» »

Andere Helicobacter-Pylori-Geplagte?

W ieneurScIhnitzel


Hab auch letztens die Diagnose bekommen. Eigentlich wurde ich nur getestet weil bei meiner Freundin der Verdacht bestand. Sie war negativ und ich positiv. Allerdings war es nur eine Stuhlprobe....also könnte sie es, auf Grund der geringen Trefferquote im Stuhl, ja doch haben.

Bekomme jetzt Amoxicillin 1000mg, Klacid 500mg und als Magenschutz Pantoprazol.

Ich nehme das Zeug heute den 4. Tag von geplanten 7. Komisch ist nur, dass ich seit Tag 2, also der 3. Tablette, erhöhte Speichelproduktion mit oft bitterem Beigeschmack habe.

Mein Vater hatte mal eine Herzmuskelvergrößerung und er sagte, ihm is damals nachts quasi "das Wasser aus dem Mund gelaufen". Könnte bei mir auch der Herzmuskel betroffen sein oder ist eine Begleiterscheinung durch die Antibiotika wahrscheinlich? Zufällig jemand schon erlebt bzw eine Idee?

Danke im Vorraus!

o8lximo


zappelche

hallo, probiere es einfach aus mit dem Brokkoli. Ich werde mir die Kapseln jetzt auch wieder besorgen und dann hauptsächlich morgens nüchtern nehmen etwa ne halbe Stunde vorm Frühstück. Ich hatte weniger Beschwerden nach dieser Kur. Der Heli geht ja nicht weg davon, soll aber angeblich damit in Schach gehalten werden.

Zu Wiener Schnitzel,

es sind starke Antibiotika, die solche Nebenwirkungen verursachen, nehme die Tabletten bis zum Schluss, vielleicht hast du Glück und der Heli ist danach weg

Gruß

Woien)erSochnit"zxel


Ja das mit dem Brokkoli hätte ich zusätzlich machen sollen. Leider kam ich nicht dazu mir einen zu besorgen und zu kochen. Nur die Kaninchen haben was davon bekommen^^

Der bittere Geschmack im Mund ist zwischendurch echt mehr als anstrengend. Mir ist aufgefallen, dass es stärker wird, wenn ich meinen Mund "bewege". Zum Beispiel beim küssen meiner Freundin. An ihr liegts nicht, denn es ist egal wo ich sie küsse, der bittere Geschmack kommt mit der automatischen Speichelproduktion dazu. Widerlich.

Ich hätte vielleicht mehr essen sollen, das hält den bitteren Geschmack nämlich in Schach ;-)

o`limxo


Kurzmeldung Zwischenstand: Pantoprazol nach drei Monaten wieder abgesetzt, Ohrgräusche nahmen zu. Jetzt mache ich eine Kur mit Heilerde. Aus der Drogerie, ich nehme die Kapseln von Luvos, das Pulver ist mir zu unangenehm. Vier Kapseln morgens nüchtern, halbe Stunde vorm Frühstück mit etwas Wasser, dann 5 Minuten auf jeder Seite liegen plus Rücken- und Bauchlage, nannte man früher "Rollkur" damit sich das Pulver an den Magenwänden verteilt. Habe kein Sodbrennen oder Übelkeit. Tagsüber nach Bedarf Lakritz und/oder Talcid eher wenig. Fühle mich gut z.Zt.

WDienerS4chInitzexl


Also mein Helicobacter existiert noch, wurde nach einer Spiegelung festgestellt. Sonst ist mein Magen (bis auf Reflux I) ganz in Ordnung. Jetzt habe ich eine neue Therapie verschrieben bekommen: 5 Tage Pantoloc 40mg + Amoxilan TBL 1000mg. Dann 5 Tage Anaerobex FTBL + Klacid 500mg

Bekam die neuen Rezepte vor Weihnachten, wollte aber erst nach Silvester beginnen. Jetzt nehme ich momentan noch immer den Magenschutz (wie empfohlen) und habe noch nicht mit der Therapie begonnen. Ich hoffe jetzt auf chinesische Medizin, eventuell haben die etwas hilfreiches!?

Oder soll ich es einfach durchziehen und diese Tabletten schlucken? Ich will den Helicobacer ja schon vernichten....

F0ro(dewxin


Hallo Wiener Schnitzel,ich will jetzt nichts zu deinem Reflux sagen, aber du solltest es auf jeden Fall durchziehen und die Tabletten schlucken, denn bei Helicobacter wird dir chinesische Medizin mit Sicherheit nicht helfen.

oolimxo


Hallo

WienerSchnitzel

Dein Arzt hat dir diese Therapie mit Antibiotika und Protonenpumpenhemmer verschrieben, damit hättest du eine gute Chance den Helicobacter für immer los zu werden. Ich kann dir nur zuraten die Tabletten wie vorgeschrieben komplett ein zu nehmen. Nicht mittendrin abbrechen. Die Chinesische Medizin, was immer du da meinst, tötet den Keim nicht, da hat Frodewin recht. Wenn ich hier von Naturheilmitteln geschrieben habe, wie Brokkoliesprossen oder Cystussud u.a. dann deshalb, weil ich meine Magenbeschwerden lindern will ohne dauerhaft Protonenpumpenhemmer wie Pantoprazol nehmen zu müssen. Also mach' diese Therapie und schreib' mal, wie es weiter gelaufen ist.

Gruß

N{ela


Ich schließe mich olimo und Frodewin an :)z

D>is|filWixa


Hallo Ihr Lieben :-) Schön, dass hier wieder mehr los ist :-)

@ Zappelche:

ich hatte bei Amazon in den Rezensionen gelesen, dass es empfohlen wird 2 pro Tag zu nehmen.

Ich nehme seit Monaten Broccomax und Mastic Gum. Leider ist der Helicobacter nicht weg (soweit ich weiß, Magenspiegelung war zuletzt im Sept oder Okt 2012).

ABER: seit dem ich die beiden nehme (1x tägl 2 Tabl. Brocco mit 30mg sulforaphane und Mastic Gum 2x tägl. 2) geht es wesentlich besser. Früher hatte ich ja immer so nen Gefühl in der Darmgegend, was sich für mich anfühlte, als wäre alles entzündet. Das ist komplett weg. Ich hab immer noch meine Bauchschmerzen morgens bevor ich aufs Klo gehe, aber die bin ich ja gewohnt. Und klar hin und wieder auch so mal. Aber nicht mehr durchgehend wie früher. Ich habe ja auch meine Pantoprazol abgesetzt. An sich hätte ich sehr stark Sodbrennen. Woher ich das weiß? Jedes Mal, wenn ich mal wieder vergesse die Tabl. zu nehmen (passiert inzwischen leider ab und an, weil ich immer aufpassen muss, dass ich das Zeug nicht mit meinen Schilddrüsentabl. zusammen nehme und dann gerät es in Vergessenheit :S) kriege ich starkes Sodbrennen. Nehme ich die Tabl. aber ein, geht es mir bezüglich des Magens gut. Also generell konnte ich eine Verbesserung feststellen, weshalb ich die Dinger weiternehme, bis ich eine bessere Lösung gefunden habe.

Heilerde habe ich übrigens 1 x 2 Tabl. genommen und hab Bauchweh und Übelkeit bekommen. Deswegen nehm ich die lieber nicht. Kann aber auch andere Ursachen haben. Also vielleicht verträgt es sich nicht mit den anderen Tabletten oä. Achso im übrigen habe ich mir die Rezensionen zum Mastic Gum zuerst auf Englisch durchgelesen, also die vom englischen/amerikanischen (?) Amazon. Dort hat der Mastic Gum wohl vielen auch gg. den Helicobacter geholfen. Und zum Brokkoli gibts ja auch Studien, die belegen, dass der den auch abtötet. Vielleicht ist das immer individuell. Meiner haust ja schon seeeeeehr lang in mir und ist gegen alles Mögliche resistent. So vielleicht auch gegen diese Alternativen- who knows. Also rate ich dennoch jedem dazu es zumindest mal zu probieren. Was habt ihr zu verlieren? Und wenn es klappt habt ihr euer Wohlbefinden wieder.

Ähm ok, ich schreibe mal wieder endlos 0o also Zappelche, die Besserung hat sich, wenn ichs recht in Erinnerung habe recht schnell eingestellt, aber ich hab wie gesagt auch Mastic Gum + Brokkolikapseln gleichzeitig genommen. Vielleicht ist es ja aber auch besser nur eins zu nehmen? Du kannst ja mal berichten, wie es bei dir so läuft :)

Olimo: super, dass es z.Zt. gut ist :) das freut mich für dich :) Gut, dass du endlich von den Dingern weggekommen bist :)= :-)

T:OFxU


Hallo,

mein Kollege, plagt sich mit einem Helicobacter, jetzt schon mehrere Wochen. Jetzt eine Laienfrage - Was/Wieiviel kann man essen, was sollte man vermeiden ?

lg

Tofu @:)

TiOFU


:)D

Weei=Zexn


Man kann den Helikobacter in 10 Tagen ausheilen. Täglich 500 g Brokkolie leicht dünsten alles andere wie ihr wollt.... bei einer Freundin und bei meiner Mutter hat es funktioniert, da staunt der Arzt :-) ... ich würde halt auch das Fleisch reduzieren und vor allem die Milchprodukte. Der Stoff der darin wirkt heißt Sulforaphan. ich hoffe es liest noch Jemand der Hilfe benötigt.

Alles Gute.

P%inkF>aixry87


Hallo zusammen,

ich habe diesen Dienstag durch eine Magenspiegelung eine Antrumgastritis diagnostiziert bekommen... Und das endlich mal nach 2 Monaten... Wurde auch langsam mal Zeit...ob sie durch HP verursacht wurde, erfahre ich aber Rest am Dienstag.

Da ich Antibiotika nicht wirklich vertrage und echt stark drauf reagiere, möchte ich mir im Falle von HP nicht nächste Woche direkt die Triple-Therapie antun. Wir fahren Das WE nämlich nach Belgien, leider nicht mehr verschiebbar und unter Antibiotika geht das nicht...

Nun habe ich mich nach Alternativen erkundigt und von den Mastic Gum gelesen...noch dazu von einem gewissen Honig (Name ist mir grad entfallen). Könnt ihr mir etwas zur Wirkung, Therapie und Symptombekämpfung sagen? Ich möchte meine Darmflora nicht auch noch zerstören durch diese Therapie und hoffe einfach wirklich auf bewährte Alternativen von euch, bitte bitte!

Liebe Grüße,

Pinky

N;ela


Hallo Pinky,

inwiefern reagierst du denn auf Antibiotika?

Also zum einen ist ja noch gar nicht gesagt, dass du den Heli hast. Vielleicht ist die Gastritis auch anderen Ursprungs. Welche Symptome hast du und in welcher Stärke?

Ich habe selbst den Heli zweimal gehabt und es ging mir so dreckig, dass ich freiwillig insgesamt dreimal die Triple-Therapie gemacht habe (bei einem Mal musste ich sie zweimal machen). Ich selbst habe keine Erfahrung mit Manuka-Honig, Brokkoli und Mastic Gum und die, die ich kenne und das versucht haben, sind dann doch auf die Triple umgestiegen.

Ich denke, du solltest es davon abhängig machen, wie sehr du unter den Symptomen leidest. Und notfalls kann die Triple-Therapie auch bis nach dem Wochenende warten ;-)

Liebe Grüße,

Nela :)*

P,inkF0airy8x7


Liebe Nela,

Antibiotika verursachen bei mir starken Schwindel, so dass ich dann kaum was machen kann...Übelkeit und Durchfall kommen auch dazu...

Also ich muss sagen, dass ich zum Glück keine Schmerzen oder dergleichen habe. Ich habe lediglich Übelkeit, vor allem am Morgen, die dann so über 2 Stunden anhält. Essen hilft manchmal, aber durch die Übelkeit Trau ich mich einfach kaum etwas zu essen.

Ich nehme im Moment nur Pantoprazol 40mg, jeden Morgen eine Tablette. Im Krankenhaus sagen sie, dass es eine "Streifige" Antrumgastritis ist, aber ich kann nirgends was zum Thema "Streifig" finden?!

Mein Freund, der ein absoluter Gegner von Antibiotika ist, sagt auch, dass ich sie nehmen soll und nix ausprobieren soll. Ich hab in beschweren ja bereits seit Anfang August, hatte auch schon mehrmals eine leichte Gastritis, aber nie so lange und ist ist meist von alleine wieder gegangen.... Hab dann weniger und meist nur Toast etc gegessen, aber dieses Mal wurde es besser, ging aber net weg.

Kann ich unter Antibiotika arbeiten gehen? Vermisse meinen Job echt, bin schon die 4. Woche krankgeschrieben :(

Liebe Grüße!

Pinky

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH