» »

Schmerzen am Bauchnabel

FRüßl,inqg hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hoffe, einer von euch kann mir einen Rat geben.

Habe seit gestern Scherzen direkt am oberen Bereich des Bauchnabels. Wenn ich dort leicht drücke ist es, als wenn eine Nadel an derselben Stelle hineinschießt. Aua! Gestern hat es sich dann teilweise weiter nach oben verlagert. Heute geht es wieder etwas.

Bin generell recht schmerzempfindlich am Bauchnabel. Ich habe über Appendizitis nachgedacht. Aber ich habe noch Hunger, keine Überlkeit, kein Fieber, kein Nachlassdruckschmerz, ich kann meine Bauchmuskeln auch anspannen, ohne, dass es schmerzt. Aber eben nur nicht anfassen!

Ich dachte, es ist nur eine Art Verstopfung oder so. Hab auch was über Nabelbruch gehört, allerdings hab ich keine Ahnung, welche Symptome dafür Voraussetzung sind.

Hat jemand einen Tip, was das sein könnte, was mit da weh tut??

Danke

Antworten
S2uka1x5


Hi.

Also ich denke deine Schmerzen könnten von einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung) oder von einer Zwölffingerentzündung kommen. Ich selber habe auch öfters eine gastritis und da tut es über dem Nabel weh. Mein Freund hatte mal eine Zwölffingerdarmentzündung und da war es auch die Nabelgegend die ihm Schwerzen bereitet hat. Beobachte es und wenn es nicht weg geht, dann geh einfach mal zum Arzt. Vielleicht hast du aber auch was falsches gegessen womit dein Magen-Darm-Trakt etwas kämpft.

Liebe grüße

Fuü;ßliHng


Danke für deine Antwort.

Ich habe doch etwas Schiss bekommen und bin vorhin zum Arzt. Die fand das Ganze auch misteriös, meinte aber, da ich Hunger habe und es mir sonst gut geht und auch von woanders keine Schmerzen ausgehen, müsse man abwarten. Nach Abstatungen hat sie einen Nabelbruch ausgeschlossen. Ich werde einfach mal sehen was weiter passiert. Sie meinte, es könne sein, dass sich die "Fettschicht" zwischen Bauchinneren und Haut am Bauchnabel verklemmt hat. Das komme vor. Ich solle mich eher bewegen, als liegen oder sitzen. Wenn es sich nicht bessert, solle ich wieder hingehen.

Mal sehen.... hoffe auf Besserung.

LG

F-üßli`ng


Klarheit

Die Beschwerden sind in den Bauch gewandert. Der Arzt hat jetzt bestätigt: Magenschleimhautentzündung. Nur die Frage, wie lange die Abheilung jetzt dauert??

S*ukao15


Na siehst du, jetzt hast du Klarjeit. Also eine Magenschleimhautentzündung dauert bei mir ungefähr eine Woche. Aber ich mußte mich dabei auch an eine leichte Diät halten. D.H. keine Milchprodukte und leichte Kost. Gute Besserung.

LG Suka

Fyüßolixng


Also ich nehme jetzt seit (heute) 5 Tagen ein Medikament, aber ich bin mir nicht sicher, ob das überhaupt hilft.

Und essen kann ich auch kaum was, ohne dass mir schlecht wird. Du hast gesagt, keine Milchpordukte. Das wusste ich nicht. Werds mal ohne Milch versuchen. Und was hast du sonst so gegessen?

S#ukYa1x5


Also ich mußte mich mit Schonkost abfinden. D.H. wie gesagt Milchprodukte, wie Joghurt, Käse usw. meiden, und sonst obst und Gemüse. Hol dir mal in der Drogerie Magen-und Darmtee. Schmeckt zwar nicht sonderlich lecker (bitte ohne Zucker trinken) aber hilft wunder. Ansonsten kann ich dir empfehlen geriebenen Apfel ohne Schale zu essen. Das beruhigt die Schleimhaut. Was hast du denn für ein Mittel bekommen? Ist das gegen Übersäuerung des Magens? Glaub mir es wird sich bald bessern. Probier mal den Tee. So schlimm ist er nicht. Davon wird dir nicht schlecht. Gute Besserung

FGüßl`inxg


Also, den Tee hab ich schon! ;-)

Ich denke mal, es lag an der Milch, die ich weiterhin zu mir genommen habe. Seit ich sie gestern weggelassen habe geht es mir wesentlich besser. Ich habe ein Mittel gegen Übersäuerung bekommen, einen Protonenpumpenhemmer. Leider hat meine Ärztin zwar gesagt, ich solle Schonkost essen, aber was das im Einzelen ist, hat sie kaum gesagt. Im Netz werden dazu unterschiedliche Meinungen vertreten. Dass keine Milchprodukte gegessen werden sollten, war mir absolut neu. Begnüge mich derzeit nur mit Brot ohne alles (bin sonst ein Käseesser und esse nur Biofleisch, das ist aber idR. zu teuer!), Nudeln (Weizen- oder Reis-), Zwieback.

Du hast Gemüse und Obst gegessen:Hab schon gehört, dass einige auch sagen,. man solle das essen. Vielleicht werd ich einfach mal versuchen wie es mir danach geht.

Danke für deine Tips!! :)^ *:)

Siuka1x5


Kein Problem, hab dir gerne geholfen. Ich weiß wie es mit einer Magenschleimhautentzündung ist. Ich hatte sie letztes Jahr fast jeden Monat und da war ich auch um jeden Rat dankbar. Also Apfel ohne Schale wirkt wie gesagt such wunder. Und dann fängst du am besten langsam wieder an mit essen. Also immer mal ne Suppe oder Toast mit ein bisschen Wurst und ganz wichtig Schokolade erst zum schluss. Ich ahtte mal immer kleine Naschphasen dazwischen und dafür hat sich mein Magen sehr gerächt. Also das wird schon. KOPF HOCH. Liebe Grüße

2G63WolvFerinde


Hallo ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen seit einigen wochen sammelt sich in meinem bauchnabel flüssigkeit.. manchmal auch sowas wie gummi .. und das ist so komisch .. und riechen tuts auch schlecht besser gesagt es richt nach "kake" . und ich hab da auch leichte schmerzen ohne es zu berühren drücke ich rein tuts mehr wehh.. bitte helft mir.. was is das ???

Ich hab mein bauchnabel immer gewaschen.. als ich diese flüssigkeit sah.aber nach 2 Tagen kommt sie wieder

Czhronxik


Guten tag leute ,

Ich habe seid kurzem schmerzen im bauchnabel bei berührung!!!

Hatte vor ein paar tagen schwere kisten heben müssen und seid dem tut mein bauchnabel bei jeder berührung stark weh, habe sonst keinerlei andere beschwerden , hoffe auf schnelle antwort und hilfe danke

mfg chronik

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH