» »

Andere Helicobacter-Pylori-Geplagte?

imna4-_w


@ Miss Trina

Hallo Miss Trina!

Es sind nun schon 3.5 Wochen rum und ich hab immer noch Luft im Magen :-(

Die Blähungen sind aber weg. Warum die Luft nicht rauskommt, weiß ich auch nicht. Ist der Magen noch zu gereizt ???

Mache jetzt eine lactosefreie Woche, mal sehen, ob ich vielleicht doch eine Intoleranz hab.

M.issT_rina


@ Ina-W

Hallöchen Ina-W!

Freud mich von dir zu lesen!

Also das die Blähungen weg sind ist ja schon mal ein sehr gutes Zeichen würde ich sagen.

Vielleicht hast du noch viel Luft weil sich vielleicht durch die Therapie noch alles stabilisieren oder neutralisieren muss!

Ich würde noch einige Zeit abwarten ein paar Wochen vielleicht und sollte sich bis dahin nichts verbessern würd ich noch mal mit dem Arzt sprechen.

Wünsch dir alles Gute!

Lg MissTrina

i+na-xw


Hallo Miss Trina!

Schön, dass du dich gemeldet hast! Ich hoffe, dir gehts gut?

Ich hab nun schon einen Termin beim Doc gemacht - nächsten Di. Mal sehen, was er dazu sagt. Ich möchte sowieso schauen, ob der Heli weg ist. Also, bin schon gespannt. Ich hoffe, ich hab keine Intoleranzen! Ich kann mich ja dann melden und berichten, wenn du möchtest!

Wünsch dir noch einen schönen Sonntag und genieße das herrliche Wetter!

Liebe Grüße Ina

MHiss4TrMina


@ ina-w

Hallöchen Ina-W!

Ja natürlich sollst du mich auf den laufenden halten!

Ist doch eh klar! ;-)

Hoffe das der Heli bei dir weg ist.

Freu mich schon wenn wir uns wieder lesen!

Ein schönes Wochenende!

Lg MissTrina

i)nSa-w


Hallo Miss Trina!

Also, mein Arztbesuch hat mir nicht viel gebracht. Er meinte, ich muss noch abwarten. Und es ist ein gutes Zeichen, dass viele Symptome weg sind. Einen Test auf Helicobacter wollte er jedoch nicht machen. Wahrscheinlich geht er davon aus, dass er weg ist, wenn es mir besser geht.

Er hat mir geraten, einen Test auf Lactose-Intoleranz zu machen. Der Termin ist Anfang April. Bin schon gespannt, was dabei rauskommt. Hoffentlich hab ich keine.

So, das wars erstmal von mir!

Wünsch dir noch eine schöne Woche und frohe Ostern!

Liebe Grüße Ina

M6issOTxrina


@ Ina-W

Hallöchen Ina!

Also ist sich dein Arzt sicher der Helicobacter ist weg?

Also bei mir war es so das ich nach der Behandlung noch einmal eine Kontrolle hatte u da wurde dann noch mal gschaut ob alle Bakterien weg sind!

Aber ich denk mir wenn dein Arzt sagt das ist okay dann wird das wohl so sein!

Gegen die Laktoseintoleranz sollst du dich untersuchen lassen wegen der Blähungen oder und der Luft?

Na bin ich schon gespannt was dabei raus kommt.

halte mich jedenfalls auf dem Laufenden!

Wünsch dir derweilen alles gute und liebe

Ein schönes wochenden

LG MissTrina

ipna-w


Hallo Miss Trina!

Ich hatte gestern den Test auf Lactose-Intoleranz und er war negativ. Bin so froh drüber!

Der Arzt hat gar nicht untersucht, ob der Helicobacter weg ist. Er geht davon aus, weil es mir ja viel besser geht und die Blähungen weg sind.

Na ja, warum im Magen Luft ist, weiß ich auch nicht. Nächsten Fr habe ich einen Test auf Fructose-Intoleranz und hoffe natürlich, dass er ebenfalls negativ ausfällt. Wer möchte schon irgendwelche Intoleranzen haben?

Ansonsten meinte mein Arzt, dass der Magen Zeit braucht, um sich zu erholen. Ich vertrage mittlerweile auch mehr als früher. Vielleicht braucht er wirklich nur ein bißchen Zeit.

Wie geht es dir?

Ich wünsch dir noch ein schönes Wochenende! Meld dich mal wieder!

iInax-w


Hallo Miss Trina!

Ich hab mich zu früh gefreut. Habe eine Fructoseintoleranz, deshalb immer noch die Beschwerden. Wurde am Fr diagnostiziert und ich muss es erstmal verdauen!

Liebe Grüße

Ina

d!ianWa b


Hallo zusammen,

ich habe mir schon einige Beiträge hierzu durchgelesen.Ich selbst bekam am Donnerstag die Bestätigung, dass ich HP positiv bin.Bekam daraufhin ZacPac verschrieben.Möchte morgen damit anfangen.Konnte mich bisher noch nicht dazu durchringen.Ich lese hier oft was von Erbrechen, Magenkrämpfe,Durchfall,ect.In einem anderen Forum hatte ich gelesen, dass die Leute während dieser Therapie Ausschlag bekamen.Wie war das bei Euch.Hattet ihr währenddessen Ausschlag oder danach?Und habt ihr das Präparat dann zu Ende genommen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke Diana

N{ela


Hallo diana!

Ich hab die Medikamente damals eigentlich gut vertragen. Nur bei der letzten Triple-Therapie habe ich auf das Amoxicillin mit Ausschlag reagiert, aber erst gegen Ende. Es war aber nicht soo schlimm, es hat auch nicht gejuckt.

Ich lese hier oft was von Erbrechen, Magenkrämpfe,Durchfall,ect.

Das hab ich im Vorfeld auch gelesen, aber mal ganz ehrlich: Ich hätte das alles in Kauf genommen, wenn nur der blöde HP hinterher verschwinden würde. Und was soll ich sagen? Mir war zwar während der Behandlung etwas schlecht, aber den HP, den hab ich besiegt! Und dafür hab ich die NW akzeptiert.

:)*

dNianxa b


hallo nela,

danke für deine antwort.ich hatte schon mal wegen einer blaseninfektion ein penicillin nehmen müssen.darauf reagierte ich dann mit ausschlag, weiss aber nicht ob es in dem sinne ein penicillinallergie war.deshalb traue ich mich nicht so richtig das zac pac zu nehmen.ich habe schon zig beiträge gelesen und weiss immer noch nicht was ich richtig mache.mit durchfall und krämpfen kann ich leben als NW.vielleicht sollte ich morgen nochmal meine ärztin anrufen?!

o@rch;ide8enbluetxe


Hallo,

ich habe im Katalog von Supplementa gelesen, dass Brokkoliextrakt beim Helicobacter helfen soll. Selbst ausprobiert habe ich es aber noch nicht. Aber vielleicht wäre es ein Tipp für Euch.

G-abryieSl5la-34


Ja...Broccoli sollen die Bakterien nicht mögen. Das habe ich auch gelesen. Ich habe im Juli eine Magenspiegelung durchführen lassen und ich hatte neben Magengeschwüren eine veränderte Magenschleimhaut, die recht stark angegriffen war. Mich plagen seit meinem 15. Lebensjahr Magenschmerzen, so dass ich kaum noch atmen konnte. Ein metalliger Geschmack im Mund ( meistens morgens). Und Blut habe ich auch gebrochen. Nach der Zac Pac Therapie sind meine Beschwerden weg. Ich habe keinen Hunger mehr auf Schokolade..;o)))...Wenn das kein gutes Zeichen ist..Ich muss noch eine Spiegelung machen lassen um zu sehen, ob die Bakterien weg sind, denn einen Atemtest gibt es nicht mehr.

PPreJtende7r007


Hallo, habe mich aus Notwendigkeit mit dem Thema HP beschäftigt.

Dabei bin ich über dieses Forum gestolpert und habe einige Gleichheiten gefunden.

Ich leide seit EWIGKEITEN an Reizmagen/Reizdarm kann nicht alles essen, mir bekommen Nahriúngsmittel mal und mal nicht. Sehr eingeschränktes Leben..... :-(

Nun habe ich seit ca. 3/4 Jahr Magenbrennen, Magenschmerzen, kein Appetit auf Schokolade (ICH BIN EIGENDLICH EINE NASCHKATZE). Angefangen hat es mit Sodbrennen und Rückfluss beim Liegen. Bin Nachts aufgeschreckt, weil mir die Magensäure in den Mund lief. Dann kam Magenbrennen, Wenn ich ess, dann habe ich für kurze Zeit Ruhe, trinke ich Milch, habe ich Ruhe, Esse ich Hustenbonbons mit japanischem Minzöl, habe ich Ruhe. Teilweise habe ich mal 2 Tage Ruhe ohne was zu tun, dann bin ich dankbar, dass ich Bäume ausreißen könnte.

Ich will, da ich panische Angst vorm Schlauch habe, den Schnell-, Blut-, oder Stuhltest machen.

Obwohl ich fest der Meinung bin, der Körper hilft sich selbst, bin ich hier an einer Grenze und bekomme es nicht selbst in den Griff. Es wird auch nicht schlimmer, bleibt eigendlich immer auf einem Level. Nervt aber tiiiiierisch!! NUN VERMUTE ICH, DASS MICH DIESES FIECH (HP) ANGEFALLEN HAT....!?? Ich werde hier mal weiterlesen, berichten und Broccoli essen.... :)^!!

Viele Grüße an die Magenfraktion

Slebagstxi


Hallo ihr lieben!

Ist ja wirklich hochinteressant wieviele Leute solche Beschwerden haben.

Mir selbst geht es auch nicht so dolle. Seit 4 Monaten plage ich mich mit seltsamen Beschwerden ab. Wurde schon mit Omeprazol auf akute Magenschleimhautentzündung behandelt. Half aber nix.

Dann beim Gastroentorologen nur Ultraschall und Lactosetest (negativ). Magenspiegelung oder Darmspiegelung wollte er aufgrund des Ultraschalls nicht machen. => Diagnose Reizdarm.

Mittlerweile mache ich zweimal täglich autogenes Training. Dreimal die Woche 1 Stunde Nordic Walking und esse sehr ballaststoffreich (viel Vollkorn).

Komischerweise plagen mich immer wieder ähnliche Symptome: extremes Völlegefühl obwohl nichts oder fast nichts gegessen. Blähungen habe ich auch schon seit Jahren. Dazu kommt, dass ich an manchen Tagen häufig auf Toilette muss (3 bis 4 Mal in kurzen Abständen). Ist dann meist nur Brei und stinkt ziemlich. Ich führe auch schon seit 2 Monaten ein Tagebuch in das ich alles notiere was ich gegessen habe. Daher glaube ich nicht an Intoleranz (Fructose oder Histamin). Ich kann halbetafelweise Schoko futtern und Rotwein trinken und habe keine Beschwerden. Dann gibts wieder Tage wo ich alle diese Beschwerden habe (wie heute z.B.) und kann mir nicht erklären woher. Ach ja, Mundgeruch habe ich auch, denke ich. ( ich frag mal meine Frau |-o)

Die Sache mit dem Reizdarm kommt mir auch etwas spanisch vor. Ich habe eigentlich kaum Stress im Job. Familiär gabs zwar einige Veränderungen in den vergangenen Jahren, aber das hat mich bisher nie so belastet.

Könnte das auch eine Helicobacter Infektion sein?

Liebe Grüße an alle Leidgeplagten,

Sebasti

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH