme tierische magenkrämpfe muss mich übergeben oder bekomme durchfall, nun wollte ich mal bei "Leidensgenossen" fragen was ihr essen könnt oder was ihr garnicht mehr vertragt?

Q;u@inxt


Also...

.... ich konnte bisher alles Essen (seit der OP) und habe auch alles gut vertragen - offenbar zu gut.... :-(

Allerdings verzichte ich (eben wegen der Figur) auch auf zuviel Fett.

Diese Woche (sprich: heute morgen) habe ich jetzt festgestellt, dass auch 2x Joggen überhaupt nix daran geändert hat, dass ich immer mehr zunehme.... den ganzen Tag Hunger und am nächsten morgen ein Pfund mehr auf der Waage... :-(

lyesnaV x88


@mizzygermany

Seit wann ist das denn bei dir so das du einige Sachen nicht mehr veträgst? War das direkt nach der Op so oder kam das erst einige Zeit später? Konntest du Eier usw denn vor der Op gut essen?

Es könnte ja sein das es garnicht an deiner fehlenden Galle liegt..?ich meine jeder hat doch irgendwelche sachen die er nicht verträgt egal ob mit oder ohne Galle.

Meine Freundin kann nicht viel Milch trinken.

Meine Mama verträgt keinen Orangensaft. usw

Seit meiner OP hab ich kaum noch probleme beim essen nur ab und zu mal Durchfall. Ja und eben hab ich ein paar Donuts gegessen und deswegen ist mir gerade ein bisschen übel aber nicht schlimm.

Zugenommen hab ich bis jetzt noch fasst nichts obwohl ich eigentlich müsste aber egal wie viel ich esse da tut sich nix. Aber das war vor der Op genauso.

smte@r5ni6x4


Ich nehme an, das ist wohl von Fall zu Fall verschieden. Eine Bekannte verträgt trotz Gallen-Op immer noch nicht alles, ich kann wieder alles essen, muß aber aufpassen, daß ich nicht wieder zunehme. Ich habe durch die Koliken mein Traumgewicht und will, daß es so bleibt. Ich kann allerdings nicht so viel auf einmal essen, lieber mehrere kleine Portionen. Aber essen kann ich alles, Fettiges, Süßes, Scharfes etc. Auch O-Saft und anderes Säurehaltiges - keine Probleme. Da ich aber schnell zunehme, muß ich eben acht geben. Nach einem Tag Schlemmerei ist nächsten Tag eben "Schmalhans" angesagt. Aber - wie gesagt - das ist wohl bei jedem anders.

Grüße

sterni64

M(izbzygerm*any


also vor der op konnte ich alles essen ich hatte nen magen wie ne kuh :-) Naja bekam dann halt koliken und nu is die galle wech. Also die erste zeit nach der ob ging es aber nach und nach hab ich jetzt das gefühl das ich immer weniger vertrage. Ich merke es zb auch amnchmal wenn ich ganz normale pizza esse oder nur einbisschen alkohol trinke(natürlich nicht so das ich betrunken bin dann wärs ja klar das ich es nicht bei mir behalte :-) )

hQierxmax


Übelkeit

Hallo, ich leide seit ca. dreieinhalb monaten an einer leichten übelkeit, die sich hauptsächlich nach dem essen einstellt (vor allem wenn ich mehr gegessen habe). Ich dachte an reflux, zwerchfellbruch usw. Am freitag jedoch war ich im spital, zuvor hatte ich ein schluck/magenröntgen gemacht. Die ärztin in der chirurg. ambulanz meinte, dass ich gem. befund und röntgenbild absolut keinen reflux und/oder zwerchfellbruch hätte. Danach hat sie einen ultraschall von der bauchspeicheldrüse und der galle gemacht. Und siehe da, in der galle ist unmenge von sludge (schlamm) und kleine steinchen werden vermutet. Das ist laut ihr das problem für meine übelkeit. Jetzt hat sich mir medikamente verschrieben, und nächsten freitag muss ich zur kontrolle. Wenn bis dahin nix besser ist, soll ich eine operation in erwägung ziehen.

Jetzt meine frage: Ist das symptomatisch für gallenschlamm bzw. - steinchen, dass mir nach dem essen übel ist? Nächtens, morgens und beim sport hab ich absolut keine probleme.

Wenn´s nicht besser wird, ist eine OP ein gangbarer weg?

Danke

Max

M?iz%zygezrmaxny


Also mir war bevor ich wusste das ich gallensteine habe auch immer richtig übel nach dem essen so das ich oft würgen musste aber nichts rauskam. Ich kann dir nur zu einer op raten, aber nur übelkeit ist eigentlich kein tipisches zeichen für gallensteine. Meist sind dann auch richtige koliken mit im spiel.

hRie_rmxax


Danke für deine antwort. Das ist ja das interessante: Mir ist nur leicht übel. Ich hab sonst (gott sei dank) keinerlei anderen beschwerden. Dachte eben anfangs an reflux, nur da schmerzt auch der oberbauch. Also auch hierbei keine typischen anzeichen, was auch magenspiegelung und schluckröntgen bestätigen. Gallensteine in dem sinne dürfte ich eben noch keine wirklich haben, nur diesen sludge - schlamm. Kann es sein, dass der die übelkeit (ohne schmerzen und koliken) verursacht?

Danke

Max

N?8f'4LxL


probleme 1/2 jahr nach op etc...

habe nach mehreren koliken im januar op gehabt. direkt nach der OP alles vertragen. zugenommen hab ich auch nicht.

allerdings habe ich seit einigen Wochen (knapp 2,5 Monate) oft bis sehr oft dieses Stechen in der seite. War schon beim Arzt, der meinte es wäre entweder ein Luftstau (wogegen Enzym lefax helfen sollte)..half nicht.. danach meinte ein anderer Arzt es wäre eine innere vernarbung (wogegen nichts helfen würde)

Habe das Problem nicht nur nach dem essen, wo ich dann auf eine unverträglichkeit für etwas bestimmtes schließen würde, sondern auch z.b. öfters nach dem aufstehen. Solangsam bin ich echt am verzweifeln, da es grade mal wieder extrem ist. wobei im vergleich zu den koliken noch harmlos, denn da bin ich schon mim kopf vor die wand gelaufen um es auszuhalten. Aber was ich jetzt noch tun kann weiß ich auch nicht....

WErde wohl gleich mal zum notdienst fahren. denn an schlafen war letzte nacht schon nicht zu denken...schade um die 10€ aber was will man machen, wenn man schmerzen hat...

wünsche allen anderen (weiterhin) eine gute besserung.

N>8If4LL


back from KH ... evtl Tip für einige

sodele grade wieder gekommen ausm krankenhaus...

der arzt inner notambulanz wollte mich grad mit "inneren Vernarbungen" / "muss man mit leben, kann man nix machen" verabschieden, als der Herr Oberarzt reinkam:

dieser meinte, es könnte auch ein nerv in der Haut beschädigt sein, denn die schmerzen waren in der nähe der durchstoßstelle fü dieses blutablauf röhrchen... also empfahl er mal eine örtliche betäubung der hautschichten da drumrum... wenn das hilft, kann man diesen nerv später mit ner örtlichenbetäubung durchtrennen.. hilft es nicht, so sind es "innerliche vernarbungen, womit man dann halt leben muss"

also ich hoffe das diese batäubung gleich anfängt zu wirken (25minuten rum, nach 30 bis 60 soll sie wirken) wenn ja dann lasse ich mir gleich termin geben zum nervdurchtrennen, denn dieses immer wiederkehrende stechen ist auch nicht das wahre :/

ich halt euch auf dem laufenden, aber vielleicht ist es bei euch ja etwas ähnliches, sodass euch meine Erfahrung hier evetuell weiterhelfen könnte :-)

alles gute weiterhin...

gruß

n8f4LL

KruehZlwaxlda


Galleinsteine und Durchfall ?

Hallo,

nachdem ich seit ein paar Wochen des oefteren nachts mit starken in den Ruecken ziehenden Schmerzen im Oberbauch und Schweissausbruechen wach wurde, wurde bei mir eine Magen- u./Zwoelffingerdarmspiegelung und Ultraschall gemacht. Man fand 7 Geschwuere im Zwoelffingerdarm und einen 2 cm grossen Stein in der Gallenblase. Seit letzter Woche Montag habe ich nun auch noch nach jedem Essen und auch sonst durch den Tag und auch nachts Stuhldrang . Kann es sein, dass dies mit den Gallensteinen zusammenhaengt ? Wegen den Geschwueren warte ich noch auf das Testergebnis ob ich Helicobacter pylori habe.

Gruss Walda

MgizzyZgermxany


Das ist durch aus sehr gut möglich das dein durchfall durch die Gallensteine kommt.

a8rdaxylin


gallenblasen-op

mir wurde letzten dienstag die gallenblase entfernt. am dienstag entnahm man mir blut. das problem ist, dass ggt und gpt wert zu hoch sind. mein arzt ist ratlos und hofft dass es von der gallenblasen-op und narkose kommt. ggt ist bei 64 und gpt bei 169. wewr hatte das selbe problem mit den leberwerten nach der op?

M2elligmauxs


Ist man bei dir sicher das nicht noch ein Steinchen im Gallengang geblieben ist?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH