» »

Druckgefühl, Luft-Aufstoßen, Angst, dass es was Schlimmes ist

Ljulamxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hab seit einige Wochen Magenprobleme, vor allem beim Essen. Ich hab das Gefühl, dass ich dabei zu viel Luft mit herunterschlucke und fühle mich sehr schnell voll (so als würde mir Luft und Essen bis in den Hals rauf stehen), auch wenn ich nur wenig gegessen habe. Zusätzlich habe ich ein starkes Druckgefühl im Brustkorb (zwischen Busen und oben drüber) - es tut nicht wirklich weh, gibt mir aber das Gefühlt, nicht richtig Luft holen zu können. Ein bisschen Halskratzen ist auch da, aber ich habe kein Sodbrennen.

Als das Druckgefühl immer stärker wurde bin ich vor vier TAgen zum ARtzt. Er hat meinen Bauch mit Ultraschall untersucht und nichts festgestellt. Nach meiner Beschreibung vermutet er eine Speiseröhrenentzündung und hat mir Protonenpunpemhemmer verschrieben. Davon nehme ich jetzt jeden Tag eine Tablette und es wurde ein bisschen (nur wenig) besser.

Heute habe ich einen Termin zur Magenspiegelung ausgemacht.

Ich habe unheimliche Angst, dass dabei etwas Schlimmes entdeckt werden könnte.

Ein Zwerchfellbruch scheint ja auch möglich zu sein und lebenslange Tabletteneinnahme erfordern.

Ich habe gerade erst die Pille abgesetzt, weil ich mir ein Kind wünsche. Das ist ja dann unmöglich, weil die Tabletten den Fötus schädigen. Hilfe! Ich könnte grad nur noch heulen...

Danke schon mal fürs Lesen und eure Hilfe

Antworten
L(uBcy_


Hi ;-)

ich möchte dir nur sagen mach dir keinen kopf bevor du die diagnose kennst. das mit dem verschlucken von luft haben viele leute, es ist noch lange keine krankheit. und außerdem, es gibt wenig krankheiten, die wirklich unheilsam sind, ich kenne menschen, die was am magen hatten, und nun leben sie beschwerdenfrei und ohne medikamente.

ich denke, daß ein kind auch einem die kraft gibt, um gesund zu sein.

liebe grüsse

Lwulaxma


Optimistisch

Hi Lucy!

Lieben Dank für die aufbauenden Worte! Tut gut, das ganze mal von einer anderen Seite her zu sehen.

Klar - sollte erst mal Diagnose abwarten. Vielleicht steigere ich mich zu sehr rein. @:)

Ich melde mich, wenn ich die Magenspiegelung hinter mir habe.

Ach ja: ist das wirklich so schlimm, wie jeder sagt?

Liebe Grüße

L;ucyx_


Servus :-)

hatte eine magenspiegelung vor 1 monat und habe nichts davon gemerkt. der doc gab mir ne spritze und ich war sofort weg. habe nichts mitgekriegt. als ich aufwachte gings mir sehr gut - ich fühlte mich wie besoffen und mußte über alles lachen ;-)

ich hatte große angst davor, was allerdings dumm von mir war. ich habe viel im internet darüber gelesen was auch nicht richtig ist. es ist wirklich so daß du dabei nichts merkst, falls du dir ne spritze geben läßt. ich habe dem doc gesagt (er hats auch gesehen) wie sehr ich angst hatte und er hat die dosis angepaßt ;-)

man kanns auch ohne schlafspritze machen. da habe ich keine erfahrung mit. habe aber respekt vor solchen menschen.

ich wünsche mir auch ein kind, noch dieses jahr, dafür muß ich wieder auf die beine (auf den magen ;-) kommen.

machs gut,

L=ulaxma


*:) Hi!

Welche Probleme hast du denn mit dem Magen?

Ich wünsch dir gute Besserung, viel Glück für deinen Kinderwunsch und dass du dir deine optimistische, aufbauende Art erhalten kannst :-D

Liebe Grüße,

LCucKy_


Hallo Lulama,

magenprobleme haben meistens mit dem kopf zu tun. es gibt viele menshen die leben mit ner gastritis oder reflux oder sonstwas und wissen und merken nichts davon. warum es so ist, kann dir kein arzt erkären. ich arbeite zur zeit daran, mein leben so zu ändern, daß ich einerseits meine gastritis "besiege", andererseits, dass ich verhindere, daß sie wieder kommt. dafür habe ich vieles aufgegeben - rauchen, kaffee, alkohol (mein begehrtes bierchen :-) und vor allem rege ich mich nicht mehr so wie früher auf.

ich denk mir mittlerweile wenn es die krankheit nicht wäre hätte ich das nie gemacht... und so kann ich mich auf die mutterrolle gut vorbereiten.

habe leider in letzter zeit abgenommen, wenn ich wieder zugenommen hab, ist das mein zeichen, daß es losgehen kann :-)

vielleicht brauchst du auch etwas zeit "für dich und deinen körper", bevor du ihn mit jemandem teilst ;-)

liebe grüsse

LQul\ama


;-)

Kann schon sein, dass das bei mir am Stress liegt. Hab bei einer neuen Arbeit mich mit viel Ärger und Hektik abfinden müssen und fühle mich immer noch ausgenutzt und "verar...". Zum Glück ist das Ganze bis Juli befristet. Im August bin ich dann arbeitslos und kann mich wieder mehr um mich und meine Gesundheit kümmern bis ich im September wieder eine neue Stelle anfang :-)

Hab jetzt schon angefangen, langsamer zu essen, trinke keinen Kaffee mehr. Verzichte sogar auf Obst (wegen der Säure) obwohl ich das so liebe. Das mit dem geliebten Bierchen fällt mir auch schwer. Mein Mann ist heut auf einer Kirchweih, wo eine echt gute Band spielt. Ich hab mich für Sofa und Fernsehen entschieden - will nicht immer anderen beim Bier trinken zuschauen!

Andererseits: wenn wir dann schwanger sind, ist damit auch nix drin. Vielleicht ein gutes Training ;-)

Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute, dass du wieder zunimmst und die Kraft für ein Kind hast :-D

Würde mich freuen, wenn wir in KOntakt blieben!

Liebe Grüße,

LMulaima


*:) hab die Magenspiegelung hinter mir

Hallo!

Hab heute morgen die Magenspiegelung hinter mich gebracht. War tatsächlich nicht schlimm. Leider war ich von der Beruhigungsspritze noch so benommen, dass ich vom Nachgespräch nur noch Ausschnitte weiß.

Aber es ist wohl so, das mein Zwerchfell eine kleine Öffnung hat (der ARzt meint "Zwerchfellbruch" klingt dafür schlimmer als es tatsächlich ist). Ich muss jetzt viel Sport machen, um das Zwerchfell zu kräftigen und 2 Wochen lang noch Tabletten gg die Magensäure nehmen. Und natürlich Diät halten: darf nicht mehr so viel Obst essen, wie früher, muss weiterhin fettfrei kochen und solche Dinge.

Aber er meint, das wär alles halb so schlimm und ich soll mir keine Sorgen machen. Er hat mir sogar Tabletten verschrieben, die ich bei Bedarf nehmen kann, wenn ich tatsächlich schwanger werde.

Jetzt geht's mir schon besser.

Aber eine Frage hätte ich noch: woher kriegt man denn so einen Zwerchfellbruch ??? Was hab ich falsch gemacht? Wie kann mans verhindern??

Würde mich freuen, wenn jemand Antwort wüsste und schreiben würde.

Danke im Voraus.

Liebe Grüße,

LIucyE_


Hallo Lulama,

Glückwunsch zur überstandenen MS @:)

ich hoffe, es geht dir gut.

ich würde mich auch freuen, wenn wir in kontakt bleiben.

meine email ist l.semova@gmail.com

lg

mia[eusTlexin96


@Lulama

Hallo Lulama,

ich habe auch sehr starkes Aufstoßen von Luft und immer einen Druck im Magen. Nur bei mir ist es wohl etwas schlimmer. Habe noch eine Fructosemalabsorbtion und Refuxophagitis. Oft erbreche ich oder die Nahrung kommt einfach wieder hoch ohne Brechreitz. Du hast geschrieben, dass dein Arzt dir Tabletten verschreiben hat. Was sind das denn für welche? Verhindern die die Luft im Magen? Ich habe das nun seit fast 2Jahren und bis jetzt konnte mir niemand helfen. Es hat sich bei mir immer mehr gesteigert. War schon bei sehr viele Ärzten.

LG maeuslein96

L)ulatmxa


Hallo Mäusilein *:)

bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde! War schon lange nicht mehr online. Tut mir leid zu hören, dass es sich bei dir gesteigert hat... Dass die Nahrung wieder hochkommt ohne Brechreiz kenne ich auch. Ich hab's einigermaßen im Griff, wenn ich aufpasse, was ich esse (nichts Saures, keine Pfefferminze, nicht viel, aufrecht essen (am besten im Stehen),... aber das kennst du sicher schon alles :-/ ).

Wie die Tabletten hießen, weiß ich grad nicht, aber ich werd gleich nachschauen, wenn ich wieder daheim bin (nächsten Montag) und dir schreiben. Zur Zeit nehme ich nur noch "Talcit" bei Bedarf. Ich wünsch mir nämlich ein Kind und bei den anderen Tabletten darf man nicht schwanger werden.

Also bis in einer Woche. Ich melde mich garantiert! :)^

Liebe Grüße,

L-ulAama


Tabletten

Hallo!

Also hier die Tabletten, die ich anfangs genommen habe und die auch recht gut geholfen haben: "OMEP" von HEXAL. Die Talcit-Tabletten helfen irgendwie nicht recht, glaube ich (nur Placebo?).

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Liebe Grüße und gute Besserung! @:)

mIaeuslexin96


@lulama

hallo,

für was genau sind die tabletten. gegen den brechreitz? ist schon lange her das ich hier geschrieben habe ;-) wäre ja echt schön wenn das meine probleme etwas lindern würde. habe nämlich schon wieder das ganze wochenende gebrochen :°( .

Liebe Grüße

LBula!mxa


*:)

Hi!

Die Tabletten helfen beide gegen die Ursachen des Sodbrennens, also Druckgefühl im Brustkorb, dass Magensäure samt Mageninhalt :-( die Speiseröhre hochkommt und Sodbrennen selbst. Sie neutralisieren angeblich die Magensäure.

OMEP hat mir sehr gut geholfen. Ich hab sie immer vor dem Essen genommen und dann sehr langsam und wenig gegessen. TALCIT soll man während des Essens nehmen. Sie haben ein bisschen, aber nicht so gut geholfen wie OMEP.

Ich muss aber sagen, dass ich glaube, dass die Tabletten am wenigsten zu meiner Genesung beitragen (glaub ich jedenfalls). Genauso wichtig sind andere Sachen:

- Ich hab vom Arzt eine Liste gekriegt, welche Lebensmittel ich meiden sollte. Und die aufgelisteten Lebensmittel esse ich einfach nicht mehr. Meistens gelingt mir das auch - nur manchmal werd ich bei Orangensaft, Schokolade oder Pfefferminzkaugummis schwach... %-/ Bei mir fördert vor allem Pfefferminz (Kaugummi, Tee, Bonbons...) die Luft im Magen...

- Ich esse sehr langsam und überlegt. Die Beschwerden kamen bei mir auch deshalb, weil ich mir nie Zeit zum Essen genommen hab. Meist hab ich während der Autofahrt mein "Mittagessen" (Obst, Schokoriegel, Breze o.ä.) hinuntergeschlungen oder abends vor dem Fernseher gegessen (mein Fernsehtisch ist niedrig, so dass ich immer gebückt gegessen habe). Als es besonders schlimm war, hab ich im Stehen gegessen. Mittlerweile sitze ich aufrecht am Esstisch und versuche beim Essen lange zu kauen und möglichst ohne Luft zu schlucken.

- Ich bin überzeugt, dass es großteils auch psychisch war. Ich war in meiner Arbeit sehr unglücklich und fühlte mich von meiner Chefin überwacht. Hatte ständig das Gefühl perfekt sein zu müssen - obwohl doch niemand ein Übermensch sein kann, oder? Seit ich arbeitslos bin, bin ich auch gesund. Auch wenn es bei dir nicht die Arbeit ist, die dich "nervt", vielleicht hast du andere Sorgen? Ich würde mal in mich reinhören. Einer Freundin von mir, die Darmprobleme hat (Darmspiegelung etc....), haben Bachblüten geholfen, der psychischen Ursache auf den Grund zu gehen.

Ich hoffe, du wirst bald wieder fit!

Ganz herzliche Grüße :°_

Lulama

WGol.le197x4


Luft im Bauch?? Der Magenschliessmuskel ist undicht oder?

HI,

hat den von Euch einer ne Ahnung woher das kommt?

Ich muss 70-80 mal am Tag Rülpsen, hatte auch schon 2 Magenspiegelungen hinter mir die lediglich eine "gering klaffende Kardia" hervorbrachte. Kann man davon so oft rülpsen müssen?

HAt einer von Euch den das Aufstossen weg bekommen?

irgendwelche Tipps?

DANKE

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH