» »

Mögliche Ursache für Reizdarm: Pilz

LhyolLyRa


@Beat

Danke Dir Beat. Du gibst immer einen guten Rat :-)

Ich denke, ich hab nicht mehr so viele Pilze wie am Anfang. Es ist viel besser geworden, ein bisschen ist aber noch da.

Ich nehme GKe immer 0,5-1 Stunde vor dem Essen und Symbioflor nach dem Essen.

Zink hab ich bisher nach dem Essen genommen. Sollte ich es vielleicht bevor ich schlafen gehe nehmen?

Wie ist es mit anderen Vitaminen: Magnesium, Algen, vitamin C? Darf ich sie nach dem Essen mit Symbioflor nehmen? Es sind so viele Sachen zum Einnehmen jetzt :-o

B+e_atCxh


Hallo Lyolya

GKE gut

andere Vitamine gut besser noch mit dem essen

Algen auch wie Vitamine, wenn Du sie dreimal täglich nimmst

Zink wäre besser vor dem Schlafen, da Zink sozusagen um die Aufnahme des körpers mit Magnesium kämpft. Deshalb besser es nicht zusammen einzunehmen

Viel Glück

Beat

L}y,olya


Muss man die Chlorella-Vitamine tatsächlich im Kühlschrank aufbewahren?

BOeatCxh


Sind es nur Chlorella Algen oder auch Vitamine drin?

Bei den algen (gepresste tabletten) ist dies bei all den Produkten die ich kenne nicht nötig

Gruss

beat

LByoolxya


Das sind gepresste Tabletten. Es sind nicht so viele (zusätzliche)Vitamine drin. Na ja, die Apothekerin hat gemeint, dass man sie im Kühlschrank aufbewahren soll. :-/

Mir geht es aber toi toi toi viel besser seit dem ich das ganze trinke. Ein echt schönes Gefühl :)^

bcumb3leb`eex21


Habe seit 3 Jahren Probleme mit Vaginalmykosen und eben auch Blähungen, in letzter Zeit immer schlimmer werdende Magen-Darm Probleme (plötzlich auftretende Durchfälle, Blähungen, Übelkeit).

Ich hab mir die von euch erwähnte Seite angeschaut, ich denke ich werde so eine Anti-Pilz-Diät mal machen (es gibt nicht zufällig auch irgendwo ne Seite mit tollen Rezepten??).

Nun steht da man soll auf alle Fälle auch Antimykotika wie z.B. Nystadin nehmen, da sich der Pilz sonst "verkriecht"... Welche Medikamente/Wirkstoffe gibt es denn noch (auch verschreibungspflichtige)? Wie lange sollte man die nehmen?

Viele Grüße, *:)

LAyolyja


@bumblebee21

Hi,

lies mal auch den Thread "Candida Befund. Keine Behandlung", da stehen viele gute Ratschläge. Und guck unter [[http://www.candida-info.de]]. Da gibt es auch viele Rezepte. Einfach auf Forumsuche klicken und sich anmelden! Da gibt es auch viele Fragen und Antworten, die dich sicherlich auch interessieren würden.

Diät ohne Antipilzmittel ist sinnlos. Medikamente gegen Pilz sind nicht verschreibungspflichtig. Du kannst alles in der Apotheke besorgen. Es ist auch sehr empfehelnswert Chlorellazuchtalgen zu nehmen. Aber wie gesagt, dass kannst du unter den oben erwähnet Thread und Forum nachlesen.

gute Besserung!

bqufmubFleboee2x1


@lyolya

Danke, werd ich machen! Wozu sind Chlorellazuchtalgen?

L9ydoOlya


@bumblebee21

Die Chlorellazuchtalgen leiten Schwermetalle aus, Quecksilber zum Beispiel. Es ist eine der Ursachen vom Pilz, daher ist es empfohlen es während der Pilzbehandlung zu nehmen. Wie gesagt, lies den Thread durch, da steht viel drüber.

LG

bWumblIebMee21


Wo bekomm ich Chlorellazuchtalgen denn am besten her bzw. wie heißt denn das Profukt das ich in der APotheke bekommen kann? Wie teuer sind die denn?

B!eatCxh


Hallo Bubblebee

Gibt verschiedene Produkte. In Apotheken und Gesundheitsläden, die alternative sachen führen, wirst Du wahrscheinlich solche Produkte finden, Ansaonsten via google

Gruss

beat

hWendyradxyoin


habe auch seit geraumer zeit probleme mit vaginalmykosen. die beschwerden sind zwar nicht soo schlimm, aber dafür sind sie sehr hartnäckig. zuerst wurde ein candida non-albicans gefunden, der mit 1-tagestherapie itraconazol behandelt wurde. null verbesserung. die nächste kultur ergab überraschenderweise das ergebnis: kein candida, reichlich bierhefe. itraconazol-resistent. behandlung fluconazol, 4 tabletten insgesamt. pilz ging weg, doch genau vor der 4. tablette neuer pilz (wird wohl wieder ne neue resistenz sein)

sowas hatte ich früher nie, deswegen vermute ich auch bei mir eine amalgam-vergiftung. weiß jemand, wie ich das testen lassen kann, oder kann ich einfach mit der ausleitung beginnen? zugleich müsste ich ja auch meine 2 amalgamplomben entfernen lassen, nur leider weiß ich keine gute alternative. kunststoff kann den zahn absterben lassen und hält nicht lange, es lagert sich sehr leicht neues karies ein, keramik macht die zähne empfindlich und gold ist ebenfalls schwermetall und nur teuer.

ich halte seit 1/2 jahr strikte pilzdiät ohne hefe, weißmehl und zucker!! es hat NICHTS gebracht, und verschlechtert mir nur meine lebensqualität da ich schon keine freude mehr am essen habe. ich esse wahnsinnig gern und für mich wars immer der größte albtraum nicht alles essen zu dürfen was ich will.

ich nehm sicher kein pilzmittel mehr, da das ergebnis davon nur wieder eine neue resistenz ist - also was soll das bringen?

außer blähungen spür ich auch nichts von einem darmpilz, und eine stuhlprobe war negativ, aber das heißt ja noch nichts.

habe gerade gelesen, dass es bei der ausleitung mit chlorella probleme geben kann und wiederum den organismus schädigen kann, angeblich hilfts nicht so gut, ist zu aggressiv usw. weiß wer was drüber?

M/aYkrxa


Hallo *: :-),

während meiner knapp 6-wöchigen Anti-Pilz-Kur mit Nystatin und einer mehr oder weniger streng von mir eingehaltenen Anti-Pilz-Diät habe ich zur Ausleitung der Giftstoffe Chlorella-Zuchtalgen genommen. Ich hatte keine Probleme mit Chlorella.

Zur Zeit bin ich dabei, meine Darmflora mit Mutaflor aufzubauen. Seit ein paar Tagen ist die Häufigkeit der Stuhlgänge bei mir zurückgegangen (auf ca. 3 x). Ich hoffe, dass es nach dem Absetzen von Mutaflor so bleibt und dass ich meine Reizdarmsymptome ganz los werde.

Liebe Grüße an alle - besonders an Beat

M+a[kra


Bakterien und Pilz im Stuhl nachgewiesen

Hallo Beat,

ich hole den alten Thread wieder nach oben und schreibe hier weiter, damit es unter "Reizdarm" nicht wieder nur um Pilz geht.

Ja, dann werde ich noch während der Antibiotikumseinnehmphase mit Nystatin beginnen. Ich hoffe, dass diese zwei Mittel keine negative Wechselwirkung erzeugen. Chlorella habe ich noch im Haus, so dass ich damit gleich anfangen kann.

Ich dachte mir schon, dass zwei Wochen Nystatin zu kurz sind, allerdings meint man, der Arzt müsste es ja wissen. Ich habe mir nicht getraut vorzuschlagen, die Nystatin-Einnahme zu verlängern.

Vielleicht hat mein Arzt doch nicht so viel Erfahrung auf diesem Gebiet, da er mir ja auch kein flüssiges Nystatin für den Mund verschrieben hat.

Trotzdem finde ich ihn sehr gut, da er mit mir partnerschaftlich kooperiert und auch auf meine Vorschläge eingeht.

Bfeat2Ch


Hallo Makra

Die ersten Antibiotikas hatten jeweils eine Nystatinschicht um die Tablette. Wahrscheinlich wusste man damals um die Problematik. Später wollte man den Menschen angeblich nicht ein Medikament zusätzlich geben, wenn eventuell kein Bedarf besteht... . Dies zur Frage wegen der Beeinflussung.

Empfehlenswert sind die Chorellaalgen wegen den Schadstoffen. Ich selber bin kein Fan von Chorella und Co gegen die Körper- und Gehirnentgiftung, da mir dazu erstens die Studien fehlen und zweitens es gewichtige Argumente von Fachleuten dagegen gibt.

Aber das Chorella ungebundene Schadstoffe im Darm (die nach der Antipilzbehandlung anfallen können) binden und ausleiten kann, dazu gibt es genug Studien und auch keine nenneswerte Einwände. Aussredem enthält Chorella Sulfat, hochwertige Proteine und viele andere Vitalstoffe, die oft auch hilfreich sind.

Einzig der Zinkgehalt kann Chorella nicht ausgleichen. Zink ist bei de meisten Menschen mit Reizdarm wesentlich zu tief, weshalb eine Ergänzung bzw ein Test darauf (des Vollblutes und serums) auch angezeigt ist

Der Darmaufbau nach der antibiotika und Antipilzbehandlung ist sehr wichtig, damit die Pilze etc nicht wieder kommen. Mutafloor ist ein gutes mittel dazu. Wenns die Kasse zahlt, bleib dabei. Wenn nicht vergleiche Preis und Keimanzahl mit Pro Biotic Plus von New beginners ([[http://www.cenaverde.com]])

Eine Hg Belastungstest wäre nach all den Sachen auch nicht schlecht.

Da der darm nach der Antimykosenkur meist noch nicht ganz gesund ist, sind noch folgende sachen angezeigt:

- Vitalstoffe bzw Chorella oder afa Algen weuiterhin nehmen, allemfalls auch speziell Zink

- Nahrungsmittelunverträglichkeiten könnten noch da sein. Kauf Dir das Buch "Ist das Ihr Kind?" von Prof Rapp. Lass Dich durch den Titel nicht täuschen. Darin steht, wei Du auf einfache weise recht gut feststellen kannst, ob und auif welche Nahrungsmittel Du nicht gut reagierst. Achte Dich vor allem auf den Weizen.

- Salat (Essig) und Früchte immer vor den Mahlzeiten (Vorspeise) essen, da es sonst zu Gärungen kommen könnte.

- Viel Gemüse essen und dafür Zucker, und künstliche Konservierungsstoffe (hindern die guten Darmbakterien zu wachsen) möglichst meiden

Schön ist es, dass du einen Arzt hast, der auch partnerschaftlich ist.

Freut mich, dass es dir schon soviiel besser geht. Bedenke, dass Du noch nicht am Ende des weges bist, dh es kann durchaus noch besser werden

Liebe grüsse

beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH