» »

Krampfartige Schmerzen im Unterbauch

P<robl,emlxi hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe starkes Druckgefühl im Unterbauch mit ab und an stechenden krampfartigen Schmerzen dort. Dazu habe ich im Unterbauch oft unklare Schmerzen mal direkt zentral unterhalb des Bauchnabels die bis rund um den Bauchnabel ausstrahlen und auf Druck sich verschlimmern. Diese Schmerzen breiten sich auch seitlich im Unterbauch aus mit ab und an stechenden Schmerzen. Dazu kam vor ein paar Tagen noch Durchfall welchen ich jetzt mit Imodium Akut wieder halbwegs im Griff habe, die Schmerzen blieben allerdings bis jetzt erhalten. Allerdings ist er nach dem trinen eines Milchgetränks wieder da.

Ähnliche, nicht so schlimme Schmerzen hatte ich vor ca. 4 Monaten schon einmal. Habe da bei einem Internisten eine Magenspiegelung (leichte Magenschleimhautreitung) und eine Darmspiegelung (ohne Befund) machen lassen. Die Schmerzen damals verschwanden dann wieder recht schnell. Man hat ja immer dieses Gespenst "Krebs" im Hinterkopf, wobei dieses bei uns in der Familie glücklicherweise nicht vorgekommen ist in den letzten Generationenen.

In den letzten Wochen/Monaten mußte ich vermehrt (2 mal) Antibiotika einnehmen wegen einer akuten Nasennebenhöhlenvereiterung.

Schlimm sind die ständigen Krämpfe.

Über eine evtl. helfende Antwort würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Antworten
M^irisxfad


Wie sieht es mit Deinem Blinddarm aus?

Sonst könnten solche Krämpfe auch durch Lebensmittelallergien oder -Intoleranzen ausgelöst werden. Da gibt es einige:

Laktose-, Gluten-, Histamin-, Fruktose-Intoleranz (warscheinlich noch mehr). Hast Du bei bestimmten Lebensmittel schon mal einen Zusammenhang zu den Krämpfen und Schmerzen festgetellt?

Wobei die Reaktion auf ein Lebensmittel nicht immer ziemlich direkt nach dem Essen auftretenmuss; das kann auch Stunden später sein.

[[http://www.libase.de/]]

PCr4oblexmli


Hallo und Danke für deine Antwort,

Blinddarm wurde letztens erst getestet. Alles ok.

Was ich halt nur so komisch finde sind die krampfartigen Schmerzen im Unterbauch, welche sich über den kompletten Bereich ziehen. Auf Druck reagiere ich auch mit Schmerzempfinden.

Bedeutet Durchfall der länger als 4-5 Tage dauert eigentlich etwas schlimmes, oder kann das einfach nur ein normaler Infekt oder sowas sein?

mBonTi50


Antibiotika?

Hi Promblemli,

Vielleicht sind die beiden Antibiotika- Gaben dafür verantwortlich.

Antibiotika unterscheidet nicht zwischen gute und böse Bakterien, sondern killt alles, auch die guten Darmbakterien leiden.

Bei Antibiotika- Einnahmen esse ich immer ein normales Joghurt pro Tag. Deine Darmflora muss sich womöglich erst erholen.

Trinke viel heißes Wasser und iss nichts Blähendes, kein Kohlgemüse und keine Hülsenfrüchte (Erbsen Bohnen Linsen), keine Mich und nichts Fettes.

Gute Besserung und liebe Grüße

PsroJblemxli


Hallo Moni,

aber die letzte Antibiotika Tablette ist nun ca. 3 Wochen her und die Probleme begannen erst vor ca. 2 Wochen und verschlimmerten sich immer weiter. Bis vor ca. 5 Tagen wo der Durchfall begann.

Kann sich das so spät erst bemerkbar machen?

mXo6ni5?0


Re.

Hi Problemli,

eine Woche nach Ende der Therapie könnte es schon noch sein.

Oder du hast dir eine Salmonellen Erkrankung oder was anderes dazu eingefangen.

Versuche genügend zu trinken, z. B. Tee mit Traubenzucker (Dextropur) und Suppen zu essen mit Nudeln, Salzstangerl, immer ein paar Schluck "CocaCola", nicht gleich die ganze Dose, nicht zu kalt.

Wenn der Durchfall länger als drei Tage dauert, gehe zum Arzt. Du verlierst ja auch Spurenelemente.

Gute Besserung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH