» »

Andere Helicobacter-Pylori-Geplagte?

NPelxa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Gibt es hier Helicobacter-pylori-geplagte Leute? Wenn ja, ich würde mich gerne mit euch austauschen!

Liebe Grüße Nela

Antworten
p}eti& 5x7


Hallo Nela,mich hat es auch erwischt wurde bei mir am vergangenen

Dienstag festgestellt

Bye Peti

N<elxa


Hallo Peti!

Wie wurde es bei dir festgestellt? Hattest du Beschwerden?

Liebe Grüße

Nela

NMela


Keine anderen Betroffenen mehr?

pGater-cdee-soxya


Andere Helicobacter-pylori-Geplagte?

Hallo Nela,

ich bin auch ein Helicobacter-pylori-geplagter. Bei mir wurde es vor ca. 1 1/2 Jahren festgestellt. Ich musste zwei Antibiotika-Kuren über mich ergehen lassen. Haben beide nichts genutzt. Bin dann zu einer Heilpraktikerin gegangen. Die hat erstmal eine Darmsanierung an mir vorgenommen (Aufgrund der Antibiotikas und eines Darmpilzes). Ich bin immer noch in einer Langzeittherapie.

Wie sind Eure Symptome? Ich habe fast ständig einen Magendruck. Wie wenn mir jemand vor kurzem in den Magen geschlagen hätte, und ich immer noch meinen Bauch anspannen muss. Mal ist der Druck stärker, mal schwächer. Es gibt auch Tage, da ist so gut wie garnicht vorhanden. Seit ein, zwei Tagen habe ich einen relativ starken Magendruck (Stellenweise krampfartig). Auf jeden Fall ist es total nervig. Wie ist es bei Euch?

Gruss

pater-de-soya

NOela


Hallo pater-de-soya!

Meine Symptome? Übelkeit... Und das meistens von morgens bis abends... Ich habe auch mal Tage dabei, an denen gehts mir echt gut. Ich habe ihn jetzt seit gut 10 Jahren, habe bereits zwei Tripel-Therapien hinter mir und zwei "halbe", weil ich mittlerweile auf Clarythromycin und Amoxicillin allergisch bin.

Welche Erfahrungen hast du bei der Heilpraktikerin gemacht? Kann sie dir helfen?

Liebe Grüße

Nela

kvicsxi


ich hatte sie auch

hallo zusammen,

bei mir wurde auch vor etwa zwei monaten der helicobacter gefunden und zwar mittels magenspiegelung, ich hatte auch ein druck, ein gefühl das essen blieb stecken und drück. mein stuhl wahr breiig und mest wässrig. 3 wochen nach antibiotika ging es mir ganz gut, danach aber wieder nicht so gut. es geht mir aber viel besser als vorher. ach, ja ich hatte schon vor zwei jahren so ein gefühl im magen, kaum beschreibbar, ein komischer geschmack der dann nach oben kam und ich denke ich hatte auch mundgeruch dadurch. meine ärztin hat jetzt ein atemtest durchgeführt, der wan negativ, aber Nela sagte es sei garnnicht zuverlässig. meine augenbraue fielen aus, auch die haare, ich denke sie wachsen jetzt nach. die ärztin meint, vielleicht habe ich ein leaky gut syndrom und will evtl. mit irgenwelchen anderen antibitika versuchen. ich habe zink, vit. e und biotin-deffizit. in allem werde ich etwa wie eine halbverrückte behandelt, da der hb für schulmed. nicht sehr pathogen ist. ich weiss auch nicht ob meine beschwerde (die habe ich massenweise) von hb stammen, aber ich bin sicher nicht gut dran.

pater-de-soya: wie hat man bei dir den hb zum 2. diagnostiziert ?

danke und gruss

MKickqy^1


Hallo,

auch bei mir wurde im Dezember letzen Jahres der Helicobacter durch eine Magenspiegelung entdeckt. Im Januar wurde dann die Triple-Therapie gemacht. Danach ging es mir auch ca. 3 Wochen besser. Aber danach kamen die Beschwerden (Magendruck/Schmerzen) wieder. Mein Arzt meint aber das das nichts mehr mit dem Helicobacter zu tun hätte da er ziemlich sicher mit der Therapie weg ist. Ist es denn möglich diesen auch ohne Magenspiegelung sicher zu diagnostizieren?

ciao

Dagmar

k2icsxi


interessant

auch dir ging es etwa 3 wochen gut und dann wieder schlecht. schon interessant. das sind parallelen. man kann atemtest durchführen oder neu auch stuhl test, wie zuverlässig: ist die frage. mir wurde vom arzt gesagt, atemtest 95% sicherheit. nella hatte andere erfahrung gemacht. habt ihr auch andere parasiten und bakterien untersuchen lassen, oder gezielt nur hb? danke

N3elxa


also ich bin der meinung, die sicherste diagnose geht immer noch über magenspiegelung... der atemtest hat bei mir keinen befund erbracht, erst die ms. der hp hatte bereits eine magenschleimhautentzündung verursacht... besserung ist bis jetzt keine eingetreten...

n~ob`ertx_


Bei mir wurde das im November vergangenen Jahres diagnostiziert.

Beschwerden hatte ich schon lange. Nachdem ich im November

4 mal (helles) Blut erbrochen hatte, wurde ich zur Magenspiegelung

geschickt. Die haben dann Magengeschwür, ausgelöst von

Helicobacter-pylori, diagnostiziert.Es wurde mit einer TripleTherapie

therapiert. Seit Januar ließ sich nichts mehr nachweisen. Habe

aber noch Reflux und Speiseröhrenentzündung, das reicht auch, oder?

Nehme dagegen PPI's bei Bedarf.

NXexla


nobert_

Seit Januar ließ sich nichts mehr nachweisen.

du hast auch keine beschwerden mehr, die auf hp zurückzuführen sind?

Maicxky1


also bei mir wurden keine anderen Parasiten und Bakterien untersucht. Ich hatte wegen diverser Probleme im Dezember eine Magen-Darm-Spiegelung und da wurde dann halt der Hb gefunden. Nach der AB-Behandlung ging es mir wie gesagt ca. 3 Wochen gut und dann ging es wieder mit sporadischen Magenschmerzen los. Außerdem bekam ich plötzlich starkes Sodbrennen das ich vorher noch nie hatte. Dagegen habe ich dann PPI's bekommen.

ciao

Dagmar

n,obrertx_


Nela

Eigentlich die Symptome wie Magendruck und so habe ich

nicht mehr. Aber Sodbrennen und Schmerzen von der

Speiseröhre habe ich immernoch. Das Blut kam ja von der entzündeten Speiseröhre und das Magengeschwür wurde halt bei

der Magenspiegelung und bei dem Atemtest entdeckt.

Jedoch habe ich danach wieder zugenommen; ich hatte

damals auch so was ähnliches wie Magersucht; hatte also

ziemliches Untergewicht, obwohl ich recht viel gegessen hatte.

Und das habe ich jetzt nicht mehr. Also wieder Normalgewicht.

Nun ja, wegen meinem Untergewicht damals, gab es viele

Theorien. Ich glaube, daß von jedem ein bißchen dabei war,

also auch ein bißchen Helicobacter.

NAe"la


Abgenommen hatte ich wegen dem Mistvieh auch schon... Bis runter auf 45 kg... Gerade im Moment macht er mir wieder mal die Hölle heiß... Ich habe tiereische Magenschmerzen und Übelkeit... So schlimm, dass heute mittag an arbeiten nicht zu dneken ist... :-/

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Quadrupel-Therapie?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH