» »

Andere Helicobacter-Pylori-Geplagte?

N)ela


ganze zwei oder vier Wochen lang,

Es geht eine Woche lang ;-)

Ich weiß nur, dass die Behandlung eine Kombination aus ein paar wenigen Mitten (2-3) war und eines davon (soweit ich mich erinnere) Wismut als Substanz war.

Hierbei handelt es sich um das so genannte "Ersatzschema", auch Quadrupeltherapie genannt. Diese besteht aus einem Säurehemmer, Wismutsalz, Metronidazol und einem Tetrazyklin (ich hoffe, ich habe das korrekt wiedergegeben :-/). Dies ist das am wenigsten verwendetete Schema, da es eine Nebenwirkungsrate hat von 80%. Gängig sind die beiden Tripeltherapien: Metronidazol + Protonenpumpenhemmer + Clarythromycin oder: Amoxicillin + Protonenpumpenhemmer + Clarythromycin.

MkelisWs!a1982


@nela

hast du diese 7 tage therapie schon gemacht?

weiss jemand ob diese tabletten gut verträglich sind?

N)enla


Melissa

Ja, ich habe beide Tripeltherapien schon hinter mir, und ich habe sie recht gut vertragen, nur auf das Amoxicillin habe ich allergisch reagiert (ich bekam Ausschlag). Mittlerweile bin ich sowohl auf Amoxicillin als auch auf Clarythomycin allergisch... :-/

Gpras-H alxm


wie sehen denn die NW bei einer Quadrupeltherapie aus?

N ela


Grasi

Es sind die schlimmsten NW die es gibt, meiner Meinung nach... Übelkeit, Erbrechen und Diarrhoe... Das sind die, die an erster Stelle stehen... Die NW-Rate liegt bei ca. 80%. Glaub mir, ich würde sämtliche Nebenwirkungen auf mich nehmen, um dann sicher zu wissen, dass der HP mit diesem Ersatzschema eradiziert wird. Aber das (!) werde ich mit Sicherheit nicht in Kauf nehmen, lieber lebe ich ein Leben lang mit dem HP...

GNras-PHaxlm


das kann ich voll und ganz nachvollziehen.... :-x

aber: kann die Übelkeit nicht vom H.P. kommen? ???

Nkela


Meine Übelkeit komt wohl nicht mehr wirklich vom HP. Und die Übelkeit von Medikamenten und die vom HP sind unterschiedlich, meiner Meinung nach...

G2ras-uHalxm


inwiefern unterschiedlich?

ich meinte nur, weil - wenn der HP auch Übelkeit verursacht, ist deine Übelkeit vielleicht gar nicht psychosomatisch...

NGela


ich weiß nicht, vom hp war mir immer irgendwie anders schlecht als von unverträglichkeiten...

mein arzt glaubt nicht, dass die übelkeit noch vom hp kommt...

m1ulSlamaBus0x7


helicobacter pylori

Hallo ich selber habe keine hp doch meine ma ich mache mir echt sorgen und wollte fragen ob verschiedene symptome normal sind : sehr starke Gewichtsabnahme (20 Kg) sie wog 80 und jetzt 60kg!!!meine mutter ist 55 jahre alt und seit einem halben jahr hat sie diese seltsamen stimmungen. Durch ihren gewichtsverlust bekommt sie deprissionen vom feinsten, sie hat keinen hunger mehr und kann einfach auch nicht mehr essen. Außerdem hat sie kreislaufprobleme und starkes Sodbrennen (dagegen nimmt sie Talcid), bei ihr wurden die hp vor etwa drei monaten festgestellt sie bekam einen antibiotika mix (ZACPAC). Doch Besserung ist nicht in sicht jetzt hat sie auch noch eine anemie (zu viele weiße Blutkörperchen) und eine Entzündung an ihen rechten Fuß...sie lacht nicht mehr und is immer schlecht drauf jetzt hat sie auch noch ne erkälltung...

MrissTqrinxa


Hallo Leute!

Bei mir wurde vor Jahren auch Helicobacter Pylori festgestellt.

Am Anfang wusst ich nicht wirklich das ich was habe, da ich die Magenschmerzen, Blähungen und raufkommende Magensäure als normal bezeichnete. Dachte mir halt das hat man halt manchmal!

Duch Zufall oder besser gesagt im Streit hat mir mein damaliger Freund dann gesagt das ich seit einer Weile aus dem Mund rieche.

War natürlich geschockt im ersten Moment, weil man vorher streiten muss das man das mal erfährt.

Hab mich dann aber im I-Net schlau gemacht und bin drauf gekommen das ich vielleicht den Helicobacter Pylori haben kann!

Bin dann gleich zum Arzt, hab mir Blut abnehmen lassen und siehe da es war so, ich hatte Helicobacter Pylori!

Musst dann 3 verschiedene Medikamente nehmen, antibiotika, säurehemmungsmittel u noch eines (tripple therapie nannte man das) und nach dieser Behandlung ging es mit dann sehr viel besser.

Jetzt hab ich nur noch magenschmerzen wenn ich mal zu oft zu fettig esse oder einen über den durscht trinken.

Das einzige was mir noch oft zu denken gibt ist ob ich noch mundgeruch habe,

Oder ich denke halt ich hab es noch, obwohl mir mein umfeld bestätigt das das nicht so wäre.

Wollte nun fragen ob es von euch auch jemanden gibt der Helicobacter in Verbindung mit Mundgeruch hatte, und ob mir jemand auskunft geben kann ob der weg gegangen ist, wieder gekommen ist usw.?

Viele Liebe Grüss MissTrina

wDolbXerdinxger


Hallo

Ich habe auch diesen Helicobakter habe schon zwei Therapien hinter mir eine mit ZACPAC und eine andere hat leider alles beides nicht geholfen mir ist ständig übel wenn ich etwas mehr esse und ich habe richtig Magenschmerzen mal sehen wie das ausgeht muß im neune Jahr eine Stuhlprobe abgeben um zu sehen ob ich noch den HP habe

grüße

kzleiRn_xk


Ich hatte auch vor einem Jahr den Heliobacta und habe auch das ZACPAC bekommen. Hatte ständiges Sodbrennen und einen geblähten Bauch. Also die 7 Tage Therapie waren schon echt nicht schön...habe darmkrämpfe, Durchfall, Blähungen und magenschmerzen bekommen. Aber nach den 7 Tagen wars dann zum Glück vorbei. Allerdings plagt mich seit dem HP (hab mit dem Ding fast 3/4 Jahr gelebt und er hat anscheinend ne menge kaputt gemacht) rein Reizdarm/magen. Hoffe der ganze Kra mfindet mal endlich ein Ende....

GVi[uly0x3


klein_k,

war es direkt nach den 7 tage vorbei mit all der übelkeit etc ???

habe am donnerstag abend meine letzten zacpac tabletten genommen, und mir ist es heute noch immer schlecht, gerade nach dem essen... und der magen schmerzt auch noch.

Nehme noch einmal täglich nexium mups 20mg, aber die helfen anscheinend nicht?!?!

ob es normal ist, dass es einem da nicht gleich besser geht nach einer zacpac therapie?

kann ja leider erst am 2 januar wieder zum arzt..

N_e%lxa


Ich wusste gar nicht, dass mein Faden noch existiert :-o Hab durch Zufall grad mal hiern ins Magen-Darm-Forum reingeschaut ;-)

Also:

Ich bin meinen Helicobacter mittlerweile los! Ich bekam auch zuerst ZacPac, das hat nichts gebracht... Danach wurde eine zweite Tripel-Therapie geamcht. Die hat auch nichts gebracht. Dann sollte nochmal eine erfolgen, die konnte nicht durchgeführt werden, weil ich mittlerweile auf die Scheiß Antibiotika allergisch bin... Ich bekam pro Tag also nur noch 15 mg Lansoprazol, da die Quadrupeltherapie zu nebenwirkungsreich ist. Letztes Jahr im November musste eine Magenspiegelung durchgeführt werden. Dabei kam heraus: Der Helicobacter ist weg!

Ich habe auch keinen Mundgeruch mehr, keine durch ihn bedingten Magenschmerzen und Übelkeit! Ich bin so froh, dass ich ihn los bin!

Übrigens:

In Amerika gibt es eine Behandlung mit Blaulicht. Es wird ein Schlauch geschluckt, durch ihn wird ein weiterer kleiner Schlauch geschoben, an dessen Ende ein kleines Blaulicht sitzt. Mit diesem wird die Magenschleimhaut "bestrahlt". Dies tötet den Keim ab. Diese Behandlungsform ist wohl nebenwirkungsfrei und auch in keinster Weise schädlich für den Magen. In Deutschland ist diese Behandlung noch nicht zugelassen, aber die Studien laufen bereits in vollem Gange.

:)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH