» »

Würmer -hilfe!!

kCnud!dlxhasi hat die Diskussion gestartet


-.- also das ist mir ja schon irgendwie peinlich aber naja seit ca 1-2 wochen habe ich diese viecher. ca 1 cm lange weiße ekelhafte viecher. Ich merke tagsüber nichts davon aber abends wenn ich ins bett will oder so kommen die dinger zum "eingang" und nerven da wie blöde... bzw es ist eigentlich immer nur ein einziger... Ich kann so im stuhl nichts entdecken aber ich spüre es ebend... wie kommt man denn zu solchen ekelhaften tieren? Ich meine.. ich bin wirklich sehr hygienisch ich kann mir nicht erklären wie die daher kommen..

nun wollte ich fragen ob ihr irgendwelche naturheilmittel gegen diese dinger kennt weil ich mich nicht unbedingt mit chemischen arztneimitteln zupumpen will...

danke schon mal

Antworten
p@inkl?ady6


hallo

geh mal auf diesen link und les dir alles genau durch...da ist einer der hat dasselbe problem wie du....

[[http://www.planet-liebe.de/vbb/showthread.php?t=80773]]

k`nudd&lh)asi


danke erst mal werds mir gleich durchlesen

SCnuMppi


Meine Empfehlung bei Madenwürmern!

Hallo an alle Wurmgeplagten,

ich kann von dem Gesagten und Geschriebenen hier sehr viel nachvollziehen, denn auch ich mußte mich mit diesem Problem herumschlagen.

Hier nun mein Erfolgsrezept: Ganz ganz wichtig ist es, die Möglichkeit einer Neuinfektion dauerhaft zu unterbinden.

Deshalb sollte man vor Beginn einer Kur zunächst alles gründlich reinigen und waschen. Ferner sollte am Beginn eine Stuhlentleerung stehen (Abführmittel oder Einlauf), um so noch bessere Voraussetzungen für die Wirksamkeit eines Wurmmittels (Helmex etc.), zu schaffen. Erst wenn sich der Körper von dieser Darmentleerung erholt hat und das Gleichgewicht wieder hergestellt ist, sollte man das entsprechende Wurmmittel einnehmen.

Da es kaum Wurmmittel gibt, die 100 % Schutz bieten, zumindest nicht vor einer Neininfektion, liegt danach der Schwerpunkt auf Hygiene und ein vorbeugendes Verhalten. Um Neuinfektionen zu vermeiden, muß dafür gesorgt werden, dass keine Wurmeier mehr über das After, Hände und Mund in den Darm gelangen. Deshalb ist es wichtig, nach einer Stuhlentleerung den Afterbereich zu waschen oder mit feuchtem Toilettenpapier abzureiben und dann mit einer Creme (am besten Penatencrem) einzureiben und auch diese auch ins After einzumassieren (danach unter gut temperiertem Wasser die Hände waschen und die Fingernägel bürsten). Diese Creme ist sehr klebrig und so ist es für die Madenwürmer sehr schwer, diesen klebrigen Schutz zu überwinden. Wenn sie es dennoch schaffen, so legen sie ihre Einer auf dieser Cremeschutzschicht ab, was keinen Juckreiz verursacht und die Eier gut haften läßt, so dass keine weitere Streuung erfolgt und die Eier sich dann gut abwaschen lassen.

Noch besser ist es, wenn man seine eigene Creme herstellt, wie z. B. aus Penatencreme und Knoblauch. Dabei vermengt man Penatencreme mit Knoblauchöl oder Pulver bzw. einem selbst hergestellten Knoblauchmus. Die Creme sollte im Ergebnis sehr stark nach Knoblauch riechen und nicht die besondere Konsistenz von Penatencreme verlieren. Mit dem Einsatz von Knoblauch erhöht man ganz deutlich für die Madenwürmer die Hemmschwelle, in den After vorzudringen bzw. diesen zu verlassen, um dort die Eier abzulegen. Wenn man dies max. einen Monat durchhält, so dürfte man es schließlich geschafft haben (dabei möglichst alle Mitbewohner einbeziehen).

Natürlich sollte man sich immer wieder die Hände waschen, vor allem wenn es ums Essen und Trinken geht. Dies gilt auch in allen öffentlichen Einrichtungen, denn auch hier lauern die Gefahren einer (Neu)Ansteckung.

Noch besser ist es, wenn man seine Essgewohnheiten auf diese Situation einstellt, indem man viel Sauerkraut, Möhren, Zwiebeln, Rohkostsalate, Knoblauch und Fisch zu sich nimmt und dafür den Fleischkonsum reduziert.

Immer wieder nur neue Wurmmittel einzunehmen, dies bietet leider keine Erfolgsgarantie und ist letztlich für den Körper auch nicht gut

Ich habe es dadurch geschafft und so hoffe ich, dass Ihr ebenfalls damit Erfolg habt und endlich ein wurmfreies Leben führen könnt. Noch ein kleiner Trost: ..........Würmer fühlen sich nur in einem gesunden Körper wohl - somit ist dies eigentlich ein gutes Zeichen für die eigene Geundheit. Unstrittig ist jedoch, dass eine gute Gesundheit ohne Würmer entschieden angenehmer und besser ist.

In diesem Sinne viel Erfolg!

Gruss Snuppi

Falls der Artikel doppelt erscheint, so bitte ich um vorab um Verständnis - aber doppelt hält bekanntlich besser.

k;nudd1lhasxi


also bevor ich mich mit knoblauch einreibe geh ich lieber zum arzt %-|

S1nupxpi


Dies sollte man nicht so eng sehen, denn man reibt mit dieser Knoblauchcreme ja nicht nicht große Flächen ein, sondern nur den unmittelbaren Analbereich. Wenn man dann z. B. eine enganliegende 'Unterhose' trägt, die auch die A.-backen etwas zusammen drückt, so riecht man von der Knoblauchcreme gar nichts. Ist aber immer auf jeden Fall besser, als regelmäßig Knoblauchsaft zu trinken, denn sowas riecht man viel stärker durch die Absonderungen über die Haut.

...und zum Arzt solltest du auf jeden Fall gehen, um dadurch mal alles richtig untersuchen zu lassen - evtl. sind noch andere Parasiten im Stuhl. Allerdings kann er Dir im Ergebnis auch nur ein Wurmmittel verschreiben und ein paar Verhaltensmaßnahmen mit auf den Weg geben.

Gruss Snuppi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH